Marvel’s Avengers: Der Spider-Man-Deal schwächt das Spiel – Meinung

Kommentare (37)

Spider-Man wird den Rächern bekanntlich nur auf PlayStation-Systemen in "Marvel's Avengers" unter die Arme greifen. Ein Exklusiv-Deal, der nach hinten losgehen könnte.

Marvel’s Avengers: Der Spider-Man-Deal schwächt das Spiel – Meinung
Spider-Man wird nur auf PS4 & PS5 in "Marvel's Avengers" spielbar sein.

Für einige Spieler war dies schon der Fall, denn die Ankündigung, Spider-Man werde nur auf PlayStation 4 und PS5 in „Marvel’s Avengers“ spielbar sein, wurde jüngst heftig diskutiert. Wenig verwunderlich, immerhin weckt dieser Deal Erinnerungen an längst überwunden geglaubte Zeiten und könnte dem Spiel auf lange Sicht schaden. Dabei ist dieser Deal, ganz nüchtern betrachtet, zunächst jedoch eines: nachvollziehbar.

Spidey-Exklusivität ist ein brillanter Marketing-Coup

Spider-Man ist nach wie vor das Aushängeschild von Marvel. Er ist seit Jahren der beliebteste sowie kommerziell erfolgreichste Charakter des Unternehmens. Die Kinofilme des Franchise sind so erfolgreich wie nie – Spider-Man: Far From Home konnte weltweit über 1 Milliarde US-Dollar einspielen – und Insomiac Games‘ PlayStation 4-Exklusivtitel avancierte nicht nur zu einem Fan-Liebling, sondern ebenso zu einem Verkaufsschlager.

Rein aus wirtschaftlicher Sicht betrachtet ist es folglich ein genialer Move, die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft exklusiv für PlayStation-Spieler verfügbar zu machen. Es verstärkt die Verbindung zwischen Sony, PlayStation und Spider-Man noch mehr und bietet an „Marvel’s Avengers“ interessierten Spieler darüber hinaus einen Anreiz, sollten sie mehrere Konsolen besitzen, sich im Zweifelsfall für die PS4 oder PS5 zu entscheiden.

Doch so gut der Deal an sich für Sony auch sein mag, für Spieler dürfte dies einen faden Beigeschmack haben. Eine solche Reaktion ist auch durchaus nachvollziehbar, schließlich wirken Abkommen dieser Art mittlerweile nur noch bedingt zeitgemäß. Es weckt Erinnerungen an Tage der PlayStation 3- und Xbox 360-Ära.

Spider-Man-Deal wirkt aus der Zeit gefallen

Manch ein Spieler mag sich noch daran erinnern, dass solche Deals wie der aktuelle rund um Spider-Man vor mehreren Jahren nicht ungewöhnlich war. Sowohl Sony als auch Microsoft investierten fast schon regelmäßig in exklusive Inhalte für Third-Party-Spiele, um Gamer zum Kauf eines Titels auf ihrer jeweiligen Konsole zu bewegen. Schon damals ernteten beide Unternehmen für dieses Vorgehen teils harsche Kritik, weshalb Abmachungen dieser Art im Laufe dieser Konsolen-Generation immer seltener wurden.

Kritische Worte an solchen Deals sind durchaus berechtigt und auch im Falle von „Marvel’s Avengers“ droht ein Teil der Spieler bereits jetzt, den Titel zu boykottieren, da Spider-Man voraussichtlich nur einem Bruchteil der Community zur Verfügung stehen wird. Es sind Entscheidungen, die nicht für die Spieler getroffen werden, sondern nur des Geldes wegen. Es ist ein Business und die Marke „Spider-Man“ verspricht Gewinn – für Sony, Square Enix und Marvel entsprechend wohl eine leichte Wahl, die dem Spiel jedoch schaden könnte.

Mit zusätzlichen Marvel-Helden, die nach dem Release des Spiels als kostenfreie DLCs angeboten werden, soll die Story der Avengers fortgeführt werden. Der vor Kurzem angekündigte Hawkeye solle beispielsweise einen enormen Einfluss auf den weiteren Verlauf der Geschichte haben. Im Falle von Spider-Man, dem Stand jetzt einzigen Plattform-exklusiven Charakter, könnte sich dies jedoch anders verhalten, was „Marvel’s Avengers“ letztendlich auf lange Sicht schaden könnte.

