Battlefield 2042: Die ersten 4 Spezialisten vorgestellt

Kommentare (12)

Mit "Battlefield 2042" wird das neue Spezialistensystem ausgerollt. Während jeder Charakter eine spezielle Fähigkeit und eine individuelle Eigenschaft besitzt, kann die restliche Ausrüstung frei ausgewählt werden.

Battlefield 2042: Die ersten 4 Spezialisten vorgestellt
Jeder Spezialist besitzt individuelle Fähigkeiten und eine eigene Hintergrundgeschichte.

Im neuesten Ableger der „Battlefield“-Reihe könnt ihr unter verschiedenen Spezialisten auswählen, die auf folgenden vier Klassen basieren: Assault, Medic, Support und Recon.

Auf der offiziellen Webseite von EA wurden nun ein paar Informationen zu den ersten vier Spezialisten aufgelistet. Diese stehen euch gleich zum Release zur Verfügung, während im Laufe der Zeit sechs weitere Spezialisten dazukommen. Vor dem Release im Oktober sollen alle zehn Charaktere vorgestellt werden.

Das Prinzip ist ähnlich wie in „Rainbow Six Siege“ aufgebaut. Jeder Spezialist besitzt eine individuelle Eigenschaft und eine Spezialfähigkeit. Trotzdem soll sich jeder von ihnen nach Belieben anpassen lassen, damit ihr euren eigenen Spielstil erschaffen könnt.

Die Spezialisten und ihre Fähigkeiten in der Übersicht

Webster Mackay ist ein kanadischer Sturmsoldat, der das Militär inzwischen verlassen hat. Er wird als Einzelkämpfer und Überlebenskünstler beschrieben.

  • Enterhaken: Wie ihr es aus anderen Spielen kennt, könnt ihr damit schnell und einfach zu höher gelegenen Bereichen gelangen.
  • Wendig: Dadurch könnt ihr euch während des Zielens schneller bewegen.

Maria Falck ist eine langjährige Kampfsanitäterin, die sich durch ihren starken Willen auszeichnet. Ihr persönliches Ziel ist es, ihren Sohn David wiederzufinden.

  • Spritzen-Pistole: Befeuert eure Teamkameraden mit einer Versorgungsspritze, um sie zu heilen. Falls ihr einen Gegner trefft, erleidet dieser wiederum Schaden.
  • Kampfchirurgin: Niedergestreckte Mitspieler kehren bei einer erfolgreichen Wiederbelebung mit voller Gesundheit zurück.

Piotr „Boris“ Guskovsky verfolgt gnadenlos seine eigenen Interessen. Macht und Kontrolle stehen für ihn an erster Stelle. Es handelt sich um einen Ingenieur aus Russland, der im Umgang mit Waffen äußerst erfahren ist.

  • Wachsystem SG-36: In einem festgelegten Gebiet werden gegnerische Ziele automatisch erfasst und angegriffen.
  • Wachsystem-Bediener: Feinde werden gesichtet, sobald sie vom Geschütz erfasst werden.

Wikus „Casper“ von Daele wird als einzelgängerischer Aufklärer bezeichnet, der auch in hitzigen Schlachten die Ruhe bewahrt.

  • Drohne OV-P: Die allseits bekannte Aufklärungsdrohne, die feindliche Positionen auf der Karte aufdeckt. Zusätzlich könnt ihr eure Gegner mit EMP-Explosionen verwirren. Alternativ könnt ihr damit Ziele markieren, die mit einer bestimmten Waffe angegriffen werden soll.
  • Bewegungssensor: Sobald sich Feinde eurer Position nähern, wird ein Alarm ausgelöst. Egal ob ihr mitten im Gefecht seid oder gerade eine Aufklärungsdrohne steuert.

Related Posts

Die beschriebenen Spezialisten besitzen also nicht nur kämpferische, sondern auch persönliche Eigenschaften. „Battlefield 2142“ besitzt allerdings keine klassische Einzelspieler-Kampagne. Stattdessen wird die Handlung über die verschiedenen Seasons erzählt. Von Season zu Season werdet ihr mehr über die Hintergrundgeschichten der verschiedenen Charaktere erfahren.

Über die Preise der verschiedenen Editionen könnt ihr euch hier informieren.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Mursik sagt:

    Finde es irgendwie unnötig in Online Games Charaktere mit Hintergrundgeschichten einzubauen. Wer braucht den scheiß ?

  2. Juan sagt:

    Das finde ich schonmal besser als bei anderen Bf Teilen, so kann man seine Lieblingswaffe mit allen Operator benutzen und muss als Sani nicht irgendwelche ein-schuss Gewehre benutzen wenn man eher auf Sturmgewehre oder mp's steht...

  3. Red Hawk sagt:

    Noch die schöne Metro Map aus BF 3 hinzufügen…Achtung, Granate!

  4. Attack sagt:

    Und die anderen Spezialisten muss man kaufen? Ohje....

    "Den Anfang macht die Gold-Edition, die auf den Konsolen für 99,99 Euro angeboten wird und neben dem Hauptspiel das „Year 1 Pack“ umfasst. Das „Year 1 Pack“ bietet verschiedene exklusive Inhalte wie vier neue Spezialisten..."

  5. webrov_ sagt:

    Enterhaken! Da würgt‘s mich gleich wieder…

    Will nicht zu pessimistisch sein, hab mir aber was ganz anderes gewunschen als es nun zu werden scheint. Bin auf Gameplay gespannt!

  6. DarkSashMan92 sagt:

    Die Metro Map war nur damals bei BF3 gut.. 16vs16.. bei BF4 ist die Map totaler Schrott gewesen, weil man nie richtig durchbrechen konnte

  7. Highman sagt:

    Das speizialisten system braucht doch keiner. Cod hats versucht und auch wieder rausgenommen.

    Einfach die standard klassen und gut ist.

  8. Shaft sagt:

    enterhaken? tolle idee. das bedeutet 90% der spieler hängen mit sniper auf hohen gebäuden rum und scheren sich nen scheiß um die aufgabe. dice hat über die jahre immer mehr sinnlosen mist in die spiele eingebaut, und das skillbasierte gameplay dafür abgeschafft.

  9. AndyKoeln sagt:

    Der Trailer hat mich auch nicht angesprochen und die Vorfreude auf ein neues Bf ist erstmal in weite Ferne gerückt.
    Jetzt erstmal abwarten was demnächst an Gameplaymaterial gezeigt wird.

  10. Plastik Gitarre sagt:

    hoffentlich gibts wieder helis für truppentransport. habe immer so gerne taxi gespielt.

  11. Seven Eleven sagt:

    Die Spezialistenklassen SIND ja die Standartklassen, heißen halt jetzt nur anders.

  12. olideca sagt:

    Uiuiui, ich als BF-Veteran sehe schwarz für BF.... Sehe immer mehr COD in BF....