Resident Evil 2 Remake: Leon Kennedy bekommt neuen Synchronsprecher

Kommentare (14)

In "Resident Evil 2 Remake" werden neue Synchronsprecher den Hauptcharakteren Leon S. Kennedy und Claire Redfield ihre Stimmen verleihen, da man bei Capcom entschieden hat, keine Synchronsprecher für das Projekt einzustellen, die in der Gewerkschaft vertreten sind.

Resident Evil 2 Remake: Leon Kennedy bekommt neuen Synchronsprecher

Bei Capcom arbeitet man derzeit unter anderem an dem „Resident Evil 2 Remake“, zu dem jetzt eine kleine Neuigkeit bekannt geworden ist. Die Neuigkeit betrifft den Synchronsprecher Matt Mercer, der dem Spielcharakter Leon S. Kennedy in der Vergangenheit bereits mehrfach die Stimme verlieh. Im kommenden Remake des PS1-Horror-Klassikers, das von Grund auf neu entwickelt wird, soll der Synchronsprecher aber nicht mehr in der Rolle zu hören sein.

Dies bestätigte der Synchronsprecher Matt Mercer auf Twitter. An seiner Stelle wird Paul Haddad in der Rolle von Leon zu hören sein. Übrigens wird auch Claire Redfield  eine andere Stimme haben, da auch  Alyson Court nicht wieder engagiert wurde. Es gibt auch einen Grund für den Wechsel der Synchronsprecher. So hat Capcom entschieden, dass man keine Synchronsprecher für das Projekt engagieren wollte, die in der Gewerkschaft sind.

Die in der Gewerkschaft organisierten Synchronsprecher waren in der Vergangenheit bereits in den Schlagzeilen, nachdem sie durch Streiks die Produktionen verschiedener Spiele in die Länge zogen, während sie gegen die schlechten Arbeitsbedingungen kämpften.

Matt Mercer war zuvor auch schon in  „Resident Evil 6“ sowie in den CGI-Filmen „Resident Evil Damnation“ und „Resident Evil Vendetta“ in der Rolle des Leon S. Kennedy zu hören.

Das „Resident Evil 2 Remake“ wurde bereits im August 2015 für nicht näher genannte Plattformen angekündigt. Es ist aber wahrscheinlich, dass der Titel für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheint.  Ein Termin wurde noch nicht angekündigt. Wie Capcom betonte, wird das Remake komplett neu entwickelt, sodass es sich nicht um ein simples Remaster handelt, sondern um ein echtes Remake, welches das Spielgefühl des Originals möglichst genau wiedergeben soll.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Rushfanatic sagt:

    Genau wieso Menschen beschäftigen, die für faires Geld und Arbeitsbedingungen arbeiten wollen, wenn man stattdessen Leute unterjochen und ihnen Knebelverträge geben kann -_-

  2. xjohndoex86 sagt:

    Das ist wirklich armseelig für Capcom und gleichermaßen schade für Fans des Originals, denn die Stimmen passten perfekt.

    @play3
    August 2016 😉

  3. Anonymous sagt:

    Langsam nerven mich diese Remakes...
    Es kommen dann auch bestimmt wieder REREMakes auf der PS5 raus.

    Aber die Community wünscht sich ja keine Abwärtskompatibilität.
    Sony weiß es ja besser, wie man die Kuh noch melken kann.
    Ich selbst kaufe mir keine Remakes mehr.

    Auch wenn ich mir zum jetzigen Zeitpunkt keine One X kaufen würde, denke ich dennoch darüber nach, wenn die Spiele besser werden.. mich ko*** es einfach nur noch an...

  4. Silenqua sagt:

    Ein absolutes Armutszeugnis. Capcom kann seine Spiele in Zukunft behalten, auch wenn ich mich auf das Spiel gefreut habe.

  5. xjohndoex86 sagt:

    @psychoT
    Damn... doch schon so lange her. Ich habe nichts gesagt.^^

  6. VincentV sagt:

    @Anonymous

    Was genau hat jetzt ein RICHTIGES Remake von Resi 2 mit Sony zu tun.
    Ich sags dir gern: Garnichts^^

  7. Frank Castle sagt:

    Wenns Third Person ist wirds gekauft!!! Dann kann von mir aus Micky- maus Leon synchronisieren 🙂

  8. German-Eule sagt:

    RE Baby wird trotzdem Krache Capcom 4 life und dann für die PS5 alle Resi teile nochmal als Remastered

  9. double H sagt:

    Welcher Synchronsprecher, naja, für mich nicht wirklich relevant.
    Ein Release Datum wäre mir wichtiger, zu wissen.

