Silent Hill: Konami entschuldigt sich nach irreführendem Tweet bei Fans

Kommentare (28)

Seit Jahren ist es ruhig geworden um die "Silent Hill"-Reihe, doch noch immer träumen Fans auf ein Comeback des Horrorklassikers. Ein Tweet weckte jüngst solche Hoffnungen.

Silent Hill: Konami entschuldigt sich nach irreführendem Tweet bei Fans

Hoffnungen auf eine potentielle Rückkehr der altehrwürdigen Horror-Serie, deren letzter großer Ableger noch für die PlayStation 3 erschien. Die letzte größere Ankündigung zur Marke gab es in Form einer Kooperation zwischen Konami und dem Koop-Spiel „Dead by Daylight“, das mit Pyramid Head einen der bekanntesten „Silent Hill“-Charaktere als Killer spielbar machte.

Konami zieht sich Unmut von „Silent Hill“-Fans zu

Mit dieser Zusammenarbeit stand nun auch eine kürzlich veröffentlichte Nachricht des Twitter-Accounts von Konami in Verbindung, was das Team allerdings erst nachträglich aufklärte. Zunächst posteten die Verantwortlichen mit den Worten „Schließt eure Augen. Immer gruselig. Silent Hill 2-Sirene“, eine Audio-Datei mit dem ikonischen Sound, der im Horrorspiel-Klassiker zu hören war.

Nachdem in den vergangenen Monaten vor allem allerlei Gerüchte rund um die Zukunft der „Silent Hill“-Marke kursierten, etwa dass Sony und Konami sich auf eine Zusammenarbeit verständigt hätten, deuteten viele Fans den Post als einen kleinen Hinweis auf eine womöglich bevorstehende größere Ankündigung rund um die Reihe. Mit seiner nächsten Nachricht ruderte Konami jedoch schnell zurück.

Das Twitter-Team des Videospiel-Unternehmens entschuldigte sich bei den Fans, mit dem zuvor veröffentlichten Post womöglich falsche Hoffnungen geweckt zu haben. Sie seien selbst ebenfalls „Silent Hill“-Fans, die mit der Audio-Datei schlicht gemeinsam mit anderen Anhängern der Reihe in Erinnerungen schwelgen wollten. Zudem folgte der Hinweis, offizielle Ankündigungen zu „Silent Hill“ würden nur über den entsprechenden Twitter-Account oder im Rahmen von Events verfolgen, nicht über den Kanal von Konami.

In einem dritten Post wurde noch hinzugefügt, das Konami-Team hätte sich lediglich einige „Dead by Daylight“-Streams angesehen, woraufhin sie ihre Emotionen bezüglich der „Silent Hill“-Serie mit den Fans teilen wollten. Abschließend heißt es, sie wollten nur, dass die Fans „es genießen“ könnten.

Wünscht ihr euch ein neues „Silent Hill“-Spiel?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Red Hawk sagt:

    So eine Marke lassen die einfach verschimmeln

  2. xjohndoex86 sagt:

    Das ganze Unternehmen schimmelt doch vor sich hin. ^^

  3. Gurkengamer sagt:

    Funfact : wenn man Konami rückwärts schreibt und ins Japanische übersetzt kommt nur Kauderwelsch bei raus 😀

  4. Trinity_Orca sagt:

    johndoe

    informier dich doch mal zuerst, lies zb. die wikipedia seite von konami. da schimmelt garnichts vor sich. Konami ist hauptsächlich im Arcade und Mobile geschäft unterwegs außerdem sind sie verleger von verschiedenen Sammelkartenspielen.

    da schimmelt garnichts vorsich hin. für konami lohnt es sich einfach nicht mehr ins videospielgeschäft wieder einzusteigen. die konkurenz ist zu stark. wie oft verkauft sich ein Silent Hill ? 2MILL, 2,5 mill? und das wars...weshalb die mühe noch machen.

  5. Saleen sagt:

    Dann können Sie die Marken ja verkaufen. Machen doch eh nichts draus....
    So ein fettes Remake von Metal Gear Solid wird sich wie geschnittenes Brot verkaufen ebenso wie ein Silent Hill.
    Die lassen ihre heißen Eisen vor sich hin vegetieren ohne Sinn und Verstand.
    Sollen sich endlich mal mit SONY einigen... Die sind auf ihre Plattform groß geworden und waren absolute Highlights vergangenen Dekaden.

    Traurig, dass die lieber im Mobile Bereich abhängen und kein Wort über ihre Marken fallen lassen.

  6. Trinity_Orca sagt:

    saleen

    da muss man erst mal einen käufer finden. abgesehen von den ganzen gerüchten gabs da nie was offizielles das sony an den marken interessiert ist. es waren nur gerüchte.

    außerdem betreiben sie spielautomaten mit den marken
    merchandise verkaufen sie auch.
    und von nintendo bekommen die bestimmt auch was, schließlich ist MGS in Smash Bros vertreten.

    man weiß ja nie was die zukunft bietet. vieleicht wirds in 10 jahren wieder anders sein.
    MGS und silent hill waren trotz allem immernoch in frühren tagen starke marken. sowas verkauft man nicht einfach so

  7. Trinity_Orca sagt:

    es soll ja ein noch ein Film von MGS kommen und Silent hill könnte auch vieleicht irgendwann verfilmt werden wieder. das bringt alles geld rein

  8. Hansi Müller sagt:

    Konami war mal eine sehr gute Adresse für Spiele. Inzwischen nur noch eine Bruchbude.

