PS5: 3D-Sound ist ein „wichtiger Bestandteil“ von Sonys Vision

Kommentare (67)

Der 3D-Sound zählt seit dem Launch zu den Kernfeatures der PS5. Mit dem neusten Firmware-Update profitieren auch Nutzer von TV-Lautsprechern davon, was Sonys Hideaki Nishino zu einem Statement bewegte.

PS5: 3D-Sound ist ein „wichtiger Bestandteil“ von Sonys Vision
Die PS5 feiert bald den ersten Geburtstag,

Mit dem neusten PS5-Update wurde die aktuelle Sony-Konsole um ein paar weitere Features bereichert. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt die Möglichkeit, die interne SSD mit einem kompatiblen Zusatzspeicher zu erweitern.

Ebenfalls gab es eine Änderung beim 3D-Sound, der nicht länger Nutzern von kompatiblen Headsets vorbehalten bleibt. Auch über TV-Lautsprecher kann der 3D-Sound mittlerweile ausgegeben werden. Dabei handelt es sich um ein Feature, auf das Sonys Hideaki Nishino, SVP of Platform Experience, in einem Interview einging.

„3D-Audio ist ein wichtiger Bestandteil unserer Vision für die PS5. Sie bietet ein wirklich beeindruckendes Erlebnis – nicht nur visuell, sondern auch akustisch. Wenn ich 3D-Audio für die TV-Lautsprecher aktiviere, klingt das einfach anders. Es ist schwer zu beschreiben, aber ich hoffe, dass es jeder ausprobieren und erleben wird“, so seine Worte.

Und weiter: „Es fühlt sich so an, als käme der Ton sowohl von um mich herum als auch von vorn. 3D-Audio bietet also definitiv ein ganz anderes Erlebnis. Ich bin wirklich stolz auf das Team, das dieses Erlebnis möglich gemacht hat.“

Wunder sollte allerdings kein Nutzer des 3D-Sounds erwarten. Nicht zuletzt dürfte das Ergebnis stark von der Qualität der verwendeten Lautsprecher abhängen. Gerade bei einem Vergleich mit kostspieligeren Systemen sind in der Regel größere Klangunterschiede wahrnehmbar.

Nishino zum Trophäen-Tracker

Im weiteren Verlauf des Interviews ging Nishino auf ein weiteres Feature des neuen Firmware-Updates ein. So ist er vor allem vom Trophäen-Tracker angetan: „Mit dem September-Update haben wir viele neue Funktionen eingeführt, aber eins, das mir besonders gut gefällt, ist der Trophäen-Tracker. Alle wollen noch mehr Trophäen verdienen und damit angeben. Mit dem Trophäen-Tracker kann man jetzt die Trophäen, die man erspielen möchte, ganz einfach anheften.“

Weitere Meldungen zur PS5: 

Ebenfalls erwähnte der SVP of Platform Experience einige „fantastische Features“, die noch kommen werden, ohne dabei ins Detail zu gehen. Seine kompletten Aussagen könnt ihr euch hier anschauen. Mehr zur PS5 ist wie gewohnt in unserer Themen-Übersicht zusammengefasst.

Was haltet ihr von den neuen Features der PS5? Und konnte euch der 3D-Sound über TV-Lautsprecher überzeugen?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. vangus sagt:

    Wer seinen Klang aufwerten will, sollte nicht dumm irgendwelchen Marketing-Kram folgen.

    Wenn man z.B Säulen- oder Würfel-Lautsprecher hat, dann wird man NIE guten Sound erleben, auch wenn es noch so teuer war.

    Wer eine allgemeine Sound-Aufwertung möchte, die einen umhaut, dem empfehle ich immer das Teufel Ultima Surround Set, welches im Rahmen des Black Fridays immer für 800€ oder so zu haben ist.
    Ich bin immer wieder überrascht, wie viel man da für sein Geld erhält. Das ist Säulen und Würfeln weit überlegen, fast schon ein audiophiler Einstieg. DAS macht einen Unterschied, der Sound an sich ist wichtig, nicht Buzzwörter wie Atmos usw...

    Mich nervt nur dieser Hype um 3D und Atmos. Wenn die Leute stattdessen eine audiophile Anlage kaufen würden oder 1000€ Kopfhörer, dann würden sie eine weitaus größere Soundsteigerung erleben als einfach nur billig irgendwas mit Atmos/3D.

    "3D-Sound" ist nicht wichtiger bzw. bedeutender als allgemeine Soundqualität.

  2. Saleen sagt:

    Wenn ich dicken Sound möchte gehe ich Richtung Dolby und dem User JokerofDarkness
    Der Mann ist vom Fach. Der erklärt dir erstmal was man alles benötigt wenn Audiophile ist 😉

  3. Saleen sagt:

    Nicht Falsch verstehen Vangus. Du hast Sicherlich auch Erfahrung und weißt sehr gut über Audio Anlagen Bescheid. Ich werd mir dennoch mal dein Tipp anschauen. Bei mir wird es auch Zeit für was neues was Sound betrifft. Das Problem bei Kopfhörern ist... Der Markt ist so voll von den dingern, da muss man sich erstmal einen Überblick verschaffen.

