US-Markt: Die PS5 schlug sich 2020 ordentlich

Kommentare (14)

Während die Switch im vergangenen Jahr den US-Markt dominierte, konnte auch die PS5 Erfolge für sich verbuchen. Auf der Seite der Software war die "Call of Duty"-Reihe am erfolgreichsten.

US-Markt: Die PS5 schlug sich 2020 ordentlich
Die PS5 legte in den USA einen erfolgreichen Start hin.

Die NPD Group hat die neusten Statistiken für den US-Markt veröffentlicht. Dominiert wurden der Dezember 2020 und das Gesamtjahr von der Switch. Doch auch die PS5 und PS4 konnten sich erfolgreich schlagen.

Während die PS5 das Jahr in Bezug auf den höchsten Umsatz auf dem zweiten Platz beenden konnte, landete die PS4 auf dem zweiten Platz der Absatz-Rangliste. Zudem stellte die PS5 im Dezember einen PlayStation-internen Umsatzrekord auf.

Hardware

  • Der Hardware-Umsatz erreichte auf dem US-Markt im Dezember 2020 1,35 Mrd. US-Dollar –  ein Plus von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr und der höchste Wert für einen Dezembermonat seit den 1,37 Mrd. US-Dollar im Dezember 2013.
  • Der Hardware-Umsatz des vergangenen Jahres belief sich auf 5,3 Milliarden US-Dollar –  35 Prozent mehr als 2019 und der höchste Wert seit dem Erreichen von 5,6 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011.
  • Die Nintendo Switch war sowohl im Dezember als auch im Jahr 2020 die meistverkaufte Hardware-Plattform und konnte den höchsten US-Dollar-Umsatz erzielen. Der Umsatz der Switch-Hardware im Gesamtjahr war der zweithöchste für eine Plattform in der Geschichte der USA. Nur der Umsatz der Nintendo Wii im Jahr 2008 war höher.
  • Die PS5 beendete das Jahr 2020 bezogen auf den US-Dollar-Umsatz als Nummer 2 der erfolgreichsten Konsolen, während die PlayStation 4 bei den verkauften Einheiten auf Platz 2 lag. Die PS5 stellte im Dezember einen neuen Umsatzrekord für eine PlayStation-Hardware auf.

Auch die Spiele-Charts sorgten für wenige Überraschungen. An der Spitze der Jahres-Charts thronen zwei „Call of Duty“-Spiele. Nintendo konnte hingegen die Hälfte der Top-20-Plätze für sich beanspruchen.

Software

  • „Call of Duty: Black Ops: Cold War“ war sowohl im Dezember als auch im Jahr 2020 das meistverkaufte Spiel, während „Call of Duty: Modern Warfare“ im Jahr 2020 auf Platz 2 der Bestseller lag. „Call of Duty“ war das 12. Jahr in Folge die meistverkaufte Spiele-Reihe auf dem US-Markt.
  • „Animal Crossing: New Horizons“ war der drittmeistverkaufte Titel im Gesamtjahr 2020 und das sechstmeistverkaufte Spiel im Dezember. Der Titel erzielte 2020 in Bezug auf ein von Nintendo veröffentlichtes Spiel die höchsten US-Dollar-Umsätze in einem Kalenderjahr seit „Wii Fit Plus“ im Jahr 2010.
  • „Cyberpunk 2077“ debütierte im Dezember als zweitbestverkauftes Spiel und ist auf das Gesamtjahr bezogen das 19. bestverkaufte Spiel, trotz fehlender digitaler Auswertung.
  • „The Last of Us Part 2“ beendete 2020 auf Platz 6 der meistverkauften Titel des Jahres. Das Naughty-Dog-Spiel ist nun das dritterfolgreichste von Sony veröffentlichte Spiel in der US-Geschichte (in US-Dollar), hinter „Marvel’s Spider-Man“ und „God of War“ aus dem Jahr 2018.
  • Die Hälfte der Top 20 der meistverkauften Spiele im Dezember 2020 wurde von Nintendo veröffentlicht.

