Nintendo: Wird in diesem Jahr keine neue Hardware vorstellen

Wie Nintendos Präsident Shuntaro Furukawa im Rahmen der aktuellen Geschäftszahlen bestätigte, wird Nintendo in diesem Jahr keine neue Hardware vorstellen. Somit werden sich alle, die bereits dem Nachfolger der Switch entgegenfiebern, noch eine Weile in Geduld üben müssen.

Nintendo: Wird in diesem Jahr keine neue Hardware vorstellen

Der Nachfolger der Switch wird frühstens 2023 enthüllt.

Auch der japanische Hard- und Software-Hersteller Nintendo stellte in dieser Woche seine aktuellen Geschäftszahlen vor und nannte zudem aktuelle Hard- und Software-Verkaufszahlen.

Da die Switch mittlerweile rund fünfeinhalb Jahre auf dem sprichwörtlichen Buckel hat, spekulieren viele darauf, dass Nintendo den Nachfolger der Switch noch in diesem Jahr vorstellen könnte. Wie Shuntaro Furukawa, der Präsident des japanischen Traditionsunternehmens, im Rahmen der aktuellen Geschäftszahlen bestätigte, sollten wir 2022 allerdings nicht mit der Ankündigung beziehungsweise der Präsentation neuer Nintendo-Hardware rechnen.

Folgerichtig wird auch der Nachfolger der Switch frühestens im nächsten Jahr vorgestellt.

Auch Nintendo kämpft mit dem Mangel an Halbleitern

Wie Furukawa im weiteren Verlauf des Gesprächs einräumte, möchte Nintendo bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres 2022/2023 (1. April 2022 – 31. März 2023) wie geplant 21 Millionen Einheiten der Switch an den Handel ausliefern. Allerdings hat auch Nintendo mit dem weltweiten Mangel an Halbleitern zu kämpfen, der in der Vergangenheit den Konkurrenten Microsoft beziehungsweise Sony das Leben schwer machte und für Lieferengpässe der Xbox Series X und der PlayStation 5 sorgte.

„Normalerweise legen wir im Sommer Lagerbestände an, um uns auf die Verkaufssaison zum Jahresende vorzubereiten, die dort ihren Höhepunkt erreicht. In diesem Sommer können wir nicht so viele produzieren wie sonst“, so Furukawa. Ob 2023 in der Tat der Nachfolger der Switch vorgestellt wird, bleibt allerdings abzuwarten, da Nintendo nach wie vor der Meinung ist, dass sich die Switch erst in der Mitte ihres Lebenszyklus befindet.

Related Posts

Dafür spricht die Tatsache, dass die Switch vor allem die japanischen Charts weiter nach Belieben dominiert und zudem in Nordamerika die meistverkaufte Plattform des Jahres stellt. Weltweit wurden seit dem Launch der Switch im März des Jahres 2017 111,08 Millionen Konsolen abgesetzt. Hinzukommen 863,59 Millionen verkaufte Switch-Spiele.

Quelle: Videogames Chronicle

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

The Last of Us

PS5-Remake im Grafikvergleich von Naughty Dog

Activision Blizzard

Sonys Einwände gegen die Übernahme laut Microsoft eine durchschaubare Politik

Sony

Laut Microsoft werden Entwickler dafür bezahlt, auf den Game Pass zu verzichten

Call of Duty

Xbox-Exklusivität wäre laut Microsoft nicht rentabel

PS Plus Extra & Premium

Die Neuzugänge am 16. August 2022 mit Yakuza und mehr

Marvel's Spider-Man Remastered im Test

Wie schlägt sich der PlayStation-Hit auf dem PC?

PS4

Die endgültige Verkaufszahl steht fest

Twitch und Co

Nutzung der Game-Streams sinkt deutlich

Mehr Top-Artikel

Kommentare

SoulHunter

SoulHunter

04. August 2022 um 13:28 Uhr
xGHCxVader

xGHCxVader

04. August 2022 um 13:43 Uhr
James T. Kirk

James T. Kirk

04. August 2022 um 14:58 Uhr
DarkSashMan92

DarkSashMan92

04. August 2022 um 16:03 Uhr
Sergey Fährlich

Sergey Fährlich

04. August 2022 um 16:10 Uhr
BoC-Dread-King

BoC-Dread-King

04. August 2022 um 17:02 Uhr
naughtydog

naughtydog

05. August 2022 um 11:33 Uhr