Jump to content

Wofür ein Apple Mac?


GeaR
 Share

Recommended Posts

Ich habe mich damals wegen meiner Freundin überreden lassen ein Mac Air zu kaufen. Ich dachte mir da nichts, außer dass ja Apple eine gute Qualität haben soll und wollte mir auch mal was gönnen. 

Doch immer mehr nervt mich das Teil. Ich mein es ist wirklich super verarbeitet aber dass man damit nahezu nichts machen kann nervt mich. Im Internet surfen, shoppe und schreiben, kann ich mit jedem X beliebigen günstigeren Laptop aber dann auch viel mehr. 

Viele Programme laufen auf dem Mac nicht. Modding Programme die ich ab und zu nutze, um meine Konsolen und Handhelden zu modifizieren laufen nicht oder machen Probleme, weil der Mac unsichtbare Punkte in die Daten einbaut, wodurch Skripte fehlerhaft laufen. 

Dann kommen ständig diese Fenster auf, die kein "X" haben, um es zu schließen. Ich will kein Apple TV aber ständig kommt dieser Mist und es gibt nur eine Möglichkeit "Jetzt ansehen". Erst dann kann ich dieses Fenster schließen. Klar ist das hier eine Kleinigkeit aber man wird gezwungen draufzuklicken. 

Dann bin ich kein IPhone Nutzer aber meine Freundin schon aber ich nutze den Mac halt aber ständig kommen diese dummen Anrufe von meiner Freundin. Ich will auch kein Apple Konto. Wieder einen neuen Account und wieder neues Passwort. Sind ja nicht schon 100 Seiten auf denen man ständig die Passwörter vergisst, weil da darf man das nicht, da muss man einen großen Buchstaben, da ein Sonderzeichen, dort keine 3 aufeinanderfolgenden Zahlen. 

Das ist nicht alles. Dann ist nicht alles kompatibel mit dem Mac.

Das lustig war aber, dass mir der Verkäufer gesagt hat, dass man sich auch einfach easy windows drauf installieren kann. Also no Problem. Hat mir aber verschwiegen, dass man mit 128gb keinen Platz dafür hat.

Man sagt ja immer, dass der Mac auch nach 10 Jahren wie am ersten Tag läuft... Ja das glaub ich, aber auch weil man darauf nichts installiert, nur surft und schreibt. 

Mache ich was falsch? Kann das Ding doch mehr? Ich persönlich stoße ständig auf Hindernisse mit dem Mac. Das ist aber nicht Sinn und Zweck eines teuren Gerätes eingeschränkt zu werden aber mit Apple Produkten fühle ich mich immer eingeschränkt. 

Aber wieso soll man dafür so viel Geld immer zahlen? Bin ich der einzige, der Probleme mit dem Mac hat? Ich sehe einfach nichts daran positiv und ein IPhone kauf ich mir jetzt auch nicht, damit ich irgendwelche Features nutzen kann.

IMG_20220804_081330.jpg

Link to comment
Share on other sites

Zunächst zu deinem "Jetzt ansehen" Problem. Das hat nichts mit der kleinen TV Box von Apple zu tun, sondern hier geht es lediglich um die App. Nutzt du ein Programm von Apple das erste Mal oder nach einem Update, so wirst du zunächst mit diesen Infofenstern begrüßt. 

Da Apple den Fokus darauf legt, dass man auf allen Geräten reibungslos arbeiten bzw. seine Inhalte konsumieren kann, kannst du somit auch Filme und Co. auf dem Mac über diese App und ohne diese TV Box wiedergeben. 

 

Nun zu dem anderen Thema, MacBook Air. So wie ich das auf dem Screenshot erkennen kann, ist das noch eines der etwas älteren Modelle. Die MacBook Air sparte gehörte nie zu den Zugpferden und dient wirklich vielmehr als "Office"-Arbeitstier. Möchtest du leistungsstarke Anwendungen für Film, 3D Anwendungen oder ähnliches nutzen, so solltest du zur MacBook Pro variante greifen. 

