Jump to content
Play3.de
c!f3r

Resistance 3 - Ende [Achtung: SPOILER]

Recommended Posts

Achtung! Ich benutze KEINEN Spoiler, da ich es im Thread-Namen geschrieben habe!!!! Auf eigene Gefahr weiterlesen!!

 

Sooo, ich habe soeben Resistance 3 auf Schwer beendet. Nach 20 Kapiteln war ja Schluss. Spielzeit war bei mir knapp 7 Std mehr als bei Black Ops oder Call of Duty, aber mir immer noch zu wenig.

Die Story finde ich wird am Anfang richtig gut aufgebaut, verliert aber ab dem Moment wo Professor Malikov stirbt meiner Meinung nach seinen Sinn.

Kurz dachte ich das dieser "Herbert" seinen Platz einnimmt, da der ja Ahnung hat, die Unterlagen studiert hat... aber nein, der schwirrt dann einfach ab.

Und auf einmal kann der Protagonist DOCH alles alleine ??

Naja, gut, er lernt ja, und findet Dokumente und so...

 

Nun denn, das Ende finde ich ja mal mega mager.... also ich glaub mich hat selten ein Game(ende) so enttäuscht wie dieses :ka:.

Er kommt zu seiner Frau zurück, cool, seinem Kind gehts gut, auch cool.

Aber auf einmal können sie in einem normalen Haus leben ?? mitten auf dem Land? ohne sichtbare Befestigungen oder Verteidigungen?

 

Und wie sind die aus dem abstürzenden Schiff entkommen? Im einem Moment noch direkt am Strahl, der sehr schnell in den Turm kracht? Man sieht kein Schiff entkommen?

 

Toll, ja, im Abspann hört man den Funk von vielen anderen, das sie die Chimären zurückschlagen,...

aber für mich fehlt da der Knaxus. Wirklich....

 

während ich das schreibe läuft der Abspann, in der Hoffnung das am Ende noch was kommt...

 

oh man... keine Andeutungen, was für Auswirkungen das verschwinden des Turms hat.. warum können die auf einmal besiegt werden? was is passiert?

 

Zack.. Abspann ende.. kommt nix mehr ...

 

 

Mega enttäuscht .... zum Glück hab ich es mir nur geliehen....

 

Als hätten die Macher die Lust verloren... oder wollen sich wirklich ALLEs aufhalten.... oh mann.. es gäbe sooo coole möglichkeiten...

 

 

Warum nicht Joseph im turm lassen der ja im Weltall verschwindet? den Krieg auf die Chimärenwelt bringen... oder so ....

Warum nicht die Chimären den toten Körper klauen lassen von Vorgänger?

 

Was is mit dieser "grauzeug" technologie??

 

 

Mal wieder ein Game, was im 3ten Teil story mässig schlechter wird....


Share this post


Link to post
Share on other sites

"Mega enttäuscht .... zum Glück hab ich es mir nur geliehen...."

 

Nur weil das Ende jetzt nicht so der Überburner war, hättest du den Kauf bereut?

Also in Shooter kommt es mir an ob das Gameplay gut von der Hand geht, ob es viele coole Waffen gibt, die ganze Inszenierung, den Multiplayer usw usw.....und dann.....iwann mal werfe ich Blick auf die Story (die meisten Shooter haben doch wieso nicht gerade Romanreife Storys).

 

Ich finde gerade Resistance 3 hatte mal für Shooter einen noch eine ganz coole story. Ja und das Ende? Na die meisten Filme die eine ähnliche Story haben wie Resistance 3 haben meist ein solches Ende! Klar jetzt nicht der ober Hammer....aber bei mir war es so das ich gleich noch mal angefangen habe, weil ich voll bock hatte die ganzen Waffen zuende hoch zupowern (sonst lasse ich die Story nach einmal durchspielen meist links liegen und stürze mich in den MP).

 

Die letzten Monate gab es so viele Shooter und die meisten waren der letzte Rotz....Homefront war scheiße....Duke Nukem Forever ne schlechter Witz und Call of Juarez war wohl mit das schlechteste Game 2011. Bei Resistance 3 war ich seit langen endlich mal zufrieden mit einen Shooter.

Edited by L.T.Smash

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich teile eine ähnliche Meinung... anfangs ist das Spiel super, die atmosphäre ist einfach genial. Es kommt gut das gefühl der "unterlegenheit" rüber vorallem während der bootsfahrt, wo die Goliaths erst in der ferne zu sehen sind und plötzlich fährt man 2 meter an ihnen vorbei.

