Xbox Scarlett: Abwärtskompatibilität soll Microsoft zum Launch einen Vorteil einräumen

Kommentare (21)

Wie Microsoft bereits auf der diesjährigen E3 bestätigte, wird die Xbox Scarlett mit einem umfangreichen Abwärtskompatibilitätsprogramm aufwarten. Dieses soll Microsoft zum Launch der neuen Konsolen-Generationen einen spürbaren Vorteil einräumen.

Xbox Scarlett: Abwärtskompatibilität soll Microsoft zum Launch einen Vorteil einräumen

Wie Microsoft und Sony Interactive Entertainment in den vergangenen Monaten bestätigten, werden mit der Xbox Scarlett auf der einen und der PS5 auf der anderen Seite gleich beide Next-Generation-Konsolen im Weihnachtsgeschäft 2020 veröffentlicht.

Die meisten unter euch werden sich sicherlich noch daran erinnern, dass Microsoft sowohl die offizielle Enthüllung als auch die Pre-Launch-Phase der Xbox One gehörig in den Sand setzte. Sowohl der höhere Preis bei einer schwächeren Hardware als auch die Kontroversen um den Einsatz von Kinect sowie die später verworfenen Pläne zu Restriktionen im Bereich der Gebrauchtspiele sorgten für ein PR-Debakel, von dem sich die Xbox One bis heute kaum erholte. Das wenig überraschende Resultat: Ein beeindruckender Start-Ziel-Sieg der PS4, die weltweit über 102 Millionen Mal ausgeliefert wurde.

Programm der Abwärtskompatibilität soll Kunden wie Entwicklern zugute kommen

In den vergangenen Wochen weisen die führenden Köpfe der Xbox-Sparte mehrfach darauf hin, dass die Verantwortlichen aus den Fehlern der Vergangenheit entsprechende Lehren gezogen haben und diese nicht wiederholen werden. In einem aktuellen Interview ging Matt Booty, das Oberhaupt der Xbox Game Studios, auf den Launch der beiden Next-Generation-Konsolen ein. Wie Booty ausführte, soll die Art und Weise, wie das Programm der Abwärtskompatibilität realisiert wird, der Xbox Scarlett zum Launch im Weihnachtsgeschäft 2020 einen spürbaren Vorteil verschaffen.

Zum Thema:Xbox Scarlett: Die Nachfrage für VR ist zu gering – Microsoft konzentriert sich auf andere Bereiche

„Wir möchten, dass sie – wenn Sie in Xbox investieren – wissen, dass sie ihre klassische Content-Bibliothek mitnehmen können. Aus diesem Grund glauben wir, dass wir mit Project Scarlett einen Vorteil haben, denn unser Ziel ist, dass jedes Spiel, das auf einer Xbox One läuft, auf Scarlett läuft. Sie portieren nicht auf ein anderes Betriebssystem. Sie portieren nicht auf eine andere Grafik-API. Sie führen lediglich ein Xbox-Spiel aus oder? Wir hoffen, dass dies ein großer Vorteil für unsere anfängliche Inhaltsbibliothek ist“, so Booty.

Unter dem Strich sollen von der Abwärtskompatibilität auf der Xbox Scarlett sowohl die Entwickler als auch die Kunden profitieren. Während die Nutzer ihre auf der Xbox One erworbenen Inhalte übernehmen und zudem auf den kompletten Xbox One-Katalog zugreifen können, wird es den Entwicklern ermöglicht, ihre bestehenden Inhalte ohne großen Aufwand auf die Xbox der neuen Generation zu bringen.

Wann Xbox Scarlett im Endeffekt enthüllt werden soll, ist weiterhin unklar.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Sind die panne???? Macht doch Sony auch mit der PS5?!! Also was für ein Vorteil

  2. freedonnaad sagt:

    Nachdem ich die Verkaufszahlen den ps4, der xbox und der switchvgesehen habe, scheint mir das eine Verzweiflungstat zu sein.

