Battlefield 6: Wird sich laut Pachter schlechter als von den meisten erwartet verkaufen

Kommentare (23)

Wie Electronic Arts bereits vor einer Weile bekannt gab, wird der Shooter "Battlefield 6" frühestens im Geschäftsjahr 2021/2022 erscheinen. Dies hält Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter allerdings nicht davon ab, schon jetzt eine Verkaufsprognose abzugeben.

Battlefield 6: Wird sich laut Pachter schlechter als von den meisten erwartet verkaufen
Michael Pachter: Gab wieder einmal eine Prognose zum Besten.

Ende April sprachen die Verantwortlichen von Electronic Arts erstmals offen über den First-Person-Shooter „Battlefield 6“ und gaben bekannt, dass dieser wohl erst Ende 2021 erscheinen wird.

Während die Gerüchteküchte unter anderem in Erfahrung gebracht haben möchte, dass „Battlefield 6“ mit einem modernen Setting aufwarten wird, halten sich Electronic Arts und DICE mit konkreten Details vornehm zurück. Dies hält Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter allerdings nicht davon ab, in einem Interview schon jetzt eine Verkaufsprognose zum Besten zu geben. Und diese fällt nur bedingt positiv aus.

Zieht Battlefield 6 gegen Call of Duty den Kürzeren?

„Die beiden Battlefield-Spiele, die super gut abschnitten, waren 4 und 1, und sie traten gegen die beiden Call of Duty-Spiele mit der niedrigsten Bewertung an“, so Pachter. „Beide Battlefield-Spiele haben sich also sehr gut geschlagen. Dann kam das nächste Battlefield-Spiel gegen Black Ops 4 heraus, eines der am besten aufgenommenen Spiele im Call of Duty-Franchise, und das lief nicht gut. Ich meine, es wurden immer noch 8 Millionen Einheiten verkauft, aber die anderen haben 15 Millionen verkauft.“

Zum Thema: Battlefield 6: Launch voraussichtlich Ende 2021

Und weiter: „Ich denke also, dass EA ein Problem mit Battlefield hat, weil es Call of Duty so ähnlich ist, dass es sich genauso spielt und genauso aussieht. Und natürlich gibt es Fans jeder IP aus unterschiedlichen Gründen, aber beide sind militärische FPS. Daher denke ich, dass die Chancen, dass Battlefield gegen einen anderes gut aufgenommenes Call of Duty antritt, ziemlich hoch sind. Ich würde also sagen, dass sich Battlefield schlechter verkaufen wird als erwartet, weil es gegen einen harten Konkurrenten antreten wird.“

„Aber hey, wenn sie ein großartiges Spiel machen, es gut vermarkten und ein gutes Startfenster haben, werden sie beim nächsten Mal vielleicht besser abschneiden“, führte Pachter abschließend aus.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. KORG-Zero-8 sagt:

    Muss man kein Analyst sein um das vorhersagen zu können. Wobei Verkaufszahlen und letztliche Spielerzahlen nochmal auseinander gehen. So hatte BF4 mit Abstand mehr Spieler als BFH, BF1 und BFV. Da kam aber auch der Content ausgewogener. Es war alles in allem wesentlich balancierter. Mir persönlich hat BF3 zwar noch besser gefallen als BF4, aber das die neueren Teile so schlecht abschneiden kommt ja nicht von ungefähr. Die Erwartungen in BF6 sind jedenfalls mehr als niedrig. Bleibt abzuwarten was sich die Experten von DICE für das BF3 Remaster einfallen lassen. Irgendwie muss man ja auch diesen Multiplayer gegen die Wand fahren...

  2. 7ZERO7 sagt:

    Also wenn battlefield 6 so wird wie 3 dann wird es sich gut verkaufen die sollen halt wieder moderne waffen machen dann wird es heftig besser als COD für mich.

  3. olideca sagt:

    Wer erwartet nach BF5 dass sich das toll verkauft?????

  4. Einradbrot sagt:

    An CallerDuty kommt absolut nichts ran. Das ist einfach der mit Abstand Beste Shooter das Beweisen die Verkaufszahlen. Und ganz nach dem Highlanderprinzip kann es nur einen geben. Klar das dann die Battlefields immer abstinkt. Zumal Battlefield nicht nur spielerisch sondern auch grafisch in keiner Weise an die CallerDutys rankommt. Die Grafik von Battlefield war im Vergleich immer schlechter. Nur allein Activision bietet das Bombastkino zum selber spielen. Bei Battlefield 1+5 gabs nur noch paar Alibi Missionen. Sowas geht gar nicht. Klar das da die Spielerzahlen Maadiv und Akut wegbrechen. Das ist ja klar.

  5. DarkSashMan92 sagt:

    Bf1 war für mich das schlechteste Bf aller Zeiten.
    Bei Bf5 ging es wieder etwas aufwärts (mit dem Gunplay. Fahrzeuge wurden schlechter.)
    Also Bf1 hat sich nur wegen Bf4 so gut verkauft und durch Bf1 hat sich Bf5 nicht so gut verkauft.
    Möchte wieder ein modernes Setting haben das so ähnlich wird wie Bf3/4

  6. Frosch1968 sagt:

    Muss man diesen Kerl denn ständig fragen ?
    Der nervt.

  7. Neox83 sagt:

    @Einradbrot ...

    😀 😀

    Ps.
    😀 😀

  8. _Hellrider_ sagt:

    CoD hat in Sachen Community Größe (aktive Spielerzahl etc.) immer den Boden mit BF gewischt. Verkaufszahlen sprechen für sich (MW2019 meist verkaufte CoD überhaupt).

    Cold War wird sich wahrscheinlich deutlich schlechter verkaufen, da die Beta einige abgeschreckt hat. Aber dennoch oft genug.

