Battlefield 2042: Die ersten 7 Maps in der Übersicht

Kommentare (20)

Electronic Arts gab kürzlich erste Details zu den sieben geplanten Maps von "Battlefield 2042" bekannt. Darüber könnt ihr euch in diesem Artikel informieren.

Battlefield 2042: Die ersten 7 Maps in der Übersicht
"Battlefield 2042" verfügt über dynamische Maps mit einem noch nie dagewesenen Ausmaß.

Wie schon bekannt wird „Battlefield 2042“ zur Veröffentlichung sieben riesige Maps anbieten. Auf der Webseite von Electronic Arts werden die einzelnen Schlachtfelder im Detail vorgestellt und genau erklärt, was euch dort erwartet.

Orbital

Hier verschlägt es euch nach Südamerika. In Französisch-Guyana befindet sich der Raketenstartplatz, den ihr schon auf den geleakten Bildern gesehen habt. Im Laufe des Gefechts wird die Interkontinentalrakete abgefeuert, was nicht immer gelingen wird. Bei einem Fehlstart wird sie die Karte verwüsten, wodurch sich die Spielbedingungen verändern. Zudem müsst ihr neben euren Gegnern auf plötzlich auftauchende Stürme achten, die in der Umgebung für Chaos sorgen.

Sanduhr

In der Hauptstadt von Katar führt ihr einen Kampf um einen verloren gegangenen Konvoi. Dabei werdet ihr mit Sandstürmen konfrontiert, die euch die Sicht erschweren werden. Wir haben es hier mit einer der weitläufigsten Karten des Spiels zu tun. In der Ferne sehen wir mehrere Wolkenkratzer, während sich im Vordergrund ein Fußballstation befindet. Außerdem gibt es einen Highway, der zu actionreichen Verfolgungsjagden einlädt.

Kaleidoskop

Eine südkoreanische Metropole, die sich durch zahlreiche Wolkenkratzer auszeichnet. Zwischen den Hochhäusern könnt ihr euch per Seilrutsche fortbewegen. Die Entwickler haben sich hier an der Planstadt Songdo City orientiert. Im kürzlich gezeigten Enthüllungstrailer wurde dieser Ort am Ende von einem Tornado verwüstet.

Frachtliste

Hier führt es euch nach Singapur, wo ihr euch in einem Labyrinth von unzähligen Frachtcontainern wiederfindet. Die Gefechte werden vor allem auf kurzer Distanz ausgetragen. Auch auf dieser Karte geht es dynamisch zur Sache, weil die umliegenden Kräne die Position der Container dauerhaft verändern werden.

Abgelegt

An der Westküste von Indien sind mehrere Frachtschiffe gestrandet, auf/zwischen denen ihr euch hitzige Schlachten liefern werdet. Im Zentrum der Karte befindet sich eine Nuklearanlage, um die sich die zwei rivalisierten Fraktionen streiten. Irgendwo auf der Map soll sich ein Tarnkappen-U-Boot befinden.

Umbruch

Dieses Mal geht es in die Antarktis. In einer eisigen Umgebung könnt ihr Treibstofftanks und Silos zum Explodieren bringen, wodurch Flächenbrände entstehen und die Umgebung zerstört wird. Hierbei soll es sich um die größte Karte des Spiels handeln.

Neuanfang

Ein gegensätzliches Gebiet. Diese Map wird von einer gigantischen Mauer in zwei Bereiche unterteilt. Auf der einen Seite befindet sich ein dürres Wüstengebiet, während auf der anderen Seite ein landwirtschaftlicher Bereich zu sehen ist.

Über die ersten vier Spezialisten könnt ihr euch hier informieren:

Related Posts

Sieben Maps hört sich erst einmal nach wenig an, doch die räumlichen Verhältnisse fallen deutlich größer als in vorherigen „Battlefield“-Ablegern aus. Zudem werden sich die Karten im Laufe einer Partie dank dynamischen Effekten sichtlich verändern. Vermutlich werden zu jeder neuen Season, die jeweils drei Monate laufen sollen, ein bis zwei neue Karten hinzugefügt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horkruks sagt:

    Leider nur 7 Maps...
    Das ist echt nicht viel.
    Ich hoffe es kommen schnell mehr Maps

  2. 7ZERO7 sagt:

    Die frage ist ja da gibt es ja nur 3 spielmodi ? Was ist denn mit team-deathmatch ? Oder Rush ? Usw halt die anderen modus ???