 

Dass außerdem nicht alles kompatible ist liegt an der Grundsatzentscheidung. Arbeitest du vollständig im Apple-Kosmos, so wirst du überrascht sein, wie einfach und schnell die Arbeiten im Vergleich zur Konkurrenz erledigt werden können. So funktionieren die Geräte auch noch Jahre später problemlos. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Bereich, Film, Fotografie, Entwicklung und Gestaltung - sowie auch dem arbeiten in der Windows-Welt, wollte ich tatsächlich nicht mehr ohne Apple, denn das Zusammenspiel aus Soft-& Hardware sowie zwischen den einzelnen Geräten ist klasse. Fährst du aber beispielsweise mehrgleisig, so wirst du verständlicherweise immer auf Kompatibilitätsprobleme stoßen. 

 

  • Like 1

67544533_ThorSig-2.jpg.621b4e0590b7abd471727e6fae001ce8.jpg
"Eine fröhliche Feier kann manchmal eine schwerere Bürde sein als eine Schlacht." - Thor
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb Mitsunari:

Zunächst zu deinem "Jetzt ansehen" Problem. Das hat nichts mit der kleinen TV Box von Apple zu tun, sondern hier geht es lediglich um die App. Nutzt du ein Programm von Apple das erste Mal oder nach einem Update, so wirst du zunächst mit diesen Infofenstern begrüßt. 

Da Apple den Fokus darauf legt, dass man auf allen Geräten reibungslos arbeiten bzw. seine Inhalte konsumieren kann, kannst du somit auch Filme und Co. auf dem Mac über diese App und ohne diese TV Box wiedergeben. 

 

Nun zu dem anderen Thema, MacBook Air. So wie ich das auf dem Screenshot erkennen kann, ist das noch eines der etwas älteren Modelle. Die MacBook Air sparte gehörte nie zu den Zugpferden und dient wirklich vielmehr als "Office"-Arbeitstier. Möchtest du leistungsstarke Anwendungen für Film, 3D Anwendungen oder ähnliches nutzen, so solltest du zur MacBook Pro variante greifen. 

 

Dass außerdem nicht alles kompatible ist liegt an der Grundsatzentscheidung. Arbeitest du vollständig im Apple-Kosmos, so wirst du überrascht sein, wie einfach und schnell die Arbeiten im Vergleich zur Konkurrenz erledigt werden können. So funktionieren die Geräte auch noch Jahre später problemlos. Mit fast 20 Jahren Erfahrung im Bereich, Film, Fotografie, Entwicklung und Gestaltung - sowie auch dem arbeiten in der Windows-Welt, wollte ich tatsächlich nicht mehr ohne Apple, denn das Zusammenspiel aus Soft-& Hardware sowie zwischen den einzelnen Geräten ist klasse. Fährst du aber beispielsweise mehrgleisig, so wirst du verständlicherweise immer auf Kompatibilitätsprobleme stoßen. 

 

Das geht aber ganz schön ins Geld alles von Apple zu besitzen wie ich finde und tatsächlich nutze ich als normaler Mensch keine Profi gerate um mal ein Video mal eben zu schneiden, ein Bild heller zu machen. Entwickeln mache ich auch nichts aber wenn ich dann Programme brauche, dann klappt es einfach nicht mit dem Mac. Das ist der Mac aus dem jähr 2018 oder 2019. Trotzdem sehe ich da einfach für mich persönlich nichts gutes. Casuals brauchen den ganzen Schnickschnack einfach nicht und das geht dann auf welchen Macs? 2000€ Macs? Ich glaub aber auch, dass die meisten Casuals sich solche Apple Produkte auch nur kaufen, weil die Marke so cool ist. 

