The Medium: PS5-Launch steht bevor – Release-Trailer

Kommentare (29)

Mit einem Trailer zu "The Medium" feiern die Entwickler von Bloober Team die bevorstehende Veröffentlichung der PS5-Version des Titels. Gezeigt werden einige Schlüsselmomente.

The Medium: PS5-Launch steht bevor – Release-Trailer
"The Medium" erscheint in Kürze für die PS5.

Kurz vor der Veröffentlichung der PS5-Version von „The Medium“ hat Bloober Team den obligatorischen Launch-Trailer veröffentlicht. Ihr findet ihn weiter unten als Youtube-Stream eingebettet.

Einige wichtige Momente im Video

Der Trailer zeigt einige der Schlüsselelemente der Geschichte des Spiels und stellt sowohl die Hauptschauplätze als auch die Protagonisten vor, darunter der Hound – ein mysteriöses Wesen aus der Geisterwelt. Für die musikalische Untermalung sorgt „Across the shore“, ein von Akira Yamaoka und Arkadiusz Reikowski komponiertes Theme, das von Mary Elizabeth McGlynn interpretiert wird.

„The Medium“ ist ein psychologisches Third-Person-Horrorspiel, das ein Dual-Reality-Gameplay bietet. Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Marianne, einem Medium, das über verschiedene übersinnliche Fähigkeiten verfügt. Dabei erforschen sie abwechselnd und gleichzeitig die reale und die Geisterwelt, um ein dunkles Geheimnis zu lüften, hinter dem sich beunruhigende Geheimnisse, unheimliche Geister und hinterhältige Rätsel verbergen.

Spieler können „The Medium“ im PlayStation Store zum Preis von rund 50 Euro vorbestellen, wobei PS Plus-Mitglieder einen Rabatt von 10 Prozent erhalten. Käufer, die das Spiel vorbestellen, erhalten den digitalen Original Soundtrack (von Akira Yamaoka und Arkadiusz Reikowski) und „The Art of The Medium“ (digitales Artbook).

Weitere Meldungen zu The Medium: 

„The Medium“ erscheint am 3. September 2021 für PlayStation 5, nachdem der Titel schon seit Januar auf PC und Xbox Series X/S verweilt. Zu den Vorteilen der PS5-Version zählt die Unterstützung des DualSense-Controllers.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Björn23 sagt:

    Kann mir einer sagen wie die Spiele von den Entwickler team sind? Sind ja alles Horrorgames. Sind die gut oder eher sola. Und wie ist die Atmosphäre in ihren spielen denn dass müsste stimmen.sonst würde der Flair wegfallen.

  2. RikuValentine sagt:

    Atmosphäre haben sie eigentlich schon. Sie sind aber keine mega große Produktion. Also ein bisschen "indie" bis "AA" mäßig.

  3. Eloy29 sagt:

    Das ist ein Mystery Game , Horror hat The Medium keinen , also einen solchen wo du richtig erschrickst, die Monster Szenen sind ,na ja wenn du es dir holen solltest wirst du es merken.

    Das Studio macht Games die durchschnittlich sind und das hier so stark angepriesene Zwei Welten gleichzeitig ist nur in ganz seichten Rätsel eingebunden.

    Für den Preis würde ich es mir nicht holen. Hatte es im Gamepass auf der SeriesX.

  4. xjohndoex86 sagt:

    Wenn man die Augen schließt könnte man meinen, man hätte ein Silent Hill vor sich. Leider hat Bloober nicht die visuelle- und inszenatorische Expertise eines Team Silent aber viele Stellen die ich aus The Medium gesehen habe fand ich doch sehr stark.

  5. NoHate sagt:

    @Björn
    Es werden bald ganz viele Hater Kommentare kommen, deswegen mach dir am besten noch über andere Plattformen ein Bild von den Spielen (Reviews, Metacritic usw.)