    Wie es aussieht gibt es Eroberung, ein andere art von modus und bestimmt ist das letzte Rush,

    Deshalb weis nicht ob die maps dann zu groß sind, ja es sind viele spieler auf der map aber die maps sollten ja begebar sein und nicht das man gestrandet ist und laufen muss dann viel glück XD

  3. wITCHcrftXX sagt:

    Irgendwie richtig lame.

  4. Zentrakonn sagt:

    Wartet doch erstmal den 13. ab... Die 7 Maps sind sicherlich so wie 14 Maps früher

  5. Khadgar1 sagt:

    7 sind doch pkay für den Anfang. Wichtiger ist das Gameplay.

  6. Blackmill_x3 sagt:

    Wenn die 7 Maps alle gut sind, dann reicht das auch erstmal. Man hat ja sowieso immer so seine lieblingsmaps, welche man immer wieder spielt.
    Bin aber dennoch gespannt wie viel Content nachträglich noch kommt. Muss man abwarten bis sie ihre Roadmap veröffentlichen.

  7. KeksBear sagt:

    Sorry, aber wer sich über nur 7 Maps aufregt gehört am Ende doch eh zu denn Leuten die sowas wie Only Metro Server feiern. 7 richtig große, gut durch dachte und abwechslungsreiche Maps sind besser als 12 Standard Maps aus CoD. Dazu kommen ja haufen typische Battlefield Modi und somit fühlen sie sich alle auch etwas anders an. Denn Rush, Eroberung, Durchbruch und TDM fühlen sich wirklich komplett anders an in Battlefield. Wer hier meckert hat einfach keine Ahnung oder ist eine toxische ich hasse alles Banane.

  8. 76er sagt:

    @KeksBear
    Einhundert prozentige Zustimmung!

  9. PS-Gamer sagt:

    Ich glaube dieses battlefield wird richtig geil werden. 7 maps sind absolut in Ordnung. Ich denke jedoch dass da mehr kommen wird.

  10. webrov_ sagt:

    Ich würd auf den 7 Maps auch nicht dermaßen herumreiten, wie schon erwähnt, wenn das Mapdesign gut und durchdacht ist, kann das für‘n Anfang ausreichen. Wir reden zwar noch immer von EA, ich denke der Support von BF6 wird aber nicht vergleichbar mit BF5 sein, im positiven Sinne.

    Auch wenn mein Ersteindruck durch den Reveal-Trailer ein wenig mau ist freu ich mich auf ersten Gameplay. Vielleicht hauen die ja wirklich wieder ein geiles Ding raus.

  11. KeksBear sagt:

    @webrov_

    Ich denke schon das man aus BFV gelernt hat. Wenn man pro Season 1 wirklich gut gemachte neue Map bringt dann reicht es auch. Nur muss der restliche Content auch stimmen. Dazu sind die 7 Maps ja sehr unterschiedlich und das ist selten bei nem Game zum Start.

  12. Plastik Gitarre sagt:

    nach dem 1. und 2. WW nun endlich wieder neuzeit. da habe ich 6 jahre drauf gewartet ein traum geht sozusagen in erfüllung. das kann nur gut werden. hat mir heut morgen mein glasklarer urinstrahl gesagt.

  13. Kugel_im_Gesicht sagt:

    Keks

    Zustimmung!

  14. 3DG sagt:

    Wenn es gute und durchdachte maps sind. Und das bezweifel ich etwas. Lptisch sehen sie gut aus soweit , aber auch mit viele Leerlauf.
    Und wenn ich so an die letzten beiden bf spiele denke, da waren die maps nicht gut durchdacht. Zu eindimensional, zu wenige Überraschungensangriffe möglich.

