Google Stadia: Top oder Flop? Das sagt die internationale Presse

Kommentare (27)

Passend zum bevorstehenden Launch von Google Stadia trafen die ersten Erfahrungsberichte der Presse ein. Wie es scheint, solltet ihr mit euren Streamingerfahrungen noch eine Weile warten.

Google Stadia: Top oder Flop? Das sagt die internationale Presse

Mit Stadia möchte Google die Gaming-Welt umkrempeln. Doch gelingt dem Suchmaschinenriesen dieses ehrgeizige Vorhaben? Nachdem die ersten Redakteure ihre Reviews zum Streamingdienst veröffentlicht haben, kann getrost gesagt werden: Die Revolution bleibt vorerst aus. Und auch eine Evolution solltet ihr nicht erwarten.

Tatsächlich kann Google Stadia unter perfekten Bedingungen ein überzeugendes Spielerlebnis bieten. Allerdings sieht die Praxis in der Regel etwas anders aus. Zudem raten mehrere Redakteure derzeit vom Kauf ab, denn verschiedene Features von Google Stadia werden erst im Verlauf des Jahres oder 2020 nachgereicht.

Ab dem Launch von Google Stadia am 19. November 2019 sollen im wöchentlichen Rhythmus Neuerungen implementiert werden. Unsere Meldung zu diesem Thema findet ihr hier.

+++ Google Stadia: Launch-Line-Up des Streaming-Angebots um zehn Titel erweitert +++

Außerdem ist zu beachten: Der Chromecast Ultra ist zunächst das einzige Gerät, mit dem die Spiele in 4K, HDR und 5.1-Sound übertragen werden können. Erst 2020 soll dieses Feature für den PC nachgereicht werden.

Das sagt die internationale Presse

  • Wired – 6/10
  • The Guardian – 3/5
  • IGN – „Wenn ihr mit Datenbeschränkungen von eurem Internetprovider leben müsst, dann werdet ihr Stadia meiden wollen.“
  • The Verge – „Es gibt keinen Grund, warum sich jemand für Stadia entscheiden sollte.“
  • Financial Post – „Wenn ihr eine Erfahrung mit der gleichen grafischen Wiedergabetreue und einer unmittelbaren Steuerung erwartet, die ihr mit einem High-End-Gaming-PC oder einer High-End-Spielekonsole bekommt, werdet ihr mit Sicherheit ein wenig enttäuscht sein.“
  • Polygon – „Das größte Problem ist, dass Stadia beim Launch keine reibungslose und nahtlose Spielerfahrung bietet.“
  • PC World – „Ein Blick in eine Zukunft, die ein anderes Unternehmen wahrscheinlich perfekt machen wird.“
  • Gamespot – „Zu wenig, zu früh.“
  • VentureBeat – „Eines der vielen Probleme mit Stadia ist, dass es sich bei eurer und meiner Erfahrung nicht garantiert um die gleiche handelt.“
  • GamesRadar – „Wenn die Umstände stimmen, wenn eure Verbindung stark ist, dann fühlt sich Stadia als potenzieller Weg in die Zukunft dieser Branche an.“
  • Ars Technica – „Das Game-Streaming von Google ist zu eingeschränkt und zu unzuverlässig.“
  • Yahoo Finance – „Momentan würde ich den Kauf eines Stadia-Kits abwarten, weil für Anfang 2020 noch so viele Funktionen fertiggestellt werden müssen.“
  • Screenrant – „Google Stadia funktioniert unter perfekten Testbedingungen einwandfrei. Das bedeutet jedoch nicht, dass sich ein Kauf von Anfang an lohnt.“
  • CNET – „Die Streaming-Zukunft für Spiele ist noch nicht da.“

Verkauft wird der Zugriff auf Stadia schon eine Weile: Diejenigen, die die Stadia Founder’s Edition im Wert von 129 Euro vorbestellt haben, erhalten einen Chromecast Ultra für 4K- und HDR-Streaming, einen Night Blue-Controller in limitierter Auflage und ein dreimonatiges Abonnement für Stadia Pro.