    Ich mag fast alle Spiele des Entwicklers (Bloober Team). Vor allem Layers of Fear und Observer konnten mich gut unterhalten und waren zudem sehr atmosphärisch. Bei Observer sollte man aber definitiv das Setting (Cyberpunk) mögen und es ist auch mehr ein "Kammerspiel". Man bewegt sich überwiegend an einem Schauplatz, dafür ist dieser aber auch detailreich gestaltet.
    The Medium habe ich Anfang des Jahres gespielt. Es konnte mich nicht vollkommen überzeugen, aber die Idee mit dem geteilten Bildschirm war sehr interessant und es gab einige nette Kniffe. Man merkt, dass die Entwickler mal was Neues ausprobieren wollten. Der Gruselfaktor war nicht so hoch wie in Layers, trotzdem gab genügend Stellen, an denen ein wohliger Schauer entstand. Die gelockte Kamera ist Geschmackssache, ebenso wie die Story, obwohl ich die eigentlich ziemlich gut fand und gegen Ende zock die Geschichte noch einmal richtig an.
    Fazit: Die drei genannten Spiele sollte man definitiv mal ausprobieren, wenn man das Horror Genre mag. Insbesondere Layers of Fear.

    Layers of Fear 2 und Blair Witch waren eher mittelmäßig. Im Sale könnte man die Spiele aber sicherlich mal mitnehmen.

  6. Björn23 sagt:

    Okay danke für die Infos und die Spielzeit liegt bei wie vielen Std? 8 Std sollten es schon sein oder ist das Spiel kürzer.

  7. Eloy29 sagt:

    Warum sollten bald ganz viele Hater Kommentare kommen?

    Ziemlicher Nonsens was du hier schreibst.

    Er kann wohl durch die Antworten selbst selektieren was für ihn das beste ist.

    Für mich sind alle Bloober Games bisher durchschnittlich gut. Mehr hat das Studio für mich noch nicht erreicht.

    Spielzeit....schwer zu sagen ca sechs Stunden würde ich sagen da nichts dich wirklich fordert in diesen Game und es auch nicht so umfangreich ist.

  8. AlgeraZF sagt:

    Sieht gut aus, wird mal für 20€ ausprobiert.

  9. NoHate sagt:

    @Eloy29
    Hast du dir die Kommentarspalte der letzten "The Medium" Artikel angeschaut? Sobald nur irgendwas in geringster Form mit MS zu tun hat, hagelt es destruktive Kommentare. The Medium war ein Exklusivtitel, reicht schon für viele User um zu stänkern. Mein Kommentar gerade macht es aber sicherlich nicht besser.
    Auch wenn es mir nicht zusteht, will ich trotzdem erwähnen, dass die bisherigen Kommentatoren angemessen geschrieben haben. Wenn es hier immer so "zivilisiert" zugehen würde, wäre die Seite um einiges angenehmer.

    @Björn23
    Für The Medium habe ich ca. 10 Stunden gebraucht, aber ich erkunde auch immer sehr ausgiebig. Laut Steam habe ich bei Layers of Fear 4 Stunden und bei Observer 8 Stunden. Ansonsten kannst du dir die Spielzeit der jeweiligen Titel auch auf howlongtobeat anschauen. Da werden zahlreiche Spielstunden erfasst und aufgedröselt.

  10. Shorty_Marzel sagt:

    Habe The Medium auf XSX gespielt.
    Das Spiel ist gut aber es wird dem Hype nicht einfach nicht gerecht.

    Das Spiel stolpert am Ende über die eigene Story, die gerade im letzten Akt zu viel Neues ohne wirkliche Bindung hinzufügt.

    Das Spiel hat mich unterhalten aber nicht überzeugt.

  11. Peeta83 sagt:

    gibt es wenigstens in der ps5 fassung endlich deutsches audio /synchro?

  12. Eloy29 sagt:

    @NoHate
    Bin mehr im Forum hier unterwegs ,da sind bedeutend weniger von solchen die meinen es wäre Krieg zwischen Sony und MS. Ausserdem besitze ich beide Systeme und es ist ja egal wäre jetzt The Medium zuerst auf der PS5 erschienen wäre es auch nicht besser für mich.

  13. Frosch1968 sagt:

    Ich hab das Spiel auf der Xbox gespielt.
    Ist ganz okay.
    Ist aber eindeutig zu teuer.
    25€-30€ wären okay, von daher lieber auf einen Sale warten.