Wenn ich aber mal meine Steam Bibliothek am Mac anschaue, ist da auch nicht viel zur Auswahl und mir bleibt nur Surfen und office zu einem Preis von fast 1000€ Daher ja mein Unmut zu den Produkt. es ist toll verarbeitet kein Zweifel und cool das die Tastatur beleuchtet ist, aber dieses leuchten und kostenlose Office Programme sind mir persönlich zu wenig für so einen stolzen Preis. Hab auch Scherzeshalber mir die Zubehöre von dem dicken Mac Pro angeschaut.

https://www.apple.com/de/shop/product/MX572ZM/A/apple-mac-pro-rollen-kit

Einfach nur Holly Shit was für Preise da verlangt werden xD Keine Ahnung, meine Welt ist es überhaupt nicht. Für mich war es das letzte Apple Produkt aber auch aus dem Grund, weil mich der Apple Mitarbeiter so um den Finger gewickelt hat. Wollte mir anstatt des Macs damals den Huawei D14 holen und der ist auch wirklich besser für mich. Jetzt hab ich den Mac Air mit 128gb und einen billig Lenovo PC mit 500gb Speicher. Beide tun was sie sollen bei mir. Also Mac im dunkeln nutzen nur wegen der beleuchteten Tastatur und bisschen Schreiben und alles wichtige wie Programme nutzen, Formatieren, Datenübertragen am Lenovo. Mich stört aber auch die Bedienung des Mac air sehr oft. Anstatt einfach Rechtsklick auf eine Datei, muss man mit zwei fingern das machen und es klappt einfach nicht immer und dann wenn man sich ganz viele Daten ausgewählt hat und dann wird ein Finger erkannt und das ganze Spiel von neu und dann wieder keine Zweifinger erkannt. Da krieg ich die Krise, wenn sowas leichtes einfach nicht rund läuft.

Aber wahrscheinlich hast du recht, dass man damit toll Musik, Filme bearbeiten kann und natürlich Programmieren kann. Aber damit man dann doch wirklich alles rausholen kann, muss man wirklich tief in die Taschen greifen und halt nicht den Nutzen eines Laptops haben, den ich habe :D

Link to comment
Share on other sites

Seinen eigenen Usecase sollte man vor dem Kauf von teurer Hardware definieren.

Weder Apple noch der Air sind dran schuld, dass dein Usecase, den du dir anscheinend vorher nicht überlegt hast, nicht mit Apples Ökosystem matcht.

Verkauf den Air für gutes Geld und gönn dir einen Windows-Laptop. Alles andere ist vergebene Liebesmüh.

  • Like 3

Achtung, Postings können Spuren von sprachlichen Stilmitteln wie Ironie oder Sarkasmus enthalten. Und Nüssen.
Der Autor distanziert ausdrücklich von Interpretationen Dritter.

👉Sammelthread: Unterstützung bei Coop-/Boost-Trophäen👈

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb News-Kommentator:

Seinen eigenen Usecase sollte man vor dem Kauf von teurer Hardware definieren.

Weder Apple noch der Air sind dran schuld, dass dein Usecase, den du dir anscheinend vorher nicht überlegt hast, nicht mit Apples Ökosystem matcht.

Verkauf den Air für gutes Geld und gönn dir einen Windows-Laptop. Alles andere ist vergebene Liebesmüh.

Ja aber ich hab ja gesagt, dass ich vom Apple Mitarbeiter im Media Markt war das, überredet wurde und der meinte ja dass man windows easy drauf installieren kann. Hat aber nicht gesagt, dass man es auf dem 128gb Mac Air nicht machen kann. Also war es schon auch für mich irreführend. Wollte nämlich das mal machen und ich hatte schon mit dem normalen update Probleme gehabt. Musste die ganze Platte leeren vom Mac Air, damit ich die neuste Firmware draufspielen konnte. 

