Microsoft: Xbox-Hardware künftig als Lizenzprodukt? - Bericht

Microsoft möchte die Spiele-Sparte umkrempeln. Details zur "Vision für die Zukunft von Xbox" gibt das Unternehmen in der kommenden Woche bekannt. Zwischenzeitlich überschlagen sich die Gerüchte. Und auch ein mögliches Hardware-Szenario tauchte auf.

Microsoft: Xbox-Hardware künftig als Lizenzprodukt? – Bericht

Wird Microsoft ein Spiele-Publisher ohne eigene Konsolen oder fällt die Neuausrichtung der Xbox-Sparte weniger drastisch als befürchtet aus? Unsere gestern gestartete Umfrage macht jedenfalls deutlich, dass der Wegfall von Xbox-Konsolen aus der Sicht vieler Spieler schlecht für den Konsolenmarkt wäre. 62 Prozent der Teilnehmer sind dieser Meinung.

Gänzlich auf Konsolen wird Microsoft voraussichtlich auch in der kommenden Generation nicht verzichten. Allerdings ist offen, wie eine solche Hardware aussehen könnte. Sollten Xbox-Spiele wie „Starfield“ oder “Gears of War” tatsächlich ihre Exklusivität verlieren, wäre der Anreiz, eine Xbox-Konsole zu kaufen, noch geringer. Jedoch könnte es einen Zwischenweg geben, wie Metro berichtet.

Lizenzierte Xbox-Konsolen geplant?

Vielleicht könnt ihr euch an die Steam Machine (oder auch Steam Box) erinnern. Es war eine 2015 von Valve gestartete Initiative, die auf Basis von PC-Spielen eine Art Konsolenerlebnis bieten sollte.

Entwickelt wurden Gaming-Computer mit einem kleinen Formfaktor, allerdings nicht nur von Valve selbst. Über ein Lizenzprogramm beteiligten sich externe Hardware-Produzenten. Als gemeinsame Basis der Steam Machines diente das Betriebssystem SteamOS. Verbraucher konnten Videospiele über den namensgebenden Steam-Store von Valve erwerben.

Den Angaben von Metro zufolge könnte dieses Modell als Blaupause für die künftige Konsolenstrategie von Xbox dienen. Das heißt, Microsoft lizenziert die Herstellung von Xbox-Hardware und liefert die gemeinsame Software. Unterschiedliche Konfigurationen und Preisbereiche könnten die Folge sein. Gleichzeitig stellt das Unternehmen auf dem Konsolenmarkt selbst keine Konkurrenz mehr für PlayStation und Nintendo dar.

Metro verweist in einem Artikel auf eine “Reihe von Gerüchten”, die man offenbar verifizieren konnte. Demnach soll Microsoft tatsächlich die Absicht haben, die “Xbox-Hardware in Zukunft in Lizenz an andere Unternehmen zu vergeben, damit diese ihre eigenen Konsolen unter der Marke Xbox herstellen können”.

“Das klingt auf jeden Fall wie ein Vorspiel dafür, dass Microsoft die Herstellung eigener Hardware aufgibt”, so die Publikation weiter.

Hinweise auf weitere Xbox-Konsolen

Dem gegenüber stehen Gerüchte über weiter Konsolen, die direkt von Microsoft stammen sollen. Auch im Rahmen der FTC-Verhandlung legten Leaks nahe, dass das Unternehmen mit mindestens einer weiteren Generation plant oder zu einem bestimmten Zeitpunkt plante.

Die Marktsituation unterscheidet sich mittlerweile aber deutlich: Microsoft ist nach der Übernahme von Bethesda und Activision Blizzard einer der größten Publishervielleicht sogar bald der größte. Die eigenen Konsolen schwächeln, was das Potenzial von Exklusivveröffentlichungen deutlich einschränkt und die Milliarden-Investitionen verpuffen lassen könnte.

Was Microsoft wirklich plant, erfahren wir in der kommenden Woche. Das Unternehmen lässt die ausufernden Gerüchte nahezu unkommentiert und verweist lediglich auf ein Event, in dessen Rahmen die Xbox-Zukunft vorgestellt werden soll:



Interessant ist in diesem Sinne eine Aussage von Tom Warren, Journalist bei The Verge: „Ich möchte nur klarstellen, dass die meisten Leute bei Xbox nicht alle Details dessen kennen, was Microsoft nächste Woche besprechen wird.“

Doch sieht die Vision der Redmonder tatsächlich eine Art Xbox Machine vor? Sie würde wohl unter keinem guten Stern stehen: Die Nachfrage nach der konsolenartigen Steam Box blieb unter den Erwartungen, erste Hersteller zogen sich zügig zurück und Valve wagte mit dem Handheld Steam Deck einen neuen Versuch, der deutlich erfolgreicher war.

Auch Microsoft soll mit einem Handheld planen. Und laut Jez Cordon von Windows Central ist es nicht die einzige Hardware, die grünes Licht bekam.

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

AllroundGamer79

AllroundGamer79

07. Februar 2024 um 12:15 Uhr
Christian1_9_7_8

Christian1_9_7_8

07. Februar 2024 um 12:34 Uhr
BoC-Dread-King

BoC-Dread-King

07. Februar 2024 um 12:58 Uhr
AllroundGamer79

AllroundGamer79

07. Februar 2024 um 13:18 Uhr
code4nvictus

code4nvictus

07. Februar 2024 um 13:18 Uhr
AllroundGamer79

AllroundGamer79

07. Februar 2024 um 13:20 Uhr
code4nvictus

code4nvictus

07. Februar 2024 um 13:25 Uhr
SerialKiller

SerialKiller

07. Februar 2024 um 13:59 Uhr
SerialKiller

SerialKiller

07. Februar 2024 um 14:14 Uhr
_YoungAvenger_

_YoungAvenger_

07. Februar 2024 um 14:18 Uhr
toomanysecrets

toomanysecrets

07. Februar 2024 um 14:26 Uhr
SerialKiller

SerialKiller

07. Februar 2024 um 14:32 Uhr
KlausImHausAusDieMaus

KlausImHausAusDieMaus

09. Februar 2024 um 08:57 Uhr