Xbox Game Studios: Nach Bethesda – Microsoft offen für weitere Übernahmen

Kommentare (142)

Anfang dieser Woche gab Microsoft die Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks bekannt. Wie führende Köpfe des Redmonder Unternehmens verlauten ließen, sind weitere Übernahmen nicht auszuschließen.

Xbox Game Studios: Nach Bethesda – Microsoft offen für weitere Übernahmen
Xbox Game Studios: Weitere Übernahmen werden nicht ausgeschlossen.

Anfang der Woche ließ Microsoft die sprichwörtliche Bombe platzen und gab die Übernahme des US-Publishers Bethesda Softworks bekannt.

Durch die rund 7,5 Milliarden schwere Übernahme sicherte sich Microsoft Studios wie id Software, MachineGames oder die Arkane Studios sowie bekannte Marken wie „The Elder Scrolls“ oder „Fallout“. Trotz des kostspieligen Kaufs von Bethesda Softworks steht Microsoft der Übernahme von weiteren Studios, mit denen die Xbox Game Studios verstärkt werden könnten, laut eigenen Angaben offen gegenüber.

Bethesda Softworks bleibt „halb unabhängig“

„Man kann nicht eines Tages aufwachen und sagen: Lass mich ein Spiele-Studio aufbauen“, kommentierte Microsofts CEO Satya Nadella die aktuelle Entwicklung rund um sein Unternehmen und die Übernahme von Bethesda Softworks. Daher wird Microsoft weitere Übernahmen in Betracht ziehen, um in der Lage zu sein, sich hinsichtlich der Inhalte und der angesprochenen Zielgruppen noch breiter aufzustellen, als es in den vergangenen Jahren der Fall war.

Zum Thema: Xbox: Microsoft übernimmt Bethesdas Mutterkonzern Zenimax Media – Doom, The Elder Scrolls und mehr

Wie Phil Spencer, das Oberhaupt von Microsofts Xbox-Sparte, ergänzte, wird Bethesda Softworks unter dem Dach der Xbox Game Studios zukünftig „halb unabhängig“ agieren. Laut Spencer sei es nicht das Ziel, den Publisher fest in die internen Strukturen zu integrieren.

„Wir werden immer nach Orten suchen, an denen es diese Gemeinsamkeit von Zweck, Mission und Kultur gibt. Wir werden immer versuchen, anorganisch zu wachsen, wo es sinnvoll ist“, führte Nadella abschließend aus.

Quelle: CNET

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. Kasak sagt:

    wie hier leute ausreden fuer ne firma sucht die den markt leer kauft fuer leute wie euch sollte der gp danach nen 100 im monat kosten

  2. Saleen sagt:

    Microsoft errichtet hier eine Monopol Stellung als Netflix der Gaming Industrie und die Leute feiern das.

    Ich werde weiterhin eine Playstation kaufen solange diese noch produziert wird und es bleibt auch weiterhin meine Main Plattform doch kann ich das nicht gut heißen was aktuell in der Gaming Branche passiert.

    Sehe das alles sehr skeptisch....
    Auch ein Sony hätte ich das übel genommen aber diese investieren in Zeit Exklusivitäten und Hauseigenen Studios.

    Microsoft buttert sich mit Geld durch die Welt und möchte Sony unbedingt von Markt fegen.
    Wenn das passiert ist Ende in Gelände mit hochwertigen Spielen wie Part 2 und Horizon.

    Dann gibt es Games wie am laufenden Fließband die unbedingt Gewinn machen müssen damit sich der Game Pass rentiert...
    Wenn das nicht so ist werden die Games aus dem Sortiment geschmissen und es gibt keine Fortsetzungen von Spielen die man lieb gewonnen hat. Ähnlich wie in Falle von Netflix....
    So sieht das aus......
    Der fade Beigeschmack bleibt.
    Ich feier den Game Pass absolut nicht sondern sehe das extrem kritisch.