Link to comment
Share on other sites

@GeaR Na, man muss nun nicht die höchste Konfiguration zusammen stellen oder die teuersten Produkte kaufen um damit ordentlich potential heraus holen zu können. Ich selbst nutze für etliche Anwendungen gerade unterwegs ein 2015er MacBook - und wer sich die Produkte nur wegen dem Namen kauft, ist eh selbst schuld :D die meisten die mir nur mit "Apple sieht so schön aus und ist so toll" kommen, denen rate ich lieber ein günstiges Windows/Android Gerät zu holen, da alles andere rausgeschmissenes Geld wäre. 

Bei dir klingt es aber so, als wäre der Fokus hier definitiv wo anders. Gerade bspw. in Bezug auf Steam/Spiele. Apple gehört nicht unbedingt zu den Firmen, auf denen man die neusten Spiele spielt - auch wenn es langsam besser wird. 

Und wenn die Office Programme und eine leuchtende Tastatur zu den Highlights zählen, dann hat der Apple Mitarbeiter aber alles falsch gemacht :haha: 

Wie auch schon @News-Kommentator geschrieben hat. Entweder sich tatsächlich intensiv mit der Hard- & Software befassen oder aber wirklich auf Produkte fokussieren, welchen deinen eigenen Ansprüchen am ehesten entgegen kommen und das klingt derzeit nicht nach Apple. 

 

Und ich habe noch nie bessere Trackpads als bei Apple genutzt. Selbst bei meinem iMac nutze ich keine Maus mehr. Die genannten Probleme kann ich so leider nicht ganz nachvollziehen. In den Einstellungen kannst du aber genaustens definieren, wie dies funktionieren soll :D

  • Thanks 1

67544533_ThorSig-2.jpg.621b4e0590b7abd471727e6fae001ce8.jpg
"Eine fröhliche Feier kann manchmal eine schwerere Bürde sein als eine Schlacht." - Thor
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

Link to comment
Share on other sites

Aus meiner Sicht sind Apple-Computer nur für bestimmte Branchen zum Arbeiten geeignet. Sind ja sehr beliebt bei Grafikern, Werbeindustrie etc. Aber eben genau deswegen, weil da drei Programme drauf laufen müssen und fertig. Dann passt das mit den Apple-Produkten schon.

Wer aber hohe Ansprüche an vielseitigste Tools und Software hat, der wird bei Apple in die Röhre gucken. Ich bin mir nicht sicher, aber bei ITlern und Programmierern dürfte Apple nicht die erste Wahl sein. Eher Windows und Linux. Wir haben hier im Büro auch ein paar MiniMacs. Die MiniMacs selber sind voll cool. Kannst du easy mit nach Hause nehmen ins Homeoffice. Brauchste keine zweite Hardware. Aber das Betriebssystem find ich zum Kotzen. Die Ordnerstruktur find ich extrem unübersichtlich. Kontakt-und Mailprogramme nicht vielseitig genug.

Ich hab seit kurzem ein iPhone und bin super zufrieden damit. Deutlicher Fortschritt gegenüber meinen Unter- und Mittelklasse-Android-Telefonen. Als Arbeitsgerät kommt mir ein Apple aber nicht ins Haus. Als Gaming-Maschine schon gar nicht.

Als Life-Style-Produkt für Telefon, Social Media, Surfen und TV sind sie in Ordnung.

Edited by Sergey Fährlich
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Mitsunari:

@GeaR Na, man muss nun nicht die höchste Konfiguration zusammen stellen oder die teuersten Produkte kaufen um damit ordentlich potential heraus holen zu können. Ich selbst nutze für etliche Anwendungen gerade unterwegs ein 2015er MacBook - und wer sich die Produkte nur wegen dem Namen kauft, ist eh selbst schuld :D die meisten die mir nur mit "Apple sieht so schön aus und ist so toll" kommen, denen rate ich lieber ein günstiges Windows/Android Gerät zu holen, da alles andere rausgeschmissenes Geld wäre. 

Bei dir klingt es aber so, als wäre der Fokus hier definitiv wo anders. Gerade bspw. in Bezug auf Steam/Spiele. Apple gehört nicht unbedingt zu den Firmen, auf denen man die neusten Spiele spielt - auch wenn es langsam besser wird. 

