Xbox Series S: Keine Xbox One X-Verbesserungen bei abwärtskompatiblen Spielen verfügbar

Kommentare (258)

Die Xbox Series S wird einen geringeren Arbeitsspeicher als die Xbox Series X und auch die Xbox One X zu bieten haben. Dadurch wird man auch bei der Abwärtskompatibilität einige Kompromisse eingehen müssen.

Xbox Series S: Keine Xbox One X-Verbesserungen bei abwärtskompatiblen Spielen verfügbar
Mit der Xbox Series X und der Xbox Series S wird Microsoft im November zwei Varianten der Next-Gen-Konsole auf den Markt bringen.

Vor kurzem kündigte Microsoft offiziell die Xbox Series S als eine alternative, kleinere und vor allem günstigere Version der kommenden Next-Gen-Konsole der Redmonder an. Im Vergleich zur Xbox Series X wird man jedoch auf etwas Leistung verzichten müssen, was bereits von einigen Entwicklern skeptisch beäugt wurde.

Der geringere Arbeitsspeicher sorgt für Einschränkungen

Ihrer Aussage nach könnte der geringere Arbeitsspeicher zu Problemen führen, da man die hauseigenen Spiele sowohl für die Xbox Series S sowie die Xbox Series X optimieren muss. Nun ist ein weiteres Detail bestätigt worden, dass so manchem Käufer ein Haar in der Suppe sein könnte.

Nachdem Digital Foundrys John Linneman mitteilte, dass die Xbox Series S nicht in der Lage sein wird die Xbox One X-Verbesserungen der abwärtskompatiblen Xbox- sowie Xbox 360-Titel abzuspielen, bestätigte Microsoft diesen Umstand. Die Xbox Series S wird lediglich 8 GB RAM zu bieten haben, während die Xbox One X 9 GB RAM an Bord hatte. Aufgrund dessen werden die 4K-Verbesserungen der klassischen Spiele nicht mit der Xbox Series S umsetzbar sein.

Mehr zum Thema: Xbox Series S – Zu wenig RAM – Speichersituation laut Entwickler ein Problem

Jedoch wird die Abwärtskompatibilität der Xbox Series S mit einem verbesserten Texturfilter, höheren und konstanteren Bildraten, schnelleren Ladezeiten und automatischem HDR daherkommen, wie ein Firmensprecher von Microsoft bestätigte. Das folgende Statement wurde gegenüber Video Games Chronicle abgegeben:

„Die Xbox Series X wurde entworfen, um die erschwinglichste Konsole der nächsten Generation zu sein und damit man Next-Gen-Spiele mit 1440p bei 60 fps spielen kann. Um die qualitativ hochwertigste Erfahrung der Abwärtskompatibilität zu liefern, die auch der ursprünglichen Intention des Entwicklers entspricht, nutzt die Xbox Series X die Xbox One S-Version der abwärtskompatiblen Spiele, während ein verbesserter Texturfilter, höhere und konstantere Bildraten, schnellere Ladezeiten und ein automatisches HDR angewandt werden.“

 Die Xbox Series S wird ebenso wie die Xbox Series X am 10. November 2020 in den weltweiten Handel kommen. Während die Xbox Series X 499 Euro in der Anschaffung kosten wird, kann man sich die Xbox Series S bereits für 299 Euro nach Hause holen. Die Vorbestellungen werden ab dem 22. September 2020 möglich sein.

Quelle: WCCFtech

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. ichstehzurx1 sagt:

    und zum tehma audio, was dir ja auch so am herzen liegt mit deiner beweiskraft : pcgameshardware.de/Xbox-Series-X-Konsolen-268616/News/3D-Audio-analog-zu-PS5-1353261/

  2. ichstehzurx1 sagt:

    oder noch mehr "vorteile" durch tempest gefällig?:
    chip.de/news/Microsoft-macht-es-vor-Neue-Xbox-Konsole-kommt-wohl-mit-Dolby-Vision_182969617.html

  3. Baran sagt:

    Ichstehzurx1 heul leise

  4. Baran sagt:

    Yberion heul leise

  5. redeye4 sagt:

    @ichstehzurx1
    Genial wie du zwei Artikel verlinkst welche die Tempest Engine in keinster Weise im Nachteil sieht. Der erste Artikel besagt das MS für die XBox auch eine 3D Audio Engine benutzt. Ob sie besser ist, wird sich zeigen.
    Und der zweite Artikel beschreibt Dolby Vision welches nix im Audiobereich bewerkstelligt. Da geht's um HDR. Gratuliere. Keiner dieser Artikel lässt die Tempest Engine schlecht aussehen. X)
    Man weiß auch noch gar nicht was Sony alles unterstützt an Formaten. Aber Hauptsache lästern.

  6. Grinder1979 sagt:

    ist ja wie im Bürgerkrieg... Hört doch auf.

  7. DerCommander sagt:

    Und da zerlegen sich die Xbobbies mit ihren eigenen Quellen und Links im Alleingang selbst, spektakulär.

    Hirnpupsers zu verbreiten ist eine Sache, sich dann mit den eigenen Links ein Bein zu stellen nochmal ne ganz andere Hausnummer.

    Anderen vorzuhalten, sie könnten angeblich nicht lesen, ist dann genau mein Humor.

    Ganz klar.

  8. H-D-M-I sagt:

    Mannomann... dass die Play3-Community bekannt ist, die schlimmste und bekoppteste von allen zu sein, braucht man ja nicht nochmal an dieser Stelle zu erwähnen.
    Hier wohnen eh nur Kinder und "Möchtegern-Experten" bei, die sinnlosen Quark von sich geben. Man siehe sich zum Beispiel den Moonwalker an.
    Was nervt ist, dass Ihr Spinner zu Beiträgen NIEMALS fachgerecht, vernünftig und friedlich reden bzw. diskutieren könnt. Es ist definitiv PEINLICH, dass ich als alter Gamer von der alten Schule mit Idioten umgeben bin, die angeblich das selbe Hobby teilen.
    Lasst MS mit der XBox deren eigenes durchdachtes Ding durchziehen, so wie es Sony ebenfalls tut. Wenn man als detscher Sony-Fanboy nicht erkennen will, dass MS ebenfalls teils sehr gute Spiele und Konsolen hervorbringt, tut mir zwar leid. Jener sollte dann aber nicht dumme Kommentare loslassen und andere nieder machen, wie toll sein eigenes Lager so ist.
    Wenn man hier diese ganzen Spinner mal aussieben würde, sähe die Community halbwegs ansehnlich aus, mit der man Spaß haben könnte. Der Rest sollte die Hauptschule erstmal zuende machen und sich vorerst nen anderes Hobby suchen, was nicht zu Aggressionen etc. führt.

1 2