    Ich habe Aktuell Studio Hörer von AKG. Geile Dinger super sound. Wenn du natürlich eine Alternative zu bieten hast, lass es mich gerne wissen was Kopfhörer betrifft

  4. vangus sagt:

    @Saleen
    Kopfhörer sind so oder so Geschmackssache.
    Dennoch gibt es den guten Sound erst ab etwa 1000€. Diese Dinger im Mediamarkt z.B. taugen alle nichts. Was machen die? Den Bass irgendwie hervorheben? Lächerlich.
    Ich empfehle einfach nur, zu einem Laden zu gehen, bei dem man teure Kopfhörer Testhören kann. Ich garantiere, dass der Unterschied umhauen wird, zumindest bei Musik.
    Was Spiele betrifft, weiß ich ehrlich gesagt nicht wirklich, aber audiophile Kopfhörer werden meines erachtens perfekt den 3D Klang darstellen können, weil sie eben schon bei Stereo die Ortung perfektionieren.

    Was Anlagen betrifft, hat Joker sicherlich gute empfehlungen, aber wie bei seinen TV-Empfehlungen, ist der Preis denke ich viel zu hoch.
    Dieses Teufel-Ultima-Surround-Set hingegen, ist sowas von der Preis-Leistungs-Hammer, und ich weiß einfach, wie all die Leute diese Anlage feiern würden, wenn sie sie hören.
    Zumindest wenn man vorher Säulen oder Würfel hatte, ist das wirklich eine große Aufwertung.
    Wer schon solche Lautsprecher hat, oder Canton usw., dem empfehle ich das Teufel Definion 3 Surround Set, das ist dann schon Perfektion. Ja ich weiß, Teufel wird nicht richtig ernst genommen, aber Definion 3 ist sowas von High-End. Ich war bei den HiFi-Tagen in Hamburg und kaum eine Box war besser als meine Definion 3. Die tricksen da nur umher mit den Aufnahmen. Einfach die Höhen aufdrehen im Equalizer und der Klang bei Piano/Jazz-Musik klingt luftiger/klarer. Teilweise lächerlich was da abgeht bei der Messe. Es gibt da jedenfalls viel Voodoo in der Branche, erstrecht was Verstärker betrifft. Lautsprecher machen einen riesen Unterschied aus, Verstärker hingegen sind Voodoo pur, da muss man nur darauf achten, dass sie leistungsfähig genug sind, also genug Watt haben pro Lautdprecher, der Bass zumindest braucht Leistung

    Ich kann es halt nur empfehlen. Teufel Ultima Sorround Set, oder wenn man genug Geld übrig hat, das Definion 3 Surround Set. Es lohnt sich so oder so. Ich weiß es zumindest aus Erfahrung.
    Wirklich, dieses Ultima-Set ist grandios für Gamer. Atmos-Erweiterung gibt es auch...
    Ist zwar beinahe wie Spam hier, aber ich bin total überzeugt davon. 😉 Mehr Preis-Leistung geht nicht.

  5. DerMongole sagt:

    @Saleen empfehle dir DT 1770 PRO von Beyerdynamic , grandiose Kopfhörer, habe ich damals oft im Studio benutzt , top Dinger 😉

  6. DerMongole sagt:

    PS. Klangneutral und Tonstudio Referenz (Mixen und Mastern ist damit ein Kinderspiel) und das wichtigste, es klingt so wie das Material ist, ist die Soundquali scheiße abgemischt, klingt sie auch genau so, ist sie aber gut (bei Spiele und Filme in der Regel) dann ist sie hervorragend, nein Königsklasse !!

    Dafür gebe ich mein Ohr ab oder sollte ich sagen : dafür lege ich mein Ohr ins Feuer? 😀

  7. UgaMugaLulu sagt:

    @vangus ich wäre immer etwas vorsichtig mit dem Wort Perfektion. In der Preisklasse geht es dann langsam auch viel um Geschmack und um persönliche Präferenzen. Meine Kef R Serie steckt die Definion locker in die Tasche, was Qualität angeht, nicht jeder mag aber die Neutralität der Kef (und kostet dann auch nochmal etwas mehr).

    Wenn man so viel Geld ausgeben will: ab zum Audiohändler und eigene Musik und Spiele, die man wie die Westentasche kennt, probehören. Ein guter Laden baut einem da verschiedene Lautsprecher auf, die man direkt umschalten kann und so kann man sich an die Materie tasten und das für sich beste finden.