Und wenn die Office Programme und eine leuchtende Tastatur zu den Highlights zählen, dann hat der Apple Mitarbeiter aber alles falsch gemacht :haha: 

Wie auch schon @News-Kommentator geschrieben hat. Entweder sich tatsächlich intensiv mit der Hard- & Software befassen oder aber wirklich auf Produkte fokussieren, welchen deinen eigenen Ansprüchen am ehesten entgegen kommen und das klingt derzeit nicht nach Apple. 

 

Und ich habe noch nie bessere Trackpads als bei Apple genutzt. Selbst bei meinem iMac nutze ich keine Maus mehr. Die genannten Probleme kann ich so leider nicht ganz nachvollziehen. In den Einstellungen kannst du aber genaustens definieren, wie dies funktionieren soll :D

Eigentlich wollte ich nur ein Laptop der zum schreiben da ist und der die Programme abspielen kann. Games ist nebensächlich gewesen, wollte damals aber paar pc games schon spielen aber auch die funktionieren. Meine aber auch, dass der Mitarbeiter gesagt hat, dass man ja easy windows installieren kann und dann die Steam Spiele zocken kann.

Danke mit dem Trackpad unter den Einstellungen. Es ist für mich aber auch total umständlich als am Windows PC. Glaub das liegt am Alter, da ich schon seit ich klein bin Windows genutzt habe und dieses ständige suchen nervt mich dann sehr. Das bloße formatieren ist hier auch nicht mal eben Rechtsklick und formatieren sondern irgendwo versteckt und ständig google ich wie was hier funktioniert.

Man sagte man gewöhnt sich daran, aber ständig denk ich mir nur "Why?" wenn ich Vollbild von Safari mache sind die unteren Icons weg und ständig muss man erst ins Fenstermodus gehen, bevor man endgültig Safari verkleinern kann. Habe leider mein Lenovo Laptop bei meinem Bruder vergessen und jetzt nutze ich es noch aktiver als sonst und da ist mir das so auf den Keks gegangen. Hatte wegen meiner Freundin auch ein iPhone SE für gerade mal paar Tage bis ich das Ding wieder abgegegeben habe. Wieso da die Zahlen nicht auf der ersten Tastatur drauf sind hat mich schon extrem gestört, da ich die immer benutze und das konnte man nicht mal ändern.

Bin aber wohl nicht der einzige der diese Probleme hat. Ich bin wie die Vera aus dem Video. ich vergesse ständig das da oben in dieser Leiste alles geregelt wird. 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Sergey Fährlich:

[...] 

Wer aber hohe Ansprüche an vielseitigste Tools und Software hat, der wird bei Apple in die Röhre gucken. [...]

Kann ich so nicht unterschreiben. Über all die Jahre der Nutzung musste ich bisweilen auf nichts verzichten, abgesehen natürlich Gaming - aber das findet bei mir grundsätzlich nicht am Computer statt. 

vor 1 Stunde schrieb Sergey Fährlich:

[...] Aber das Betriebssystem find ich zum Kotzen. Die Ordnerstruktur find ich extrem unübersichtlich. Kontakt-und Mailprogramme nicht vielseitig genug.

[...]

Gerade MacOS sowie der Finder sind Windows in vielerlei Hinsicht voraus. Wie ich beispielsweise bei Windows die umständlichen Schritte verfluche um innerhalb Programmen zum gewünschten Ordner zu gelangen, während beim Mac einfach via Drag&Drop gearbeitet wird. Oder allein schon einfach nur ein Screenshot machen... :haha:

 

vor einer Stunde schrieb GeaR:

Eigentlich wollte ich nur ein Laptop der zum schreiben da ist und der die Programme abspielen kann. Games ist nebensächlich gewesen, wollte damals aber paar pc games schon spielen aber auch die funktionieren. Meine aber auch, dass der Mitarbeiter gesagt hat, dass man ja easy windows installieren kann und dann die Steam Spiele zocken kann.