  10. Am1rami sagt:

    @Anonymous Ich glaub du verwechselst hier was mein Sohn.
    1. Sony hat mit dem Remake nichts zu tun
    2. Was du meinst mit melken sind Remaster bzw. HD Remaster. Remakes kriegt man eig. nicht oft zu sehen, weil die nicht nur teurer sondern auch riskanter sind. momentan haben wir ja das FF7 Remake, Re2 Remake und Shadow of the Colossus Remake, während von hd remaster fast jeden monat was rauskommt.

    ich finds gut das mehr remakes in arbeit sind, nicht nur können die entwickler neue dinge probieren, auch neue spieler können in den genuss von alten klassikern kommen.

    Und nenn mir bitte einen Negativen Aspekt rund um das Thema Remake oder auch Remaster. Du musst es dir nicht kaufen, doch es gibt Leute die noch nie dazu kamen ein gewisses Spiel anzuspielen, deswegen find ich das gerade Remastered Spiele ne coole Sache sind.

  11. Ryu_blade887 sagt:

    Vincent V @ Sony hat auch was damit zu tun den die Entscheiden was für ihre konsolen rauskommen aber zum großteil hat der developer die volle hand was entwickelt wird das stimmt zum teil und ich kann anonymous zustimmen mir stinks auch langsam remake das remake dies also ganz ehrlich ich hätte nix dagegen wenn die was remaken bitte unterstütz auch mal die sword fighting genre [ viele nennen das hack n slay aber ich sag sword fighting weil es sich akustisch besser anhört für mich ] ich persönlich hätte ne Onimusha collection begrüßt und chaos legion ebenfalls aber Capcom ist ja so stur und überfüllt uns ständig mit zombie/shooter wie hier jz Resident evil das ist etwas unfair für sword fighting spieler die gucken in die röhre am besten sollen die es wie bei ps2 zeiten machen nämlich jeder sollte seine eigene genre haben von sword fighting , sport bis shooter

  12. VincentV sagt:

    "Mecker mecker mecker"^^

    Erst sagen das es zuviel Remakes sind aber dann "Oh es könnt durchus Onimusha geben".
    Das was du da willst ist ein Remaster. Resi 2 wird aber ein Remake. Also wie ein neues Game von 0 angefangen.

    Und wer sagt das Capcom nicht auch noch andere Marken remastered?

    Und nein Sony hat hier garnichts mit zu tun. Capcom macht das hier aus freien Stücken weil die Fans es wollen.

  13. Ryu_blade887 sagt:

    Vincent V@ wie gesagt ich hab nichts gegen Remakes das hab ich auch oben erwähnt remakes sind auch gut für Wartezeit gedacht bis neue teile erscheinen aber ich will auch erwarten das jede genre Fair unterstütz wird so wie damals aber zu dein satz " wer sagt das capcom nicht auch noch andere spiele auflegt " das braucht mir keiner sagen das weis ich auch so für Onimusha war zeit genug da ich weis das irg wann Onimusha neuaufgelegt wird aber Capcom will ja wieder mithypen da Nioh sich mit oft Onimusha verglichen hat beim Trailer was auch gut hinkommt da Nioh und Onimusha noch im selben universum Abspielt daher hat Capcom die markenrechte ab den 1.12.2015 gesichert aber wenn Onimusha neuaufgelegt wird dan wahrscheinlich nur Warlord/Genma bis demon siege und Dawn of Dreams zu 100 & nicht wegen der schlechte kritk und das genügt mir wiederrum auch nicht den Dawn of Dreams war für mich der beste teil und Ganz Ehrlich das hätte Capcom SCHON LÄNGST MACHEN KÖNNEN mit Onimusha der letzte teil war ja 2006 und jz kommen die mit einer markensicherung ab den 1.12.2015 um die ecke *Gesichtspalme*

Kommentieren

Reviews