    BF kann bei den Verkaufszahlen nicht mithalten.
    Muss es ja auch nicht, hat andere Stärken.

  9. CoreGamingVS sagt:

    Meiner Meinung nach war Battlefield Bad Company 2 das beste unter allen. Ich meine man konnte Wände zerstören und Häuser einstürzen lassen. Mein Gott gab es da viele Möglichkeiten ans Ziel zu kommen. Danach war alles nur noch ein Rückschritt. Ich finde, wenn BF wieder mit dieser Technik daher kommt ... kann es CoD schlagen ... doch bis dahin ... ist und bleibt es einfach zu stark hinten dran.

  10. Der Coon sagt:

    Ich kauf nur noch Bad Company Schlachtfelder. Ohne BC - ohne den Coon

  11. Rasierer sagt:

    Neu wird sein das man die Munition mit Echtgeld bezahlen muss, den Mechanismus hat man ja schon bei Fifa am Start. In Fifa hat man eine tolle Paywall, die Spielfitness lässt sehr schnell nach. Dafür gibt es die dollen Fitnesskarten.

  12. Gaia81 sagt:

    Nur das richtige setting und gut umgesetzt und alles wird gut

  13. Phenomeles sagt:

    @Rasierer
    Die Fitnesskarten wurden in Fifa 21 abgeschafft.

  14. usp0nly sagt:

    Wenn das neue Battlefield wieder ein modernes setting hat, wird es sich öfter verkaufen als Battlefield 5...

  15. Eloy29 sagt:

    BF war ja auch mal richtig anspruchsvoll. Das hat sich Dice ja immer mehr genommen und dementsprechend auch ihre Community verloren , BF V war sowas von Casual. Auf dem PC gibt es genug Ausweichmöglichkeit ,leider sieht das auf der PS4,5 überhaupt nicht gut aus. Abgesehen dem Kopf aus und Ballern Shooter COD auf lange Zeit nichts zu sehen.

  16. PixelNerd sagt:

    Kann die Kommentare nicht nachvollziehen. Ich persönlich würde noch ein schlechtes BF einem CoD vorziehen. Zudem hat CoD die mieseste Community ever. Was nützt die Größe? Ich spiele selber gerne CoD hin und wieder , aber da muss man bei den Fakten bleiben.

  17. PS4-Junkie72 sagt:

    Also ich liebe COD schon immer. Aber wenn ich BF eingelegt habe, hatte das immer irgendwie etwas Besonderes. Grafisch sah das immer irgendwie hochwertiger aus und die Kriegsatmosphäre war unvergleichlich. Bei Teil 5 blutet mir nach wie vor das Herz, da es am Anfang nahezu perfekt war. Danach wurde es leider völlig unverständlich zu Tode gepatcht. Spiele Teil 5 nun gar nicht mehr 🙁 Ich hoffe, die besinnen sich wieder. Aber inzwischen können wir uns auf ein tolles COD auf der PS5 freuen 🙂

  18. devilish_p sagt:

    @PixelNerd: sehe ich ähnlich

    COD wird halt auch immer so von Kiddies geflutet....das nervt.
    Ich spiele COD selbst ganz gern mal uns stimmt MW+MW2 waren damals brachial.
    Dann kam aber auch viel Schrott.
    Grafisch war BF meiner Meinung nach meist vorne und sollten sie mal wieder an BF3+4 rankommen, wird das sicherlich der Knaller.
    Leider gefällt mir seit Battlefront das Menü und die Waffeneinstellungen überhaupt nicht mehr, ich hoffe das wird wieder geändert.

  19. Starfish_Prime sagt:

    Wer die neueren Shooter super findet, hat die älteren nie gespielt. Und die Einradsemmel ...naja, altes gammliges für die Biotonne.

  20. DeepRedAUT sagt:

    Bitte bitte bitte Bad company 3 + Vietnam Erweiterungen. Bad company 2 habe ich gesuchtet bis die Disk kaputt war. War eine geile Zeit.

  21. casey sagt:

    @ Einradbrot Highlander- Es kann nur einen geben - ja, von dem Müll hätte es mal besser nur einen geben sollen. Keine Ahnung warum du COD so verteidigst, nur verkauft man euch jedes Jahr ein teures update. Container verschoben 5 Bäume mehr fertig ist die neue Map... Der BF4 Content war atemberaubend. Die riesigen Maps und die ganze zerstörungsgewalt unglaublich. Da stinkt Call of update duty aber gewaltig ab. Dazu sei erwähnt: nach BF4 war die Reihe tot.

  22. ResidentDiebels sagt:

    Dafür muss man wahrlich kein Wahrsager sein, um das zu wissen.

    Wenn DICE weiter seine BF1, BFV, woke schiene fährt, wird es vermutlich ein neuer Tiefpunkt.

    Wenn DICE aber mal aufwacht und ein richtiges BF bringt wie BF3, dann wird es sich verkaufen wie geschnitten brot. Einfach ein VOLLES game + Premium DLC kostenpflichtig und kein hinter einer paywall zerhacktes BF1, BFV wo das Menü dank dem DLC dreck so langsam ist, dass man nur noch ko*zen möchte.

    BF3 + Sever browser mit individuellen Servern und den CLASSIC modis, mehr rbauch ich nicht.

    Allein schon das es DICE geschafft hat den beliebten Rush Modus komplett zu zerstören ist eine Kunst.

  23. Ren_55 sagt:

    Ich vergleiche das gerne mit FIFA ---> PES
    Und bei COD ---> BF ist es dasselbe !

    Das meistverkaufte Spiel ist selten das bessere!

    Es ist eher auf Casual und jüngeres Publikum aufgebaut, wie halt FIFA und COD