Mehr zu Google Stadia

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Also finger weg davon

  2. Falkner sagt:

    Kommt mir nicht ins Haus.

  3. StevenB82 sagt:

    Jap, Gamestar Test auf youtube läuft bei mir grad.
    Ich bleib bei meiner kleinen Leitung + PS5

  4. Asinned sagt:

    Naja die Kritik ist bisher die Feature-Auswahl, was absehbar ist. Das Kernprinzip des fast Input freien streaming scheint aber eindrucksvoll auf Konsolen Niveau zu liegen.

    Also sicherlich keine Totgeburt, aber wenn google wirklich alles umsetzt was sie versprechen, könnte das richtig geil werden.

  5. Ezio_Auditore sagt:

    Sehr gut. Bleibe bei PlayStation

  6. humantarget86 sagt:

    Scheint als wäre stadia seiner Zeit voraus...denn wie berichtet wurde läuft es unter perfekten Bedingungen reibungslos. Was also verbesserungswürdig ist,ist nicht nur der Service selbst,sondern vor allem der Netzausbau in Deutschland. Ich finde es schön das mal ein Unternehmen den ersten Schritt gewagt hat. Ist doch klar das nicht beim ersten Anlauf alles perfekt ist. Ich bin gespannt was da die Zukunft bringt.

  7. Son-Gohan sagt:

    Ob es unter perfekten Bedingungen (die ich hätte) läuft, ist mir egal. Nein zu Google. Nein zu reinen Streamingdiensten. Warum? Aus Prinzip, ich stehe dazu. Nintendo, Sony und Microsoft haben uns über Jahrzehnte mit tollen Konsolen und Spielen versorgt. Diese 3 haben unser Vertrauen und unsere Treue verdient.

  8. Zockerfreak sagt:

    @Son-Gohan

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

  9. bausi sagt:

    So ist es Son Gohan

  10. James T. Kirk sagt:

    @Son-Gohan
    Man sollte niemals irgendwem vertrauen und ganz besonders nicht Unternehmen.

  11. Bounty sagt:

    Auch Google Mitarbeiter können nicht zaubern.
    Hoffentlich floppt es so gewaltig, dass es wieder eingestampft wird.
    Wer zocken will kann sich doch ne Konsole kaufen... wenn man sich nen Abo + Vollpreisspiele leisten kann, dann doch wohl auch ne Konsole...

  12. Feuchtmacher sagt:

    Solche Dienste machen nur wirklich Sinn mit einer Glasfaserverbindung. Außerdem warum sollte ich mich dann auch noch für ein "geschlossenes" System entscheiden? Dann kann ich mir gleich richtige Hardware in Amsterdam bei Shadow mieten. Hab das bei einem Bekannten getestet, Hammer. Werde mir also eher das zulegen als Stadia!

  13. Analyst Pachter sagt:

    Google Stalingrad

  14. Weichmacher sagt:

    "oh nein oh nein, Konkurrenz, ANGST, weg damit, nä, sowas kommt mir nicht ins Haus, ich liebe Sony, SONY über alles, ich bin Fanboy und zeig meine Konsole auf Elitepartner"

    - Kevin, 20 Arbeitslos, hatte noch nie eine Freundin -

    Und dabei vergesst ihr eins: Es handelt sich um Google, nicht HAMA.

  15. Twisted M_fan sagt:

    @Weichmacher

    Hast du wohl Recht mit deiner Meinung,aber ich möchte auch weiter hin eine PS5 und auch PC Hardware wie Grafikkarten Mainbords usw kaufen können,ohne dass das alles unter geht.Gerade für PC Komponenten Hersteller wäre das eine Katastrophe wenn die keine Daseinsberechtigung mehr hätten.

    Ich werde diesen quatsch definitiv niemals unterstützen,nicht mal als alternative.Ist ja auch nicht so als wenn Google jetzt was neues Entwickelte das ist ja seit langem ein sehr alter Hut.Ich hoffe auch das die Floppen werden.

  16. edel sagt:

    Weichmacher,

    reflektiere doch einmal bitte deine Aussagen ... *kopfschüttel*

  17. edel sagt:

    Twisted M_fan,

    womit bzw. mit welcher Meinung (Aussage/n) hat "Weichmacher" Recht (Begründung)?