    Das Hobby Gaming verändert sich in einer Richtung die mir nicht gefällt

  3. Squall Leonhart sagt:

    @Saleen
    Mir gefällt diese Entwicklung auch ganz und gar nicht. Microsoft hätte Sony bestimmt schon gekauft wenn es dad Kartellamt zulassen würde. Mit jedem Mittel die Konkurrenz ausschalten lautet die Devise bei M$. Deswegen hoffe ich sehr das Sony ins finanzielle Risiko geht und ein Major Studio wie Square Enix akquiriert.

  4. Benwick sagt:

    Vielleicht verkündet Sony da ja was auf der Tokyo Game Show. Wann ist Sony denn dran?

  5. Saleen sagt:

    @Squall

    Sony könnte in dieser Generation in die Krise kommen und ich denke nicht, dass ein Major Deal das unterbinden könne.
    Die stehen einem Game Pass gegenüber was die Leute so unglaublich hart feiern und einem Konzern gegenüber, die mit Leichtigkeit Geldscheine liefern dank Kriegskasse und Co.

    Für Sony wird das eine richtige Herausforderung sein. Noch schlimmer als damals bei Sega und Nintendo.

    Die müssen sich was einfallen lassen....
    Und die Finanziellen Mittel sind stark begrenzt.

  6. Saleen sagt:

    Früher oder später wirst du noch froh sein wenn Sony ihre Spiele liefern kann bevor die Fließband Produktion von Microsoft beginnt.
    😉

  7. ResiEvil90 sagt:

    Microsoft macht momentan verdammt viel richtig! Das das gerade hier nicht auf Gegenliebe stößt verwundert nicht. Finde es aber immer wieder Amüsant wie hier die krassen Sony Boys sich alle mögliche schlechten Szenarien aus den fingern saugen. Und das obwohl Sony Europa beim release der Konsole nur als Rest der Welt bezeichnet.

  8. Darkbeater1122 sagt:

    ResiEvil90 ich bin für alle 4 Lager ^^
    und merjeta77 fast das gleich kann ich bei ps4 behaupten aus meiner Sicht mal abgesehen von den Spielen, wo Microsoft wirklich grade schwächer ist.

  9. sAIk0 sagt:

    @Peterlustig
    Welches Erwachen? Ich sehe immer noch keine interessanten Exclusives bei Microsoft... Lediglich einen abscheulichen Versuch sich welche anzueignen. Nur was bei Microsoft am Ende dann so rauskommt, das kennt man ja 😀 Ich sehe das nachwievor entspannt und hoffe, dass Sony nicht mitzieht bei solchen Aktionen. Die sollen sich weiter drauf konzentrieren qualitativ hochwertige Games zu produzieren, ohne den Druck einen Billigpass füllen zu müssen. Dann regelt sich das schon von alleine. Wie bisher eben auch 😉

  10. FSME sagt:

    Von Sony als Resterampe der Welt bezeichnet werden und trotzdem die PS5 feiern. Das können nur Fanboys. 🙂

    Ich hoffe auf einen weiteren Deal nicht ganz so groß wie ZeniMax aber Square Enix oder FromSoftware vielleicht auch CD Projekt Red darf es gerne sein.

  11. mps-joker sagt:

    Die scheinen es wohl jetzt echt ernst zu meinen. Kaufen jetzt wie blöd Studios ein. Naja das wird definitiv dafür sorgen, dass mehr Leute MS Produkte nutzen. Aber ob das der Spielebranche gut tut glaube ich nicht. Wenn es so weiter geht, wird MS wohl der Größe Spieleproduzent werden. Aber so eine Entwicklung kann nicht gut sein

  12. Lox1982 sagt:

    Ich hab jetzt einen PC und hab mir XSX und PS5 fürs Wohnzimmer bestellt aber Microsoft übertreibt es irgendwie ob das alles für den Markt am Ende so gut ist ist die Frage 🙂
    @sAIk0