  9. Kanth sagt:

    Konami müsste seine Rechte an dem Franchise nicht mal komplett abtreten. Es würde schon ausreichen, wenn sie mit einem anderen Publisher einen Deal aushandeln, der dann die Marke für ein oder mehrere Spiele nutzen darf.

    Stellt sich nur die Frage, ob Konami Interesse daran hätte und ob sich ein Publisher finden lässt. Am ehesten würde es sich für Sony oder Microsoft lohnen, die die Spiele dann Exklusiv für ihre Platform veröffentlichen könnten.

  10. ras sagt:

    Brauch ein neues Zone of the Enders.

  11. SchatziSchmatzi sagt:

    @ras

    Nein, ZOE hatte seinen finalen Höhepunkt erreicht und die Geschichte wurde abgeschlossen, sowie alle Fragen in Teil 2 beantwortet. Ein neues ZOE wurde deswegen keinen Sinn machen. Konami sollte die Marke in Frieden ruhen lassen und sich um neue IP's bemühen.

  12. Samael sagt:

    Sollen die Markenrechte an Silent Hill, Metal Gear und Castlevania verkaufen. Hocken auf tollen Lizenzen die sie für viel Geld abgeben könnten, aber nein, drauf hocken und verrotten lassen. Glückwunsch Konami, Glückwunsch

  13. Trinity_Orca sagt:

    Kanth
    Das mit dem Deal wäre ne Möglichkeit die nicht zu weit hergeholt sein könnte. So wie Sony mit Spiderman gemacht hat.

    Ich denke wenn die Zeit reif gewesen wäre wär schon längst was passiert.
    Dieses getweete von Konami, fast jede Woche liest man immer was neues über Silent Hill. Ich glaub das kommt nicht nur einfach so. Kann sein das Konami damit auf etwas aufmerksam machen will. Vielleicht um das Interesse der Leute zu sehen ohne andere publisher anzuziehen die die Entwicklung übernehmen.

    Das könnte alles sein.

    Silent hill und Mgs sind auch keine Marken die man einfach so entwickelt. Da gehören kluge und kreative Leute die wirklich was drauf haben.

  14. Trinity_Orca sagt:

    Oder statt ohne oben im text

  15. derdendukennst sagt:

    Auf jedenfall... Wäre traumhaft wieder Silent Hill zu erleben und das bei Playstation 5 dann... Sehr wünschenswert jedenfalls.

  16. god slayer sagt:

    Trinity nicht mehr in der videospielbranche tätig ergo konami schimmelt vor sich hin, danke.

  17. Yago sagt:

    Naja Metal Gear ist gar nicht so einfach weil viele Lizenzen bei Kojima liegen, Namen, Figuren und und und.

    Sie können ein Remake machen aber dürfen aber kein neues Metal Gear machen.

  18. IamYvo sagt:

    Die Chefetage von Konami ist einfach unendlich dumm oder mag einfach kein Geld. Ist dabei vollkommen egal, ob sie auf anderen Wegen erfolgreich sind, trotzdem geht ihnen ja der zusätzliche Gewinn von Videospielen flöten. In Zeiten, wo ein Capcom sich dumm und dämlich mit seinen Marken (vor allem RE) verdient, ist das einfach keine gute Geschäftsführung.

  19. IamYvo sagt:

    Vor allem, wenn man miteinbezieht, dass momentan wirklich alles geremaked/remastered wird, was nicht bei drei aufm Baum ist und die Spieler noch richtig danach dürsten.

  20. ADay2Silence sagt:

    Not cool

  21. SkaZooka sagt:

    @ Trinity_Orca Silent Hill wurde doch schon vor 15 Jahren verfilmt ?

  22. SchatziSchmatzi sagt:

    @IamYvo

    Die Chefetage von Konami ist einfach unendlich dumm oder mag einfach kein Geld.

    Bei so viel Unwissenheit greift man schnell zum Urteil.

  23. Wassillis sagt:

    Sehr,sehr schade. Na ja, vielleicht kommt es ja doch noch.

  24. IamYvo sagt:

    @SchatziSchmatzi
    Sie haben Marken, mit denen sie im Videospielbereich viel Geld verdienen könnten, tun es aber nicht. Zu welchem Urteil kommst du da?

  25. xjohndoex86 sagt:

    @Trinity
    Ein Silent Hills hätte sich locker an die 5-10 Mille verkauft. Hätten sie die Qualität von P.T, gehalten, hätte allein schon der Hype darum gereicht. Aber Konami hat eben vor allem eins... seine gottverdammten Eier verloren! Mag sein, dass sie sich auf ihren Mobilequark ausruhen können. Mental schimmeln sie für mich dahin.

  26. SchatziSchmatzi sagt:

    @IamYvo

    Zu keinem. Da wir die internen Gründe nicht kennen und nur vermuten können, sollte man doch neutral bleiben statt zu urteilen. Konami wird gute Gründe haben seine Geschäftsideen woanders zu verlagern wenn es für sie mehr Umsatz generiert.

  27. IamYvo sagt:

    Es generiert aber nicht mehr Umsatz, warum verstehst du das Argument nicht? 😀
    Das ist keine mehr oder weniger Rechnung, sondern entweder man hat eine zusätzliche Einnahmequelle oder man hat sie nicht. Ich rede doch nicht davon, dass sie Spiele entwickeln sollten, statt den Automaten. Ein Blick auf die Aktien spricht halt auch Bände.

  28. Grinder1979 sagt:

    Pachinko ist sehr populär in Japan. Hab mal einen Metal Gear Pachinko auf Youtube gesehen. Cutscenes mit der Fox Engine. War irgendwie strange.

Kommentieren

Reviews