Star Wars: Exklusiv-Abkommen mit Electronic Arts wird nicht verlängert

Kommentare (25)

Aktuellen Berichten zufolge werden Lucasfilm und Disney das "Star Wars"-Exklusivabkommen mit Electronic Arts nicht verlängern. Darüber hinaus ist die Rede davon, dass das neue "Star Wars"-Projekt von Ubisoft nicht vor 2023 erscheint.

Star Wars: Exklusiv-Abkommen mit Electronic Arts wird nicht verlängert
"Star Wars": Ubisofts Projekt erscheint wohl nicht vor 2023.

In dieser Woche kündigten die Verantwortlichen von Lucasfilm Games gleich zwei neue Titel an, die sich für den PC und die Konsolen in Entwicklung befinden.

Zum einen haben wir es hier mit einem „Indiana Jones“-Projekt zu tun, das bei den „Wolfenstein“-Machern von Machine Games entsteht. Nummer Zwei im Bunde ist ein Open-World-Projekt auf Basis der „Star Wars“-Marke, das überraschenderweise nicht von Electronic Arts entwickelt wird, sondern stattdessen von Ubisoft Massive („The Division“).

Ubisofts Star Wars-Projekt erscheint wohl nicht vor 2023

Ergänzend zu dieser Ankündigung wies der Bloomberg-Journalist und Industrie-Insider Jason Schreier darauf hin, dass der bis 2023 gültige Exklusiv-Deal zwischen Disney, Lucasfilm und Electronic Arts nicht verlängert wird. Aus der Zusammenarbeit der Unternehmen gingen mit „Battlefront“, „Battlefront 2“, „Jedi: Fallen Order“ und „Squadrons“ vier „Star Wars“-Titel hervor. Drei Projekte hingegen wurden eingestellt.

Zum Thema: Star Wars: Neues Open-World-Projekt bei Ubisoft Massive in Arbeit

„Mit den heutigen Nachrichten, dass Ubisoft Massive ein Star Wars-Spiel macht, ist es offiziell, dass die EA-Exklusivitätsvereinbarung nach 2023 nicht erneuert wird. Gute Nachrichten für Star Wars-Fans und wahrscheinlich sogar für EA, deren derzeitige Führungskräfte einen Lizenzvertrag geerbt haben, den sie nie wollten“, so Schreier.

Da das besagte Exklusiv-Abkommen noch bis 2023 Bestand hat, sollten wir laut Schreier nicht davon ausgehen, dass das frisch angekündigte „Star Wars“-Projekt von Ubisoft Massive vor 2023 erscheint. Dementsprechend ist auf absehbare Zeit nicht mit konkreten Details oder Eindrücken zu dem Open-World-Abenteuer zu rechnen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. freedonnaad sagt:

    dem tweet von Schreier entnehme ich, dass EA niemals einen Exklusiv-Deal über die Star Wars Lizenz wollten. Warum macht man dann sowas?

  2. freedonnaad sagt:

    dem tweet von Schreier entnehme ich, dass EA niemals einen Exklusiv-Deal über die Star Wars Lizenz wollten. Warum macht man dann sowas?

  3. Noir64Bit sagt:

    Zum Glück! ^^
    Was den Deal angeht. Der war glaube ich auf 10 Jahre ausgelegt. Und wenn ich nicht irre hatte das Management bei EA zwischenzeitlich mal gewechselt.
    Die haben da wohl noch Gedacht sie können mit reinen Online Shootern mehr Geld machen. Was aber nicht der Fall war, vor allem nach dem Skandal um die Lootboxen!
    Deswegen werden die sich kaum um eine Verlängerung gerissen haben. 😉

  4. ras sagt:

    Viel wichtiger ist doch, wie wird Star Wars Disney los:D

  5. Beelzemon sagt:

    Ich hoffe nur, dass das Ende des Deals nicht weitere Ableger der Jedi Fallen Order Marke verhindern wird. Jedi Fallen Order war mit Abstand das Beste was EA in den letzten Jahren rausgebracht hat.

  6. Playzy sagt:

    @Beelzemon das stimme ich dir absolut zu! Dazu kann ich noch ein kleines feines game ergänzen, dass EA zwar nicht gemacht hat aber finanziert und gebublished hat: A way out ist das beste co-op erlebnis für mich seit ich dead nation mit meinem besten freund durchgespielt hatte damals auf ps3 ca. 2010.

  7. DANIEL1 sagt:

    Zum Glück, mehr als Durchschnitt hat EA in Sachen Star Wars nicht gemacht.

  8. Brok sagt:

    Ich denke eine Exclusiv Lizenz von Star Wars wird eine ziemlich teure Angelegenheit sein und wahrscheinlich ist der Vorteil eher gering, wenn man nicht gerade ein Spiel nach dem anderen raushaut. Somit schön möglich das das aktuelle EA Management froh war das der Deal auslief

  9. GuNzDoNtKlLLiiDo sagt:

    Mich nervt, dass alles Star Wars nur noch Disney+ ist..

  10. Yamaterasu sagt:

    Ganz ehrlich, wie kann man einen solche Exklusivvertrag nicht wollen? Star Wars ist eine der größten Marken der Welt. Das ist fast wie eine Lizenz zum Geld drucken.

  11. Hendl sagt:

    so ein lizenz game ist tausendmal schwieriger und aufwendiger zu produzieren,
    da man sich an sehr sehr viele vorgaben halten muss...

  12. Kintaro Oe sagt:

    So wie Hendl es sagt. Und dann die großen Erwartungen der Fans. Ist schon schwierig bei einer Spiele Reihe, aber bei der Größe von Star Wars kann ich mir vorstellen, dass man doch bammel davor hat, hier ein Spiel dazu zu machen. Viele sind bereits daran gescheitert.

