Elden Ring: Performance-Analyse nimmt die PS4-Versionen unter die Lupe

Ab sofort steht eine weitere ausführliche Performance-Analyse zum geschlossenen Netzwerktest von From Softwares Rollenspiel "Elden Ring" bereit. In dieser wird der Frage auf den Grund gegangen, was auf der PlayStation 4 und der PlayStation 4 Pro technisch geboten wird.

Elden Ring: Performance-Analyse nimmt die PS4-Versionen unter die Lupe

"Elden Ring" erscheint 2022.

Um zum Release des Fantasy-Abenteuers für eine möglichst reibungslose Spielerfahrung zu sorgen, wurde der Multiplayer-Modus von „Elden Ring“ kürzlich im Rahmen eines geschlossenen Netzwerktests auf Herz und Nieren geprüft.

In einer aktuellen Performance-Analyse gingen die Redakteure von Digital Foundry der Frage nach, ob „Elden Ring“ technisch auch auf den Konsolen der alten Generation überzeugen kann. Auf dem Standard-Modell der PlayStation 4 wird das vielversprechende Rollenspiel demnach in der nativen 1080p-Auflösung dargestellt, während die Entwickler von From Software auf der PlayStation 4 Pro auf eine 1800p-Auflösung setzen, die via Upscaling über das Checkerboard-Rendering-Verfahren erreicht wird.

Flüssige 30FPS werden auf der PS4 nicht immer erreicht

Auf der PlayStation 4 Pro bewegt sich die Bildwiederholungsrate laut der Analyse von Digital Foundry im Bereich zwischen 30 und 40FPS. Auf der Standard-PS4 hingegen wurde eine Darstellung in 30 Bildern die Sekunde angepeilt. Diese werden laut der Performance-Analyse allerdings nicht immer erreicht. Vor allem in besonders hektischen Momenten oder in Szenen, in denen auf dem Bildschirm einiges los ist, kann die Framerate auf der PS4 kurz einknicken.

Weitere Meldungen zu Elden Ring:

Eine Begebenheit, die von Digital Foundry auf das inkonsistente Frame-Pacing zurückgeführt wird, mit dem die hauseigene Grafik-Engine von From Software in der Vergangenheit bereits bei anderen Titeln zu kämpfen hatte. Unter dem Strich überzeuge die Performance von Elden Ring“ aber auch auf der PlayStation 4. Als Sorgenkind ging aus dem Test lediglich die Umsetzung für die Xbox One hervor. Hier müssen sich die Spieler nicht nur mit der 900p-Auflösung und weniger Grafikeffekten arrangieren, gleichzeitig kann die Framerate in hitzigen Momenten auf bis zu 15 bis 20FPS einbrechen.

Weitere Details zur Performance von „Elden Ring“ auf den Konsolen der alten Generation entnehmt ihr dem folgenden Video. Hierzulande erscheint das neue Werk von From Software am 25. Februar 2022 für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One sowie die Xbox Series X/S und wird Gebrauch von der Möglichkeit eines kostenlosen Next-Gen-Upgrades machen.

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PS Plus Dezember 2021

Ankündigung steht bevor - PS5/PS4-Spiele geleakt

Marvel

Ein Superhelden-MMO befindet sich in Entwicklung

Resident Evil - Welcome to Raccoon City

Pressestimmen und Fan-Meinungen zum Kinostart

Fanatec

Gran Turismo DD PRO vorgestellt - Rennlenkrad für GT7

PS Plus Dezember 2021

Liste mit Spielen für PS5 und PS4 geleakt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

25. November 2021 um 10:01 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

25. November 2021 um 10:14 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

25. November 2021 um 10:49 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

25. November 2021 um 17:27 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

25. November 2021 um 17:49 Uhr
BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

25. November 2021 um 19:47 Uhr

Kommentieren

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.