Watch Dogs 3: Enthüllung kommende Woche und weitere Infos – Neues Gerücht

Kommentare (21)

Einem aktuellen Gerücht zufolge wird "Watch Dogs 3" in der kommenden Woche offiziell enthüllt. Die Quellen von "Spiel Times" möchten zudem einige Details erfahren haben.

Watch Dogs 3: Enthüllung kommende Woche und weitere Infos – Neues Gerücht

Schon vor einigen Wochen betonte Kotakus Jason Schreier, dass „Watch Dogs 3“ die Spieler nach London entführen wird. Der Redakteur ist zwar meist gut informiert, doch angekündigt wurde der Ubisoft-Titel bisher nicht. Daher sind seine Aussagen weiterhin mit Vorsicht zu genießen.

Das gilt auch für die folgenden Angaben: Die englischsprachige Publikation „Spiel Times“ möchte von zwei Quellen erfahren haben, dass der zuständige Publisher am oder um den 24. Mai 2019 herum einen Teaser zu „Watch Dogs 3“ enthüllen wird. Zu diesem Zeitpunkt sollen zudem die ersten grundlegenden Informationen zum dritten Teil der Reihe herausgegeben werden.

London-Setting bestätigt?

Doch ist das London-Setting real? Auch dazu möchte „Spiel Times“ etwas erfahren haben. Die Quellen der Publikation konnten sowohl das London-Setting als auch einige weitere zuvor gestreute Informationen bestätigen. Dazu zählen:

  • Ihr spielt eine halb asiatische, halb englische Protagonistin namens Sarah.
  • In der Rolle von Sarah arbeitet ihr für eine Anti-Terror-Organisation, die sich mit Cybersicherheit befasst.
  • Skateboarding und Graffitis werden im Spiel verfügbar sein.
  • Tödliche Waffen tauchen im Spiel nicht auf. Ganz sicher war sich die Quelle aber nicht.
  • Wie in „Assassins Creed Odyssey“ habt wir möglicherweise die Wahl zwischen einem männlichen und einem weiblichen Protagonisten. Auch bei dieser Angabe war sich die Quelle nicht 100 Prozent sicher.

Mehr: Watch Dogs 3 und Assassins‘ Creed – Gerüchte zu Setting, Handlung, und Release-Zeitraum

Erscheinen soll „Watch Dogs 3“ um den November 2019 herum. Festnageln lassen wollte sich „Spiel Times“ nicht und verwies darauf, dass Ubisoft die Spiele gerne verschiebt.

Tatsächlich machte der neuste Finanzbericht des Publishers deutlich, dass lediglich im ersten Quartal des kommenden Kalenderjahres mit mehreren unangekündigten AAA-Spielen zu rechnen ist. Im Weihnachtsquartal soll nur „Ghost Recon Breakpoint“ auf den Markt kommen.

Dass die Enthüllung von „Watch Dogs 3“ bevorsteht, untermauerte jüngst die Tatsache, dass ein passender Twitter-Kanal eröffnet wurde.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Schon wieder eine Frau als Charakter. Das nimmt langsam überhand in Games.

  2. jonesey sagt:

    Stimmt zwar nicht, aber wenn... Problem?

    Außerdem sind das unbestätigte Gerüchte, zudem steht da das man wahrscheinlich wählen kann...

  3. Attack sagt:

    Das Gunplay in WD2 war besser wie in manchem Shooter und jetzt wird das angeblich entfernt? Holy smokes....

  4. humantarget86 sagt:

    Eine (wahrscheinlich) Feministin als Protagonist, keine tödlichen Waffen, Graffiti und Skateboarding? Was ist denn aus dem düsteren, verregneten, melankolischen 1. Watchdogs geworden? Traurige Entwicklung um dem jungen Mainstream gerecht zu werden. Schade wenn neue coole Marken so verstümmelt werden.

  5. Phil Heath sagt:

    Klingt soweit alles plausibel, ich möchte den ersten watch dogs auch sehr, aber das junge Graffiti Setting wie es beim zweiten Teil war passt für mich besser zum hacken. Bin gespannt auf den dritten Teil.

  6. SemperFI187 sagt:

    Oh mann, warum erfährt man nicht wie es mit Aiden pearce vom ersten Teil weiter geht, mmn einer der besten Video Spiel Charaktere, die es je gab. Und London? Interessiert mich nicht. L.a. oder new york, das wäre cool. Naja mal gucken

  7. Spieletreff sagt:

    wieso Enthüllung,ihr habt es doch jetzt schon gesagt.lol

  8. xjohndoex86 sagt:

    Fand Aiden als grummeligen-, wortkargen Cyber Ninja auch perfekt. War allerdings auch überrascht wie symphatisch die nerdige Hackertruppe im 2. Teil letztendlich ausgefallen ist. Eine Frau als Protagonistin in der 3. Runde darf es gerne mal sein. Bin gespannt was Ubi da anrührt ...hoffentlich OHNE Server Leine.