  15. Nero-Exodus88 sagt:

    Das Ding wird leider nix, hab mir gerade mal die Klassen angesehen mit diesen COD Operator, was ja da auch schon so super geklappt hat...nicht. 2 Klassen dienen eigentlich nur dafür um dauerhaft Leute zu spotten, ergo wirste dauerhaft mit einem roten Punkt über der Fr.esse rumrennen, Ein Operator hat einen Enterhaken, damit die Camper auch schön Orte erreichen können wo sie niemand richtig nerven kann und der Medic muss zum revivien nicht mal mehr zum Mate hinlaufen, sondern schießt ihn nur noch mit einer revive Pistole an....was ein Schwachsinn.

    ein Satz mit X, das wird safe nix

  16. Plastik Gitarre sagt:

    ich kann nur sagen für jede maßnahme gibt es eine gegenmaßnahme. fühlte mich noch nie mit einer klasse unterlegen. es kommt immer auf die situation an und wenn nix mehr hilft fährste alles mit einem panzer platt. lol

  17. roba86 sagt:

    Stimme da Keksbear auch zu hoffentlich mal wieder ein gutes BF nach 3/4 das waren nich gute und das Bad Company 2 war mega

  18. Blackmill_x3 sagt:

    @Nero-Exodus88
    Dann solltest du dir die Klassen nochmal durchlesen und verstehen. Bei der einen Klasse ist es nur ein geschütz, welcher einen bestimmten Bereich abdeckt zum Spotten. Der wird mit Sicherheit nicht wirklich groß sein.
    Mit dem Enterhaken ergeben sich aber auch gute taktische Möglichkeiten und beide Seiten haben die Möglichkeit. Campen hat sich in Battlefield noch nie wirklich gelohnt, wenn man nicht gerade nur eine Flagge verteidigt (wo das campen nicht mal was schlimmes ist).
    Ansonsten raketenwerfer auspacken oder so und weg ist der Typ oder das haus.

    Der Medic kann mit der Pistole nur leute heilen, aber zum reanimieren muss man trotzdem zur leiche hin und wahrscheinlich irgendwas drücken.

  19. Eloy29 sagt:

    Gänzlich wiederbeleben geht nur mit dem Defibrillator,wie es schon immer war.

  20. ResidentDiebels sagt:

    Denn Rush, Eroberung, Durchbruch und TDM fühlen sich wirklich komplett anders an in Battlefield. Wer hier meckert hat einfach keine Ahnung oder ist eine toxische ich hasse alles Banane.
    ------------------------------------

    @KeksBear

    Es fühlt sich anders an aber ist nicht mehr mit von der Partie. Es gibt nur 3 Modi. Und da von Rush und TDM keine Rede war bisher, werden sie wohl erstmal auch nicht kommen. Das sind 2 Modi die heute noch in BF3 rauf und runter gespielt werden, aber DICE interessiert das nicht und streicht es einfach.

    Anstatt nur so ein Fanboygesülze von sich zu geben, sollte man einfach verstehen das es zu wenige Modis und Karten sind. Ihr Fanboys könnt keine Kritik mehr ertragen und müsst immer sofort mit eurer beta femboy "toxisch" gülle kommen die ihr von euren social media "helden" aufgeschnappt habt.

    7 Maps wären ok wenn es gutes Map design ist und GENAU dafür ist BF seit jahren nicht bekannt! BF4, BF1, BFV hatten alle extrem schlechtes Map design. BF4 hatte noch 1-2 gute Maps wo man als BF Veteran wirklich gemerkt hat da hat sich einer gedanken um die Balance gemacht. Aber das wars auch. Der rest war uninspirierter Müll. Noch schlimmer in BFV und BF1, einfach alles auf größer größer ausgelegt ohne sinn und Verstand.

    Wer nicht gemerkt hat, dass nach BF3 das Mapdesign von Battlefield einfach richtig schlecht wurde, der hat keine ahnung von BF.
    Daher macht sich jeder der BF6 hyped einfach lächerlich, weil Dice hat seinen Kredit jetzt nun durch viel Müll verspielt in den letzten Jahren. Wenns doch gut wird, schön freut mich! Aber bis dahin ist mal skepsis angesagt anstatt hirnloses gehype obwohl ihr noch kein Gameplay gesehen habt.