Jump to content

Fifa 16 - Ultimate Team


Alan Harper
 Share

Recommended Posts

  • Replies 116
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

also ich kann mich nicht erinnern wann ich bei einem spiel zuletzt so extrem ausgerastet bin.

Keine ahnung wielang mein controller das noch mit macht.

Irgendwann schmeiß ich ihn in den tv.

Was ich heute für drecks niederlagen erlebt hab, das glaubt kein mensch.

 

Das Spiel ist manchmal wirklich gnadenlos.

Division 2 gerade angefangen in der 90. schießt dann Guarin einfach mittig auf Sommer und der ist drin.

Im zweiten Spiel habe ich dann meinen Gegner sowas von an die Wand gespielt, dass er geleaved ist. Hier die Tore.

 

https://www.youtube.com/watch?v=SfW_XNan43k

Link to comment
Share on other sites

Ronaldo wird warscheinlich hier keiner gewonnen haben oder?

Mir hat natürlich 1 Punkt zum Titel gefehlt.. -.-

Wie war das eigentlich von EA geplant, hätte man dann ein Set ziehen müssen?

 

Achja gibt's irgendeinen Tipp gegen Freistöße? Hab gestern 5-6 direkte Tore kassiert in ca. 12 Spielen. Jedes Mal war die Mauer eigentlich richtig gestellt und ist sogar zum richtigen Zeitpunkt hochgesprungen. Mindestens die Hälfte hätte der Torwart haben können/müssen.

Spiele aktuell mit Kiko Casilla, werde aber heute hoffentlich endlich De Gea holen.

Link to comment
Share on other sites

Ronaldo wird warscheinlich hier keiner gewonnen haben oder?

Mir hat natürlich 1 Punkt zum Titel gefehlt.. -.-

Wie war das eigentlich von EA geplant, hätte man dann ein Set ziehen müssen?

 

Achja gibt's irgendeinen Tipp gegen Freistöße? Hab gestern 5-6 direkte Tore kassiert in ca. 12 Spielen. Jedes Mal war die Mauer eigentlich richtig gestellt und ist sogar zum richtigen Zeitpunkt hochgesprungen. Mindestens die Hälfte hätte der Torwart haben können/müssen.

Spiele aktuell mit Kiko Casilla, werde aber heute hoffentlich endlich De Gea holen.

 

Nee, kein Ronaldo in Sicht. Ich glaube man musste nur einen Titel holen, egal ob online oder offline.

 

Bei Freistößen stelle ich meistens einen Typen hinten hinter der Mauer an den Pfosten und köpfe den Ball dann raus. Wenn der Freistoß aus 40 Metern ist, kann man nichts machen.

De Gea und Courtois sind komplett übertrieben, die würde ich mir auf jeden Fall holen.

Link to comment
Share on other sites

Gerade in liga 8 aufgestiegen, direkt das erste spiel bestritten und was sehe ich da im ladebildschirm, der gegner hat so ziemlich das beste buli team das man sich zusammenstellen kann(Lewandowski,reus,boateng,leno,hummels etc.)

In den gesamten 90 spielminuten hat er ungelogen keinen einzigen torschuss hinbekommen und ich habe das spiel 1:0 gewonnen ! :smileD:

Einfach herrlich

Link to comment
Share on other sites

das sind halt leute, welche hunderte von euros in das spiel reinpumpen um gute sets zu ziehen und dann auf die schnelle ein starkes team zu basteln. das ist ja das schöne daran. egal wie gut die mannschaft ist, man weiß nie wie gut dein gegenüber spielen kann. hatte auch schon einige flaschen mit top teams vernascht. :D

Link to comment
Share on other sites

Und ich bin gestern wieder in Division 3 abgestiegen, bin einfach zu schlecht oder habe nur Pech. 1 Punkt hat gefehlt. 12-4 Schüsse 0-4 verloren. Die sind einfach gnadenlos in Div2.

Habe mir jetzt den Fährmann IF geholt, es reicht nämlich langsam, dass bei den Gegnern jeder Schuss drin ist.

 

 

Da fragt man sich auch wo die Ronaldo Hero, Aguero Hero oder sonst wen herhaben :D So viel Geld kann man doch gar nicht reinpumpen :think:

Link to comment
Share on other sites

Und ich bin gestern wieder in Division 3 abgestiegen, bin einfach zu schlecht oder habe nur Pech. 1 Punkt hat gefehlt. 12-4 Schüsse 0-4 verloren. Die sind einfach gnadenlos in Div2.

Habe mir jetzt den Fährmann IF geholt, es reicht nämlich langsam, dass bei den Gegnern jeder Schuss drin ist.

