God of War: PS5-Update verbessert Draw Distance und Ladezeiten – Videovergleich

Kommentare (23)

"God of War" kann auf der PS5 gespielt werden. Und seit der jüngsten Aktualisierung macht das Kratos-Abenteuer auf der New-Gen-Konsole einen noch besseren Eindruck. Ein Videovergleich liefert ein paar Einblicke.

God of War: PS5-Update verbessert Draw Distance und Ladezeiten – Videovergleich
"God of War" unterstützt die Abwärtskompatibilität der PS5.

„God of War“ bekam in dieser Woche ein PS5-Update spendiert. Es sollte nicht mit einem New-Gen-Upgrade verwechselt werden. Doch der Download sorgte dafür, dass der PS4-Titel auf der PS5 eine bessere Figur macht.

Mehr als nur eine bessere Framerate

Mit dem Update wurde nicht nur die 30 FPS-Beschränkung entfernt. Auch verdeutlicht ein unten eingebundenes Analysevideo, dass sowohl die Draw Distance, also die maximale Entfernung der sichtbaren Objekte, als auch die Ladezeiten vom PS5-Patch profitieren konnten.

Im Resetera-Forum wurden die folgenden Erkenntnisse zusammengefasst:

  • Die Funktionalität des Patches besteht im Wesentlichen darin, die 30 FPS-Beschränkung vom Auflösungsmodus der PS4 Pro zu entfernen, um auf der PS5 konstante 60 FPS zu erhalten.
  • Das Spiel läuft weiterhin im Abwärtskompatibilitätsmodus. Es handelt sich nicht um eine native Portierung für PS5.
  • Die Auflösung bleibt die gleiche wie auf der PS4 Pro, 3840x2160p mit Checkerboard.
  • Die Draw Distance wurde auf der PS5 verbessert. Zuvor war sie im Vergleich zur PS4 etwas minderwertig.
  • Die Ladezeiten beim Starten eines Spiels wurden verbessert. Die Schnellreise behält die gleichen Zeiten in Bezug auf die vorherige Version bei.

Eine vollständige PS5-Version habt ihr nach der Aktualisierung von „God of War“ zwar noch immer nicht. Allerdings ist Besserung in Sicht. Unter der Bezeichnung „God of War Ragnarok“ entsteht seit einiger Zeit ein neues Spiel, das auf die Fähigkeiten der PlayStation 5 zugeschnitten wird. Aber auch eine zusätzliche PS4-Version scheint im Bereich des Möglichen zu sein.

Zum Thema

Nachfolgend könnt ihr einen Blick auf das anfangs erwähnte Analysevideo werfen, in dem das Spiel auf der PS4 und PS5 läuft. Mehr zu „God of War“ ist in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. AloytheHunter sagt:

    Supi! :3

  2. Red Hawk sagt:

    Bestes Game der PS4 Generation.

  3. Eloy29 sagt:

    Dieser Spanische Typ auf yt mit seinen Vergleichen. Das kann jeder von uns. Ich weiß überhaupt nicht wie so etwas herangezogen werden kann. Das ist ihr verzeiht lächerlich. Wartet besser bis DF da heute etwas zu zeigt die haben zumindest das Equipment dafür.

  4. VincentV sagt:

    @Eloy

    Dann mach auch ein Video und ich schau mir dann das an.

  5. Shorty_Marzel sagt:

    @Eloy29 ich bin da ganz und voll bei dir.

    Ich empfinde genau so, wenn ich Kommentare von dir lesen muss. 😉

  6. JinofTsushima sagt:

    Spiele ich erst zum 2x durch, kurz vor GoW Ragnarök.

  7. ResidentDiebels sagt:

    @ Eloy

    Diese ganzen Vergleiche haben sowieso überhand genommen. Die Leute sollen einfach das zocken worauf sie lust haben ohne jedes game vorher 5 jahre lang zu analysieren. Der Überraschungseffekt ist komplett weg wenn man sich solche DF videos anschaut.

    Wer GoW zocken will, zockt es. Jeder weiß das Santa Monica immer Technisch aller höchstes Niveau abliefert. War bei GoW1-3 der Fall und ist auch bei GoW auf der PS4 nicht anders. Kein schwein braucht da vergleichsvideos und diese elendige Pixelzählerei.

  8. AloytheHunter sagt:

    @ResidentDiebels

    Naja......für die Grünen ist sowas Lebens Abhängig! xD

  9. CyberpunkRockt sagt:

    So wie für dich deine Haterkommentare?

  10. Playzy sagt:

    Thema vergleich und analysevideos. Ich liebe DF und spiele die ich durchzocken will schaue ich vorher nicht an. Die analsyse zu God of war hatte ich damals mir monate später angeschaut. Und ghost of tsushima habe ich auch nochbvormir freue mich schon auf die DF analyse.

  11. Speedy Gonzales sagt:

    Ach ist das supi supi dupi ah töf töf töf

  12. Sandraklaus sagt:

    @cyperpunkrockt er hat dich recht

  13. Lookiss sagt:

    Geil. Hab ich noch nicht gezockt. Ist aber sicherlich ne Praline

  14. Banane sagt:

    TLOU II ist jedenfalls die wahrscheinlich längste Praline der Welt.

  15. Lookiss sagt:

    @Banane auch diese Praline wurde noch nicht von mir vernascht. Ich blicke positiv in das Quarantänejahr 2021

  16. Red Hawk sagt:

    Ich habe auch eine lange Praline mit Sekret Geschmack für dich 😉

  17. Speedy Gonzales sagt:

    Die kotzente ist angewidert

  18. Lookiss sagt:

    "Das is ja ekelhaff"

  19. AloytheHunter sagt:

    @CyberpunkRockt

    "So wie für dich deine Haterkommentare?"

    Sagt der richtige! xDDDDDDDDD

  20. merjeta77 sagt:

    Was für ein kackspiel, nie wieder schade um meine 70€ von damals.

  21. AloytheHunter sagt:

    D:

  22. TaysGamingPalace sagt:

    Nett, dass wir ein Upgrade erhalten, allerdings ist das ja nur marginal und nicht sonderlich NEXT-Gen. Dafür aber umsonst. Der Vergleich mit der Ladezeit, wo Kratos von A-B läuft, ist wirklich hart sinnlos....Naja, wird vor Ragnarök nochmal durchgezockt.

  23. Wassillis sagt:

    Fehlt mir die Motivation, da schon platiniert.