    Am Ende Teilt sich der Markt zwischen MS und Sony auf und es gibt nichts mehr freies , das wäre gar nicht so gut an sich 🙂

  13. Eloy29 sagt:

    Wo hat MS denn Games, bisher alles nur laue Luft und Bethesda passt ob der MP Ausrichtung ihrer Titel perfekt zum Game Pass , der preislich auch noch um einiges weiter steigen wird. Es wird sich jetzt alles unter den Nagel gerissen und wenn ich hier so Hohlautomaten wie FSME, oder Peterlustig lese sage ich , geht zu den Seiten wo der andere Grüne Abschaum sich selbst befriedigt auf den Game Pass und insgesamt der tollen Firma Microsoft. Ich bleibe Sony treu und für so welche wie euch sage ich nur seht zu das ihr hier wegkommt.

  14. samonuske sagt:

    Wieso wer sollte deiner Meinung der größte Spieleproduzent sein,Sony !? Beide nehmen sich doch nicht viel und bis auf die wenigen Exclusiv Titel von Sony,bietet die Konsole auch nicht viel mehr. Eventuell wird sie genau so laut wie die Pro dann heißt es äh gute Nacht! Und durch die Pro haben sie schon sehr viele verkrault,kenne da nicht wenige die sich wegen der Pro Katastrophe nun eine Box kaufen wollen,verständlich da es bis auf die paar Exclusiv Titel wo LOU2 nicht mal mehr sooo gut war. Alle anderen Spiele wie Witcher u Co auch auf der Box gibt!

    Ich selbst denke auch über einen kauf der Box nach und wenn einmal ein GoTsushima wieder geben sollte,dann gönne ich mir die PS5 mal, wenn sie einen 100 oder so weniger kostet.Aber jetzt zum Start hin ,wo beide Parteien nicht wirklich Interessantes Exklusives bieten können -ein Halo u Co Interessieren mich genau so wenig wie ein Lineares GOW,-werde ich zur Box EVT greifen. In naher zukunft wie gesagt kann ich mir vorstellen wieder eine PS zu kaufen,aber bis dahin werden wohl einige Interessantere Spiele kommen müssen ! Als jemand der spiele ala Witcher gerne zockt also Multiplattform Titel,finde ich die Box mit ihrem großen Lüfter viel Interessanter. Jetzt können die Fanboys einen Gelegenheitsspieler wieder mehr zerreißen,weil sie ihre Weltanschauung nicht teilen. Denn ja ich bin Gamer und kein FANboy der auf Konsolenkrieg steht,bei mir stehen Spiele im Vordergrund.

  15. Squall Leonhart sagt:

    @FSME
    Träum weiter als ob sich japanische Unternehmen von einer US Firma kaufen lassen. Ich muss dich enttäuschen dafür sind Japanische Publisher zu patriotisch, Geld ist nicht immer ein Totschlag Argument.

  16. TemerischerWolf sagt:

    @Benwick Ich habe ebenso Stadia getestet.^^
    Sorry, aber bei 2,4 Ghz WLAN hatte PS Now die einzig spielbare Performance...da konnte man die beiden Konkurrenten vergessen. Wobei man eben klar sagen muss, dass bei 5 Ghz WLAN Stadia klar am besten abgeschnitten hat...reicht das aber aus irgendeinem Grund zB nicht ins Wohnzimmer ist man quasi auf 2,4 Ghz WLAN angewiesen.
    Lange Rede kurzer Sinn, mich hat die Performance von PS Now positiv überrascht.^^

  17. TemerischerWolf sagt:

    @Squall Vielleicht gibt's ja dann eine Allianz als Antwort auf Microsoft.^^

  18. Squall Leonhart sagt:

    @ TemerischerWolf
    Das wäre noch besser eine starke Partnerschaft mit Apple oder Disney wäre cool. Dann würde Sony ein paar finanzielle Freiheiten mehr haben =)