  3. Weichmacher sagt:

    LDK-Boy: Ruuuhig Fanboy gaaaanz ruhiiiiig, ppppscht fanboy pssssscht!!!

  4. daywalker2609 sagt:

    Laut sehr vielen Gerüchten wird Sony das doch auch anbieten ? Und wenn es darauf ankommen wird, würde ich eher zu der Sony Konsole greifen weil die in meinen Augen das bessere Angebot haben. Grade wenn ich bedenke das man da God of War, Spiderman, Uncharted 4 und co spielen kann.
    Also ob Microsoft das als DAS große Merkmal der Konsole bewerben sollte, wage ich mal zu bezweifeln. MS müsste absolute Knallerspiele raus bringen, die es so halt nur auf der eigenen Konsole gibt und damit meine ich nicht Halo 12 oder Gears of War 19....

  5. Kaido sagt:

    Klingt nach einer vollwertigen Abwärtskompatibilität, was für die PS5 ebenfalls zu wünschen wäre. Wahrscheinlich wird es das auch geben, aber Gewissheit haben wir, soweit ich weiß, noch nicht. Wäre halt schön wenn ich meine PS4 Spiele auch auf der PS5 abspielen bzw. Downloaden könnte, ohne Ausnahmen.

  6. Lando_ sagt:

    Vielleicht werden alte Spiele von der Hardware der Xbox Scarlett profitieren? Weiß man schon, ob das auch bei der PS5 der Fall sein wird? Offiziell angekündigt wurde von Cerny, glaube ich, „nur“, dass man PS4-Spiele abspielen können wird. Allerdings ohne Details.

  7. Lando_ sagt:

    Edit: Also, Details, wie die Abwärtskompatibilität ablaufen wird. Muss man sich die Spiele, wie auf der One, west herunterladen, erfolgt die Wiedergabe über Hardware oder Emulatoren, kann man Verbesserungen der Optik und Performance alter Spiele erwarten, und und und. :/

  8. Leitwolf01 sagt:

    Daher wird nur noch auf Indie und AA Titel bei Microsoft gesetzt, da es keine Optimierung für neue Hardware gibt und man lediglich ein Xbox Spiel ausführt und nicht auf ein Next Gen Betriebssystem und neue Grafik-API zurückgreifen kann, die auf die neueste Konsole alleine optimiert ist.

  9. Rikibu sagt:

    Die zwanghafte Abwärtskompatibilität sorgt vor allem dafür, dass man nicht zwangsweise tonnenweise launch games liefern muss, damit eine neue Plattform attraktiv wird. Lass den alten Kram einfach besser performen auf der Hardware und schon ists ein griffiges Bla bla argument fürs Marketing.

    aber mal ehrlich... wer kauft neue Hardware für alten Kram?
    Und oft ist es auch so, dass die Erinnerung an alte Spiele viel schöner ist als sich die alten Spiele nochmals anzutun.. da fallen nämlich bei genauerer Betrachtung die defizite, technische Schwächen usw. auf...

    Das was ich bis heute nicht gespielt habe, habe ich aus einem guten Grund nie angerührt... das ändert auch die grundsätzliche Möglichkeit nicht, alten Gammel zu spielen... wozu auch... wenn doch der neue shit viel besser performt und die Stärken der Hardware nutzt?

    die Abwärtskompatibilität hat zudem noch das Problem, dass fortan jede neue Plattform immer den Kropf der alten Software mitschleppen muss und es folglich viel unwahrscheinlicher ist, dass eine Spielehardware mit einem gänzlich neu gedachten Konzept auf technischer Ebene daherkommen kann. Es ist Fluch und Segen zugleich.

  10. MaSc sagt:

    Ich habe die letzten 2 Generationen immer beide Konsolen besessen. Die Playstation meist zum Launch und die Xbox einige Zeit später, meist in einem Sale, bei dem ich nicht mehr nein sagen kann. Die Xbox X habe ich jetzt z.B. seit 2 Monaten. Der Grund dafür war der Game Pass, das ist ein echt gutes Angebot. Habe das für 50€ Investition jetzt bis Mai 2021.