Spider-Man-Deal raubt dem Spiel große Möglichkeiten

Hinsichtlich Spideys erscheinen aktuell zwei Szenarien realistisch, wie sich der Auftritt des Charakters auf die weiteren Ereignisse des Titels auswirken könnte. Zunächst wäre es möglich, ihn eben „nur“ als neue Figur hinzuzufügen, die jedoch für die weitere Story der Avengers keinerlei Relevanz hat. Oder Crystal Dynamics spinnt einen ähnlichen umfangreichen Handlungsbogen für den Wandkrabbler wie für seinen Kollegen Hawkeye, doch dann bliebe dieser Teil einem kleinen exklusiven Teil der Community vorbehalten.

Wahrscheinlich erscheint hierbei Szenario 1, da die Entwickler sehr wahrscheinlich darum bemüht sein dürften, möglichst viele Spiele auf ein langfristiges Superhelden-Abenteuer zu entführen. Dementsprechend könnte Spider-Man nur kurz bei den Avengers vorbeischauen, mit diesen ein paar Missionen bestreiten und dann wieder eigene Wege gehen. Dies würde „Marvel’s Avengers“ jedoch eine Menge seines narrativen Potentials berauben.

Spider-Man hat als Marvels beliebtester Charakter Auftritte in zahlreichen Geschichten und ist in vielen davon ein fester Teil der Avengers. Entsprechend viele erzählerische Möglichkeiten eröffnen sich Crystal Dynamics bei der Integration der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft in ihr Spiel. Möglichkeiten, die sehr wahrscheinlich jedoch nie ausgeschöpft werden dürften, da dieser Teil der Geschichte dem Großteil der Spieler entgehen könnte.

Könnte, da zur Zeit noch nicht bekannt ist, welcher Art die Exklusivität Spider-Mans ist. Im schlimmsten Fall ist der Charakter auf ewig PlayStation-exklusiv, womit sich Square Enix ins eigene Fleisch schneiden würde. Im besten Fall ist es nur eine zeitlich begrenzte Exklusivität, die vielleicht für ein Jahr bestehen könnte. Damit würde zwar noch immer ein unangenehmer Beigeschmack bei vielen Spielern zurückbleiben, doch es gäbe zumindest die Aussicht darauf, eines Tages auch auf Xbox und PC mit Spidey in den Kampf zu ziehen.

Spider-Man ist aktuell eine Schwäche von „Marvel’s Avengers“

Eine nicht ganz unbegründete Hoffnung, immerhin durfte Spider-Man in der jüngeren Vergangenheit auch in anderen Multiplattform-Titeln wie „LEGO Avengers“ oder „Marvel Ultimate Alliance 3“ auftauchen. Sony mag zwar seit Jahren die Filmrechte am Charakter halten, doch die Entscheidungsgewalt, in welchen Spielen Spidey auftreten darf, liegt letztendlich noch immer bei Marvel.

Es hätte somit sicherlich auch andere, elegantere Möglichkeiten gegeben, den Auftritt der Figur in „Marvel’s Avengers“ zu bewerben, etwa indem Kostüme aus Insomiacs „Marvel’s Spider-Man“ angeboten worden wären. Diese hätten zeitexklusiv für PlayStation kommen können und wären für Sony gleichzeitig gute Werbung für den kommenden PS5-Ableger der Reihe gewesen. Stand jetzt fühlt sich der Spider-Man-Deal jedoch in erster Linie ziemlich unfair an und droht das Spiel bereits vor seiner Veröffentlichung zu schwächen.

Der Deal, so lukrativ und genial dieser aus wirtschaftlicher Sicht sein mag, könnte dem Spiel eine Menge seines Potentials berauben und somit auf lange Sicht schwächen. Wären es „nur“ ein paar exklusive Skins oder Missionen, wäre es für viele Spieler vermutlich leichter zu akzeptieren, doch ein ganzer Charakter inklusive einer kompletten Storyline, die das Spiel erweitert, ist verständlicherweise für viele Spieler nur schwer oder auch gar nicht zu akzeptieren. „Marvel’s Avengers“ ist nun Aufmerksamkeit sicher, doch womöglich zu einem zu hohen Preis.

Jetzt seid ihr dran: Was ist eure Meinung zum Spider-Man-Deal in „Marvel’s Avengers“?

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Seven Eleven sagt:

    Geiler Deal. Passt doch.

  2. IamYvo sagt:

    Das Spiel kommt sowieso ein Jahr zu spät. Hat man gut vergeigt.

