The Witcher Remake: Erst nach Polaris - Release noch mehrere Jahre entfernt

Vor wenigen Wochen kündigten die Verantwortlichen von CD Projekt das Remake zum Rollenspiel-Klassiker "The Witcher" offiziell an. Wie das polnische Studio in einer Telefonkonferenz zu den aktuellen Geschäftszahlen einräumte, ist der Release der Neuauflage noch ein paar Jahre entfernt.

The Witcher Remake: Erst nach Polaris – Release noch mehrere Jahre entfernt

Das Remake zu "The Witcher" bringt den Rollenspiel-Klassiker zurück.

Nachdem CD Projekt in den vergangenen Monaten mehrfach darauf hinwies, dass das Studio mit der „The Witcher“-Marke weiterhin große Ziele verfolgt, wurde im Oktober dieses Jahres ein Remake zum originalen „The Witcher“-Abenteuer aus dem Jahr 2007 angekündigt.

In einer Telefonkonferenz zu den aktuellen Geschäftszahlen griff CD Projekts CEO Adam Kicinski die Ankündigung des Remakes noch einmal auf und wies darauf hin, dass die Neuauflage noch mehrere Jahre entfernt ist. Demnach rückt erst einmal das im März angekündigte vierte Abenteuer der „The Witcher“-Reihe in den internen Fokus, das unter dem Arbeitstitel „Polaris“ entsteht und laut CD Projekt nicht vor dem Jahr 2025 erscheinen wird.

Da im Remake zu „The Witcher“ verschiedene Technologien zum Einsatz kommen werden, die für „Polaris“ entwickelt wurden, wird das Remake erst nach dem vierten Teil der Hauptreihe veröffentlicht.

Ein modernes Remake mit einer offenen Welt

„Die Entwicklung wird also parallel zu den Arbeiten an Polaris laufen. Aber sobald Polaris auf den Markt kommt, werden die Basistechnologien für eine teilweise Wiederverwendung im Remake bereit sein“, so Kicinski weiter. Wie erst vor wenigen Tagen bestätigt wurde, wird es sich beim Remake zu „The Witcher“ um mehr als nur eine simple 1:1-Umsetzung des 2007 veröffentlichten Originals mit einer verbesserten Grafik handeln.

Stattdessen sprechen die Entwickler von CD Projekt von einer „modernen Neuinterpretation“ des Fantasy-Abenteuers. Zu den größten Neuerungen wird laut dem polnischen Studio eine klassische Open-World gehören, wie wir sie aus den Nachfolgern kennen. Ohne näher ins Detail zu gehen, war zudem die Rede davon, dass die offene Welt des Remakes mit spannenden Geschichten und Inhalten zum Leben erweckt wird.


Weitere Meldungen zum The Witcher Remake:


Das Remake zu „The Witcher“ befindet sich auf Basis der Unreal-Engine 5 in Entwicklung und wird aller Voraussicht nach für den PC, die PlayStation 5 und die Xbox Series X/S veröffentlicht. Für die Entwicklung ist mit Fool’s Theory ein neu gegründetes Entwicklerstudio verantwortlich, das sich zu großen Teilen aus CD Projekt-Veteranen zusammensetzt.

Quelle: CD Projekt

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Overwatch 2 im Interview

Das sind die Geheimnisse der neuen Antarctica-Map

WWE 2K23 erstmals angespielt

Evolution nach dem Wrestling-Neustart!

PS5

Beta-Update mit Discord-Sprachchat, VRR für 1440p und mehr

Hogwarts Legacy

PS5 mit erheblicher Download-Größe und Preload-Termine

Titanfall

Eingestelltes Singleplayer-Projekt und Entlassungen bei Respawn?

PlayStation Plus Collection

Wird im Mai entfernt - Sichert euch vorher die enthaltenen Titel

Deals für PS4 und PS5

Angebot der Woche und Kritiker-Empfehlungen

DualSense

Metallic Gray und Metallic Red als neue Farboptionen?

Mehr Top-Artikel

Kommentare

NathanDrake1005

NathanDrake1005

30. November 2022 um 19:44 Uhr