EA Motive: Director von Assassin’s Creed Valhalla heuert bei EAs Studio an

Kommentare (15)

Wie aus aktuellen Berichten hervorgeht, dürfen sich die Verantwortlichen von EA Motive über namhafte Verstärkung freuen. So heuerte mit Eric Baptizat niemand geringeres als der verantwortliche Director hinter dem Action-Rollenspiel "Assassin's Creed Valhalla" bei den "Star Wars: Squadrons"-Machern an.

EA Motive: Director von Assassin’s Creed Valhalla heuert bei EAs Studio an
EA Motive arbeitet an mehreren neuen Projekten.

Wie in den vergangenen Wochen gleich mehrfach bestätigt wurde, arbeiten die „Star Wars Squadrons“-Macher von EA Motive aktuell an gleich mehreren neuen Projekten.

Ergänzend dazu geht aus aktuellen Berichten hervor, dass sich das im kanadischen Montreal ansässige Entwicklerstudio zukünftig über namhafte Unterstützung freuen darf. So heißt es, dass mit Eric Baptizat der verantwortliche Director hinter dem Action-Rollenspiel „Assassin’s Creed Valhalla“ bei EA Motive anheuerte und dort an nicht näher genannten Projekten arbeiten wird.

EA Motive soll an der Dead Space-Reihe arbeiten

Eric Baptizat war über einen Zeitraum von 16 Jahren bei Ubisoft beschäftigt. Woran er bei EA Motive zukünftig arbeiten wird, ist noch unklar. Wie eingangs bereits erwähnt, befinden sich bei Electronic Arts‘ kanadischem Studio mehrere neue Projekte in Entwicklung. Bei einem der Titel soll es sich um einen Action-Titel im „Star Wars“-Universum handeln.

Zum Thema: Dead Space: Weitere Quellen bestätigen die Enthüllung im nächsten Monat

Darüber hinaus bestätigten vor wenigen Tagen verschiedene Quellen, dass EA Motive zudem an einem Comeback der „Dead Space“-Reihe arbeitet, bei dem es sich möglicherweise um einen Reboot der Reihe handelt. Die offizielle Ankündigung soll im Rahmen des „EA Play 2021“-Events am 22. Juli 2021 erfolgen.

Offiziell bestätigt wurden die Gerüchte um die Rückkehr der „Dead Space“-Marke bisher allerdings nicht.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. James T. Kirk sagt:

    Der verantwortliche Director von Assassin's Creed Valhalla war Ashraf Ismail.

  2. RikuValentine sagt:

    Ashraf wurde gefeuert und Eric war danach der Director. So schwer zu verstehen ist das nun nicht.

  3. TheEagle sagt:

    Ashraf Ismail wurde gefeuert weil er seine Frau betrogen hat ? OMG, der Kerl hat AC zu dem gemacht wo Sie heute steht, AC Black Flag oder Origins waren geile Spiele. Der Kündigungsgrund ist echt seltsam und auch ein Verlust für Ubi

  4. TheEagle sagt:

    @RikuValentine Riku was verstehst du hier nicht. Ismail war für Vallaha zuständig, er war bis zum Release des Spiels noch bei Ubi für das Spiel zuständig, also hat T Kirk schon recht. Eric kam erst nach Release oder als das Spiel schon fertig war.

  5. Sunwolf sagt:

    Ashraf Ismail wurde nicht gefeuert weil er nur seine Frau betrogen hat, sondern weil es auch zu sexuellen Belästigungen beim Unternehmen Ubisoft kam. Er hat diese Macht die er hatte bei den Frauen auch ausgenutzt und sie für blöd verkauft.

  6. Squall Leonhart sagt:

    Schade dass er eine so dunkle Seite in sich hatte, aber nicht alles kann gold sein was glänzt.
    Jedenfalls bedauerlich um das Talent dieses begnadeten Mannes. Für mich ist Valhalla das mit abstand schönste Assassins Creed das ich bisher spielen durfte. Atemberaubende Landschaften und einladende Details der Welt von Valhalla machen das zu einem außergewöhnlich guten AC.

