Red Dead Redemption 2: Game-Director von The Last of Us kritisiert die fehlende Entscheidungsfreiheit

Via Twitter ließen sich Matthew Gallant von Naughty Dog und Bruce Straley, Game Director hinter "The Last of Us" und "Uncharted 4: A Thief’s End", über die spielerischen Eigenheiten von "Red Dead Redemption 2" aus. Dabei wurde vor allem die eingeschränkte Entscheidungsfreiheit innerhalb der Missionen kritisiert.

Red Dead Redemption 2: Game-Director von The Last of Us kritisiert die fehlende Entscheidungsfreiheit

Mit einer Durchschnittswertung von stattlichen 97 Prozent schwang sich das im Oktober 2018 veröffentlichte Western-Abenteuer „Red Dead Redemption 2“ zum bisher bestbewerteten Xbox One- und PS4-Titel auf.

Trotz allem äußerten die Spieler in den vergangenen Wochen auch Kritik. Vor allem die mitunter überladene Steuerung und die quasi nicht existente Entscheidungsfreiheit innerhalb der Missionen wurde kritisiert. Ein Standpunkt, den auch Matthew Gallant, seines Zeichens Game-Director bei Naughty Dog, vertritt.

Gallant spricht über Red Dead Redemption 2

Dieser verlor auf Twitter ein paar Worte über „Red Dead Redemption 2“. Auch wenn Gallant das Western-Abenteuer genau wie die anderen Titel aus dem Hause Rockstar Games sehr zu schätzen weiß, tut er sich mit der fehlenden Entscheidungsfreiheit innerhalb der Missionen schwer. Unterstützung erhielt Gallant durch Bruce Straley, den Game Director hinter „The Last of Us“ und „Uncharted 4: A Thief’s End“, der Naughty Dog im Jahr 2017 verließ.

Zum Thema: Red Dead Redemption 2: Pinkerton verklagt Take-Two wegen Namensnutzung

Straley äußerte sich zu „Red Dead Redemption 2“ wie folgt:

„Mich hat das Spiel umgebracht, als ich versuchte, diese Mission zu flankieren – wie viele Story-Missionen von RDR 2 auch. Sie brauchen mich, um das zu erledigen, was die Story erfordert, behindern mich dabei aber ständig in meinen Entscheidungen. Die Umgebung war offen und ich hatte die Möglichkeiten. Aber das Spiel bestrafte mich dafür, dass ich selbstständig denke, anstatt mich dafür zu belohnen.“


„Ich erinnere mich daran, was meiner Meinung nach Priorität haben sollte. Ich möchte weiterhin darüber nachdenken, wie wir die Mechaniken und Möglichkeiten, welche dem Spieler gegeben werden, würdigen können, anstatt sie in Sequenzen zu zwängen, bei denen ich denke, dass sie aufgrund der daraus resultierenden Story episch sind.“

Man wünscht sich mehr Freiheit

Gallant griff diese Aussagen auf und wies darauf hin, dass er Straley in vollem Umfang zustimmt. Auch Gallant hätte sich innerhalb der Missionen von „Red Dead Redemption 2“ demnach mehr Freiheiten beziehungsweise die Möglichkeit gewünscht, vom vorgegebenen Pfad abzuweichen.

Straley führte abschließend aus, dass es die Entwickler von Rockstar Games mit den spielerischen Vorgaben möglicherweise ein wenig übertrieben haben. Da eigene taktische Überlegungen und Vorgehensweisen der Spieler mitunter im Keim erstickt werden, fühle man sich schlichtweg den Entscheidungen der verantwortlichen Game-Designer ausgeliefert, so Straley.

Nun seid ihr gefragt: Seht ihr das Ganze ähnlich? Oder könnt ihr mit quasi vorgegebenen Pfaden leben, sofern eine spannende Geschichte geboten wird? Verratet es uns in den Kommentaren.

Quelle: OnlySP

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Godfall

Challenger Edition vorgestellt – das steckt (nicht) drin

PS Plus Dezember 2021

"Gratis-Spiele" für PS5 und PS4 angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Weichmacher

Weichmacher

18. Januar 2019 um 12:32 Uhr
ResiEvil90

ResiEvil90

18. Januar 2019 um 12:32 Uhr
Sturmreiter

Sturmreiter

18. Januar 2019 um 12:39 Uhr
BigB_-_BloXBerg

BigB_-_BloXBerg

18. Januar 2019 um 12:50 Uhr
Plastik Gitarre

Plastik Gitarre

18. Januar 2019 um 13:36 Uhr
Karottenmuffin

Karottenmuffin

18. Januar 2019 um 13:58 Uhr
KillzonePro

KillzonePro

18. Januar 2019 um 14:38 Uhr
Moonwalker1980

Moonwalker1980

18. Januar 2019 um 15:30 Uhr
Moonwalker1980

Moonwalker1980

18. Januar 2019 um 15:34 Uhr
President Evil

President Evil

18. Januar 2019 um 15:38 Uhr
LangzeitFaktor

LangzeitFaktor

18. Januar 2019 um 15:42 Uhr
MetroStar1974

MetroStar1974

18. Januar 2019 um 16:08 Uhr
President Evil

President Evil

18. Januar 2019 um 16:30 Uhr
President Evil

President Evil

18. Januar 2019 um 17:21 Uhr
Seven Eleven

Seven Eleven

18. Januar 2019 um 19:52 Uhr