    Da bin ich mal gespannt ...

  18. Twisted M_fan sagt:

    @edel

    Die Angst dadurch das Hersteller wie Sony MS die Verkäufe stark in den Keller gehen würden "Wenn Stadia" sehr erfolgreich sein würde,und immer mehr Idioten lieber übers Internet ihre Spiele spielen.

  19. Twisted M_fan sagt:

    @edel

    Die Angst dadurch das Hersteller wie Sony MS die Verkäufe stark in den Keller gehen würden "Wenn Stadia" sehr erfolgreich sein würde,und immer mehr lieber übers Internet ihre Spiele spielen.

    Also in dem Sinne Recht "Angst"

  20. -KEI- sagt:

    Bei solchen sachen haben Unternehmen zu viel kontrolle.
    Ein falsches wort oder irgendwas was denen nicht schmeckt: perma-ban!
    Und dann wirst du nicht mal n SP game offline zocken koennen.

    NOPE

  21. Arkani sagt:

    Was wenn gar keine Konsole mehr kommt?
    Steigt dann hier die Selbstmord Rate oder wie? Man bekommt echt den Eindruck als sei das alles schon das normalste der Welt was hier so abgeht. Es ist nur eine Konsole zum Zeitvertreib...sowas wie Zeitung lesen...mehr aber auch nicht. Es kann einem im Endeffekt scheiss egal sein was die da entwickeln und Releasen...weil das nicht wirklich wichtig ist!!
    Entweder man kauft es dann...oder eben nicht. Warum immer so viel rum labern...was einen eh nichts bringt.

  22. edel sagt:

    Twisted M_fan,

    vielen Dank für deine Antwort!

    Ich habe mir alle Kommentare von den Nutzern in der News und in den anderen News zu Stadia durchgelesen und konnte bei der überwiegenden/eindeutigen Mehrheit keine "Angst" feststellen.

    Zeige doch einmal explizit anhand von Beispielen, woran man die in den Raum gestellte Angst erkennen kann?

    Stadia ist Cloud-Gaming von Google.

    U.a. Sony hat bereits mit PSNow Cloud-Gaming im Angebot.

    Cloud-Gaming von Google richtet sich hauptsächlich an eine spezielle Zielgruppe, welche sich u.a. KEINE Konsole/n und/oder Gaming-PC mehr kaufen will und auf Abos und Dienstleistung/en abfährt bzw. fokussiert ist. Die zweite Zielgruppe ist neugierig und würde es wohl als Zusatzangebot mal testen wollen.

    Es werden sich die Zielgruppen für Konsolen und Gaming-PC jetzt nicht alle Ihre Vorlieben, Prinzipen (!) und die eigene Sinnhaftigkeit um 180° verändern, nur weil ein weiterer Cloud-Gaming-Dienst auf den Markt von Google erschienen ist.

    Mal im ernst, es sind unterschiedliche Zielgruppen und nachvollziehbare Reaktionen zur Thematik im Netz oder hier vorhanden.

    Wenn man sich mit der Thematik ernsthaft auseinandersetzt, dann erkennt man das Cloud-Gaming bisher nicht wirklich signifikant Spieler/Nutzer von Konsolen und/oder PC anziehen/abziehen konnte, es ist eher der Fall gewesen das einige Cloud-Gaming-Dienste bisher sich nicht mal im Ansatz durchsetzen konnten und ein Nischen da sein neben den Konsolen und PC verglichen mit den Nutzern hatten oder noch haben.

    Desweiteren sind die sachlichen Nachteile beim Cloud-Gaming bekannt und der Mega-Konzern Google ist bei Informierten (!) nicht gerade beliebt und förderungswürdig/unterstützungswürdig (diese Skandale und Informationen werden sich auch noch weiter verbreiten).

