Ratchet & Clank Rift Apart: PS5-Update 1.003 mit VRR und 120 Hz - Changelog

"Ratchet & Clank: Rift Apart" wurde auf der PS5 mit dem Update 1.003 erweitert. Damit fand unter anderem der VRR-Support in das Spiel, den die PlayStation 5 ab dieser Woche unterstützt.

Ratchet & Clank Rift Apart: PS5-Update 1.003 mit VRR und 120 Hz – Changelog

Insomniac Games hat für „Ratchet & Clank: Rift Apart“ das Update 1.003 veröffentlicht, das dem Spiel unter anderem die Unterstützung für variable Bildwiederholfrequenz (VRR) hinzufügt. Das Feature wurde gestern angekündigt und soll im Laufe der Woche über ein System-Update die PS5 erreichen.

Das neue Update für „Ratchet & Clank: Rift Apart“ hat noch mehr zu bieten, darunter der 120 Hz-Anzeigemodus. Die Details entsprechen den Angaben der Updates, die für „Spider-Man Remastered“ und „Spider-Man Miles Morales“ veröffentlicht wurden. Wir berichteten bereits.

Mit dem Update 1.003 für „Ratchet & Clank: Rift Apart“ wird ebenfalls an der TAA-Upsample-Qualität geschraubt. Und auch an der Visualisierung der Speicherdaten wurde Hand angelegt.

Changelog zum Update 1.003 von Ratchet & Clank: Rift Apart

  • Unterstützung für VRR über Systemeinstellungen
    • Wenn der 120-Hz-Anzeigemodus deaktiviert ist, werden die dynamischen Auflösungsziele leicht erhöht
    • Wenn der 120-Hz-Anzeigemodus aktiviert ist, kann die Bildrate je nach Spielverlauf variieren
  • Hinzufügen der Einstellung für den 120-Hz-Anzeigemodus zu den Optionen für neue Spiele, damit ihr ihn vor dem Start aktivieren könnt
  • Verbesserungen bei der Qualität der Raytracing-Reflexion in Szenarien mit niedriger dynamischer Auflösung bei spiegelnden Winkeln
  • Verbesserungen bei der TAA-Upsample-Qualität
  • Speicherdateien verwenden Frame-Captures für ihre Icons

Wie bei allen unterstützten Spielen gilt: Um VRR nutzen zu können, muss neben der PS5 auch die restliche Hardware kompatibel sein. Das heißt, ihr benötigt einen HDMI-2.1-VRR-kompatiblen Fernseher oder PC-Monitor.

Erfüllt eure Hardware die Voraussetzungen und VRR ist auf eurer PS5 aktiviert, wird das Feature die Bildwiederholfrequenz der Anzeige mit der grafischen Ausgabe der PS5-Konsole automatisch synchronisieren. Visuelle Artefakte wie Frame-Pacing-Probleme und Screen-Tearing-Effekte sollen dabei minimiert oder ganz eliminiert werden.

Das könnte euch ebenfalls interessieren: 

Falls ihr das VRR-Feature nicht nutzen möchtet, könnt ihr es im Menü „Bildschirm und Video“ deaktivieren. Weitere Spiele, die VRR nach der Freischaltung auf der PS5 nutzen werden, sind Astro’s Playroom“, „Call of Duty: Vanguard“, „Call of Duty: Black Ops Cold War“, „Destiny 2“, „DiRT 5“, „Godfall“, „Tiny Tina’s Wonderlands“, „Rainbow Six Siege“ und „Tribes of Midgard“.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top-Artikel

PS Plus Essential, Extra und Premium

Offizieller Leitfaden und vollständiges Lineup für Asien

Game Pass

Ehemaliger Xbox-Manager macht sich Sorgen um die Auswirkungen

Call of Duty Warzone 2

Gerüchte sprechen von Verhör-Mechanik und weiteren Neuerungen

PlayStation VR2

Showcase in Kürze? Insider berichtet von "Gerüchten"

PS4 & PS5

Sniper Elite 5 und mehr - Neuerscheinungen der Woche

Mehr Top-Artikel

Hotlist

Kommentare

CBandicoot

CBandicoot

26. April 2022 um 11:12 Uhr
Konrad Zuse

Konrad Zuse

26. April 2022 um 11:33 Uhr
RikuValentine

RikuValentine

26. April 2022 um 13:59 Uhr