  14. RikuValentine sagt:

    @Peeta

    Ich geh mal nicht von aus da ja Sony kein Geldgeber ist.

  15. DarkSashMan92 sagt:

    Der Trailer sieht aber mal lahm aus. Werde ich mir auf Twitch mal anschauen.. mehr aber nicht

  16. Fortheplayers5 sagt:

    Atmosphäre und Setting stimmen wie bei Blair Witch auch, nur leider machen sie nicht die besten Spiele. Weder im Gameplay noch in der Technick.

    Wenn euch das Setting zusagt dann kann man es auf jeden spielen.

  17. Saowart-Chan sagt:

    @ NoHate

    Du wirst deinen Namen nicht gerecht! ^^

  18. consoleplayer sagt:

    Björn23
    Mir hat es sehr gut gefallen. Story, Atmosphäre und besonders Musik/Sound sind top. Gameplay (=Walkingsimulator) ist schwach und Grafik Durchschnitt. Ca. 10 Stunden beim ersten Durchgang habe ich benötigt.

  19. big ed@w sagt:

    @Saowart Chan
    No hate wird seinem Namen zu 100% gerecht.
    Beim professionellen Virtue Signalling bekommt man generell das ggteil von dem Anschein der geweckt wird.

    Irgendein Typ namens nohate ist dann logischer Weise der,der bei den unbedeutendsten Kleinigkeiten sofort von Hass spricht
    und der so voreingenommen ist,dass jede Form von negativer Kritik an dem Game nur irrationalem Hass entsteigen kann u nicht etwa,weil es zb zu langweilig,zu kurz oder zu billig ist.

    Dass hier keiner das Spiel hated(ausser nohate mit zweitaccount)
    war von Anfang an klar.
    90% haben von dem Spiel nie was gehört,wie bei Indiespielen üblich.
    Von den restlichen 10% wussten 90% 🙂 gar nicht dass es MS exklusiv war.
    Und die 3 Leute ,denen die Exklusivität tatsächlich weh tat,haben sich vor Monaten abreagiert u sind jetzt froh dass es releast wird.

  20. Saleen sagt:

    Das Game bringt eure Hardware zum Schwitzen ^^"

    Hat aber unglaublich hart gefesselt. Möchte gerne einen Nachfolger.
    Das Teil hatte echt gutes Vibes!

  21. try.to.be.neutral sagt:

    soll jetzt wirklich kein hate sein, aber für mich max. ein 75er game. geschmäcker sind zum glück verschieden. was mir nicht gefällt, gefällt anderen, was anderen nicht gefällt, gefällt vielleicht mir. aber meiner meinung nach, wenn man es nicht spielt, verpasst man nichts großartiges.

  22. Fortheplayers5 sagt:

    try.to.be.neutral
    "verpasst man nichts großartiges."
    Das Problem der Open World. Zu viele und zu gleich.

    Würde ich es beschreiben würde ich sagen, dass es ein typisches Open World Game ist. Mit geilem Setting und einer der besten weiblichen Charaktere.

  23. Icebreaker38 sagt:

    Durchschnittstitel. Nix besonderes. Geht an mir vorüber.
    Gibt's auf playstation besseres zum zocken als diesen Titel hier.

  24. Lando_ sagt:

    Pen-Pinapple-Apple-Pen.

  25. consoleplayer sagt:

    Fortheplayers5
    Schreibst du über Horizon?

  26. samonuske sagt:

    sagen wir mal so,das Spiel macht auf jeden Spaß zu spielen,kaum Frustmomente und man kommt ganz gut durch das Spiel.Ich selbst hatte es nur geliehen,vollpreis würde ich jetzt dafür auch nicht zahlen wollen,aber spielen kann man es auf jeden fall !

  27. Fortheplayers5 sagt:

    consoleplayer
    HAHAH ja sry. hatte 2 Tabs offen. LOL

  28. GeaR sagt:

    @samonuske

    Wie kann man eine nur digitale verfügbare Version nur geliehen haben? Meinst du per Gamepass?

  29. Ifosil sagt:

    Ist ein gutes Game, aber auf dem PC hatte es heftige Performance-Probleme, wegen mangelnder Optimierung.