    Lg
    edel

  23. Weichmacher sagt:

    Twisted M_fan: Das ist ja auch vollkommen in Ordnung dass du das möchtest, dagegen spricht auch nichts. Trotzdem wird das immer verteufelt und schlecht gemacht wie es nur geht. Alle tun so als würden sie von vornherein wissen dass das ein riesiger Flop wird aber, und das ist ein ziemlich riesiges aber, es handelt sich um Google und alles was Google bisher angefasst und umgesetzt hat wurde zu einem ziemlichen Erfolg.

    Konkurrenz ist das beste was es nur geben kann, In jeglicher Hinsicht.

  24. •WYNT• sagt:

    @Weichmacher, nicht alles was Google macht, entworfen hat, ist ein „ziemlicher Erfolg“ geworden. Schau mal nach. Mit fällt zB. direkt Google Glass ein.

  25. edel sagt:

    "Trotzdem wird das immer verteufelt und schlecht gemacht wie es nur geht. Alle tun so als würden sie von vornherein wissen dass das ein riesiger Flop wird aber, und das ist ein ziemlich riesiges aber, es handelt sich um Google und alles was Google bisher angefasst und umgesetzt hat wurde zu einem ziemlichen Erfolg."

    Weichmacher,

    du solltest dich sachlich, neutral, unvoreingenommen mal über Google in alle Richtungen informieren.

    "Die größte Sorge, die die meisten Entwickler mit Stadia haben, ist, dass Google es einfach wieder einstellt" - (Gwen Frey)

    "Die meisten Plattformen erreichen ihr Maximum bei 100 bis 150 Millionen Nutzern. Wir schauen auf Milliarden [...] Wenn wir nur 100 oder 200 Millionen Menschen erreichen, haben wir etwas falsch gemacht." (Google-Manager Jack Buser)

    Bisher eingestampfte/eingestellte Projekte von Google:
    - Google Plus
    - Projekt Ara
    - Project Titan
    - Pixel Watch
    - Google Desktop
    - Tango
    - Google Wave
    - Google Glass
    - Google Buzz
    - Picasa
    - Lively
    - Google Answers
    - Google Allo
    - Google Dodgeball
    - Google Notebook / Notizbuch
    - Google Catalogs
    - Jaiku
    - Google Mashup Editor
    - Google Video
    usw. ...

    Wenn ich jetzt die schwerwiegeden Skandale von Google hier auflisten würde, dann würden sehr viele massiv erschrocken über Google sein und überall meiden wo es nur geht ...

  26. ResidentDiebels sagt:

    Das schlimmste an google ist ja, dass es ein unternehmen ist das bestimmte meinungen gezielt unterdrückt. Das ist schon ein absolut krimineller verein.

    Ich gönne es denen von herzen das stadia richtig floppt. Nicht weil es konkurrenz zu sony oder MS ist, sondern weil ihr konzept einfach nur sinnlos ist und das unternehmen das aller letzte.

    Bevor hier leute von konkurrenz schwafeln, sollten sie mal lieber begreifen welche basis sony und ms mit ihren exklusiv titeln haben. Stadia könnte sich höchstens den teil vom kuchen abschneiden, wo leute die sowieso nie eine Konsole gekauft hätten, aber trotzdem gerne unregelmäßig was zocken wollen, zuschlagen. Quasi Handy und Browser gamer.

    Der witz ist ja dann auch das man noch 130 EUR für das starter paket hinlegen muss. Das ist nichts anderes als Geld für eine konsole auszugeben, + man muss stadia noch monatlich oder jährlich zahlen genau wie PS+ oder MS. Von daher soll niemand von Revolution schwafeln, es ist nichts anderes als eine Konsole nur anders verpackt.

    Ein weitere hürde ist die community. Wer meint das seine freundesliste auf der Xbox oder PS4 allesamt zu stadia rüberwechseln, der glaubt auch an den Osterhasen. Selbst wenn stadia perfekt laufen würde mit einem 56k modem, habe ich bisher noch keinen erlebt der sich das ding kaufen würde. Am ende macht die community vieles aus, weshalb ich auch nicht auf dem PC spiele, weil meine leute alle auf der PS4 sind. Also spielt technologie, schnelligkeit etc. nicht immer eine rolle.

Kommentieren

Reviews