Die Fights sind gut inszeniert, die waffen sind super, es kommt nie langeweile auf. Es ist alles in allem ein GUTER shooter, genauso wie die 2 anderen teile.

 

Doch was mir an Resistance immer am besten gefallen hat war die STORY.

 

Und die kommt viel zu kurz, vorallem das "große und ganze".

 

Man startet also in Haven und reist richtung New York, okay.

In Haven und Mt. Pleasant kümmert man sich um die sorgen der "kleinen leute". Dann bekommt man noch mit dass es andere leute gibt die wiederstand leisten und auch, dass es verbrecher gibt die die gesetzlose situation nutzen. Die ersten 4-5 Stunden eine einführung in die situation der normalen leute wäre genug gewesen.

 

Dann kommt man nach New York und man denkt: "Jetzt beginnt endlich die egientliche story"... stattdessen ist sie aber ab diesem Punkt vorbei (eben auch weil malikov tot ist)... man kämpft sich also durch NY richtung Turm und schafft es nicht. Dann zerstört man den Terraformer und damit den Turm. Ende.

 

Es gibt halt nichtmal einen richtigen Endgegner...

 

 

Über unlogische dinge kann man ja meistens einfach hinwegblicken, doch mal ernsthaft... man wird in NY von nem uralten Senkrechtstarter gerettet, der mal einfach in das wahrscheinlich am besten bewachte gebiet der Chimera überhaupt reinfliegt? Und dann fliegt man mit dem Ding noch zu nem Terraformer hoch, der ebenfalls stark verteidigt wird? Die Chimera, die in ein paar wenigen Jahren die komplette Erde erobert haben schaffen es also nicht ein Propellerflugzeug abzuschießen?

Ansonsten bleiben alle großen fragen unbeantwortet...

Welchen Sinn haben nun die Türme? Was haben die Chimera mit der Erde vor? Gibt es eine zweite Alienrasse die seit Millionen Jahren krieg mit den Chimera führt wie in R2 angedeutet und wer sind sie? Wer führt die Chimera an nachdem Deadalus getötet wurde?

 

Selbst wenn der Turm in New York zerstört wurde... es gibt immernoch Millionen, wenn nicht Milliarden von Chimera auf der Erde und eben nurnoch 10% der Erdbevölkerung die wiederstand leisten können. Der Schwarm ist immernoch intakt, jedenfalls gibt es keinen hinweis darauf wieso es nicht so sein sollte. Außerdem andere Türme und Terraformer.

Darüberhinaus unzählige gefahren die hinter jeder ecke lauern können wie die vielen verschiedenen "Wilden Chimera" zeigen. Die Meere werden wahrscheinlich inzwischen von Kraken und anderen außerirdischen arten beherrscht, die die natürlichen Meeresbewohner locker verdrängt haben dürften, überall wo es früher mal Zivilisation gab herrschen nun Chimera oder es wimmelt von Grims, Witwenmacher und andere mutationen beherrschen die wälder und höhlen.

 

Wie sollen es da die Menschen innerhalb von ein paar Jahren schaffen die Welt zurückzuerobern? Soweit dass es offensichtlich wieder organisiertes Militär gibt und die städe wiederaufgebaut werden? Man sieht ja dass es nicht allzu lange gedauert haben kann, weil Jack (Capellis Sohn) im abspann immernoch ein junge ist, zwar kein kleinkind mehr wie am anfang, aber höchstens 5-6 jahre älter.

 

Ehrlichgesagt hätte ich das Ende besser gefunden wenn es abrupt gekommen wäre... der Turm wird zerstört, die Mission eines einzelnen Manns der wiederstand leistet ist geglückt. Capelli kehrt zu seiner familie zurück im wissen sie am nächsten tag wieder zu verlassen um weiterzukämpfen.

Von mir aus am schluss noch einen Pathetischen Funkspruch à la Terminator 4: "Hier ist Joseph Capelli, ich dachte die Welt ist verloren und sich zu verstecken ist die einzige Chance zu überleben. Doch heute haben die Chimera einen schweren schlag erlitten und einen turm verloren blablblabla.... Leistet auch ihr wiederstand und wir können siegen!"

Das wäre wenigstens ein offenes ende gewesen und man hätte sich auf Resistance 4 freuen können, wo man dann eben die rückeroberung der Erde durchspielt und wo die großen fragen aufgeklärt werdne.

