Resident Evil Village: Castle-Demo auf PS5 und PS4 (Pro) im Performance-Vergleich

Kommentare (32)

Die Castle-Demo von "Resident Evil Village" wurde einem Techniktest unterzogen. Dabei lief das Spiel auf den Konsolen PS4, PS4 Pro und PS5. Der Test ist Teil eines umfangreichen Analysevideos.

Resident Evil Village: Castle-Demo auf PS5 und PS4 (Pro) im Performance-Vergleich
"Resident Evil Village" kommt im Mai auf den Markt.

Am Wochenende ging die Demo von „Resident Evil Village“ in die nächste Runde. Und wie sich der Castle-Abschnitt technisch schlug, zeigt ein Vergleichsvideo, das ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt.

Vergleich zwischen PS4, PS4 Pro und PS5

Im Video zu sehen ist die Castle-Demo von „Resident Evil Village“ auf den Konsolen PS4, PS4 Pro und PS5. Zu Beginn des Clips werden die Auflösungen auf den unterschiedlichen Plattformen miteinander verglichen, wobei im Fall der PS5-Fassung auch das Raytracing berücksichtigt wurde. Die Ergebnisse, die von 1600x900p (PS4) bis hin zu 3840x2160p (PS5 mit Checkerboard) reichen, könnt ihr den Videoszenen entnehmen.

Im weiteren Verlauf werden die Beleuchtungen und Reflektionen miteinander verglichen, wobei das Raytracing punkten kann. Und auch die Framerates sind ein großes Thema. Deutlich wird, dass der 4K-Mode auf der PS4 Pro hinsichtlich der Bildwiederholrate deutlich das Nachsehen hat. Auf der PS5 führt die wahlweise Nutzung von Raytracing zu keinen Einbrüchen.

„Resident Evil Village“ kann seit einiger Zeit vorbestellt werden. Als Boni werden bei teilnehmenden Händlern die folgenden Zusatzinhalte vergeben:

  • Waffenaccessoire „Mr. Raccoon“
  • Survival-Set
  • Resident Evil Village Mini-Soundtrack

Weitere Meldungen zu Resident Evil Village: 

Der neuste Ableger der Horror-Serie wird am 7. Mai 2021 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox Series X/S und PlayStation 5 auf den Markt gebracht. Mehr zum Horrorprojekt erfahrt ihr in unserer „Resident Evil Village“-Übersicht. Nachfolgend das anfangs erwähnte Video zur Technik der Demo.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zentrakonn sagt:

    Welcher "Insider/experte" hat gesagt die PS5 hat Probleme bei dem Spiel und jetzt läuft es hervorragend ? War das auch dieser DUSK GOLEM oder wie der heißt der öfters falsch als richtig liegt ?

  2. 90ziger sagt:

    Hat schon Bock gemacht. Ich glaube das wird echt ein Kassenschlager werden. Selbst dieses Waffen Upgrade System und das mit den Wertsachen sammeln und verkaufen. War schon damals in Resident evil 4 Mega. Macht einfach Spaß. Ich bin gespannt wie das Endprodukt wird.

  3. Frosch1968 sagt:

    @Zentrakonn
    Da ging es wohl um Probleme mit 4k.
    Darum jetzt wohl 'Checkerboard 4k'.
    Ist halt kein natives 4k, aber was soll's.

  4. patsche sagt:

    Hat AMD mitlerweile eine DLSS alternative, oder bleibt dieser "Checkerboardquark" auch auf der PS5 Standard?

  5. Zentrakonn sagt:

    @Frosch1968 stimmt weil ja sonst jedes Spiel nativ 4K besitzt .... 4k nativ ist die reinste Verschwendung. Wer merkt es denn bitte wenn es zwischen 4k und 1800p schwankt kein Mensch....

    @patsche mehr Zeit investieren um sich selbst zu informieren bevor man einfach nur rum trollt... nennt sich FidelityFX und wird sicher bald einzug auf die DevKits erhalten.

  6. Dave1981 sagt:

    @Frosch1968

    Insider-Infos sind mehrere Monate alt

    Unter anderem hieß es, dass „Resident Evil Village“ auf der PlayStation 5 Probleme hat, das Horror-Abenteuer in der nativen 1080p-Auflösung bei 60 Bildern die Sekunde darzustellen. Aussagen, die den einen oder anderen bereits skeptisch machten. Doch ist wirklich zu befürchten, dass „Resident Evil Village“ auf der PS5 mit einer enttäuschenden Performnace aufwartet?

    Alles nur Fake News^^

  7. patsche sagt:

    @Zentrakonn, danke und das war eine ganz normale Frage, deshalb auch das "?" 😉

  8. Daniel86 sagt:

    Laut ElAnalista läuft die PS5 Demo fast durchgehend in nativen 4K. Dazu schreibt er:

    However, on PS5 it does not seem to have appreciable resolution drops, so we could say that it goes to native 4K almost always.

    Das klingt ja schon mal gut:).

  9. Lando_ sagt:

    Waren bestimmt Verfechter der No-Game-Box.

  10. Buzz1991 sagt:

    @Zentrakonn:

    Ja, das war DuskGolem. Hat halt keinen Plan der Typ oder schlechte Informanten.

  11. Saleen sagt:

    Auch wieder Falsch....
    Nennt sich Fidelity FX Super Resolution und hat noch immer keinen Termin.
    Spekulationen zufolge erst zum Release der RDNA3 Generation

    FidelityFX sind Entwickler Tools und Programme

  12. Eloy29 sagt:

    Oder aber Dusk Golem fällt mehr dadurch auf das er rein zufällig sehr viel schlechtes über die Playstation daher redet.
    Ich halte von diesen Experten und Insidern ,den selbsternannten ,gar nichts!