    Wie ich es bei der Next Gen machen werde, weiß ich noch nicht. Aktuell ist PlayStation aber meine Main Konsole.

  11. Shaft sagt:

    "Wir möchten, dass sie – wenn Sie in Xbox investieren – wissen, dass sie ihre klassische Content-Bibliothek mitnehmen können."

    nur ist die leider auf der playstation. die panik macht sich schon wieder breit bei den herren von microsoft. und womit? mit recht. sie konnten nur einmal einigermaßen mit der ps mithalten und das nur mit einer konsole, die leistungsstärker war, weil sie ein jahr später veröffentlicht wurde.

  12. Thortank sagt:

    Microsoft macht alle Spiele der One Abwärtskompatibil und wertet viele auf die Hardware der Scarlett auf dazu noch Abwärtskompatibilität zur 360 und ersten xbox also ja Microsoft bietet eine bessere Abwärtskompatibilität als Sony.
    Bei der Ps5 sind nur ps4 Spiele abwärtskompatibel und ob vollständig steht noch nicht mal fest.

  13. Thortank sagt:

    Und @Shaft
    Warum sollte Microsoft Panik haben wenn sie auf ihr Konto gucken können sie über Sony nur müde lächeln.

  14. GTRACER sagt:

    Ah, ein Microsoft Mitarbeiter...

  15. pasma sagt:

    "Aus diesem Grund glauben wir, dass wir mit Project Scarlett einen Vorteil haben, denn unser Ziel ist, dass jedes Spiel, das auf einer Xbox One läuft, auf Scarlett läuft."

    Heißt: Es muss nativ laufen, ohne dass davor ein extra Download nötig ist!
    Bei einem Xbox 360 Spiel (auf Disc!) fehlt ein Musikstück bei der Xbox One Version.

    Da man bei einem abwärtskompatiblen Spiel ja einen Download machen muss, gibt es zwei Theorien:

    1. Die Lizenz für das Lied ist bis zur neuen Downloadversion abgelaufen oder
    2. Die neue Downloadversion wurde unvollständig veröffentlicht.

    (Oder die Disc hat einen Fehler, aber das schließe ich jetzt mal aus.)

    Ich möchte Fakt 1 nochmal aufgreifen: Ich meine hier, vor nicht allzu langer Zeit, gelesen zu haben, dass man die Lizenzen für diesjenige Spiel (oder Eigentüme) wieder bräuchte.
    Microsoft sagte auch, dass sie auch noch immer die Bestätigung der Entwickler einräumen müssen.
    Für mich heißt es, dass sie die eh (eigentlich schon viel zu kurzen) ollen Vierjahreslizenzen für Forza wiederherstellen müssten, wenn man der Aussage glauben schenken möchte.
    Aber selbst dann würde es bestimmt nicht ganz so leicht gehen, auch wenn vielleicht Geld im Spiel ist, da jetzt Toyota gegen Straßenrennen in Games ist.

    ...Oder man baut einen gescheiten Emulator in die Konsole, wie bei der ersten PS3, die wirklich problemlos (und somit auch lizenzenfrei, da nicht's neues auferlegt werden musste) alle PS2 Discs abspielen konnte.

    @topic Woran erkennt man der PS4 bezüglich einen "Vorteil"? Ich meine, wo hat Sony eine Abwärtskompatibilität abgesagt, damit es in dem Bereich ein "Heimspiel" für die Xbox Scarlett wird? Oder denkt jetzt Microsoft, dass sie früher meistens die "besseren" Games hatten? xD

    @Rikibu Irgendwie Schade. Hängst du an keinem früherem Game mehr? Ich fand z. B. zur meiner Kindheit enthielten ein paar PS2 Games teilweise mehr "Emotionen", wie heute.
    Neu kann Fortschritt bedeuten. Aber neu muss nicht gleich besser sein. Performance ist das Eine, aber es geht auch um Spielspaß.