  3. Saleen sagt:

    Meine Güte.
    Wie man sich darauf auf geilen kann.
    Sony besitzt doch die Lizenzierung über Spider Man usw. Verständlich das so ein Deal entsteht.
    Ist doch nur ein beschissener Charakter nicht so wie damals mit Rockstar und Microsoft beim Rockstar DLC oder der Tomb Raider Geschichte.

    Richtige Mu...is geworden

  4. OVERLORD sagt:

    Als ob ist nur für Paar gefrustet X-Bros ein wirkliches Problem.

    Auf PS kann Spiderman dafür vielleicht für weitere Interessenten sorgen.

    Da Sony den die Lizenz für Spiderman hat hätten X-Bros und PCler so oder so nie Spiderman auf ihrer Plattform gesehen.

    Durch den Deal zwischen SE und Sony, erhalten wenigstens die Leute auf einer Plattform Zugriff auf Spidy.

    Und wenn der einem so wichtig wäre hätte man für Spiderman (PS4) ja eh schon eine, also kann es den Heulsusen auch nicht wirklich ernst sein.

    Wird wieder in paar Foren hochgekocht, von paar heulenden Fanboys mehr ist es nicht.

    Masse die ernsthaft große Interesse an Spidy hat hat eh schon eine PS.

  5. newG84 sagt:

    Ne nicht der deal. Eher die schlechte grafik und der schlimme blurr effekt.

  6. Trinity_Orca sagt:

    Als damals der ganze exklusic Kram mit der 360 da war hats mich auch nie großartig gejuckt. Gta4 dlcs und was noch alles. Hatte ja auf ps3 genug andere sachen.

    Nur der der nichts hat schaut neidisch auf den anderen. Xbox kann doch auch alles tun selbst auf dieser gen noch um die xbox spieler zufrieden zu stellen. Der gamepass ist doch angeblich das beste was der welt der spiele je passiert ist.

  7. Trinity_Orca sagt:

    PS ich hol mir kein avengers, und xbox hater bin auch nicht. Sollte es eines Tages mit Sony nicht mehr funktionieren wechsle ich direkt oder gehe gleich zu PC rüber

  8. James T. Kirk sagt:

    Was würde sich denn ändern wenn Spider-Man auf allen Plattformen verfügbar wäre? Nichts.

    Das Spiel ist nur ein weiterer Destiny/Anthem Klon.

  9. Argonar sagt:

    Spider-Man ist nunmal Marvel's Flagship Character, natürlich sind da Leute irgendwie angepisst.

    Und nein, wie ich im anderen Thread schon geschrieben hab, Sony hat nicht die exklusiven Spielrechte für Spider-Man. Wie entstehen nur immer solche komische Gerüchte?

  10. MightyWings sagt:

    "Marvel’s Avengers: Der Spider-Man-Deal schwächt die Xflopversion des Spiels"

    Hab die Überschrift mal korrigiert.

    Das Gejaule von den paar Xbots interessiert nicht.

    Ganz klar.

  11. Shaft sagt:

    red dead redemption2 hat keinen spiderman. das schwächt das spiel. project cars 2 hat keinen spiderman. das schwächt da spiel. pokemon hat keinen spiderman. das schwächt das spiel. halma hat keinen spiderman. das schwächt das spiel. oh, oh, dreams hat spiderman. und japan spiderman. das schwächt das spiel.

  12. Crysis sagt:

    Wenn Marvel/ Disney irgendetwas zu sagen hätten dann wäre es ganz sicher nicht exklusiv für Playstation, aber is ehh fuck egal ich hab bock auf das Spiel und ein kostenloser spidy stärkt die Marke. Für X-Box kommt das Spiel sicher ehh irgendwann im Game Pass.

  13. LDK-Boy sagt:

    Junge junge was auf ein aufriss wegen spiderman der wiso lieber auf der Playstation spielt

  14. Yago sagt:

    @MightyWings

    Interessiert wohl doch, sonst würde play3 nicht immer so viel xbox Zeug berichten.

    Deine dämlichen Kommentare interessieren auch keinen aber Du schreibst immer fleißig weiter.

    Und ja ich antworte Dir gerne auf Deine Kommentare, macht ja sonst niemand :D.

    Will nicht das du so einsam bist auf deinem Sofa mit den Nacho fingern :).

  15. WiNgZz sagt:

    Seltsamer Bericht, viel Text indem mit leicht unterschiedlichen Worten mehrfach das gleiche wiederholt wird.

    Fazit: Exklusivität schwächt den Titel. Begründung: Spekulatius.