  19. mps-joker sagt:

    @TemerischerWolf da ich weder Stadia noch PS now nutze kenne ich mich da nicht wirklich aus. Aber könnte das daran liegen, dass Stadia auch 4k inhalte unterstützt und dadurch mehr Datenmengen benötigt als PS now, das glaube ich nur eine Auflösung von 720p nutzt

  20. Benwick sagt:

    @Temerischer Wolf
    Interessant. Habe ich genau Gegenteiliges erlebt:

    Stadia habe ich zum Release für 3 Monate getestet und buche mir aktuell alle 6 - 8 Wochen mal wieder einen Pro Monat und das läuft alles schnell und annähernd komplett lagfrei.

    Bei XCloud habe ich erst die Alpha getestet, da gab es hin und wieder ganz zu Beginn einen Ruckler, aber seit etwa 4 Wochen überhaupt keine Probleme mehr.

    PSNow hatte ich vor einem halben Jahr getestet und gerade der Inputlag und die Performance in Verbindung mit einem Bild, das teils wirkte, als würde ein leichter Grauschleier drüber liegen, hatten mich dann doch etwas abgeschreckt.

    Vielleicht hat sich da ja mittlerweile etwas dran geändert.

    @Squall
    Pass auf, was Du Dir wünschst! Bei Apple und Sony gibt es viele Überschneidungen im Markt.

    Apple würde vermutlich Sony eher schlucken, als eine Partnerschaft in Betracht zu ziehen.

  21. clunkymcgee sagt:

    Was hat MS jetzt vor? Wollen sie die Welt kaufen und dann ein Monopol erschaffen?
    Sympathisch geht anders. Wer sowas noch lautstark feiert, der ist kein Gamer 🙂

  22. kaluschnikop sagt:

    Ich hoffe das MS es nicht schafft weitere wirklich große Publisher aufzukaufen. Das wird nachhaltig der Branche schaden. Mir egal ob Sony oder MS oder irgendwann Google, amazon und Co. In der Gamingbranche herrscht eh schon eine eher oligolpolistische Situation in der wenige Anbieter eine riesige Masse an Gamern unterhalten. Der Trend geht auch in der Gamingindustrie immer mehr ins digitale rein und wird schlussendlich da landen wo die Musik- und Filmindustrie schon seit Jahre ist. Bei Streamingdiensten die eine schier unendliche Bibliothek auf Abruf bereitstellen. Diese Entwicklung lässt sich glaube ich kaum mehr vermeiden. Das wird zwar nicht in den nächsten Jahren passieren, aber es kommt, da bin ich sehr sicher. Und wenn MS zu diesem Zeitpunkt noch ein paar mittelgroße und den ein oder anderen großen Fisch ins Boot holt, dann werden sie beinahe eine monopolartige Stellung haben. Sind die Abozahlen erstmal auf einem hohen Niveau, steigt der Preis des GP an und da kein Konkurent groß dagegen halten kann, kann MS machen was sie wollen. Läuft bei Netflix oder Prime genauso, wie weiter oben beschrieben, die Preise haben im Vergleich zum Start deutlich angezogen, aber die Leute die dann abspringen sind marginal. Und da zu dem Zeitpunkt dann möglicherweise noch einige anderen langjährige und beliebte Marken dann Xbox und dann GP exklusiv sind, wird spätestens da Sony mit 2-3 exklusiven Games im Jahr da keine nennenswerte Konkurenz mehr sein.

