Stranger of Paradise Final Fantasy Origin: Verfügbarkeit der PS5-Demo verlängert

Kommentare (19)

Aufgrund eines technischen Problems konnte die Demo zum Action-Rollenspiel "Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin" erst nach einem Updates gestartet werden. Wie Square Enix bekannt gab, entschloss sich das Unternehmen aus diesem Grund dazu, die Verfügbarkeit der PS5-Demo zu verlängern.

Stranger of Paradise Final Fantasy Origin: Verfügbarkeit der PS5-Demo verlängert
"Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin" erscheint 2022.

Zu den Spielen, die der japanische Publisher Square Enix im Rahmen der diesjährigen E3 ankündigte, gehörte unter anderem das Action-Rollenspiel „Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin“.

Um den interessierten Spielern einen Eindruck von dem zu vermitteln, was spielerisch auf sie zukommt, und Feedback zu sammeln, veröffentlichten Square Enix und Team Ninja wenige Stunden später eine PlayStation 5-exklusive Demo zu „Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin“. Aufgrund eines Fehlers, der erst mit einem Update behoben wurde, ließ sich die Probefassung zunächst jedoch nicht starten.

Entwickler bitten die Community um Feedback

Um die Spieler für die ihnen entgangene Spielzeit zu entschädigen, kündigte Square Enix nun an, dass die Verfügbarkeit der „Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin“-Demo kurzfristig verlängert wurde. Diese steht nun bis zum 26. Juni 2021 zur Verfügung. Wer den Entwicklern von Team Ninja Feedback zur Demo zukommen lassen möchte, kann dies bis zum 2. Juli 2021 tun.

Zum Thema: Stranger of Paradise – Final Fantasy Origin: Neues Action-Rollenspiel der „Nioh“-Entwickler angekündigt

„Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin“ befindet sich für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One sowie die Xbox Series X/S in Entwicklung und wird im Laufe des kommenden Jahres erscheinen. In den Mittelpunkt der Geschichte rückt der Protagonist Jack, der sich das Ziel auf die Fahnen geschrieben hat, das Chaos ein für alle Mal aus der Welt zu verbannen.

Mit Tetsuya Nomura als auch Kazushige Nojima, die zuletzt an „Final Fantasy VII Remake“ arbeiteten, wirken übrigens auch zwei „Final Fantasy“-Veteranen an „Stranger of Paradise: Final Fantasy Origin“ mit.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Also auf DAS Feedback bin ich echt mal gespannt... meins war alles andere als positiv! 🙁

  2. newG84 sagt:

    Was soll das spiel bitte werden wenn es fertig ist die Demo habe ich nach gefühlten 5 minuten deinstalliert so blöd ist mir das

  3. RikuValentine sagt:

    Ein Nioh artiges Final Fantasy Spin Off.

  4. Hiei sagt:

    Spielt und fühlt sich halt irgendwie etwas seelenlos an. Nioh hat mir als Soulsborne Fan sehr gut gefallen, in manchen Aspekten sogar mehr, aber das Spiel hier hat noch viel Arbeit vor sich.

  5. PixelNerd sagt:

    Wirkt wie billiger Lizenzschrott. Einfach mal FF dran knallen, irgendeiner kauft das schon.

  6. Roxas_XIII_13 sagt:

    Fail.

  7. Powerqualle sagt:

    Nach einigen Stunden mit der Demo konnte ich dem Ganzen doch relativ viel Positives abgewinnen - obwohl Grafik, Animationen, Begleiter-KI, Story (von dem was man mitbekommen hat) und Charaktere mir überhaupt nicht zusagen. Das Kampf-, Job- und Lootsystem sagen mir aber genug zu, um wirklich interessiert an dem Titel zu sein. Spaß hatte ich und das ist mir das Wichtigste.

  8. Argonar sagt:

    Gut so!
    Hatte eh noch keine Zeit dafür, geladen hab ich sie ja schon

  9. Evermore sagt:

    Ich hoffe das möglichst viele den Fragebogen der in der Demo enthalten war ausgefüllt haben. Dann kann das Spiel noch was werden. Vor allem die Grafik geht so wie sie jetzt ist mal garnicht.

  10. samonuske sagt:

    das ist ein Final Fantasy......NAJA.....

  11. dukatan sagt:

    Wenn das Spiel noch 1 bis 2 Jahre entwickelt wird könnte es was werden . Grafik muss unbedingt verbessert werden . Sieht teilweise aus als würde es unter 1080p laufen .
    Kampfsystem ist cool und Mal etwas neues .
    Bin mal vorsichtig optimistisch.

  12. SlimFisher sagt:

    Genau, wie die Mobile Teile wirkt es auf mich, ohne die Demo gespielt zu haben, als versucht SE die Marke Final Fantasy krampfhaft auszuschlachten. Wenn dem so ist, dann ist es aus Gamer Sicht keine gute Entwicklung... am Ende wird SE noch Ubisoft 2.0. Seelenlose Neuauflagen etc. Aber das ist nur meine bescheidene Meinung.

  13. Eloy29 sagt:

    Wenn sie meinen Bewertungsbogen heran ziehen dürfte das Game noch ein wenig nach hinten geschoben werden.

  14. Bolshack sagt:

    Pflichtkauf.

  15. redeye4 sagt:

    Sagt ja niemand das es gut aussieht. Immerhin löblich das ein Entwickler gleich bei der Ankündigung eine Demo bringt und Feedback einfordert um es zu verbessern. Wie viel sich da noch in 1 Jahr tut wird sich zeigen.

  16. Wassillis sagt:

    Da fehlt das gewisse etwas.

  17. SavAz sagt:

    Hab die Demo gezockt, bin aber noch nicht ganz durch. Spielerisch macht das ganze aber echt Laune, habe ich nicht gedacht. Hoffe die verbessern noch die oft kritisierten Punkte, aber sonst bin ich positiv überrascht.

  18. Devil-Ninja sagt:

    @ newG84

    Das wird das beste Final Fantasy Spin-off!
    Das Kampfsystem ist richtig gut! und das Gameplay macht spass!

  19. Devil-Ninja sagt:

    @ redeye4
    @ SavAz

    Square Enix und TEAM NINJA haben ja deswegen gleich bei der Ankündigung des Spiels direkt eine Demo rausgehauen, damit die Spieler und Fans den Formular ausfüllen können, und ihre Wünsche und Verbesserungsvorschläge direkt an die Entwickler senden können.
    TEAM NINJA wird die kritisierten Punkte verbessern, und wird das Spiel in Richtung der Wünsche der Spieler und Fans auf jeden Fall mehrmals überarbeiten und verbessern.

    Deswegen empfehle ich euch allen, den Formular auszufüllen!