PS5: Die Ultra High-Speed SSD ist laut Sony der Schlüssel für die Next-Gen-Plattform

Kommentare (24)

Mit einer aktuellen Meldung im Official PlayStation Magazin macht Sony nochmals auf die große Bedeutung der Ultra-High-Speed SSD-Speicherlösung in der kommenden PS5 aufmerksam. Es handelt sich laut dem Unternehmens-Sprecher um Sonys Schlüssel zur nächsten Generation.

PS5: Die Ultra High-Speed SSD ist laut Sony der Schlüssel für die Next-Gen-Plattform

Mit der offiziellen Enthüllung der ersten Hardware-Details von Sonys Next-Gen-Konsole PS5 hat der Lead-System-Architekt Mark Cerny vor einigen Wochen die Community überrascht. Zwar ließen viele Details noch auf sich warten, doch die genannten Eckdaten zeichneten bereits ein vielversprechendes Bild für die kommende Konsole ab:

  • CPU: 3. Generation des AMD Ryzen mit 7nm Zen 2 Mikroarchitektur
  • GPU: Custom Radeon Navi mit Raytracing-Support
  • Sound: Custom 3D-Audio-Chip von AMD
  • Speicher: Ultra High-Speed SSD

Zum Thema: PS5: So könnten die von Cerny angedeuteten Ladezeiten von Spider-Man auf der neuen Konsole aussehen

Ein ganz besonderer Fokus liegt laut Cerny auf der Datenübertragungsgeschwindigkeit vom Datenträger in den Arbeitsspeicher, um Ladezeiten auf ein Minimum reduzieren zu können. Zu diesem Zweck soll die PS5 mit einer speziellen SSD-Hardware ausgestattet werden, die herkömmlichen SSDs überlegen ist.

„Schlüssel für unsere nächste Generation“

Während sich Cerny keine weiteren Details entlocken ließ, lieferte ein Sony-Vertreter dem Official PlayStation Magazin offenbar einen weiteren kleinen Infobrocken, der in der jüngsten Ausgabe veröffentlicht wurde. So heißt es:

„Eine Ultra-High-Speed SSD ist der Schlüssel für unsere nächste Generation. Unsere Vision liegt darin, Ladebildschirme eine Sache der Vergangenheit werden zu lassen, damit die Spieleschöpfer neue und einzigartige Gameplay-Erfahrungen erschaffen können.“

Eine schnelle Datenübertragung führt natürlich einerseits zu kürzeren Ladebildschirmen am Spielstart oder Start eines neuen Levels. Darüber hinaus dürften aber auch im Spiel selbst gut bekannte Probleme wie Pop-Ins und zu spät ladende Texturen der Vergangenheit angehören. Insbesondere Open-World-Spiele dürften massiv von den Verbesserungen profitieren.

Zum Thema: PS5: Hardware, SSD, VR-Support, Abwärtskompatibilität – Mark Cerny enthüllt Details

Da speziell auch Casual-Gamer und Gaming-Neulinge von langen Ladezeiten abgeschreckt werden, dürfte die Reduzierung auch das Interesse am Gaming insgesamt steigern.

Sony hat bereits bestätigt, dass die PS5 nicht vor April 2020 in den Handel kommen wird. Darüber hinaus hüllt sich der Plattformhalter weitgehend in Schweigen. Es wird demnach weiter spekuliert, dass die nächste PlayStation-Konsole pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 im Handel erhältlich sein wird.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Wird bestimmt wieder ein grosser Erfolg die PS5 und wieder erstmal 6 monate ausverkauft.

    (melden...)

  2. Nathan_90 sagt:

    Sobald sie vorbestellt werden kann, drücke ich auf den Knopf. Hoffe nur dass nicht wieder so viele Konsolen überteuert verkauft werden...

    (melden...)

  3. RiseAgainst sagt:

    bla bla bla...
    Weder Sony noch AMD hat Magier in ihrem Team. Wenn das Ding zum normalen Konsolen Preis erscheinen wird, dann werden fast alle ach so tollen Informationen, die es bisher gibt, nicht der Wahrhheit entsprechen. Und Ladezeiten von 0,5 Sekunden sind da defintiv an erster Stelle.. das ist aktuell nicht machbar.

    (melden...)