Die vollständigen Charts könnt ihr den folgenden Grafiken entnehmen:

 

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    ordentlich - ein Begriff der in keinem Zeugnis stehen sollte.LACH

  2. BillionairsClub sagt:

    mit wem Schlug Sie sich ?

  3. Parabox sagt:

    Noch nicht mit mir 🙁

  4. Icebreaker38 sagt:

    Playstation hat wieder xbox im eigenen Wohnzimmer vernichtet.

  5. Darkbeater1122 sagt:

    Warum die PS5 in Japan FLOPT einfach mal schauen bei youtube

  6. Bezumcker sagt:

    Ich wäre für ein Konsolen Kombat Pack Playstation,Xbox und.........................C64!!!!#edboonkriegtsiealle

  7. Yago sagt:

    @Darkbeater1122

    Ist doch völlig egal warum es in Japan gerade nicht läuft.

    Ich bin völlig zufrieden mit meiner ps5, warum sie nun irgendwo flopt, ist mir EGAL 😀

  8. consoleplayer sagt:

    Der Wendler hat mich gerade angerufen. Ich soll ausrichten, dass es ihm auch egal ist.

  9. OVERLORD sagt:

    @Darkbeater1122, in Japan ist die PS5 ausverkauft genauso wie überall auf der Welt, Sony sieht dort schon lange keine Priorität mehr und beliefert einfach weniger.

    Wichtigster Markt Nr. 1 die USA bekommen mit Abstand das größte verfügbare Kontingent danach folgt Europa und dann irgendwann Japan mit Asien und dem Rest der Welt.

    In Asien vorallem in Japan hat Sony auch keine direkte Konkurrenz MS ist dort Quasi nicht relevant.

    Nintendo kocht mit der Switch sein eigenes Süppchen, was sehr gut für sie funktioniert.

    Hat sich komplett vom richtigen stationären Markt verabschiedet, setzt auf ein Handheld das auch am TV betrieben werden kann.

    Vorallem weil in Japan selbst für Nintendo im stationären Markt nix mehr lief.

    Bei der PS4 wurde Japan sogar noch stiefmutterlicher behandelt dort gab es zum Launch gar keine Geräte für Japan sondern ca. erst ein halbes Jahr später.

    Kann man sich aussuchen was besser ist keine oder nur wenige Geräte zu bekommen.

    Von einem Flop zu sprechen obwohl das Gerät wie überall ausverkauft ist ist schon ziemlich daneben.

    Vorallem wenn die PS5 und PS4 ein Flop sind müsste dann nicht ersteinmal noch ein neues Wort für die Xbox One und Serie X/S erfunden werden die erreichen so ca. 1% der VKZ

    Nintendo hat in Japan die eindeutige Oberhand und Sony verliert dort auch an Boden, aber weil dort stationäre Hardware an Boden verliert, gegen alle mobile Geräte vorallem das Smartphone.

    Japan auch Asien allgemein steht halt auch deutlich mehr auf Handheld und Smartphone Games welche sie mobil nutzen können.

  10. OVERLORD sagt:

    Sony hat darauf auch schon längst reagiert und produziert mit mehreren Studios mobile Games für Android und iOS vorallem für den japanischen und asiatischen Markt.

  11. OVERLORD sagt:

    Nintendo übrigens auch bringen ja auch teilweise sehr erfolgreich IP's auf iOS und Android auch wenn das glaube zum Teil Auftragsarbeiten und lizensvergabe ist, an der sie aber sehr gut verdienen.

  12. feabhra sagt:

    Dank der Bots natürlich....Es gab Bot Gruppen, die bestellten bis zu 3500 Stück zum Wiederverkauf....das darf man nicht vergessen, denn es verfälscht diese Statistik ungemein. Und damit ´hat sie keinerlei Aussagewert.

  13. AloytheHunter sagt:

    @feabhra

    Die PS5 wäre auch ohne die BOTS restlos ausverkauft gewesen!

  14. AloytheHunter sagt:

    @OVERLORD

    Perfekt auf dem Punkt gebracht! :3