  23. TemerischerWolf sagt:

    @mps Habe damals natürlich auch die verschiedenen Auflösungen getestet. Wobei man auch sagen muss, dass Stadia ständig weiterentwickelt wird, so kann man mittlerweile auch ohne Controller mit dem Handy zocken...aber ob das Spaß macht muss jeder selbst wissen.^^

  24. P-Zilling83 sagt:

    Ja super. Kauft doch den ganzen laden leer. Microschrott

  25. Benwick sagt:

    @clunkymcgee
    Bleib locker! Das waren zwar auf einen Schlag 8 neue Studios, aber ihr tut ja gerade so, als ob MS die gesamte Gamingindustrie aufgekauft hätte.

    Wie viele Studios gibt es weltweit? 500? 1000? Da ist noch viel Raum!

  26. Fay le Fay sagt:

    @ merjeta77
    Also ich fass mal zusammen.spiele von Xbox sind shit, der Controller ist shit und das Dashboard auch aber du kaufst dir 2 von 3 Konsolen aus dem Hause Microsoft.Irgendwas passt hier überhaupt nicht zusammen....

  27. proevoirer sagt:

    Die meisten hier die auf Sony Fans machen nutzen den gp oder haben den schon mal probiert.
    Ich habe da meine Probleme zu wechseln auch wenn sich das komisch anhört, da ich mit der Playstation viel Verbinde.
    Aber man darf ja trotzdem objektiv bleiben

  28. TemerischerWolf sagt:

    @Benwick Merkwürdig...es sei denn, du hast kein 2,4 Ghz WLAN ausprobiert...

  29. Sunwolf sagt:

    Tja wenn man nichts selber auf die Beine kriegt muss man halt alles auf kaufen.

  30. Dado1989 sagt:

    Ihr seid neidig nur weil die USA eine Supermacht ist ( bestes bsp. ist die NASA, dort arbeiten die intelligentesten Menschen auf dieser Welt!

  31. TemerischerWolf sagt:

    ...ist das ein Spam Kommentar..den habe ich doch exakt so gerade unter einer anderen News gelesen...sogar mit den gleichen Fehlern.^^

    Jedenfalls bin ich mehr als froh aktuell nicht in den USA zu leben.^^ ....unmöglicher Mann da...

  32. peeeeeter sagt:

    Sony ihre Strategie ist zu sehr lastgen und Oldscool,mit Exclusives, Exclusives, Exclusives wobei wohl diese Gen eher Timexclusive alles spricht für Streaming nur Sony will das nicht sehn, alles spricht für eine Killerapp like Gamepass aber Sony will das nicht sehn und wer was anderes behauptet soll doch bitte sofort Netflix löschen gehn... Dieser Jim Ryan kommt mir auch sehr überfordert und unpassend für die Playstion marke vor...MS hat den Markt gerade zu komplett auf den Kopf gestellt mit dem Gamepass dann noch in Verbindung mit der XCloud und Sony denkt nicht mal daran was entgegen zubringen... Der Markt hat sich komplett verändert, es kommt nicht mehr darauf an Konsolen zu Verkaufen,jetzt kommt es darauf an soviele publisher wie möglich ins eigene Lager bzw.Abomodelle zu locken was MS auch macht (EA, Bethesda usw..)
    Streaming ist das nächste Level und Sony hat das nicht kommen sehn?

    Entweder man geht mit der Zeit oder man geht mit der Zeit! (hust Sega hust)

  33. TemerischerWolf sagt:

    LOL Sony bietet Streaming trotzdem schon länger als Microsoft an.

    Darüber hinaus ist PS Now durchaus dem Gamepass vergleichbar, auch wenn es tendenziell nicht ganz so viele noch halbwegs neue AAA Games gibt und die PS Exclusives nur befristet im Bestand sind. Dafür kostet es auch nur die 59 EUR statt 120 EUR im Jahr.

  34. peeeeeter sagt:

    Bietet es länger an jedoch spielt MS in einer anderen Liga XCloud kannst du überall nutzen ohne eine Konsole und beim Gamepass sind nicht nur sehr viele AAASpiele dabei sondern das ab Day One...das macht schon ein Unterschied!