  4. Ifosil sagt:

    die Aussage ist mehr PR als Wahrheit. Die SSD hat keinen wirklichen Effekt auf die rohe Gamingleistung. Reduziert nur Ladezeiten und hilft beim TextureStreaming.

    (melden...)

  5. xy-maps sagt:

    Was sollen das bitte für SSDs sein bzw. was soll das kosten? Die meinen wohl die aktuellen Chips die in den Smartphoneflagships verbaut werden wo 1TB schon 500€ aufpreis bedeuten. Und am Ende werden es dann doch nur Hyprid HDDs weil das kein Mensch bezahlen will.

    (melden...)

  6. Maiki183 sagt:

    die labern doch.
    jetzt machen die mit jedem update die playse langsamer und zwingen einem indirekt zum kauf der neuen ps5.
    hatte gestern 5 updates und er hat erstmal ne ewigkeit gebraucht bis der scheiß kopiert wurde.
    dazu ist das betreten des stores schon ne gefahr für sich.
    russisch roulette. wenn man pech hat hängt sich die konsole auf.

    so, und ne schnelle ssd ist ja schön, nur bringt das wenig wenn die nur 1tb hat. dann hab ich da 5 spiele drauf und das wars.
    erinnert mich an die psvita mit den speicherkarten.

    (melden...)

  7. Saleen sagt:

    Natürlich ist das machbar...genauso machbar wie Sony damals den GDDR5 als Speicher verbaut hat.

    Wir leben nicht mehr in der Steinzeit sondern in einen Technischen Jahrhundert, was sich stets weiterentwickelt.

    Das läuft und wird weiterlaufen.

    Und das die PlayStation gefühlt nach jedem Update langsamer wird liegt auch einfach an euch selber.
    Regelmäßig den Cache leeren und säubern kann Wunder wirken. Der Rest liegt einfach am limitierten Faktor der Hardware.

    Verständlich wenn der RAM voll wird weil die Kapazität gering ist.

    Zum Thema der SSD
    Wird sehr Nice...freu mich darauf zu lesen, dass Ladezeiten so gering wie möglich gehalten werden können.

    (melden...)

  8. Moonwalker1980 sagt:

    Alter, was für depressive Hosenkacka hier wieder unterwegs... (Ab Kommentar 3-6)

    (melden...)

  9. Graufuss sagt:

    @Maiki183 das gleiche Problem sehe ich auch. Wenn die PS5 SSD wirklich so wichtig ist, für das Gaming, dann kann man sich wohl eine Speichererweiterung in absehbarer Zeit nicht leisten.

    Zu deinem Problem mit der PS4:
    Die PS4 hat große Probleme immer wieder von Netflix, YouTupe und Game hin und her zu springen. Du mußt dann mal einen Neustart reinschieben.

    (melden...)

  10. Buzz1991 sagt:

    @Ifosil:

    Hast du mal bei GTA oder Watch Dogs dich durch die Stadt mit einem Auto bewegt und geschaut, wie schnell die maximale Höchstgeschwindigkeit ist? Liegt bei nur etwa 160 km/h. Das liegt daran, weil die Objekte nie schnell genug gestreamt werden können.

    @RiseAgainst:

    Geht ja nicht darum, dass die bei jedem Spiel 0,5 Sekunden betragen. Minimale Ladezeiten treffen auf eingelegte PS4-Spiele zu, die man einlegt.

    Aber dass man wenigstens nicht wieder 2 Minuten warten muss bevor man ins Spiel kommt wie bei Witcher 3 oder RDR II.

    (melden...)

  11. Ezio_Auditore sagt:

    @Buzz1991

    Nicht nur RDR2 oder Witcher 3, Days Gone braucht noch länger als RDR2 haha Days Gone braucht fast genau so lange ins Menü zu kommen, wie auch ins Spiel selbst. Traurig genug.

    (melden...)

  12. pasma sagt:

    Sie verbauen bestimmt eine größere Technik, als sie Wert hat.
    Sie können das alles wieder mit Spiele reinholen. Deswegen kosten die Spiele oftmals auch 10€ mehr, wie PC Spiele, weil dieser Wert auch an Sony geht.

    (melden...)