 

 

Da fragt man sich auch wo die Ronaldo Hero, Aguero Hero oder sonst wen herhaben :D So viel Geld kann man doch gar nicht reinpumpen :think:

 

Schau mal bei Twitch nach da sind 300000 Fifa Points fast schon Standart. :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share


  • Posts

    • Damit sprichst du natürlich einen sehr wichtigen Aspekt an, den auch wir Eltern lernen müssen. Ich habe mich da genauso schwer getan. Meine Frau hat ganz klar gesagt, dass z.b. das Empfinden von Langeweile und der Versuch ihr entgegenzuwirken zum Lernprozess für die ganze Familie dazugehört.  Wenn dein Sohn diese Interessen verfolgt (Laptop Innenleben,  wie ist das Gerät aufgebaut) ist das nie verkehrt . Ich rede mit meinem großen auch viel über allgemeiner Astronomie und dergleichen. Nicht jeden jeden Tag, aber wenn es Fragen gibt, sollte man schon bemüht sein, sie gewissenhaft zu beantworten , oder Möglichkeiten aufzeigen, Antworten zu erhalten.  Gerade die Freunde können einen sehr gut aufzeigen in welchen Interessengebieten oder auch Konflikten sich die Kinder/Freunde derzeit befinden.  Ich sage nur "ES". Wir haben und gewundert, warum der große plötzlich nicht mehr in seinem Bett schlafen wollte, oder vielmehr konnte. Er hatte bei einem Kumpel auf YT den Trailer von ES gesehen und war einfach nur durch den Wind und anfangs sehr verschlossen und wollte uns nichts sagen. Wir haben mit ihm darüber gesprochen und ihm klar gemacht,  dass es sich hierbei um Erwachsenenprogramm handelt und dies kein Film für Kinder sei.  Wir haben uns mit den Eltern vorwurfslos zusammengesetzt und darüber gesprochen  und nur so kann man auch etwas konstruktives erreichen. Nicht nur für unseren Sohn, sondern auch für Ihren Nachwuchs. Internet kann Fluch und Segen zugleich sein.
    • Musst du auf jeden Fall mal anmachen Gott wie ich diese sounds der alten Spiele liebe. Ich will mal wieder ein Tombi haben das war sooo ein geiles Spiel aber die Preise der retail Version sind einfach nur unbezahlbar. 
    • Ja der Freundeskreis beeinflusst einen viel. Vor allem stellt es die Eltern zu einer Herausforderung. Sie müssen sich all die erarbeitete Erziehung, durch den Einfluss von Kindern die eine "du darfst alles machen" Erziehung genossen haben stellen.  "aber der Leo aus meiner Klasse hat schon ein Handy und darf Youtube schauen"  "Der Ali darf Fortnite spielen"  "Marlon hat immer eine Caprisonne und Muffins. Das will ich auch"  Ich sage es immer. "dumme Menschen" stecken andere Menschen an und dadurch fällt alles zusammen was man sich erarbeitet hat oder erschwert es enorm.  Am Ende wollen die ganzen Firmen einen manipulieren und Geld machen, was ja auch wunderbar klappt. Sei es Nutella, dass beim Frühstück in manchen Familien zum Standard gehört oder das Kinder Spiele spielen dürfen, die mit Manipulationen um jede Ecke vollgekleistert sind. Die großen Idole machen es einem auch nicht leicht, da die totale werbepupen sind und einem den Konsum vorleben.  Viele Eltern wollen auch ihren Kindern nichts vernünftiges kaufen und geben ihnen das Smartphone oder tablet. Man sieht ja wie beliebt es ist. Alles kostenlos aber voll gepumpt mit microtransaktionen. Da spart man definitiv an den falschen Ecken. Wenn man seinem Kind das eigene Hobby vermitteln will, dann soll es frei von solchen Dingen sein und vor allem muss man das ihnen vermitteln. Fortnite gibt es bei mir einfach nicht. Ich kaufe ihm lieber ein Spiel, was nicht an jeder Ecke mit käuflichen Dingen wirbt. Ein "Mensch Ärger dich nicht" hat ja auch nicht Skins zu verkaufen und wenn man kreativ ist, dann darf man sich selbst welche machen. Man nimmt sich Steine, Farbe, Kleber und Stoff. Fertig hat man seine eigene Figur gemacht. Und das sehe ich auch in Spielen so. Es gab Spiele, da konnte man selbst sich die Figuren zusammenstellen.  Spiele wie dreams sind toll und mein Sohn liebt das Spiel. Es zeigt wie kreativ Menschen sein können und man selbst wird kreativ. Ebenso minecraft. Aber da ist der skinwahn auch schon ausgebrochen.    Und jetzt zu den Eltern, die arbeiten müssen und ihr Kind dann nicht ordentlich unterstützen können. Zumindest bei mir sind genau diese Eltern oder die Kinder immer gut entwickelt. Viel eher sind es Kinder, die verwöhnt werden bis zum geht nicht mehr. Meist Jungs und oft türkische. Nach dem Motto unser Prinz der darf alles. Aber das ist dann schon eine andere Sache.  