  35. sAIk0 sagt:

    Streaming im Gaming Bereich ist zum kotzen! Und ich bin froh, dass Sony nicht komplett darauf setzt und weiterhin den Weg der guten Spiele geht. Und nicht den Weg der vielen Spiele.
    Netflix & Co finde ich im übrigen genauso überflüssig und habe noch nichtmal mit dem Gedanken gespielt mir das zu holen.

  36. TemerischerWolf sagt:

    Das stimmt m.E. leider nicht. xCloud kannst du nur auf dem Handy/Tablet nutzen. PS Now nur auf Konsole und PC. Dass das Ganze noch erweitert wird nehme ich aber an.
    Desweiteren sind auch nicht "sehr viele AAA Spiele ab Day One im Gamepass", sondern normalerweise mit einer ordentlichen Zeitverzögerung. Das sind oft die gleichen Titel bei PS Now (ca. 650 Titel) und Gamepass (100+ Titel offiziell, aktuell ca. 250 + Ende des Jahres ca 80 Titel von EA Play) wie zB Shadow of the Tomb Raider, manchmal sogar zur gleichen Zeit wie jetzt gerade bei Resident Evil 7. Der Unterschied besteht darin, dass die MS Exclusives ab Day One im Gamepass sind...und das sind bisher gar nicht mal so viele Titel. 😉

  37. TemerischerWolf sagt:

    @saiko Das sehe ich doch auch so. Finde nur, dass PS Now immer vergessen wird, obwohl es dem "Wunder" Gamepass durchaus ähnlich ist. Aber auch ich finde es gut, dass Sony seine Exclusives nicht sofort darin verscherbelt...dafür sind diese viel zu wertvoll.

  38. peeeeeter sagt:

    Aktuell sind nur MS Titel ab Day One das stimmt aber auch das ändert sich gerade (Medium, Scorn usw...) dazu hat man noch EA in den Gamepass bewegen können und Bethesda zu Microsoft gewonnen und mal abgesehen davon das noch weiter Studios folgen werden, entwickeln aktuell 23 Studios für MS es reicht wenn jedes Quartal 1-2 Spiele Exclusive und kostenfrei Day One reinkommt und der Plan geht auf...dazu kommen wie gesagt noch andere Partner von MS die Exclusive die Entwickeln und auch Day One sein werden...

  39. Benwick sagt:

    Aktuell gibt es Gerüchte zu Übernahmeplänen bezüglich Ubisoft. Man weiß nur noch nicht, wer da auf der Matte steht. Google, Amazon oder vielleicht sogar Sony?

  40. TemerischerWolf sagt:

    @peter Da wirfst jetzt aber einiges durcheinander. EA hatte ich bereits geschrieben. Die gerade gekauften Bethesda werden sowieso erst ab frühestens 2023 neue Games liefern.^^

    Hoffe dir ist auch klar, dass es sowas wie Wettbewerbsaufsicht gibt. Die FDC hat ein Auge auf Unternehmenskäufe um eine zu hohe Konzentration zu unterbinden.

  41. sAIk0 sagt:

    @TemerischerWolf
    War auch garnicht an dich gerichtet 🙂 Mit deiner Meinung stimme ich recht oft überein.
    Sony macht das schon ganz gut so wie sie es tun. Ich hoffe nur auch, dass der Markt da auf Dauer mitgeht. Die Gefahr besteht natürlich, dass das Interesse schwindet sich die Spiele noch wirklich kaufen zu wollen. Wenn irgendwann jeder glücklich damit ist sich die Spiele möglichst günstig und in Masse mieten zu können, dann wird es schwer mit dem jetzigen Modell weiterzufahren. Aber ich glaube nicht, dass es soweit kommt. Der Markt wird für beides existent bleiben.

  42. flikflak sagt:

    Sollen lieber EA, Activision und Ubisoft kaufen... Die passen genau richtig dazu.

1 2 3

Kommentieren