 

Stattdessen gibt es mal ausnahmsweise ein nicht-offenes Ende, was ja inzwischen auch selten ist und dann sowas.

Ich bin wirklich enttäuscht, ich hoffe es gibt zumindest noch bücher oä die die story fertigerzählen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn ich jetzt nur die Story von Resistance3 beurteilen sollte und nicht Resistance 3 den Ego-Shooter.

 

Dann.....hat es für mich einfach was von einen Übergangsteil wie im Filmbereich z.B Star Wars - Das Imperium schlägt zurück.

Der Lassorr hat schon ganz recht, es stellen sich echt eine Menge fragen auf.

Vom "Gamespiel Spaßfaktor" fand ich es nicht sehr schlimm das es keinen echten Endboss am Ende gab. Rein vom Geschichte erzählen sollte es im letzten teil einer Serie sowas natürlich geben.

Das für mich auch ein Punkt das es 100% weitere Teile dieser serie geben wird (Da die Shooter reihe von Teil zu Teil besser wurden, stört mich das natürlich nicht).

 

Unlogische Dinge finde ich jetzt nicht so schlimm....gibts in den Genre einfach zu oft meiner Meinung nach. Wenn solten diese Dinge der Handlung aber gut tun. In diesen fall war es mehr ein Ding um das ganze zum Finale zu begleiten.

 

Alles zusammen kann man sagen, das Ende hatte erzählerisch besser sein können. Aber es ist immer noch einEgo-Shooter und deshalb finde ich nicht das man jetzt ein sonst superspiel dieses Genres nur an Hand leichter erzählerisch Schwächen schlecht beurteilen sollte.

 

Will damit sagen.....eine Filmreife Handlung die jeden Blockbuster in den Schatten stellt nützt den Ego-Shooter Freund

ja auch nix wenn Steuerung, Inszenierung, Waffenauswahl und MP für Arsch sind?

 

Es kann sein das meine

Ansichten auch total altmodisch sind? Da ich ja (leider) schon 31 bin habe ich natürlich schon so viele games gespielt die von der Handlung meist totaler Mist waren, mir aber immer viel Spaß gebracht haben (Z.B so gut wie jeder Ego-Shooter der 90er hatte ne hauchdünne 08/15 handlung)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin vom Ende von Resistance 3 nicht enttäuscht weil, denn man merkt das sich die Entwickler aus Absicht zurückgehalten haben, denn es ist einem zwar gelungen den Turm zu zerstören aber der Kampf gegen die Bestien scheint immer noch nicht entschieden zu sein, also werden wir höchstwahrscheinlich noch ein Resistance 4 sehen wo dann hoffentlich endlich ein endgültiges Ende sehen werden.

 

Ansonsten fand ich das Spiel Gameplaytechnisch genauso herrvoragend wie die ersten beiden Teile, geile Waffen, bombastige Endgegner und tolle Story.

Leider muss man sagen das es im Vergleich zu den Vorgängern doch relativ kurz war (auf "Normal" ca. 5 std.)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem mit dem Ende ist ja eben, dass es nicht offen ist wo man sich dann auf R4 freuen könnte. Wenn man sich den Abspann anschaut wird einem gezeigt, dass die Menschen den Krieg gewonnen haben. Es wird halt wahrscheinlich keinen nächsten Teil geben. Um den Star Wars vergleich zu benutzen wäre das so als würde "Das Imperium schlägt zurück" enden und im Abspann siehst du dann wie der Imperator und Darth Vader sterben und die Rebellen gewinnen. "Rückkehr der Jediritter" wird dann garnimmer verfilmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

so habe gerade ebenfalls die story beendet und weiß noch nicht so recht, was ich jetzt davon halten soll???!!!!

also erstmal ist für mich R3 ein super spiel, geile atmosphäre, super steuerung, geniale waffen, also rein gameplaytechnisch ist das game zwar oldschool ohne ende , aber verdammt gut und spassig!

jetzt kommt aber der knackpunkt, die story bzw deren ende!

also ich habe die vorgänger förmlich verschlungen und habe mir etliche antworten erhofft, diese kamen nicht...ok, dann halt in R4! jedoch lässt dieses ende irgendwie wenig spiel für einen weiteren teil mit logischen antworten, zumal insominac die serie wohl abgeben wird.

