Kena Bridge of Spirits: Release für andere Plattformen wird „in Betracht gezogen“

Kommentare (29)

Josh Grier von Ember Lab sprach in einem Interview unter anderem über die Konsolenexklusivität von "Kena: Bridge of Spirits". Über die Veröffentlichung für weitere Plattformen werden die Entwickler nachdenken.

Kena Bridge of Spirits: Release für andere Plattformen wird „in Betracht gezogen“
"Kena: Bridge of Spirits" ist für PS5, PS4 und PC via Epic Games Store verfügbar.

Seit knapp einer Woche verweilt das Indie-Abenteuer „Kena: Bridge of Spirits“ auf dem Markt. Es handelt sich um ein konsolenexklusives Spiel, das neben der PlayStation für den PC erhältlich ist.

Im Interview mit Segmentnext hat sich der Studio-Gründer kürzlich zu einer möglichen Veröffentlichung für andere Plattformen geäußert. Dort verriet er, dass bei Ember Lab durchaus über weitere Konsolenversionen nachgedacht wird.

„Nach dem Launch und einer Pause werden wir uns mit anderen Plattform-Veröffentlichungen beschäftigen“, teilt Josh Grier mit.

Folgt eine Xbox-Version?

Früher oder später könnten also auch die Xbox-Spieler in den Genuss des märchenhaft schönen Adventures kommen. Auf dem PC könnte „Kena: Bridge of Spirits“ neben dem Epic Games Store auch bei Steam angeboten werden.

Seiner Aussage fügt er hinzu, dass sie die Wünsche der Community so gut wie möglich berücksichtigt haben. Erst vor kurzem wurde eine Disk-Version bestätigt. Hier ist allerdings offen, ob diese auch in Europa verfügbar sein wird. Zudem wurden die russische und die brasilianisch-portugiesische Sprache hinzugefügt.

Abgesehen davon planen die Entwickler, weitere Inhalte und Funktionen zu erstellen. Zum Beispiel soll der Fotomodus Aktualisierungen erhalten und es könnten ein paar Kampfszenarios eingeführt werden.

Über das gestern veröffentlichte Update könnt ihr euch hier informieren:

Related Posts

Zum nächsten Projekt hat sich Grier wiederum keine Informationen entlocken lassen. Bis dahin wird noch eine ganze Weile vergehen. Fans von „Kena: Bridge of Spirits“ sollen jedenfalls begeistert sein.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ifosil sagt:

    Riskantes Spiel, was die Entwickler da treiben. Grundlegend sollte hier klar sein, dass besonders die weibliche Zielgruppe hier sehr wichtig ist. Und es ist allgemein bekannt und statistisch bewiesen, dass auf dem PC mehr Frauen spielen.
    Ein Ausschluss von Steam halte ich für einen Fehler. Kann aber noch kommen, immerhin.

  2. Saleen sagt:

    Steam hat eine Vielzahl an Nutzern. Früher oder später wird es eine Steam Version folgen.

    Genauso sehe ich das auch, daß Keena so vielen Spielern wie möglich zur Verfügung gestellt werden sollte.

    Ist ein kleines Meisterwerk! Also bitte auch eine Xbox Version 🙂

  3. Zentrakonn sagt:

    Ja kann ruhig für die XBOX kommen dann haben die auch mal was zum spielen

  4. consoleplayer sagt:

    Ich hatte da von Anfang an das Gefühl, dass es "nur" zeitexklusiv ist. Vermutlich dürfen sie derzeit vertragsbedingt nicht offen darüber reden.

