Wild: Entwicklung des PlayStation-Spiels offenbar eingestellt

Kommentare (19)

Wurde "Wild" endgültig eingestellt? Davon berichtet zumindest der Insider Jeff Grubb. Die Studio-Webseite liefert allerdings keinen Hinweis darauf.

Wild: Entwicklung des PlayStation-Spiels offenbar eingestellt
"Wild" wurde schon 2014 angekündigt.

Die Entwicklung des 2014 angekündigten „Wild“ wurde möglicherweise eingestellt. Das behauptet zumindest der Insider und Journalist Jeff Grubb. In einem neuen Giant Bomb-Video (via VGC) spricht er davon, dass das Langzeitprojekt von Michel Ancel („Rayman“, „Beyond Good & Evil“) nicht mehr in der Produktion sei.

„Ich kann bestätigen, dass das Spiel komplett durch ist. Es gibt kein Wild mehr… Wild ist tot“, so Grubb. Er fügte hinzu: „Ich glaube, Michel Ancel hat das Projekt aufgegeben. Er arbeitet nicht mehr daran, das Projekt wurde eingestellt. Das Team, das daran gearbeitet hat, möchte vielleicht zusammenbleiben und an anderen Projekten arbeiten.“

Im weiteren Verlauf seiner Aussage untermauerte Grubb den Verdacht, dass beim zuständigen Wild Sheep Studio möglicherweise ein anderes Projekt angestrebt wird: „Ich weiß nicht, was daraus geworden ist, aber sie sagten: ‚Wir arbeiten nicht mehr an [Wild], aber wir haben hier eine Menge Talent, also können wir vielleicht an etwas arbeiten‘.“

Keine Hinweise auf der Studio-Webseite

Auf der offiziellen Webseite von Wild Sheep deutet nichts auf eine Einstellung von „Wild“ hin. Unter „Our Game“ wird weiterhin auf den Titel hingewiesen. Und auch recht aktuelle Stellenanzeigen sind aufgeführt. Erst kürzlich wurden dort ein Graphics Programmer, ein Senior Gameplay Programmer und ein Tools / Pipeline Programmer gesucht. Auf der Linkedin-Seite des Studios sind zudem nahezu 50 Mitarbeiter gelistet.

„Wild“ wurde im Zuge der Gamescom 2014 für PlayStation-Konsolen angekündigt. Die damalige Demo zeigte eine prähistorische, prozedural generierte Welt, in der die Spieler einen menschlichen Schamanen steuern, der Tiere kontrollieren kann, um gegen andere Stämme zu kämpfen und Rätsel zu lösen.

Seitdem war von „Wild“ nicht mehr allzu viel zu hören und zu sehen. Im Jahr 2015 wurde das Spiel noch einmal auf der Paris Games Week gezeigt. Und zuletzt postete der Designer Michel Ancel im Jahr 2017 Bilder des Spiels. Später kündigte er seinen Rückzug aus der Videospielbranche an.

Weitere Meldungen zu Wild: 

Einen Einfluss auf die Entwicklung von „Wild“ oder „Beyond Good & Evil 2“ sollte diese Entscheidung nicht haben. „Seit vielen Monaten sind die Teams nun unabhängig und die Projekte laufen super gut. Wir werden bald schöne Dinge sehen“, betonte er damals. Mehr zu „Wild“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zentrakonn sagt:

    Was ein wunder ... Wann wurde das Ding angekündigt 2016 ?

  2. AlgeraZF sagt:

    Warum wird sowas nicht direkt öffentlich gemacht, wenn ein Spiel eingestellt wird? Dann gäbe es keine Gerüchte und die Fans brauchen nicht vergebens drauf warten.

    Wäre schade. Der Trailer hatte mir damals gut gefallen.

  3. big ed@w sagt:

    Dass man einen Gameplay Designer sucht,dürfte klares Indiz sein dass man an einem neuen Projekt arbeitet.

  4. Kintaro Oe sagt:

    @Zentrakonn: laut Artikel sogar 2014 angekündigt.
    Das hatte doch niemand auf dem Schirm und daher doch eigentlich merkwürdig, es zu erwähnen?

    Gruß

  5. Dennis_ sagt:

    Das spiel ist seit 7 Jahren Angekündigt , und ist kurz davor The Last Guardian zu schlagen.

  6. Dunderklumpen sagt:

    Der Duke wird sicher noch seeeeeehr lange auf seinen Tron verweilen 😀

  7. Red_One sagt:

    ok das kommt unerwartet, damit hätte ja nun niemand rechnen können 🙁

  8. Ifosil sagt:

    Schade, die Giantess hatte mir schon gefallen.

  9. Fr3eZi sagt:

    Wenn das stimmt fände ich es sehr schade. Wobei ich zugeben muss das ich es bis zu dieser news komplett vergessen hatte

  10. Buzz1991 sagt:

    Hab immer mal daran gedacht. Wäre schade, fand ich den Trailer doch schön gemacht (GC 2014).

  11. Felix1011 sagt:

    Jeff Grubb liegt sehr oft richtig. Wird dann wohl leider stimmen. Mal sehen wann sich die Entwickler dazu äußern.

  12. James T. Kirk sagt:

    🙁

  13. Dmx5656 sagt:

    ='(

  14. Seven Eleven sagt:

    Jeff grubb arbeitet an der Tankstelle in Birmingham west übrigens.

  15. samonuske sagt:

    schade hatte viel Hoffnung darin,sah aus wie ein Skyrim ,mir haben die Szenen gut gefallen.

  16. Icebreaker38 sagt:

    Ist ja wie das deep down von capcom. Bei release der ps4 angekündigt, über Jahre am Leben gehalten und letztendlich doch eingestellt. Schade. Wäre mal was neues gewesen.

  17. M4g1c79 sagt:

    Habe ich sowieso nicht mehr mit gerechnet. Und bei Ancel bin ich sowieso immer skeptisch. Was der immer verspricht... Molyneux 2.0

  18. FSME sagt:

    Kein Verlust zum einen sah es uninteressant aus und zum zweiten hat es eh nie groß jemand interessiert. Lieber bei Knack 3 aushelfen.

  19. Icebreaker38 sagt:

    Zu knack 3 sage ich nicht nein. Fand die beiden Teile einen kurzweiligen Spaß.