  9. Christian Cage sagt:

    Nie richtig warm geworden mit Watch dogs. Den ersten Teil noch durchgespielt, der zweite Teil war mir dann auch zu sehr Hipster/Influencer style. An sich gute Open World Action. Grafik ganz OK. Allerdings diese ständigen Anzeigen. Hier mal ein Pfeiler rausfahren,da ml ne Ampel auf Rot stellen.Find ich persönlich nervig. So ein Spiel darf auch gerne mal in einer anderen Stadt spielen. New York, San Francisco, Los Angeles, London hat man mittlerweile mehr als einmal besucht....Wegen mir wäre ein neues Driver Spiel eher angebracht.

  10. LDK-Boy sagt:

    Was is das denn mit diesen date scheisse hier mittlerweile

  11. Spastika sagt:

    Meine Fresse, wir haben etwas um die 20% weibliche charaktäre wenns gut kommt und ihr jammert schon dass es überhand nimmt.
    Und von denen 20% sind 90% so designt dass sich männliche Spieler sich beim Zocken einen runterholen können. Die haben praktisch alle den selben Körper.

    Mir geht es ja auch auf den Sack wenn Firmen den Feminismus missbrauchen um ihr image aufzupolieren aber ihr macht es immer wieder deutlich wieso es den Feminismus 2019 noch braucht.

    So was wie ein weiblicher Trevor oder ein weiblicher Nico Belic ist immer noch undenkbar in einem Game. Macht euch mal Gedanken wieso

  12. Spastika sagt:

    Meine Fr€sse, wir haben etwas um die 20% weibliche charaktäre wenns gut kommt und ihr jammert schon dass es überhand nimmt.
    Und von denen 20% sind 90% so designt dass sich männliche Spieler sich beim Zocken einen runterholen können. Die haben praktisch alle den selben Körper.

    Mir geht es ja auch auf den S@ck wenn Firmen den Femin!smus missbrauchen um ihr image aufzupolieren aber ihr macht es immer wieder deutlich wieso es den F€minismus 2019 noch braucht.

    So was wie ein weiblicher Trevor oder ein weiblicher Nico Belic ist immer noch undenkbar in einem Game.
    macht euch mal Gedanken wieso

  13. Das_Krokodil sagt:

    @spastika:
    Danke, wollte ich gerade so ähnlich schreiben.

  14. Moonwalker1980 sagt:

    LDKBoy: ohje, da hat schon wieder jemand davor Angst, dass ihm Frauen etwas wegnehmen könnten... Vielleicht eine starke, selbstbewußte Frau deine Männlichkeit? 😀 😀 Nebenbei: auf dieser Welt gibt es knapp über 50% Frauen, und knapp unter 50% Männer, also warum zum Teufel sollten nicht in Spielen auch zu 50% von jedem Geschlecht vorhanden sein? Was eh nicht der Fall ist, in Wahrheit ist das Verhältnis eher 1:10. Also, mach dir nicht ins Hemd kleines Männlein...

  15. Moonwalker1980 sagt:

    Dabei würde es genügend gute Möglichkeiten geben: zb Allison Janney als Bonnie Plunkett in Mom oder Kristen Johnson (ebenfalls aus Mom), oder in Shameless gab es ein paar abgefuckte Frauen die sich allesamt super als Gauner Weiber eignen würden... 😉

  16. LukeCage sagt:

    "Ihr spielt eine halb asiatische, halb englische Protagonistin namens Sarah."

    also das muss echt nicht sein...Tomb Raider war immer ne frau und das ist bis jetzt auch so geblieben.

    "Wie in „Assassins Creed Odyssey“ habt wir möglicherweise die Wahl zwischen einem männlichen und einem weiblichen Protagonisten. Auch bei dieser Angabe war sich die Quelle nicht 100 Prozent sicher."

    na was jetzt...Frau Protagonistin oder nicht? und jetzt steht da noch das man wählen kann...

  17. Das_Krokodil sagt:

    @Luke Cage:
    Dein erstes „Argument“ ist insofern unsinnig, als das es bei TR immer die gleiche Person war, bei Watchdogs nicht.

    Zu Deiner Frage: was ist daran nicht zu verstehen? Die Quelle sagt, man spielt auf jeden Fall eine weibliche Protagonistin, es könnte aber auch sein, das selbige (wie bei AC) nur optional ist. Lesen hilft 😉

  18. LDK-Boy sagt:

    Moonwalker.. Ich weis du bist etwas hängengeblieben aber das was ich mein ist das zb in jedem shooter mittlerweile frauen mitmischen was mal überhaupt nicht passt. Wenn ich schon an das Geschrei bei BF5 denke wenn die verrecken. Wenn ich in watch dogs 3 wählen kann ob M oder W dann ist ok.

  19. Das_Krokodil sagt:

    @LDK-Boy:
    Und warum sollte es bei einem Watchdogs nicht passen? Und wenn Du schon das Wort „Hängengeblieben“ benutzt, sollte Dir klar sein, dass Du mit Deinen Aussagen schon im letzten Jahrhundert „hängengeblieben“ bist.

  20. luckY82 sagt:

    Frauen gehören nicht als Hauptprotagonisten in Games, sondern in die Küche für mich einen Kuchen backen oder am Staubsauger um meine Wohnung zu putzen.

  21. Wolfsglut84 sagt:

    Find ich gut . Ich habe lieber die Wahl zwischen beiden. Spiele eh viel lieber eine weibliche Figur. Ich schaue eben lieber einem Frauenhintern hinterher . Egal ob real oder virtuell.

Kommentieren

Reviews