  16. CBandicoot sagt:

    Ich sehe das generell nicht als Vorteil?
    Wiso sollte ich ne neue Konsole kaufen um aktuell Spiele (die ich besitze und Spielen kann) auf dieser zu Spielen? Es geht ja in erster Linie um neue.

    Grundsätzlich entscheidet sich ja der Kauf bei einer sache -> Exklusivtitel
    ok andere Gründe wären alle Freunde haben die Konsole....und bei Fifa und co egal die sind überall gleich....

    aber dank Bloodborne, God of War, Spiderman, TLoU2 etc fällts mir nicht schwer

  17. edel sagt:

    "Dabei ging es unter anderem um die Abwärtskompatibilität zur PlayStation 4, in der Ryan laut eigenen Angaben ein „mächtiges Feature“ sieht. Vor allem Nutzer, die ihre PS5 frisch erworben haben, befinden sich laut Ryan in einer Art Übergangsphase, in der sie auch weiterhin ihre älteren PS4-Titel spielen. Zum Beispiel online mit Freunden, wodurch laut Ryan ein plattformübergreifendes Spielerlebnis gewährleistet wird.

    Konkrete Details zur technischen Umsetzung der Abwärtskompatibilität auf der PS5 nannte Ryan nicht. Trotz allem gilt als sicher, dass eine klassische Abwärtskompatibilität aufgrund der ähnlichen Hardware-Architektur lediglich zur PS4 geboten wird. Weitere Plattformen wie die PS3 oder die PS2 könnten allerdings in Form von Streaming über PlayStation Now unterstützt werden."

    https://www.play3.de/2019/05/21/ps5-abwaertskompatibilitaet-zur-ps4-laut-sonys-jim-ryan-ein-entscheidendes-feature/

    Abwärtskompatibilität von PS4 (Retail, Digital), wurde teilweise bestätigt.
    Abwärtskompatibilität von PS3, PS2, PS1 (Retail), wurde bisher nicht bestätigt.
    Abwärtskompatibilität von PS3, PS2, PS1 (Cloud-Gaming), ist teilweise mit PS Now bestätigt.

    Man wird also abwarten können, ob noch Änderungen/Überraschungen von Sony zu erwarten sind. Ein "Fan-Krieg" ist überflüssig, da sich die Lager schon größtenteils vorher festgelegt haben und dies unabhängig der AK-Spezifikationen. Also würde ich vorschlagen, die vorhandenen Energien nicht unnötig für solche Themen gegeneinander zu verschwenden.

  18. merjeta77 sagt:

    Also wenn jetzt nur xbox one spiele gemeint sind, dann guten nacht.

  19. SchatziSchmatzi sagt:

    @LDK-Boy

    Jedenfalls haben sie deine Aufmerksamkeit bekommen 😛

  20. Shaft sagt:

    @Thortank
    "Warum sollte Microsoft Panik haben wenn sie auf ihr Konto gucken können sie über Sony nur müde lächeln."

    die antwort auf deine frage lautet shareholder value. unternehmen wie ms haben vierteljährliche planungsziele. und wenn die nicht ereicht werden, dann lacht keiner mehr müde beim blick aufs konto weil durch den sinkenden börsenkurs gleich mal einn paar hundert millionen dollar verbrannt werden und leute müssen ihren stuhl räumen.
    ich freue mich, daß ich helfen konnte.

  21. DudeTrust sagt:

    Ich werde zuerst bei der Xbox zuschlagen. Die wissen wenigstens wie man einen Lüfter verbaut. Bei der X kann ich easy mit Volume 6 nachts zocken ohne, dass mich ein Lüftergeräusch stört und es den Surround Sound beeinträchtigt. Bei der Pro müsste ich schon auf Volume 12-15 hochdrehen damit es den Lüfter ansatzweise übertönt. Ah ja Headset habe ich auch, mag es aber nicht immer das Teil aufm Schädel zu tragen. Gott sei Dank habe ich bald Death Stranding durch, dann habe ich erstmal Ruhe von der Pro.

Kommentieren

Reviews