    Viele lieben P/L mäßig z.B. Dali. Hatte mir die Optikon Reihe angehört und das war gut für Filme, auf hohen Pegeln und bei Musik z.B. hatten die mich aber nicht überzeugt, klangen immer sehr bemüht, während die Kef da wunderbar natürlich glänzten und spielend einfach auftrumpfen konnten. Hatte noch mehrere andere Hersteller dabei und für mich persönlich konnte ich dann eine Entscheidung treffen. Die kann für jemand Anderen wieder anders aussehen

  8. Saleen sagt:

    @Der Mongole

    Die Beyerdynamic bekam ich jetzt schon öfters empfohlen. Meine AKGs sind klasse vor allem im Design. Sehen aus wie gebaut... Mad Max Style 😀
    Da ich aber gerne Kopfhörer Auswahl habe und meine AKGs in Sachen Tiefe nicht so top sind, schau ich mir jetzt die Beyerdynamic an

    @Vangus

    Das Set ist gut! Macht ordentlich was her und liefert ordentlich Sound in das Heimische Spielzimmer
    Ich werd mal demnächst einen Hifi Laden aufsuchen und mir das Set vor Ort anschauen

  9. TemerischerWolf sagt:

    @Uga "Mit dem Absatz "insbesondere Pulse3D" zeigt aber wieder die fehlende Erfahrung."

    Da saugt man sich aber wieder bissl was aus den Fingern. 😉 Es ging hier um dem Vergleich mit einfachen Kopfhörern und selbst hier ist der 3D Sound eine Aufwertung "für jedermann". ^^

  10. Principito99 sagt:

    Mit meinem LG Nano 65 macht es einen sehr großen Unterschied. Ich versuche es mal so auszudrücken: ohne 3D kommt es mir so vor als würde der SOund flach wie ein Blatt Papier auf mich zukommen. Mit 3D sitze ich wie in einer Soundwolke drin.
    Wie im Artikel erwähnt, es ist kein Wunder, aber seeeeeehr beeindruckend.

  11. Toy Xboy sagt:

    Klappt der 3D Sound auch über eine Soundbar?

  12. dark_reserved sagt:

    Die sollen das anständig mit avr. Utzbar machen via atmos oder dtsx

    @vangus

    Teufel is alles andere als hochwertig klar besser als ne Soundbars alle mal aber Teufel kann laut und krach aber qualitativ is was anderes

    N
    Ich schwöre z. B. Auf dali und habe schon etliche davon uberzeugt

    Aber auch arendal oder kef oder wafferdale oder canton alles sehr gute Firmen

    Geht lieber zum ortsansässigen hifi Händler und hört die Systeme im Vergleich anstatt ein Teufel System im Netz ohne jeglichen Vergleich zu kaufen

  13. UgaMugaLulu sagt:

    @temerischerwolf dann sorry wenn ich dir unrecht getan habe. Es ist bei Kopfhörern definitiv eine Aufwertung in jeglicher Hinsicht, da bin ich ganz bei dir!

    @dark_reserved ganz meine Meinung. Die hochwertigen Teufel Sachen sind aber auch kein totaler Müll mehr^^

  14. Thug86 sagt:

    @nelphi

    Dann schreib nicht High end und 500++. Einfach unlogisch. Sonst könnte ich ja bei allem schreiben 1€+++.

  15. Rookee sagt:

    Wie hier einige denken Sie seien Audiophile..
    Weil se das irgendwo gelesen haben 🙂 Tip für Leute die sich eine Anlage anschaffen wollen. Kauft euch lieber gut gebrauchte anstatt günstige neue komplett Sets. Habe mir meine Kef Q Serie für Wohnzimmer fast ausschließlich gebraucht gekauft. Natürlich mit probehören vorher.. nicht vergessen ! Hatte Glück das sich damals ein paar getrennt hatte und die Frau von der Anlage nicht so die Ahnung hatte. So habe ich ein sehr gutes Schnäppchen geschossen. Und lieber ein anständiges 5.1 wie 7.1 oder anderes. Nicht sind immer mehr Lautsprecher auch von Vorteil. Es kommt immer auf den Raum drauf an. Ich habe das Wohnzimmer aufgezeichnet und bin damals zum hifi Fachmann. Nicht Saturn oder Co. Die kann man vergessen. Und habe mich da beraten lassen.

  16. RickRude sagt:

    Warum wird denn hier immer noch bei der Tempest Engine von einem eigenen Tonformat gesprochen? Das ist der Name der Soundengine, so wie zB eine Grafik Engine Unreal Engine heißt. Mit Tonformaten wie Dolby Digital, dts oder Atmos hat das nichts zu tun.

    Qualitativ hört sich die 3D Ausgabe über Kopfhörer und TV Lautsprecher leider sehr dürftig an. Der Klang wird minimal räumlicher, dafür aber auch schlechter (dumpfer). Mache ich die Augen zu, ist da nichts nichts ortbar.

    Trotz der ganzen Rechenleistung klingt mein TV (auch über Fernbedienung eingemessen) sogar noch räumlicher.

  17. UgaMugaLulu sagt:

    @Rickrude, weil es von Sony so platziert wird. Der Vergleich mit Dolby Atmos wurde ja sehr deutlich gezogen. Und wenn man denn auch noch ins Heimkino will/Anlagen unterstützen will, dann geht die Formatdiskussion natürlich sofort los 😉

1 2