Prince of Persia: Auf unbestimmte Zeit verschoben – Feedback der Spieler im Fokus

Kommentare (56)

Wie die verantwortlichen Entwickler einräumten, wurde das "Prince of Persia"-Remake nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Die zusätzliche Zeit soll für Verbesserungen und die Berücksichtigung des Community-Feedbacks genutzt werden.

Prince of Persia: Auf unbestimmte Zeit verschoben – Feedback der Spieler im Fokus
Das Remake zu "Prince of Persia" wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

Nach der offiziellen Ankündigung beziehungsweise Präsentation des „Prince of Persia“-Remakes fiel die Reaktion der Anhängerschaft eher verhalten aus.

Vor allem der Grafikstil der Neuauflage kam bei vielen nicht an. Um diesbezüglich nachzubessern, wurde der ursprünglich für Januar 2021 angesetzte Release kurzerhand auf März 2021 verschoben. Bei dieser Verschiebung wird es leider nicht bleiben. Stattdessen wurde am Freitag Abend eingeräumt, dass das Remake zu „Prince of Persia“ auf unbestimmte Zeit verschoben wurde.

Das Statement der Entwickler im Wortlaut

„Seit wir das Prince of Persia: The Sand of Time-Remake im September angekündigt haben, haben wir von euch massig Feedback zu dieser beliebten Franchise erhalten. Es sind eure Leidenschaft und eure Unterstützung, die unsere Entwicklersteams antreibt, das bestmögliche Spiel zu machen. Vor diesem Hintergrund haben wir die Entscheidung getroffen, die Veröffentlichung von Prince of Persia: The Sands of Time Remake auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben“, so die Entwickler zur neuerlichen Verschiebung.

Zum Thema: Prince of Persia Remake: Offenbar auch für PS5 und Xbox Series X/S

„Die zusätzliche Entwicklungszeit ermöglicht es unseren Teams, ein Remake abzuliefern, das sich frisch anfühlt und dabei gleichzeitig dem Original treu bleibt“, heißt es weiter. Wann mit weiteren Details oder Eindrücken aus der Neuauflage zu rechnen ist, wurde nicht verraten.

Das „Prince of Persia“-Remake befindet sich für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 und unbestätigten Berichten zufolge auch für die Xbox Series X/S und die PS5 in Arbeit.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Ryu_blade887 sagt:

    Anderst * blöde autokorektur

  2. Sakai sagt:

    Bei der Optik hätte ich es mir auch nicht gekauft. Obwohl ich das Original damals sehr gern auf dem GameCube gespielt habe. Und damals fand ich es optisch schön. Das kann ich über das „Remake“ nicht sagen.

  3. bulku sagt:

    *blöde autokorektur... hahahaha-->autokorrektur

  4. god slayer sagt:

    Ich schrieb das es altbacken aussah nich das es schwer war bin nichtmal zu ner falle gekommen kindchen weil ich es mir nicht angucken konnte. Ps2 war generell die mieseste gen überhaupt. Ps1 war geil und ps4 auch aber alles was da zwischen kam hatte ich oft brennende augen kp was das war. Hatte ich zb bei keinen einzigen ps1 spiel aber bei so gut wie jedem prince of persia teil und bei summoner 2 summoner 2 war aber story technisch so gut das ich es mir antat. Pop aber nicht.

  5. freedonnaad sagt:

    für mich ist Prince of Persia tot, es hat wirklich keine Alleinstellungsmerkmale mehr und NUR ein aufgemöbeltes Remake wird die Marke nicht wiederbeleben können. Tote soll man ruhen lassen

  6. southpark1993 sagt:

    Schon schade das der teil von der ps3 keine fortsetzung bekommen hat.

1 2