  13. Enova sagt:

    Ich habe ja nix gegen den You Tuber, aber warum muss er immer das selbe Lied verwenden? xP

  14. proevoirer sagt:

    Ich hab was gegen die meisten

  15. TheEagle sagt:

    @zentrakon FidelityFX ist keine DLSS alternative, hat nichts damit zutun, auf dem PC ist FidelityFX schon gut bekannt, es macht nichts weiter als Schärfefilter hinzufügen, also es reproduziert keine fehlende Pixel durch KI. Was AMD bringen möchte als DLSS alternative ist FidelityFX_Super Resolution, aber wann das erscheint weiß niemand und wie es arbeitet weiß niemand. Dazu haben die Konsolen einen RDNA 2 verbaut das keine KI Rechenkerne bietet, DLSS arbeitet mit extra Kernen die sich Tensor nennen, das sind extra spezialisierte Kerne für KI Berechnungen, soll heißen Sie nutzen bzw belasten nicht die Shader Kerne. Also wenn Super Resolution für Konsolen erscheinen sollte, wird dieser die Shader Kerne belasten womit man nicht mit einen Performance Schub wie mit DLSS erwarten sollte.

  16. Saleen sagt:

    @TheEagle

    Danke für dein Beitrag. 🙂

  17. vangus sagt:

    @TheEagle
    Naja... Belassen wir es lieber bei:

    -"wie es arbeitet weiß niemand"-

  18. xjohndoex86 sagt:

    Kann in keinster Weise nachvollziehen, dass jemand die Grafik nur mittelmäßig empfindet. Gerade die Qualität der Innenaustattung sucht (mal wieder) seinesgleichen. Und das aus der Ego-Perspektive. Absolut stark, was die RE Engine da abfeuert. Generell verdammt starke Präsentation. Schwankungen der Framerate sind mir im High Res Modus dieses mal nicht aufgefallen. Allerdings hebt die Pro wieder fast ab. ^^

  19. AlgeraZF sagt:

    @xjohndoex86

    Kann ich auch nicht nachvollziehen. Und im Gegenzug finden diese User dann aber das Returnal so mega gut aussieht. Dunkle Areale in denen Lichtkugeln durch die Gegend fliegen. Super Leistung sowas gut aussehen zu lassen. 😀

  20. Dunderklumpen sagt:

    Es gibt sogar User die uns erzählen wollen, vor 20 Jahren war die Videospielindustrie ein Nieschenmarkt und man verkauft gerade mal 100k von einem Spiel 😀

  21. AlgeraZF sagt:

    @Dunderklumpen

    Verrückte Welt!

  22. Mr Eistee sagt:

    @Dunderklumpen
    Ich habe gesagt die meisten entwickler waren froh, wenn sie sie im schstelligen raum verkaufen konnten. Es gab immer welche die sich besser verkauft haben als andere spiele. Meistens auch genau die die in Bundles verkauft wurden, aber dichte dir mal was in deiner welt zusammen.

  23. Juan sagt:

    Ich finde die Grafik von Returnal und RE8 sehr gut, nur diese hohen Gräser bei RE sahen etwas billig aus beim umknicken...

  24. Frosch1968 sagt:

    @Zentrakonn
    Stimmt. Ist mir auch egal ob Checkerboard oder nicht. Grafik sieht doch gut aus.
    Viel wichtiger sind eine schnelle SSD und flüssige FPS.

  25. proevoirer sagt:

    Also merkt man kein Unterschied zu 4k?
    Bei einer Tv Größe ü65 z.b

  26. Game-art sagt:

    Mal ein Spiel welches nicht traurig stimmt keine PS5 abzubekommen.
    Der Performance Modus auf der Pro ist schon stark.

  27. President Evil sagt:

    @ xjohndoex86

    Naja, für ein PS4 Spiel sieht es gut aus (gibt aber auch PS4 Spiele die vom Geamtbild besser aussehen, als RE8 auf der PS5).

    Unter Next-Gen stelle ich mir etwas anderes vor. Naja, ist halt auch ein Cross-Gen Titel und das merkt man auch.
    Trotzdem, gefällt mir nach der ersten Demo gut und freue mich darauf

  28. Dunderklumpen sagt:

    @Mr Eistee
    Und ich hab dich noch nicht einmal gemeint XD
    Nur weil du Algera's Unsinn bestätigt hast, musst du dich jetzt nicht gleich angesprochen fühlen 😉

  29. Berserk sagt:

    @AlgeraZF

    Du kriegst dich auch nicht mehr ein was Returnal betrifft, was? 😀

  30. AlgeraZF sagt:

    @Berserk

    Ich halte mich schon so gut es nur irgendwie geht zurück. 😀

  31. xjohndoex86 sagt:

    Ich find auch, dass Returnal auf seine Art und Weise verdammt geil aussieht. Da aber eher wegen der Gestaltung und technischen Umsetzung.

    @President Evil
    Stelle ich mir neben dem traumhaften HDR eigentlich ultimativ vor mit Raytracing. Feier die Engine aber auch einfach, weil alles so schön organisch aussieht. Allein die Qualität der Textur-Verzierungen, wie unterschiedlich die Materialen wirken... wunderschön!

  32. Saleen sagt:

    @proevoirer

    Du brauchst ein gutes Auge. Von Studio zu Studio ist das abhängig wie gut der Entwickler ist. Gewisse Artefaktbildung und Treppchen Effekte könnten das Bild stören.

    Aber die heutigen Upscaled Technik ist schon ganz gut. Jedenfalls das, was auf den Konsolen verfügbar ist.....

    PC bleibt außen vor. Wir haben DLSS