  16. Rambo_The_Player sagt:

    Genau LDK Spiderman ist lieber auf PlayStation.die paar tausend die es vielleicht für Xbox holen is es kein Verlust.

  17. ResidentDiebels sagt:

    Diese ganze Marvel Merchandise Machinerie ist sowas von ausgelutscht. Keine Ahnung was die leute an diesem Kitsch noch finden. Für Kinder ok, aber sonst langweilt marvel seit jahren nur noch. Besonders seit sie sich entschlossen haben Politische Propaganda in ihre Filme einzubauen, ist diese Firma selbst für viele Hardcore Marvel fans gestorben.

  18. Acid187 sagt:

    Ich hätte nie gedacht, dass hier mal einer eine Liste mit den für Diskussionen nicht relevanten Usern online stellt. Danke an den Autor. Zum Thema. Der Autor hat hier eine These verfasst die wenigsten interessant und konstruktiv ist, der muss man ja nicht zustimmen. Zumindest gebe ich ihm in einem Punkt recht. Wenn der Charakter wirklich nur auf der Playstation vorkommt, geht dem Spiel die Möglichkeit verloren im Laufe der Zeit mehr Geschichten mit der Beteiligung von ihm zu erzählen. Wenn er in den Storys der anderen Plattformen auftaucht und nur nicht spiel bar ist, dann ist es egal.

  19. Nike sagt:

    70% der verkauften Exemplare wäre sowieso an Sony Playstation gegangen, verstehe also dieses rumgeheule nicht. Da hilft das boykottieren auch herzlich wenig. Und die sich das Spiel holen würden, würden auch jetzt nicht zu der neuen Playstation Konsole wechseln.
    Also den ganzen Trailern und Gameplay bin ich noch nicht wirklich überzeugt, dass es ein riesen Hit werden wird. Aber abwarten...

  20. Yago sagt:

    Wird auch nicht wirklich gut, gibt jetzt schon genug schlechte Kritik.

    Ich warte erstmal die Beta ab und dann entscheide ich, ob ich es hole oder nicht.

    Kommt Spidey nicht erst im Januar? Dann zockt das doch eh keiner mehr 😀

    Ende des Jahres kommen, Spiderman, Halo, Cyperpunk, A.C, The Medium und im Januar wenn sich nichts ändert Hitman 3 und Resi 8.

    😀

  21. SebbiX sagt:

    Naja es geht doch wohl eher darum das Spider-Man keine wichtige Rolle spielen kann. Das schwächt das Spiel, so war es gemeint. Da er ja auf der X-box fehlt, wird er auch auf der PS4 keine große in der Story spielen. Falls das Spiel so was überhaupt hat

  22. big ed@w sagt:

    Gott,was ein übler überflüssiger Artikel.

    Zuallererst zieht man sich ein unrealistisches Szenario aus dem Hintern,
    als ob wir es hier mit einem potentiellen GAU zu tun hätten.
    Dann wird auf Zeiten hingewiesen die man als längst überwunden glaubt
    um seinen Standpunkt zu untermauern was Unsinn ist.

    Wann genau haben wir diese anderen Zeiten hinter uns gelassen
    u wer entscheidet was Zeitgemäss ist?
    Der Autor?
    Ein paar Herrenmenschen die die Deutingshoheit besitzen u Standards setzen?

    1)Ist das hier eine lächerliche Bagatelle über die sich niemand aufgeregt hätte,wenn Spiderman in keiner Version vorkommen würde.

    2)Ist das absolut gar nichts,verglichen mit dem Exklusivieren von ganzen Spielen die so gar nicht oder nur viel später auf anderen Konsolen erscheinen.

    3)wird hier der falsche Eindruck erweckt,dass Marvel die Rechte am Kinospiderman besitzt.
    Diese liegen aber seit Jahrzehnten bei Sony und die neuen Spiderman filme wurden,wie die alten auch von Sony produziert,nur dass Marvel mitproduzierte Sony aber 95% der Einnahmen der Tom Holland Filme bekam-
    deshalb steht auch auf deren Blu Rays auf der Rückseite "Sony Home Entertainment" u nicht Disney.

    Und hier liegt das "Geheimnis" der Spiderman - Exklusivität.
    Spiderman war für das MCU wichtig u Sony wusste, dass das Marvel Logo u MCU wesentlich mehr Geld generiert als ein Stand Alone Spiderman u wollte zudem im Gegenzug
    (unter anderem) Softwareexklusivität in Form von Spiderman Spielen.

