Activision Blizzard: Kotick frustriert Mitarbeiter bei Meeting

Bei einem internen Meeting sollte Bobby Kotick, Geschäftsführer von Activision Blizzard, seinen Mitarbeitern die Angst vor der geplanten Übernahme von Microsoft nehmen. Berichten der Angestellten nach ging er jedoch nicht auf die Bedenken ein und antwortete nicht auf Fragen.

Activision Blizzard: Kotick frustriert Mitarbeiter bei Meeting

Die geplante Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft erschüttert noch immer die Spielebranche. Noch größere Auswirkungen dürfte die Nachricht jedoch auf die Mitarbeiter des Unternehmens haben. Die Bedenken der Angestellten sollten unlängst ein Thema bei einem internen Video-Meeting sein. Wie einige Mitarbeiter berichten, ließ der verantwortliche Geschäftsführer, Bobby Kotick, die anwesenden Mitarbeiter jedoch frustriert zurück.

Kotick reißt Witze, kann Bedenken nicht ausräumen

Am letzten Donnerstag sprach Bobby Kotick, CEO von Activision Blizzard, bei einer Videokonferenz zu den Mitarbeitern. Dabei beantwortete er einige Fragen, die ihm von Chief People Officer Julie Hodges vorgelesen wurden. Bei dem Videocall gab es keinen Chat und andere Teilnehmer wurden ebenfalls nicht zum Sprechen zugelassen.

Anstatt bei dem Treffen auf die Ängste und Bedenken der Mitarbeiter einzugehen, sprach Kotick über das Interesse von Microsoft am Metaverse und witzelte, dass die Mitarbeiter nicht zu Microsoft Teams wechseln müssten. Zudem wurde nicht über die noch laufenden Ermittlungen wegen den sexuellen Übergriffen gesprochen. Der sogenannte „Fireside Chat“ war für 30 Minuten anberaumt, dauerte allerdings nur ganze 16 Minuten. Kotick kam sieben Minuten zu spät und reagierte nicht auf Fragen, die von den Mitarbeitern vor dem Treffen eingereicht wurden.

In dem Meeting soll Kotick gesagt haben, dass er glaube, der Übergang würde reibungslos verlaufen, weil Microsoft daran interessiert sei, so viele Mitarbeiter wie möglich zu halten. Wie Angestellte berichteten, machte sie dies nur noch misstrauischer. Sie hätten nun Angst vor bevorstehenden Kündigungen.

Weitere Meldungen zu Activision Blizzard: 

Hodges fragte Kotick auch, ob er nach Abschluss des Deals als CEO bleiben würde. Kotick antwortete, dass der Deal einem langwierigen Prozess folgen würde und es außer seinen Kindern für ihn nichts wichtigeres als das Unternehmen geben würde. „Ich kann Ihnen sagen, dass mein Engagement für das Unternehmen darin besteht, in meiner Rolle zu bleiben“, so der CEO. „Sobald der Deal abgeschlossen ist, habe ich mich gegenüber Microsoft verpflichtet, so lange wie nötig zu bleiben, um sicherzustellen, dass wir eine großartige Integration und einen großartigen Übergang haben.“

Die Angestellten glauben, dass Kotick nach dem Deal mit Microsoft nicht im Unternehmen bleiben wird, wie einige Berichte bereits andeuten. Er könnte jedoch mindestens bis zum Abschluss an der Spitze bleiben. „All die Angst und Wut ist immer noch an Bobby Kotick gebunden und daran, welchen Schaden er anrichten wird, bis die Fackel an Microsoft übergeht“, so ein Mitarbeiter von Blizzard, der anonym bleiben wollte. „Er bezeichnete Activision als genauso wichtig wie seine Kinder und ich habe nicht das Gefühl, dass er einfach loslassen wird.“

Quelle: Washington Post, Eurogamer

Weitere Meldungen zu , , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

Crunchyroll

10 Anime-Tipps mit Attack on Titan, One Piece & mehr

Meinung

Wieso sich Battlefield und Call of Duty neu erfinden müssen!

PlayStation Plus Premium

Ausgewählte Klassiker offenbar mit Trophäen-Unterstützung

MultiVersus angespielt

Können Shaggy und Bugs Bunny gegen Superman bestehen?

The Witcher 3

Current-Gen-Version kommt im vierten Quartal 2022

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

DerGärtner

DerGärtner

22. Januar 2022 um 12:04 Uhr
Squarestation

Squarestation

22. Januar 2022 um 12:11 Uhr
Das_Krokodil

Das_Krokodil

22. Januar 2022 um 12:19 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

22. Januar 2022 um 12:38 Uhr
xjohndoex86

xjohndoex86

22. Januar 2022 um 12:40 Uhr
Blacknitro

Blacknitro

22. Januar 2022 um 12:46 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

22. Januar 2022 um 13:00 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

22. Januar 2022 um 13:04 Uhr
Pitbull Monster

Pitbull Monster

22. Januar 2022 um 13:10 Uhr
EdgaFriendly

EdgaFriendly

22. Januar 2022 um 13:41 Uhr
clunkymcgee

clunkymcgee

22. Januar 2022 um 14:48 Uhr
SeniorRicketts

SeniorRicketts

22. Januar 2022 um 16:04 Uhr
PirateKing

PirateKing

22. Januar 2022 um 21:45 Uhr
PlayStation4ever

PlayStation4ever

23. Januar 2022 um 19:44 Uhr
RoyceRoyal

RoyceRoyal

24. Januar 2022 um 14:22 Uhr