Windows kann man tatsächlich auch ganz einfach installieren. Entweder via Boot-Camp Assistenten oder aber der Software Parallels. Letzteres hatte ich bereits ebenfalls schon mehrfach eingerichtet und läuft tadellos, so lassen sich auch reine Windows Spiele auf dem Mac Spielen. Allerdings laufen dann beide System auf dem Computer und beide benötigen Speicher und da ist natürlich eine große Platte von Vorteil. Und da dürfte das MacBook Air zu schwach auf der Brust sein. 

vor einer Stunde schrieb GeaR:

Danke mit dem Trackpad unter den Einstellungen. Es ist für mich aber auch total umständlich als am Windows PC. Glaub das liegt am Alter, da ich schon seit ich klein bin Windows genutzt habe und dieses ständige suchen nervt mich dann sehr. Das bloße formatieren ist hier auch nicht mal eben Rechtsklick und formatieren sondern irgendwo versteckt und ständig google ich wie was hier funktioniert.

Gut, dass ist tatsächlich einfach nur handling, gerade wenn man eher aus der Windows Welt kommt, ist MacOs erstmal befremdlich was Optik und Funktion anbelangt. Aber tatsächlich gewöhnt man sich daran - habe inzwischen schon mehrere Nutzern MacOs näher gebracht und keiner wollte bisher wieder zurück. :D Zumal alles aus einer Hand kommt. Kennst du dich am Mac aus, kennst du dich am iPhone und Co. aus. 

vor einer Stunde schrieb GeaR:

Man sagte man gewöhnt sich daran, aber ständig denk ich mir nur "Why?" wenn ich Vollbild von Safari mache sind die unteren Icons weg und ständig muss man erst ins Fenstermodus gehen, bevor man endgültig Safari verkleinern kann. [...]

Auch hier wieder die Handhabung. Im Vollbildmodus mit der Maus einfach an den unteren Bildschirmrand und schwupps taucht das Dock wieder auf. :D

 

Wie bereits erwähnt, wenn man von Windows kommt ist es definitiv eine Umstellung und vieles ist verständlicherweise nicht auf anhieb klar oder wirkt kompliziert - siehe Formatierung. Das habe ich alles schon hören dürfen. Nach einiger Zeit der Nutzung gehts aber plötzlich doch ganz gut. Nutzer sind auch immer Überrascht, wenn ich ihnen erkläre, dass man zB Texte, Bilder, etc. am iPhone/iPad einfach kopieren und am Mac an beliebiger Stelle einfügen kann und umgekehrt - ohne sich etwas hin und her schicken zu müssen oder sich Mission Control sowie der Schreibtisch nach Bedarf anpassen lassen. Das wird einem aber so natürlich nicht vom System erklärt, hier muss man schon etwas Eigeninitiative zeigen. :D 

Apple entfaltet sein volles Potential meiner Meinung aber auch erst, wenn du wirklich darauf den Fokus legst. Hast du zig unterschiedliche System zuhause, machst du dir das leben nur unnötig schwer. Da würde ich dann definitiv vom Mac abraten.

So damit erstmal genug von mir :haha:

67544533_ThorSig-2.jpg.621b4e0590b7abd471727e6fae001ce8.jpg
"Eine fröhliche Feier kann manchmal eine schwerere Bürde sein als eine Schlacht." - Thor
Frei verwendbare Designs - Profilbilder & Signaturen

Link to comment
Share on other sites

"Wofür ein Apple Mac?"

Zum angeben. Mehr nicht.

Jeder Standard-Desktop PC bringt mehr Leistung auf, bei einem signifikant niedrigerem Preis. 

Mir kommen Apple-Produkte nicht mehr ins Haus. Das ist schon mal sicher. 

1327401642_EldenRingSig.png.8d819acd1508038429f840d95de1eaa6.png

Game of the Year 2022!

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...