  5. keepitcool sagt:

    Da Sony wohl nur für die Zeitexkusivität bezahlt hat und nicht das Projekt finanziert bzw. gepublished hat wird wohl auch nächstes Jahr eine XBOX_Version folgen...
    Tolles Spiel, da hole ich mir entweder die Retai-Version für die PS5 warte bis es auf Steam erscheint...Auf jeden Fall ein schöner Titel den man den XBOXLern durchaus hätte vorenthalten können;-)

  6. Frosch1968 sagt:

    Ich meine gelesen zu haben, dass Sony eine zweijährige Exklusivität hat.
    Mir ist diese (Zeit)Exklusivität völlig egal.
    Gibt für beide Plattformen mehr als genug Titel, spiele es dann halt später (oder was anderes).
    Da tun sich Sony/MS keine Gefallen mit.
    Es wird viel Geld ausgegeben, nicht für irgendeinen Mehrwert für die Spieler, sondern um Konkurrenzspielern etwas weg zu nehmen.
    Da das beide Hersteller (bei unterschiedlichen Games machen) bringt das gar nix.

  7. Attack sagt:

    Ich freu mich auf das Game, ob ichs jetzt irgendwann auf PS5 oder im Gamepass zocke, wird sich zeigen.

  8. PixelNerd sagt:

    @IFosil
    Quelle? Ich halte das für absoluten Quatsch was du da schreibst.

  9. sonderschuhle sagt:

    Hab auch mal wegen Zeitexklusivität gelesen. Ist sicher billiger, als voll auf Exklusivität setzen.

  10. OVERLORD sagt:

    @Ifosil

    Für die Aussagen hätte ich gerne mal Belege gesehen

    Sowohl das mit der höcheren Frauenquote auf PC zu den Konsolen.

    Genauso dazu das bei Kena diese Frauen die Zielgruppe stellen.

    Zumal selbst wenn hätten PC Spieler und Spielerinnen ja die Möglichkeit es im Epic Store zu laden.

  11. TheEagle sagt:

    @Zentrakonn
    Nein danke, selbst mit einem guten PC den ich habe, würde ich keine 10 scheine für den Titel geben, gibts ja auf Epic. Ist überhaupt nicht mein Geschmack nachdem ich mir LetsPlays angeschaut habe.

  12. SlimFisher sagt:

    @Frosch1968 es ist eine Marketing Strategie, um mehr Konsumenten auf die eigene Platform zu locken und keine "wir halten Spieler von anderen Plattformen vom spielen des Spiels ab, Ätsch Bätsch"-Strategie....

  13. Misko2002 sagt:

    Ist das Spiel eher was für Kids oder eher an Erwachsenen gerichtet?

  14. M4g1c79 sagt:

    Eindeutig Erwachsene.. alleine schon wegen dem Schwierigkeitsgrad.

  15. Saowart-Chan sagt:

    @Ifosil

    WTF? xD

  16. RegM1 sagt:

    Bei den ganzen Epic Exclusives sollte ich in Zukunft immer eine GPU-Klasse niedriger kaufen, 1 Jahr Wartezeit nervt.
    Spiel sieht wirklich top aus, aber sowas supporte ich nicht.

  17. TheEagle sagt:

    Ifosil
    Bei den sturren Steam User kein Wunder, damals bei Steamwachstum : "Wer Steam unterstützt ist ein Verräter" und heute genau dieselben mecker Gestalten die ohne Steam nicht mehr leben können : "EY WIE KANN JEMAND EIN SPIEL AUF EPIC EXKLUSIV BRINGEN, WIRD BOYKOTTIERT". Es gibt nichts schlimmeres als die aktuelle mecker Generation. Leute meckern über Windows 11 weil man jetzt ein MS Account braucht aber währenddessen ein Account auf einer Seite machen nur um das im Kommentar zu schreiben. Obwohl ich 400 Spiele auf Steam habe und damals die ganzen Steamhater mit argumentationen Mundtot gemacht habe, hat Steam als PC Plattform das Gaming auf PC sozusagen gerettet und jetzt dürfen andere Publisher keine Launcher für sich machen und lieber auf Steam alles veröffentlichen damit Sie schön 30% an Steam verschenken. Was EA, Epic, Ubisoft, Rockstar, GOG und andere machen ist einfach nur logisch und Gesund. Microsoft sollte Steam einfach übernehmen und den Horror Gabe ein Ende setzen.

