PUBG: Wechsel auf Free-to-Play und Battlegrounds Plus angekündigt

"PUBG: Battlegrounds" wird auf ein Free-to-Play-Modell umgestellt. Ab dem kommenden Jahr könnt ihr den Titel somit kostenlos spielen. Für zahlungsbereite Kunden wurde ebenfalls "Battlegrounds Plus" angekündigt.

PUBG: Wechsel auf Free-to-Play und Battlegrounds Plus angekündigt

Ab dem kommenden Jahr könnt ihr euch kostenlos in das Gefecht stürzen.

„PUBG: Battlegrounds“ zählt zu den Spielen, die Battle Royale zu einem der beliebtesten Spielgenres machten. Auf Steam ist der Titel einige Jahre nach dem Release noch immer auf den vorderen Plätzen der meistgespielten Titel anzutreffen. Und die heutige Ankündigung dürfte dafür sorgen, dass die Spielerzahl im kommenden Jahr noch einmal deutlich wächst.

Denn „PUBG: Battlegrounds“ wird am 12. Januar 2022 in ein Free-to-Play-Modell umgewandelt. Das gaben die PUBG Studios in dieser Woche im Zuge der The Game Awards 2021 bekannt.

Premium-Modell Battlegrounds Plus vorgestellt

Zugleich wird ein neues Premium-Modell mit der Bezeichnung „Battlegrounds Plus“ eingeführt. Dieses bietet den Spielern zusätzliche Währung, einen Ranglistenmodus, benutzerdefinierte Matchfunktionen, Ingame-Gegenstände und andere Boni. Das Account-Upgrade ist mit einer einmaligen Gebühr von 12,99 Dollar verbunden, aber die Features sind optional zum eigentlichen „PUBG“-Erlebnis.

Übersicht über die Plus-Inhalte:

  • 1.300 G-COIN Bonus
  • Survival Masters XP + 100 Prozent Steigerung
  • Karriere – Medaillen-Tab
  • Ranglisten-Modus
  • Benutzerdefinierte Match-Funktionalität
  • In-Game-Gegenstände, einschließlich des Captain’s Camo-Sets, das Hut, Tarnmaske und Tarnhandschuhe enthält

Falls ihr „PUBG“ bereits vor der Umstellung auf das Free-to-Play gekauft und gespielt habt, bekommt ihr ein spezielles Paket, das ein kostenloses „Battlegrounds Plus“-Account-Upgrade und spezielle kosmetische Gegenstände enthält. Die Free-to-Play-Version von „PUBG“ wird letztendlich für PlayStation 4, PlayStation 5, Windows PC über Steam, Xbox One und Xbox Series X angeboten.

„Das Spiel ist erheblich gewachsen, seit wir es vor fast fünf Jahren in den Early Access gebracht haben. Und wir glauben, dass es einen der besten Werte im Gaming-Bereich bietet“, so Krafton CEO CH Kim. „Ob es die acht einzigartigen Karten des Spiels, die ständig aktualisierten Features oder die fesselnden In-Game-Partner-Aktivierungen sind, der Übergang zu F2P ist der nächste Schritt auf unserer Reise, den Umfang der PUBG IP durch Inhalte zu erweitern, die sowohl neue als auch erfahrene Spieler lieben werden.“

Weitere Meldungen zu PUBG Battlegrounds: 

„PUBG“ kam 2017 zunächst als Early Access-Titel auf den Markt und gewann schnell an Popularität. Später fand der Titel den Weg auf Konsolen wie Xbox One und PlayStation 4 und kostet dort momentan rund 30 Euro. Nachfolgend ein Trailer zur bevorstehenden Free-to-Play-Umstellung.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PlayStation

Hälfte der neuen Titel sollen bis 2025 für PC und Mobile erscheinen

PS Plus Extra und Premium

Rückforderung der Rabatte war ein "technischer Fehler"

PS5 Pro

TCL erwartet Markteinführung 2023 oder 2024

Fortnite, GTA 5, Minecraft und Co

Service-Spiele verdrängen klassische Games

Resident Evil 3

PS5-Version kurz vor dem Launch? Möglicher Twitter-Hinweis

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Mephistopheles

Mephistopheles

10. Dezember 2021 um 12:39 Uhr
Sasuchi Yame

Sasuchi Yame

10. Dezember 2021 um 14:19 Uhr
Killerphil51

Killerphil51

10. Dezember 2021 um 16:53 Uhr