einzige möglichkeit wäre wohl ein R3,5 in welchem man sozusagen den abspann spiel, also die rückeroberung der erde. egal wie unlogisch die plötzlich überlegenheit der menschheit auch wäre, aber somit wäre man zumindest am echten sieg live dabei! warum der verlust des turms die bestien so schwächt, hätte unbedingt erklärt werden müssen, schließlich dreht sich das gesamte game, um die zerstörung des turms :ka:

 

dennoch möchte ich jetzt nicht alles schlechtreden, capelli als protagonist funktioniert super und auch seine motivation, wegen der familie den kampf aufzunehmen, passt für mich absolut. das ende ist einfach zu offen und dennoch abschließend :think: kann man das so sagen :ka:

 

also dann auf ein neues, erstmal alle waffen aufleveln und dann auf schwer durchballern ^^ und online natürlich, wenn es nicht laggt, dann rockt das teil im MP.

 

hoffe auf einen teil 4 von insomniac! bitte!


Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt. -Christian Morgenstern-

 

PS4, PS3 und PSVita Gamer!

Share this post


Link to post
Share on other sites

@lindobomba

ich habe da zwar so meine zweifel aber irgendwie erinnert es auch an Killzone 2.5

 

kein richtiger 3. teil sondern mehr ein cliffhanger zu teil 4?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soviel zum Thema eines gelungen Endes einer Trilogie. Das Ende ist eines Resistance einfach nicht würdig. Man erinnere sich nur mal an das Ende von Teil 2. Das war einfach nur genial, aber das hier in Teil 3 war einfach nur schlecht, langweilig und hat noch mehr Fragen ausgelöst als es eh schon gab.

Den Verlauf des Krieges und damit den Sieg der Menschen über die Chimära erzählen uns die Jungs von Insomniac dann lachhaft mit ein paar Bildern im Abspann der wohl zu den längsten überhaupt gehört. Das war einfach nur langweilig, frustrierend und billig umgesetzt.

 

Das so viele Fragen auch noch unbeantwortet sind die ich jetzt in einer große Liste aufzählen könnte, wäre nicht so schlimm wenn man nicht den Verdacht hätte das dieser Teil wahrscheinlich der letzte ist. Ist Insomniac sauer auf SONY weil sie vielleicht nicht mehr für sie entwickeln was Resistance betrifft oder was ist hier sonst los?

 

Ich mache mich eher jetzt auf die Arbeit alle Dokumente, Höraufnahmen und Sonstiges zu finden, denn dort wird einem wirklich was geboten und dort erfährt man auch was der Turm eigentlich oder womöglich für einen Sinn hat. Dieser funktioniert als eine Art Brücke zu einem im Spiel unbekannten Ort. Ich denke mal einfach die Aliens die im Spiel eigentlich nie wirklich auftreten versuchten eine Verbindung zu ihrem Planeten und zu der Erde aufzubauen.

 

Wer mehr erfahren will sollte sich auf jeden Fall alle Dokumente oder besonders die Höraufnahmen anhören, aber Achtung, selbst da treten wieder einige Fragen auf die nicht beantwortet werden. :zwinker:


[sIGPIC][/sIGPIC]

Spiel des Monats - Spiel des Jahres

Jeder Mensch hat nur ein Leben, daher möchten wir von play3.de Euch bitten

Knochenmarkspender zu werden. Unseren Aufruf und Infos gibt es hier!

Share this post


Link to post
Share on other sites
......

Wer mehr erfahren will sollte sich auf jeden Fall alle Dokumente oder besonders die Höraufnahmen anhören, aber Achtung, selbst da treten wieder einige Fragen auf die nicht beantwortet werden...... :zwinker:

 

*gg So sieht es aus ;) z.b Wie kommen die Notizen ins Gefängnis? oder wieso gar kommen Notizen von Malikow in den TURM? :) hahaha

 

 

Ja, leider is das Ende ein großes FAIL.

 

Ich stelle gar nicht in Frage, das das Spiel mal wieder ein geiles Setting hat, einen guten Hauptcharakter, eine sehr gute Steuerrung, geile Waffen, wobei viele einfach viel zu spät kommen (z.b gerade den Hammer hätte ich gern am Anfang gehabt)

 

Aber das Ende geht GAR nicht... man hätte So viel draus machen können, z.b mit diesem Herbert, anreize auf sequels, der heli wird mit dem Turm weggerissen .. ach mir fallen auf die schnelle 20 Settings ein, aber nein...

..

 

 

Schade...., und schade, das die macher unsere Reaktionen kaum wahrnehmen werden..


Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...