Ubisoft: Assassin's Creed hatte das beste Jahr und weitere Ergebnisse

Ubisoft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Dank der Beschränkungen profitierte das Unternehmen von steigenden Gewinnen und Spielerzahlen.

Ubisoft: Assassin’s Creed hatte das beste Jahr und weitere Ergebnisse

"Assassin's Creed Vlahalla" zählte für Ubisoft zu den großen Umsatztreibern.

Ubisoft hat die Geschäftsergebnisse für das am 31. März 2021 beendete Geschäftsjahr enthüllt. Auch der französische Publisher profitierte von der COVID-19-Krise, die viele Millionen Leute dazu animierte, die deutlich eingeschränkte Freizeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Das Unternehmen verzeichnete sowohl beim Jahresumsatz als auch beim Gewinn neue Rekorde.

141 Millionen Spieler

Im vergangenen Geschäftsjahr erreichte Ubisoft ein neues Allzeithoch von 141 Millionen Einzelspielern auf Konsole und PC, was einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Und vor allem „Assassin’s Creed“ konnte dank „Assassin’s Creed Valhalla“ ein starkes Jahr hinlegen. Ubisoft spricht von einer „Rekord-Performance“. Der Gesamtumsatz der Franchise stieg verglichen mit dem vorherigen Rekordgeschäftsjahr 2012-2013 um 50 Prozent.

Ohne weitere Zahlen zu nennen betonte Ubisoft, dass „Just Dance“ ein „spektakuläres Wachstum“ erzielen konnte. Und in Bezug auf die Spielerzahlen legte „Rainbow Six Siege“ einen zweistelligen Zuwachs hin. Auch für „The Division“ lief es ordentlich. Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres konnte die Reihe die Zahl von 40 Millionen registrierten Spielern überwinden. Wie viele davon momentan aktiv spielen, ist nicht bekannt.

Fest steht aber: Ubisoft investiert stark in die Zukunft der „The Division“-Marke. So sind für „The Division 2“ weitere Inhalte geplant. Darüber hinaus wurden ein Spinoff namens „The Division: Heartland“, ein mobiles Spiel, ein neuer Roman und ein Film angekündigt.

Rund um „Immortals: Fenyx Rising“ wurde es nach dem Launch recht ruhig. Doch laut Ubisoft war es eine „bei den Spielern sehr beliebte neue IP“. Das Unternehmen betonte auch, dass das Spiel „solide“ laufende Verkäufe hatte. Zahlen wollte der Publisher allerdings nicht nennen.

Im Gesamtjahr erwirtschaftete Ubisoft 2,223 Milliarden Euro, was einem Plus von 39,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mikrotransaktionen waren weiterhin ein großes Geschäft und erreichten 780 Millionen Euro, was eine Verbesserung von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt.

Weitere Meldungen zum Publisher und Entwickler Ubisoft: 

Ubisoft hofft, dass sich die positiven Trends fortsetzen können, wenn das Unternehmen Spiele wie „Beyond Good & Evil 2“, „Riders Republic“, „Skull & Bones“ sowie die neuen „Star Wars“- und „Avatar“-Games auf den Markt bringt.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

GTA Online

Spielt als Franklin und Lamar – Koop-Erfahrung eingeführt

DualSense kaufen

PS5-Controller in Starlight Blue und Nova Pink erhältlich

Elden Ring

Gameplay-Video zeigt den halb-menschlichen NPC Boc

Yu-Gi-Oh! Master Duel in der Vorschau

Zeit für ein Free-2-Play-Duell!

Uncharted Collection

Gratis-Kinoticket als Belohnung für den Kauf

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Hideo Kojima

Hideo Kojima

12. Mai 2021 um 11:26 Uhr
consoleplayer

consoleplayer

12. Mai 2021 um 12:14 Uhr
ADay2Silence

ADay2Silence

12. Mai 2021 um 12:19 Uhr
Hideo Kojima

Hideo Kojima

12. Mai 2021 um 12:25 Uhr
Nathan Drake

Nathan Drake

12. Mai 2021 um 15:38 Uhr