  13. Das_Krokodil sagt:

    @lfosil:
    Das nächste mal bitte erst den Text lesen, bevor Du kommentierst. Das erspart Dir die Peinlichkeit^^
    In der Aussage geht es um die Gameplayerfahrung und selbige wird durch schnellere Ladezeiten definitiv besser.

    @„Hater“ und „Dummschwätzer“:
    Wenn Ihr alle so viel Ahnung von der Ps5-Hardware habt, warum hat Euch Sony dann noch nicht eingestellt? 😉

    (melden...)

  14. Boyka sagt:

    Werde es sicherlich sofort kaufen. Aber eine SSD als "den Schlüssel für die Next Gen" zu bezeichnen finde ich fragwürdig.
    MIttlerweile haben doch viele eine SSD auf der PS4.. ich hoffe so sehr auf 60 FPS!

    (melden...)

  15. Spastika sagt:

    Nur ultra-highspeed-ssd? Ich hätte jetzt auf super-duper-ultra-highspeed gehofft.
    Na wenigstens wissen wir nun dass es sich auf keinen Fall um handelsübliche SSDs handelt sondern um magische Next-gen Technik mit der 5fach Formel.

    (melden...)

  16. Am1rami sagt:

    @Boyka
    Dir ist schon bewusst dass eine SSD auf einer ps4 so gut wie gar nicht vergleichbar ist mit einer ssd am pc, oder?
    Die ps4 hat veraltete Hardware und mit Sata 2 hilft dir sogar eine SSD nicht weiter. Die Ladezeiten verbessern sich maximal um 10 sek.

    (melden...)

  17. schlammpudding sagt:

    Und mich hielten damals alle für bekloppt, als ich in meine 400 € PS4 eine 1 TB SSD für 450 € eingebaut habe! XD

    (melden...)

  18. st4n sagt:

    Die "magische Nextgentechnik" nennt sich M.2 SSD und ist schon auf dem Markt verbreitet. Ist ca. 5 mal so schnell (Lesezugriff) wie eine herkömmliche SSD. Bis zum Start der PS5, durch technologischen Fortschritt und/ oder Customanpassungen vielleicht sogar noch etwas mehr.

    (melden...)

  19. PS4-Junkie72 sagt:

    @Das_Krokodil... danke 🙂

    Hier ist wieder mal die erhabene Creme de la Creme der Play3-"Experten" versammelt. Jeder hier ist ein alter Banchen-Hase, jeder ist allwissend und jeder könnte die PS5 wohl selbst in seiner Gartenlaube bauen 😀 Wenn Sony doch nur so geniale Köpfe wie euch hätte. Wieso ist Sony nur so blind.
    Wie sich hier jeder mit "obersten Fachwissen" selbst übertreffen möchte, hätte eigentlich mal in den Eulenspiegel gehört. An Fremdschämen kaum zu überbieten 😀

    (melden...)

  20. Saleena sagt:

    Ich werde mich wieder schön mit so vielen Kosolen wie nur möglich eindecken und dann zum Release überteuert verkaufen.
    Für die PS4 für hab ich 5x je über 900€ bekommen xD

    Schneller kann man kaum Geld verdienen.
    Und das teilweise nur mit Versandadresse ändern, hahahahaha

    (melden...)

  21. xjohndoex86 sagt:

    @schlammpudding
    Ist ja auch bekloppt! ...habe selber 'ne 2TB für rund 700€ gekauft. 😀

    Ich hoffe mal, dass Sony ihre Super Duper SSD dann auch in solchen Größen anbietet. Mit 500 GB kommt man nicht weit. Und ohne UHD Laufwerk brauchen sie auch nicht antanzen. Ist schon lumpig genug gewesen, dass die Pro keins hatte.

    (melden...)

  22. President Evil sagt:

    xjohndoex86
    "Mit 500 GB kommt man nicht weit"

    Allerdings. In der nächsten Gen. dann noch weniger als in dieser...

    (melden...)

  23. m0uSe sagt:

    Es bleibt zu hoffen, dass das nicht wieder proprietäre Hardware ist wie die Kackplatten der Xbox360. Da konnte man zwar per hddhackr den Sektor auslesen und auf bestimmte WD Blue Platten schreiben, schön ist das dennoch nicht.

    (melden...)

  24. Neveroutgunned sagt:

    Wird so oder so gekauft,ist doch klar...

    (melden...)

Kommentieren

Reviews