    Dass das Spiderman Spiel Exklusiv war,war bestimmt ein ordentlicher Tiefschlag,da das Spiel sich auch auf xbox gut verkauft hätte.
    Das hier ist aber irrellevant da man auf beiden Konsolen dasselbe Spiel bekommt,nur dass die xbox einen Helden weniger hat u es Microsoft wohl niemand verbietet einen anderen Helden(Snowflake u Safe Zone zb 🙂 zu exklusivieren.

    Davon ab liegt die Chance bei 80% dass das Spiel ohnehin nur 08/15
    wird.
    Wenn man die Levels u das Gameplay auf mehrere Helden
    anpassen muss,so führt dies dazu dass die Kräfte einiger Helden reduziert werden müssen u es am Ende auf eine Art Hack"n"Slay hinausläuft
    bei dem es keinen grossen Unterschied macht ob man als Magier,Bogenschütze oder Krieger spielt.
    Mit dem Unterschied dass es dort niemanden stört wenn Magier u Krieger
    gleich stark sind.
    Wenn aber Spiderman u Hulk gleich stark sind dann fühlt es sich einfach falsch an.

  23. Eloy29 sagt:

    Ähhh ja und ?

    Sollen sie es boykottieren, weinen, den Kopf gegen die Wand schlagen , sich die Nägel abkauen, mit den Füßen auf den Boden treten und ganz böse Kommentare in den Foren schreiben. Oder Play3 versucht mal wieder mit diesen Thema Klicks zu bekommen, was wohl eher der Fall ist. Sie können Spiderman nicht in der Hauptstory einarbeiten somit wird er seine eigene kleine vielleicht bekommen. Was macht das? Sony hat diese Rechte sehr wohl Argonar von Marvel bekommen die ihre Helden gerne zwecks Konsumförderung auch in Top Video Games sehen. Das gelang Insomniac Games mit ihren irre guten Open World Spiderman. Ich glaube dieses Gaas Spiel Avengers hat dagegen keine Chance.
    Warum jetzt aber so ein aufriss wegen ein Charakter veranstaltet wird ......?

    Wie schon jemand sagte ,wer fing denn mit Exklusiven DLC zu GTA an wer wollte sich mit Tomb Raider gegen Uncharted ein Jahr Exklusiv behaupten?

    Gerät gerade so ein bisschen in Vergessenheit.

  24. Acid187 sagt:

    Ich lese hier immer das Content erst mit MS und der Xbox exklusiv wurde. Der Content-Krieg zwischen Konsolen ging schon los, da waren MS noch nicht in dem Geschäft und die Player waren Sega, Nintendo, Sony... Mag sein das es bei DLCs erst später los ging, aber vorher gab es auch keine DLCs.

  25. Frosch1968 sagt:

    Ich kauf mir das Spiel eh nicht, ob mit oder ohne Spidey. Interessiert mich nicht.
    Generell haben diese Deals aber nix gutes. (von beiden Seiten)
    Da wird das Geld nicht bezahlt, damit die PS'ler mehr haben, sondern damit PC/Xbox weniger haben. Umgekehrt genau so.
    Zumal ich nicht glaube, dass sich jemand seine Nextgen danach aussucht ob bei Spiel xy ein Character mehr ist oder ob es auf einer Konsole eher erscheint.
    Bei der Masse an Games ist das völlig egal.

  26. Eloy29 sagt:

    @Acid187
    Deine Retro Tour interessiert doch keinen es geht hier vorrangig um Microsoft und Sony und im Hintergrund Nintendo noch ein bisschen siehe Bayonetta. Kommende Streaming Riesen wie Stadia noch außen vor gelassen , das ganze wird leider eher mehr wie weniger werden. Dicke Hose machen mit schau mal wie groß meiner ist bzw wie viel Content das Spiel auf meiner Konsole hat ist nun mal in.

    Das ist die heutige Zeit. Hier mit der Geschichte der Videogames zu kommen ist eher ein bisschen falsch.

  27. Acid187 sagt:

    @Eloy

    ich gebe dir recht, wir sollten einfach im hier und jetzt leben. Lustig ist, ich habe auf die Aussage das MS bei der 360 damit angefangen hat geantwortet und auf einmal ist mein Ausflug in die Geschichte der Videospiele irrelevant. Warum ist das so? Weil
    MS hier nicht mehr als Feindbild genommen werden kann?. 😉

    Ich brauch keine Antwort, bin auch so ausreichend amüsiert.