Die Schulzeit prägt einen immens. Ich persönlich hätte keine guten Klassen gehabt. Der Zusammenhalt war nicht da, es wurde gemobbt, geschlagen, gestohlen, schikaniert.  Wünsche jedem Kind eine andere Schulzeit. Schulzeit kann eine echt schlimme Zeit sein, bei den ganzen schlechten Charakteren und ich glaube in der heutigen Zeit wird es noch schlimmer sein, wenn man mal kein Smartphone hat oder nicht auch fortnite spielt. Dann auch der Instagram schönheitswahn erstreckt sich ja auch schon bei den Kindern. Man muss schön sein wie Lena und die andere musicly Figur "ich tu so als würde ich etwas können". Einfach eine verzerrte Welt und in der müssen Kinder aufwachsen.  Wie oft höre ich, "ich will Youtuber werden" oder influencer, dann muss ich nicht arbeiten gehen.  Klar gab es damals auch solche Kinder die gesagt haben, dass sie Sänger oder Musiker werden wollten. Die Voraussetzungen ist aber eine andere und basiert auch nochmal, nicht nur aus Glück, sondern auch aufs Können und dem Talent.  Influencer sein oder Youtuber sein hat viel mit Glück zu tun. Bist du arbeitslos und hast Zeit dir dein online Imperium auf den Nacken der Steuerzahler zu erbauen und zur richtigen Zeit, dann hat man Glück. (die Person die das gemacht hat, will aber auch ungern Steuern zahlen... Wie kann man nur so undankbar sein).  Puh. Das Thema ist ein sehr komplexes, was aber zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. Aber so ist es auch in der soziale Arbeit. Jeder möchte das bestmögliche für das Kind haben, aber zahlen wollen die wenigsten. Es gibt Firmen, die ihre eigenen Kitas haben für ihre Mitarbeiter was ich extrem lobe. Das ist einfach eine gute Sache. Aber es sieht nicht überall so gut aus. Schaut man sich die Einrichtungen im Kern der Städte an, dann merkt man auch zunehmend welches Kliente dort ist. Die Voraussetzungen sind erschwert aber der Staat steckt alle Kinder da rein, weil jeder ein Recht auf einen Kita Platz hat. Es interessiert ihn nicht, dass 19 von 25 Kindern kein Deutsch oder nur schlecht Deutsch sprechen. Wie sollen Kinder von einander lernen, wenn sich die Kinder nicht mal auf der selben Sprache unterhalten können? Dann hat man noch nur zwei Erzieher in der Gruppe und sehr viele kranke oder dauerkranke. Das sind Kinder die einzelbetreuung benötigen und auf eine forderschule später gehören... Jetzt kommt das lustige, es gibt aber nicht so viele Plätze und diese Kinder kommen auf eine normale Schule und kommen da überhaupt nicht klar, da man im Kindergarten komplett anders arbeitet als in der Schule. Sitzen bleiben ist dann ganz normal. Gibt wahrscheinlich auch tolle positiv Beispiele aber in meiner Gegend ist es leider nicht so.  Wenn ich mit meinem Sohn rede und der mir erzählt, dass er und ein ehemaliges Kita Kind auf der Schule von Schülern aus der vierten Klasse auf den Boden geworfen werden und fixiert werden raste ich aus. Da bringt man seinem Kind gute Dinge bei und dann kommen Kinder, die Spaß am quälen haben. Klar haben die ein ganz anderes Problem, was auf die familiäre Situation zurück führen kann. Doch ich muss meinem Kind beibringen, den Kindern auf die Schnauze zu hauen, damit er ein normales Leben führen kann.  Anders lernen Kinder es nicht. Sie müssen für ihr Verhalten eine angemessene Konsequenz erhalten und in diesem Fall ist es die, dass wenn die einen schlagen oder hauen auch auf die Schnauze bekommen können. Klingt brutal aber leider hab such ich es so in meiner Kindheit lernen müssen. Die Aufsicht kümmert es eh wenig, auch bei mir in der Schulzeit würde man gedrängt nach der Schule sich dann noch zu prügeln. Kranke Welt 😕 Daher sage ich immer, dass ich allen Kindern der Welt eine tolle Klassengemeinschaft wünsche. Das prägt einen extrem und stärkt das Vertrauen in seine Mitmenschen. Wahrscheinlich waren es auch diese Faktoren, die letztendlich mich zu dem skeptischen Menschen gemacht haben, der ich heute bin und das sind halt die Einflüsse im Kindesalter und die Erfahrungen die man mit anderen Menschen macht. 
    • Längst vergessene Serien.          
×
×
  • Create New...