Ubisoft: Assassin’s Creed hatte das beste Jahr und weitere Ergebnisse

Kommentare (12)

Ubisoft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Dank der Beschränkungen profitierte das Unternehmen von steigenden Gewinnen und Spielerzahlen.

Ubisoft: Assassin’s Creed hatte das beste Jahr und weitere Ergebnisse
"Assassin's Creed Vlahalla" zählte für Ubisoft zu den großen Umsatztreibern.

Ubisoft hat die Geschäftsergebnisse für das am 31. März 2021 beendete Geschäftsjahr enthüllt. Auch der französische Publisher profitierte von der COVID-19-Krise, die viele Millionen Leute dazu animierte, die deutlich eingeschränkte Freizeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Das Unternehmen verzeichnete sowohl beim Jahresumsatz als auch beim Gewinn neue Rekorde.

141 Millionen Spieler

Im vergangenen Geschäftsjahr erreichte Ubisoft ein neues Allzeithoch von 141 Millionen Einzelspielern auf Konsole und PC, was einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Und vor allem „Assassin’s Creed“ konnte dank „Assassin’s Creed Valhalla“ ein starkes Jahr hinlegen. Ubisoft spricht von einer „Rekord-Performance“. Der Gesamtumsatz der Franchise stieg verglichen mit dem vorherigen Rekordgeschäftsjahr 2012-2013 um 50 Prozent.

Ohne weitere Zahlen zu nennen betonte Ubisoft, dass „Just Dance“ ein „spektakuläres Wachstum“ erzielen konnte. Und in Bezug auf die Spielerzahlen legte „Rainbow Six Siege“ einen zweistelligen Zuwachs hin. Auch für „The Division“ lief es ordentlich. Im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres konnte die Reihe die Zahl von 40 Millionen registrierten Spielern überwinden. Wie viele davon momentan aktiv spielen, ist nicht bekannt.

Fest steht aber: Ubisoft investiert stark in die Zukunft der „The Division“-Marke. So sind für „The Division 2“ weitere Inhalte geplant. Darüber hinaus wurden ein Spinoff namens „The Division: Heartland“, ein mobiles Spiel, ein neuer Roman und ein Film angekündigt.

Rund um „Immortals: Fenyx Rising“ wurde es nach dem Launch recht ruhig. Doch laut Ubisoft war es eine „bei den Spielern sehr beliebte neue IP“. Das Unternehmen betonte auch, dass das Spiel „solide“ laufende Verkäufe hatte. Zahlen wollte der Publisher allerdings nicht nennen.

Im Gesamtjahr erwirtschaftete Ubisoft 2,223 Milliarden Euro, was einem Plus von 39,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Mikrotransaktionen waren weiterhin ein großes Geschäft und erreichten 780 Millionen Euro, was eine Verbesserung von 11 Prozent im Vergleich zum Vorjahr darstellt.

Weitere Meldungen zum Publisher und Entwickler Ubisoft: 

Ubisoft hofft, dass sich die positiven Trends fortsetzen können, wenn das Unternehmen Spiele wie „Beyond Good & Evil 2“, „Riders Republic“, „Skull & Bones“ sowie die neuen „Star Wars“- und „Avatar“-Games auf den Markt bringt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. isamu.ai sagt:

    Bis auf R6 zock ich garnichts mehr von Ubisoft & selbst R6 wird an die Wand gefahren... Der selbe @#%@! Verein wie EA. Ich frage mich wie es noch Leute gibt die solche Entwickler & Publisher unterstützen können in den man ihnen milliarden Gewinne in den Allerwertesten schiebt... KAUFT IHRE GAMES IM SALE, NICHT ZUM VOLLPREIS! xD

  2. Blaakuss sagt:

    An der Qualität kanns schon mal nicht liegen...

  3. Hideo Kojima sagt:

    @isamu.ai

    Puh wie alt muss man sein, um so Emotional auf ein Videospiel zu reagieren....