  28. proevoirer sagt:

    Wer heult hier eigentlich, weil ja immer die Rede davon ist. Habe bis jetzt nichts davon mitbekommen.
    Das Spiel hätte nie so viel Aufmerksamkeit bekommen wenn es diesen Deal nicht geben würde.
    Gut für die Entwickler

  29. Yago sagt:

    Jeder darf doch seine Meinung haben und wenn man das nicht gut findet das es Spidey nur auf der PS gibt dann ist das doch völlig in Ordnung. Gibt auch Leute die Spidey toll finden und keine ps haben.

    Heute darf man fast eh nichts mehr sagen weil man dann gleich doof angemacht wird,weil man wass gut findet, was aber in den Augen der anderen nicht gut sein kann gibt hier ja auch leider 1 oder 2 leute.

  30. BluEsnAk3 sagt:

    Wenns wie in den ersten Trailern nicht die deutsche original synchro hat, hab ich sowieso keinen Spaß daran. Das macht für mich jegliche immersion kaputt

  31. FSME sagt:

    „This is 4 the Players“

  32. Dunderklumpen sagt:

    Hätte, wäre, könnte.....

  33. ilija1984 sagt:

    Spiderman gehört Sony also macht es Sinn. Freu mich drauf

  34. Argonar sagt:

    So viel BS
    Spider-Man gehört nicht Sony, solche Dinge könnte man ganz einfach mit Google auch selber rausfinden. Aber lieber weiter falsche Aussagen verbreiten, bin eh nichts anderes gewohnt hier.

    Die Grundaussage der News bleibt, das Spiel wird schwächer, weil Spider-Man nicht in die Story integriert ist/werden kann und daher wie ein nutzloses addon daher kommt. Aber Hauptsache die Box bekommt ihn nicht Einseinself

  35. Corristo sagt:

    Wenn Spider-Man das Spiel schwächt, schwächt es dann doch auch das Game auf der Box oder?

  36. Magatama sagt:

    Gut, zum Glück steht da "Meinung", denn so viel haarsträubendes Fan-Gesäusel kann man von einem auch nur ansatzweise journalistisch arbeitenden Redakteur nicht erwarten. Erstens: Die Rechte an Spiederman gehören Sony. Nur ein Deal mit Disney hält ihn überhaupt noch im Marvel-Kino. Damit ist eigentlich schon alles gesagt.

    Aber wer dann noch von der Playstation-Community von einem "Bruchteil" spricht, meint hoffentlich einen großen Bruchteil. Und dieses "Rückfall vor die Unarten von vor ein paar Jahren"-Gesabbel, sorry. Exklusiv-Inhalte verkaufen neue Hardware. Was war vor ein paar Jahren und kommt jetzt gerade wieder? Eine neue Konsolengeneration. Hardware. Verstehen? Natürlich wird das dann im Laufe des Lebenszyklus weniger.

    Und dieses romantisierende "da wird nur ans Geld gedacht, nicht an die Spieler" ist dann der Höhepunkt. Sony ist kein Pfadfinder-Verein. Wenn die nicht Geld verdienen, machen sie zu. Und Sony denkt sehr wohl an die Spieler – an die Playstation-Spieler. Ich sehe absolut keinen vernünftigen Grund, warum sie an die Microsoft-Spieler denken sollten. Dieser ganze Meinungsartikel ist, tut mir wirklich leid, selbst einer nicht-journalistischen Seite wie play3 unwürdig.

  37. BluEsnAk3 sagt:

    Ich meine. Grundsätzlich kann ich die denkweise des Autors nachempfinden.

    Film-ver-softungen sind überwiegend nur durchschnitt (Ausnahmen bestätigen die Regeln) und die Fans der Filme, sind entsprechend Anspruchsvoll und kritisch gegenüber dem Spiel. Wenn jetzt, für das gesamtpaket, ein char fehlt, kann das schon durchaus, wenn jmd verbissen ist, dafür sorgen dass er sich das Spiel nicht kauft.
    Und ob die Person sich, nur für diesen einen Charakter in einem Spiel was er vllt 3 Monate spielt, né playstation kauft, wenn er was anderes möchte, ist möglich aber fraglich. (andersherum genauso) das wären ziemlich teure DLC wenn man so will.

    Für mich haben ex deals ihre Daseins Berechtigung, wie magatama auch schreibt. Natürlich gefällt das nicht jedem. Und so ein Deal kann in beide Richtungen ausschlagen.

Kommentieren