Call of Duty Warzone: Spielerzahl erreicht einen gewaltigen Meilenstein

Kommentare (16)

Der Free-2-Play-Shooter "Call of Duty Warzone" hat 13 Monate nach der Veröffentlichung einen gewaltigen Meilenstein erreicht. Activision spricht mittlerweile von mehr als 100 Millionen Spielern.

Call of Duty Warzone: Spielerzahl erreicht einen gewaltigen Meilenstein
"Call of Duty Warzone" hat einen neuen Meilenstein geknackt.

Seit Mitte März 2020 können sich Shooter-Fans durch die Herausforderungen von „Call of Duty: Warzone“ ballern. Und es scheint, dass der Titel für Activision ein großer Erfolg ist. Heute wurde eine neue Spielerzahl enthüllt, die sich sehen lassen kann.

100 Millionen geknackt

Wie auf dem offiziellen Twitter-Account von „Call of Duty“ bestätigt wurde, kommt „Warzone“ inzwischen auf 100 Millionen Spieler, wobei diese Zahl aufgrund der möglichen Mehrfachaccounts nicht auf die Goldwaage gelegt werden sollte. Auch machte Activision keine Angabe zu den aktiven Spielern, die sich regelmäßig mit „Call of Duty Warzone“ beschäftigen.

Im Tweet schreibt Activision im Wortlaut: „100 Millionen Spieler und es werden immer mehr. Danke, dass ihr alle vorbeigekommen seid. Ohne euch wäre es nicht Warzone.“

Hin und wieder müssen allerdings auch Spieler weichen. So bestätigte Raven Software kürzlich, dass bereits eine halbe Million „Warzone“-Spieler gesperrt wurden, darunter in der Regel Cheater. Zugleich kämpfen die Entwickler gegen den kommerziellen Markt bestehend aus Cheat-Anbietern und Resellern. Dies betrifft nicht zuletzt verdächtige Accounts, die häufig an Wiederholungstäter verkauft werden.

Mehr zu Call of Duty Warzone: 

Unabhängig davon wird nach wie vor für Abwechselung gesorgt. So beginnt am morgigen Donnerstag die dritte Season, was auch für „Call of Duty Black Ops Cold War“ gilt. Gestartet wird damit unter anderem das zeitlich begrenzte Event „Jagd auf Adler“. Es soll Operator mit einzigartigen Herausforderungen sowohl in „Black Ops Cold War“ als auch in „Warzone“ konfrontieren. Unsere komplette Meldung zu den neuen Inhalten in „Black Ops Cold War“ und „Warzone“ findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. SaskiaQuelle sagt:

    M16 goes brrr

  2. Freezy sagt:

    Von 100.000.000 Acc sind mindestens die Hälfte tot wegen einem permanenten Bann.
    Kostet ja nix einen neuen Acc zu erstellen, geschweige denn Anti-Cheat und dann auch noch so eine Welle machen wegen der Anzahl.

    MIT EINEM ANTI-CHEAT HÄTTE DAS SPIEL KEINE 50.000.000 SPIELER

  3. Irage sagt:

    Warum habt ihr alle immer soviele Cheater in der Lobby?Bei mir wird EZ dominiert .
    Denke mal oft liegt es einfach an eurer 1 K/d weil ihr Scheisse spielt.

  4. Zahnfee sagt:

    @Irage
    Es gibt viele Leute, die können nicht eingestehen das es auch bessere Spieler als sie selbst gibt, und bezeichnen diese dann oft als Cheater.
    Was ich schon alles für Nachrichten bekommen habe deswegen, obwohl ich vom Skill her eher in mittleren bereich liege was Shooter anbelangt.

    Und meistens heulen die auch rum, wenn sie zu oft von einer Waffe umgemäht werden. Dann wird behauptet die Waffe sei OP, weil sie ja jeder spielt.^^

  5. Irage sagt:

    @Zahnfee

    Genau das.
    Man hat Runden da fängt der Bottom fragger an was von Cheater im Gegnerteam zu erzählen.
    Komisch das andere und man selber keine Probleme in der Runde hat.
    Cheater gibt es natürlich,aber nicht so das man die in jeder Runde hat.Soviele 10 stunden Schichten und keinen einzigen gesehen.

  6. Banane sagt:

    Ich frag mich wer dieses Warzone überhaupt spielt.

    Selten sowas langweiliges gezockt.

  7. webrov_ sagt:

    @Banane
    nur die Gaming-Elite mit mit K/D >1,5
    Wenn du darunter bist reden wir nicht mit dir!

    Nein Spaß bei Seite, in meiner Freundesliste spielen >80% nur CoD (Warzone), und das seit 1 1/2 Jahren nun -> täglich!!! ...muss und will ich nicht verstehen warum das so ist.

  8. DarkSashMan92 sagt:

    Warzone ist nicht nur langweilig, sondern das Movement und die FOV Einstellung sind auf der Konsole unter aller sau. Da spiele ich lieber Apex Legends und Gewinne fast jede Runde

  9. Banane sagt:

    Ich hab vielleicht 5 Leute in meiner Freundesliste, wenns hoch kommt.^^

    Interessiert mich eigentlich gar nicht diese Liste.

  10. Banane sagt:

    Hab auch alles deaktiviert was man so deaktivieren kann punkto Privatsphäre.

    Man kann mir keine Nachrichten schicken usw.
    Ich will einfach nicht gestört werden! Ich will alleine zocken bzw. online halt mit Leuten die ich nicht kenne.

    Ich kommuniziere mit denen aber prinzipiell nicht. Man spielt halt miteinander, mehr isses nicht.

  11. webrov_ sagt:

    Du gibst zwar zu jeder News ein Kommentar ab obwohl dich gefühlt (ausser RDR2) ja eig. nix interessiert? ^^

  12. Banane sagt:

    Kann ja ich nix dafür dass nur Kacke rauskommt.^^

  13. iceman8899 sagt:

    Ja aber die erste Bannwelle hat ja 30.000 erwischt und die zweite im Februar sogar 60.000. Aber die kleinen Kinder machen sich doch gleich wieder einen Account also wären wir da schon mal bei 180.000 also ist die Zahl nicht aussagekräftig von Activision.

  14. RrKratosRr sagt:

    @Banane

    Normal bist du mit deinen dämlichen Kommentaren ja nicht.

  15. Banane sagt:

    Normal ist auch langweilig, 0815, Standardbrei. Will keiner sowas.

  16. RoyceRoyal sagt:

    Warzone ist toll. Aber bin auch nicht mehr so heiß seit ein paar Monaten, nach hunderten Absprüngen hat man doch alles erlebt.
    Hier müssen mal umfangreiche Updates kommen. Und endlich mal ne Trophyliste.

    Aber toll...100 Millionen. Somit die meisten Accounts nach Fortnite oder?

    Apex habe ich nach so 30 Runden nicht mehr spielen können. Der Grafikstil war mir etwas zu gruselig.