  18. RegM1 sagt:

    @TheEagle
    Mich interessiert es nicht, wenn Ubisoft nicht auf Steam ist, da es als Alternative zu Epic eben den eigenen Launcher gibt.
    Warum Leute Epic nicht supporten wollen ist ziemlich offensichtlich: Fehlende Features, Datensicherheit, Performance des Clients uvm.

    Natürlich gibt es auch Vorteile, wie niedrigen Cut, aber meinetwegen dürften Steam/GOG Releases 20% mehr kosten.

  19. Saleen sagt:

    Ich glaube mir gefällt Windows 11. Sollen mal hinne machen was den Release betrifft! 😀

  20. TheEagle sagt:

    Saleen
    Windows 10 ist schon so wie es ist einfach perfekt. Das gute an Windows 11 ist Direct Storage Technologie, Android App Support ( Linux Kernel ), MS Teams integration, XBOX App integration und zuletzt TPM 2.0, letzteres zwingt die meisten Ihre Hardware zu erneuern was allgemein bzw langfristig gut ist.

    RegM1
    Der Epic Launcher ist Müll, das Teil macht sogar beim installieren probleme die man mit umwege verhindern kann, dennoch hat Epic seine daseinsberechtigung, wer da veröffentlichen will, ist sein absolutes Recht. Ich erinnere dich nur an Borderlands 3 zeitexklusiv release bei Epic, damals bombardierte man die Reviews von Borderlands 2 in Steam mit extrem vielen negativ Wertungen nur weil der dritte auf Epic zeitexklusiv kam......soviel zur Steam Defence Force, was für arrogante Trolle. Trotzdem liebe ich Steam, viele kennen nicht mal das Gefühl von Half Life Alyx mit einem Valve Index VR.......das ist wahre NexGen Sh it

  21. Frosch1968 sagt:

    @SlimFisher
    Klar, aber wenn es beide Hersteller machen, verlieren alle Spieler was.
    Da wäre es doch besser bei etwas zusätzliches zu bieten.
    Bspw. Superheldenspiel kriegt auf PS ein Zusatzkapitel mit Spiderman, Rennspiel kriegt nen zusätzlichen Warthog aus Halo, In Yakuza können am Spielautomaten alte PS-/Xbox-Klassiker gezockt werden,...
    Einfach einen Mehrwert für die jeweilige Plattform.

  22. Mr.x1987 sagt:

    Hoffe Sony übernimmt vorher den Laden noch...

  23. Enova sagt:

    Ich bin auf die Einnahmen gespannt und ob diese Sony bewegen in Emberlab zu finanzieren.

  24. Enova sagt:

    Wenn man T.w.i.t.t.e.r trauen kann dann liebt Insomniac Emberlab bereits schon xD

  25. Icebreaker38 sagt:

    Tolles Spiel. Ich hoffe das es nicht für xbox erscheint. Und zwar aus dem Grund, da uns playstation zocken durch den zenimax kauf durch Microsoft schon genug spiele vorenthalten bleiben.
    Sollten Sie auch noch sega kaufen fänd ich das übel.
    Diese angestrebte Monopolstellung auch im gaming finde ich zum kotzen von Microsoft.

  26. consoleplayer sagt:

    Ich hoffe nicht nur, dass es auf die Xbox kommt, sondern sogar D1 in den GP. 🙂

  27. Icebreaker38 sagt:

    Und ich hoffe das die ganze xbox sparte den Bach runtergeht

  28. KoA sagt:

    Ich hoffe, dass Ember Lab nicht so töricht ist, ein derart unausgewogenes und parasitäres Geschäftsmodell freiwillig zu unterstützen. 🙂

  29. consoleplayer sagt:

    Ich hoffe, dass Game Pass der nächste amerikanische Präsident wird.