    Ich hab damals mal den Ubisoft Pass gehabt und alles aus dem Pass heraus am PC gespielt.
    Der Pass ist auch verbuggt, wenn man die Ultimate Edition angewählt hat, waren die Zusätze für immer erhalten auch ohne Pass, somit brauchte man sich nur einen billigen Key der Standart Version kaufen.

    So ist meine ganze Bibliothek mit Ultimate Versionen voll und die Keys haben 15 - 20 Euro gekostet.

    Eigentlich nicht mein Stil, ich unterstütze gerne Entwickler, aber Ubisoft.... Naja wie soll man das sagen.
    Einerseits kümmern sie sich im Ihre Marken und lassen sie nicht hängen wie EA es mal schnell macht aber andererseits ist es nurnoch ein cashgrab.

    Fast alle Marken von Ubisoft sind mit den Jahren in Ingame Stores ertrunken und zum freischalten selbst gibt es kaum noch was.

    Und ich glaube das ist einfach die Attitüde die ich garnicht feier.

    Valhalla hab ich nach 60 Std abgebrochen, es kam einfach nicht aus dem Quark.
    Fenix genauso.
    Alles irgendwie lieblos und naja.

    Auch wenn der junge Mann über mir es etwas affig ausdrückt, aber ich bin auch der Meinung, man sollte mal weiterhin Ubisoft ein Zeichen setzten.

    Wie auch immer man es macht.

  4. Irage sagt:

    @Isamu.ai
    Um zu Verstehen warum andere Leute Spaß an Ubi Spielen haben und Geld dafür ausgeben.

    Wirst du erstmal verstehen müssen das du weder die norm noch der mittelpunkt von irgendwas bist.
    Jeder hat andere Erwartungen.

  5. Tag Team sagt:

    @isamu.ai
    stimme dir voll und ganz zu. Mein letztes Ubisoft Spiel war AC Black Flag. Das Spiel war gut. Unity hatte ich angespielt und naja nach dem Bugfest direkt verkauft. Seitdem kein Ubisoft Spiel mehr.

    Bei EA ähnlich. Wobei ich da noch die Battlefield Reihe gezockt habe. Aber zb nach FIFA 15 war bei mir auch der Geduldsfaden gerissen. Man kommt sich als Spieler einfach verarscht vor, wenn die Entwickler / Publisher immer wieder die gleiche Schaltplatte auflegen und dann es noch komplett verbuggt ist.

  6. Crysis sagt:

    Bin gespannt ob Immortal Fenyx Rising einen Nachfolger bekommt, dass Team hinter dem Spiel scheint ja recht Motiviert zu sein noch mehr zu machen.

  7. consoleplayer sagt:

    Valhalla hat mir trotz den vorhandenen Bugs Spaß gemacht. Das letzte war Black Flag. Für ein paar Jahre habe ich nun wieder genug von AC.

    Far Cry hat mir eigentlich immer gut gefallen und Teil 6 werde ich mir früher oder später sicher auch holen.

  8. ADay2Silence sagt:

    Glückwunsch Ubisoft aber Valhalla fand ich furchtbar hatte mit diesen Teil keinen Spaß gehabt aber ist meine persönliche Meinung.

  9. MarchEry sagt:

    Und das mit einem so schwachen AC. Valhalla sieht grandios aus. Das wars dann aber auch...

  10. Hideo Kojima sagt:

    @ADay2Silence
    Wäre auch traurig, wenn es die Meinung deines Nachbars wäre.
    Wie die Leute Angst haben ihre Meinung zu äußern, sodass sie es extra nochmal betonen aiaiai

  11. isamu.ai sagt:

    @Hideo Kojima

    Videospiele sind nun mal meine pure Leidenschaft, da kann es schon mal emotional zu & her gehen.
    Tut mir leid das ich so aggressiv war & meinen Kommentar so "affig" rübergebracht habe.

  12. Nathan Drake sagt:

    R6 ist bei mir auch das Einzige von Ubi. Wobei ich damit zur Zeit auch aufgehört habe, denn auf Konsolen ist es die Seuche.

    Ich will endlich Riders Republic von Ubi. Sonst spricht mich leider nichts an. Ein The Crew 3 würde ich auch nehmen.