    Gruß

  13. Shaft sagt:

    @Hendl
    "so ein lizenz game ist tausendmal schwieriger und aufwendiger zu produzieren,
    da man sich an sehr sehr viele vorgaben halten muss..."
    nö, ist es nicht, denn ein sechsjähriger könnte dir aufzählen, was rein darf und was nicht.

    @topic
    das macht hoffnung darauf, daß disney mit seinen serien noch ne menge vor hat. ein stealthspiel mit cassian, eine neuauflage vom bountyhunter und/oder ein spiel zum mandlorian. sogar ein spiel mit dieser fürchterlichen asokha ist möglich. mein wunschcharacter nach wie vor ist dexter jettster.

  14. Starfish_Prime sagt:

    @ras

    Das wäre echt toll,aber leider wird dies nur ein Traum bleiben befürchte ich.

  15. big ed@w sagt:

    @Hendl
    Wenn deine These stimmen würde,würde niemand jemals einen Cent für eine Lizenz ausgeben.
    Fakt ist:Dicke Namen verkaufen noch selbst den grössten Müll u bügeln viele Fehler durch ihren Fetisch aus u sind deshalb begehrt,egal ob Sportartikel mit Namen berühmter Sportler oder Spiele mit dicken Lizenzen.

    Das gute am Nichtexklusivdeal mit EA ist ,dass nun theoretisch viel mehr Star Wars games möglich sind,da man nun nicht mehr auf EA's Kapazitäten beschränkt ist,die nur einen winzigen Teil des Marktes ausmachen.

  16. KeksBear sagt:

    Man merkt an einigen Kommentaren das sie nicht wirklich nen Plan haben was Disney derzeit mit Star Wars macht. Die letzte Trilogy ist auch für mich der die ersten beiden Teile gut findet eher ein Flop. Aber mit Mando haben sie bewiesen das man etwas mit der Marke Anfangen kann. Alle kommenden Serien wirken jetzt schon Interresanter als die letzte Trilogy. Dazu ein Squadrons Film. Disney scheint jetzt erst realisiert zu haben das man nie hätte an die Skywalker saga anschließen soll.

    Aktuell steht Star Wars nach Jedi Fallen Order, The Mandalorian, Letzte Staffel Clone Wars und denn angekündigten Projekten besser da als man es hätte erwarten können.

  17. Bulllit sagt:

    KeksBear... 100%!!

  18. Gurgol sagt:

    Naja. Die Episoden 1 und 2 (speziell 2) sind schlechter als alles was Disney gemacht hat. Selbst Episode 9 ist weniger schlimm.

  19. Starfish_Prime sagt:

    Schön das ihr euch einig seid,aber lasst doch anderen Leuten einfach ihre eigene Meinung. Danke!

  20. Gurgol sagt:

    @Starfish_Prime
    Die Schreihälse die Disney Star Wars speziell die Episoden 7-9 am liebsten ungeschehen machen wollen, sind in der Regel die, die das Gefühl haben sie seien die einzig wahren Star Wars Fans.

  21. KeksBear sagt:

    @Gurgol

    Bin seit meiner Kindheit Star Wars Fan. Vielleicht knapp 20 Jahre jetzt. Hatten als Kind kaum Geld also kannte ich nur die Original Trilogie. Bin bis heute kein Fan von Episode 1 und 2. Weil diese beiden wirklich schlechte Filme sind. Als Disney Lucas Films gekauft hat war ich skeptisch aber Episode 7 und 8 haben mir beide sehr gut gefallen. Besonders 8 war da gut weil es sich getraut hat was neues zu machen. Genau das was Leute bei Episode 7 kritisiert haben würde gemacht. Und am Ende war jeder unzufrieden und Disney hat Episode 9 komplett verhunzt. Was Disney aber jetzt mit denn aktuellen Serien und Co. plant klingt nach genau das was man vorher erwartet hat. Ich bin Star Wars Fan. Ich mag alles von Star Wars. Auch wenn es nicht gut ist. Wieso mag ich auch die nicht guten Dinge? Na weil ich Star Wars liebe und selbst Episode 1,2 und 9 paar gute Dinge hat.

  22. Gurgol sagt:

    @KeksBear

    Ich bin da (fast) bei dir. Episode 2 überspringe ich tatsächlich bei einem Star Wars Marathon.
    Aber dieses "True Star Wars Fans hate Ep.7-9." geht mir sowas von auf die Nerven.

  23. KeksBear sagt:

    @Gurgol

    Naja Wer etwas zu sehr einem Hate unterzieht der ist halt doch kein Fan. Trifft aktuell auf viele Fans zu.

    Ich gucke Episode 2 immer mit. Aber bin da selten aufmerksam dabei.

  24. MobiClip sagt:

    RIP Division 3.0 -.-

    Hoffentlich übernimmt ein anderes Studio die Fortsetzung.

  25. Shaft sagt:

    @Gurgol
    ich hab star wars 78 mehr als einmal im kino gesehen. lange vor vhs video hab ich mir die schallplatten zuhause reingezogen, wenn mal kein star wars im kino war. für mich ist die prequell trilogie mit den (FAKE) teilen 1-3 höchstens kiddiestarwars und clonewarscgi geht gar nicht. 7 und neun gefallen mir, weil sie sich an den echten star wars filmen orientieren. die waren immer irgendwie ne schnitzeljagd und daran hat sich abrahms orientiert. the last jedi fand ich allerdings grottig, weil das, was rian johnson sich "getraut" hat, kann jeder depp als drehbuch schreiben. mit rey hab ich keinerlei probleme, die ist nun mal keine putze, die nur staubsaugen kann und ein bauernjunge, der mal eben einen todestern platt macht, da hat sich schließlich auch niemand aufgeregt.