Square Enix: Publisher untermauert den Wunsch nach "Play-to-Earn"-Blockchain-Spielen

Zu den ersten großen Publishern, die vor einigen Monaten ihr Interesse an NFTs beziehungsweise der Blockchain-Technologie bekundeten, gehörte das japanische Unternehmen Square Enix. In einem aktuellen Interview bekräftigte Firmenpräsident Yosuke Matsuda den Wunsch, entsprechende Projekte zu realisieren.

Square Enix: Publisher untermauert den Wunsch nach „Play-to-Earn“-Blockchain-Spielen

Square Enix plant langfristig mit Blockchain-Projekten.

Im Rahmen seiner Neujahresansprache ließ sich Square Enix‘ Präsident Yosuke Matsuda erstmals über das Thema NFTs beziehungsweise die Blockchain-Technologie an sich aus und hoffte dabei auf einen großen neuen Trend, von dem auch Square Enix profitieren könnte. Unter anderem mit einer eigenen Crypto-Währung, wie Matsuda Anfang Januar ausführte.

Während zuletzt verschiedene Entwickler beziehungsweise Publisher aufgrund der Kritik der Spielerschaft Abstand von ihren NFT-Plänen nahmen, sind die Entscheidungsträger von Square Enix auch weiterhin von der Technologie überzeugt. Darauf wies Matsuda in einem aktuellen Interview mit Yahoo Japan hin, in dem er anmerkte, dass traditionelle Spiele schlichtweg nicht mehr ausreichen würden, um ein Videospielunternehmen zukunftssicher aufzustellen.

Besonders großes Interesse habe man bei Square Enix demnach an sogenannten „Play-to-Earn“-Blockchain-Spielen. Hier könnten die Spieler und Spielerinnen beispielsweise neuen Content erschaffen, der anschließend mittels Square Enix‘ eigener Crypto-Währung erworben werden könnte. Dass ein Teil der entsprechende Erlöse dabei in die Tasche von Square Enix wandern würde, muss sicherlich nicht separat erwähnt werden.

Spiele sollen sich dank der Kreativität der Community weiterentwickeln

Laut Matsuda wird es Square Enix zukünftig darum gehen, „autonome Spielinhalte“ zur Verfügung zu stellen. Diesbezüglich ergänzte der Präsident von Square Enix, dass sein Unternehmen Inhalte bisher in Form von fertigen Spielen veröffentlichte. Allerdings habe sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es kreative Spieler und Spielerinnen gibt, die dazu beitragen möchten, Spiele interessanter zu gestalten, indem sie neue Inhalte oder gar ganz neue Art und Weisen, einen Titel zu spielen, erschaffen. Zukünftig möchte sich Square Enix diese Kreativität der Community zunutze machen, um Spiele langfristig weiterzuentwickeln.

Weitere Meldungen zum Thema:

„In Zukunft möchten wir die Kraft dieser Menschen nutzen, um Spiele zu entwickeln, die sich weiterentwickeln werden“, so Matsuda weiter. „Wenn wir statt auf Kulanz auch Anreize für diejenigen schaffen können, die durch den Einsatz von Technologien wie Blockchain zur Entwicklung beitragen, besteht die Möglichkeit, dass aus den Ideen der Nutzer innovative und interessante Inhalte entstehen.“

Wann mit den ersten Projekten aus dem Hause Square Enix zu rechnen ist, die Gebrauch von der Blockchain und ähnlichen Technologien machen werden, ließ Matsuda offen.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PS Plus Essential, Extra und Premium

Offizieller Leitfaden und vollständiges Lineup für Asien

Game Pass

Ehemaliger Xbox-Manager macht sich Sorgen um die Auswirkungen

Call of Duty Warzone 2

Gerüchte sprechen von Verhör-Mechanik und weiteren Neuerungen

PlayStation VR2

Showcase in Kürze? Insider berichtet von "Gerüchten"

PS4 & PS5

Sniper Elite 5 und mehr - Neuerscheinungen der Woche

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

Pitbull Monster

Pitbull Monster

18. April 2022 um 09:56 Uhr
mariomeister

mariomeister

18. April 2022 um 11:42 Uhr
Fortinbras

Fortinbras

18. April 2022 um 12:17 Uhr
Squarestation

Squarestation

18. April 2022 um 13:31 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

18. April 2022 um 13:41 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

18. April 2022 um 14:34 Uhr
sonderschuhle

sonderschuhle

18. April 2022 um 14:45 Uhr
James-Blond

James-Blond

18. April 2022 um 15:27 Uhr
James-Blond

James-Blond

18. April 2022 um 16:23 Uhr