  7. TheEagle sagt:

    @Sunwolf Es gab nie ein einzigen Vorwurf wegen Sexuelle Belästigung sondern das er Frauen kennengelernt hat und verschwiegen hat dass er verheiratet war und dazu soll er interne Sachen geplaudert haben die er nicht dürfte zB hat er den Frauen erzählt, dass Ubisoft bewusst keine Frauen als Hauptcharakter haben möchte da diese weniger verkauft werden usw. ES GAB NIE SEXUELLE BELÄSTIGUNG SONDERN GANZ EINFACH MIT FRAUEN DIE ES AUCH WOLLTEN. Ihm sowas vorzuwerfen ohne davon ahnung zu haben ist wirklich mies, du willst ja auch nicht dass man über dich solche lügen verbreitet

  8. RikuValentine sagt:

    @Eagle

    Was ihn trotzdem zu einem Director machte. Demnach ist die Aussage im Artikel nicht falsch.

    Bei Ashraf hieß es aber auch angeblich das er die Leute in seiner Position bisschen gemobbt hat. Was aber sicher nur eine Ausrede war.

  9. TheEagle sagt:

    @RikuValentine Ja klar aber zuständig für die Spiele bis Valhalla war er selbst, Eric kam erst später wo das Spiel komplett fertig war, er ist jetzt eben für das Franchise und die DLCs/Addons zuständig. Krass was man für ne Firma alles tut und so fallen gelassen wird wegen ein paar Aktionen. Ashref hat das Franchise gerettet und Black Flag ist immer noch das beste AC aller Zeiten, hoffe wirklich das ein Nachfolger zu Flag kommt. Auch symphatische Menschen bauen mal Scheiße, diese hier ist aber kein Kündigungsgrund, talente wachsen nicht auf Bäumen ( leider )

  10. Saowart-Chan sagt:

    @ TheEagle

    Kann mir schon vorstellen dass es sexuel.e Belästigung war! Ich meine, wenn es um sexuel.e Belästigungen im der Gaming Industrie geht, ist Ubisoft auf Platz 1! ^^;

  11. Sunwolf sagt:

    @TheEagle

    Ich nehme die Anschuldigung mit seinem Namen zurück. War nicht korrekt von mir das ich seinen Namen da jetzt reingezogen habe.

    Doch in dem genaueren Zeitpunkt seiner Entlassung ist auch die Sache Sexuelle Belästigung bei Ubisoft Thema gewesen.

  12. VerrückterZocker sagt:

    Der Vorwurf ist auch schnell gemacht und ob es dann auch stimmt ist ne andere Sache. Sowas geht schnell und sich davon zu erholen dauert eine Weile, hatten so einen Fall damals in der Schule da hätte die dickste Frau aus der Klasse jemanden den Vorwurf der sexuellen Belästigung gemacht und der Mob ging auf den Klassenkameraden los. Sie war ne totale Kifferin und ne Menge sind da rüber gerutscht, später stellte sich raus Sie bekam nen Korb von ihn und wollte sich rächen.

    Ganz schwieriges und leider wird heute zu schnell geurteilt, Frauen nutzen auch gerne ihre Reitze um eine höhere Stelle zu bekommen, wissen das man ihnen stets glaubt und das sie den Ruf eines Mannes zerstören können.

  13. DerHelleBirne sagt:

    Ich fand ja Valhallah bei Weitem nicht so gut wie Origin

  14. TheEagle sagt:

    @VerrückterZocker du bringst es auf den Punkt.

  15. VerrückterZocker sagt:

    @TheEagle
    Dass ist ja das schwierige, man kann es meist nicht beweisen und wenn der Frau glauben geschenkt wird ist dem Missbrauch des Tatbestands Tür und Angel geöffnet, glaubt man den Frauen nicht können Männer machen was die wollen. Deshalb ist das ein ganz schwieriges Thema, auch die Metoo Kampagne wurde missbraucht.