PS5 Controller: Bilder sollen DualShock 5 zeigen – Verschwindet die Lightbar?

Kommentare (21)

Mit der PS5 kommt ein neuer Controller auf den Markt, der wahrscheinlich auf den Namen DualShock 5 hören wird. Nachdem kürzlich erste Details zum neuen Eingabegerät für die PlayStation 5 eintrafen, tauchten heute mögliche Design-Entwürfe zum PS5-Controller auf. Riesige Unterschiede zum PS4-Pad gibt es offenbar nicht.

PS5 Controller: Bilder sollen DualShock 5 zeigen – Verschwindet die Lightbar?

Auf der Webseite des japanischen Patentamtes wurden heute Bilder veröffentlicht, die möglicherweise das finale Design des PS5-Controllers enthüllen. Zwar gibt es im Patenteintrag keinen eindeutigen Verweis auf die PlayStation 5, allerdings ähneln die Zeichnungen den Beschreibungen zum Dualshock 5-Controller, die vor einigen Wochen vom englischsprachigen Magazin Wired veröffentlicht wurden.

Zumindest auf dem ersten Blick gibt es keine signifikanten Änderungen zum aktuellen Design des PS4-Controllers. Bei genauer Betrachtung fällt allerdings auf, dass die Trigger-Knöpfe leicht vergrößert in Erscheinung treten. Auf die Lichtleiste des DualShock 4-Controllers verzichtet Sony offenbar.

Vergleichsbilder veröffentlicht

Auf einen USB-Anschluss müsst ihr beim PS5-Controller nicht verzichten. Außerdem scheint ein Mikrofon verbaut zu sein. Die Anordnung des Touchpads und der restlichen Knöpfe blieb offenbar unverändert. Im Resetera-Forum wurden Vergleichsbilder veröffentlicht, auf denen das Layout des PS4-Eingabegerätes mit den Zeichnungen des Patenteintrages verglichen wird.

Während noch nicht zweifelsfrei klar ist, ob sich der neue Patenteintrag tatsächlich dem PS5-Controller widmet, ist seit Wochen bekannt, dass die Trigger des Next-Gen-Eingabegerätes massiv überarbeitet werden. Denn adaptive Trigger zählen zu den bereits bestätigten Features des PS5-Controllers. Die neue Technologie wird ein Bestandteil der Trigger-Knöpfe L2 und R2.

Entwickler sind dank der neuen Funktion in der Lage, den Widerstand der Tasten abhängig vom Spielgeschehen variabel anzupassen. Dafür gibt es verschiedene Anwendungsbereiche. Beispielsweise kann sich der Widerstand bei Rennspielen und Shootern deutlich unterscheiden.

+++ PS5: Name und Releasezeitraum bestätigt – Controller mit adaptiven Triggern, USB4-Support und mehr angekündigt +++

Die PlayStation 5 kommt Ende 2020 auf den Markt. Gleiches gilt für die Xbox Scarlett. Bei beiden Konsolen gilt: Wir wissen nicht, wie die Hardware aussieht, wie viel sie kosten wird und wann genau der Launch erfolgen soll.

In den kommenden Monaten sollen Details nachgereicht werden. Microsoft deutete bereits an, dass die Xbox Scarlett auf der E3 2020 ein großes Thema sein wird. Auch Sony dürfte sich diese Bühne nicht nehmen lassen.

Mehr zur PS5

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Emzett sagt:

    Also man kann schonmal schön sehen, dass die L2 + R2 Trigger um einiges größer sind. Dann fehlt die Lichtleiste und der EXT Anschluss. Das Touchpad wirkt auch anders, etwas erhoben...

    Aber was soll dieses längliche Rechteck, welches unter dem Controller herläuft, für eine Funktion haben?

  2. Emzett sagt:

    Ach ja, und insgesamt wirkt der neue Controller etwas wuchtiger und gleichzeitig aber griffiger. Falls es tatsächlich der DS5 wird, gerne her damit. Viel Änderung zum DS4 ist im Prinzip auch gar nicht nötig 🙂

  3. Weichmacher sagt:

    Sieht immerhin realistischer aus als dieses Bild von neulich mit dem Display etc. 100000. Kommentare von Experten folgen.

  4. CBandicoot sagt:

    Ja sollte es so sein wäre ich sehr zufrieden, finde den DS4 auch recht gut, die neuere Revision hat auch einen besseren akku obwohls von haus aus schon ein wenig mehr sein könnte aber naja, hab ja 2 und während einer ladet kann ich mit dem anderen Spielen also eigentlich egal

    @Emzett: vlt ist das Längliche rechteck nur zur Verdeutlichung das drunter der USB zum laden ist? Möglicherwieße auch neh kleine LED für ON/OFF bzw in Farbe für Player 1-4

    lassen wir uns überraschen, rechne mit ner Ankündigung im Feb 2020 wie damals im Feb 2013 für die PS4 🙂

  5. PiKe sagt:

    Uncool, das ich wohl ne neue Ladestation brauche.

  6. Emzett sagt:

    Also USB ist ja nach wie vor auf der Oberseite... allerdings diesmal als USB-C

    ...es bleibt spannend 😉

  7. freedonnaad sagt:

    Ich fände es cool, wenn das touhpad, ein vollwertiger touch Screenshot wäre. Da könnten sich Karten oder ingame Infos richtig cool darstellen lassen

  8. Brok sagt:

    Ok, also die Ladegeräte werden schon einmal nicht kompatibel sein wenn man das so sieht.

    Wobei meine PS4 Doppelladestation aus China eh kaum was gekostet hat, von da aus wohl auch nicht so wild.

  9. Saleen sagt:

    Ich hoffe eher, dass der Dualshock endlich mal größer ausfallen wird.
    Habe zwar relativ kleine Hände aber diese verkrampfen gerne mal beim Zocken so dass ich mal für ein paar Wochen Liebscher und Bracht lifestyle betreiben muss abseits vom Gym 😀

    Ansonsten wie üblich.... Wird ein separater Controller gekauft im Stile eines Xbox Design.

    Die liegen halt einfach deutlich besser in der Hand

  10. Rakyr sagt:

    Ich würde es auf jeden Fall begrüßen wenn der neue Controller ohne Lightbar auskommt, die hat mich nämlich oft gestört. Hatte später einen Dimm-Sticker drauf, den ich wegen VR aber wieder entfernen musste.

  11. merjeta77 sagt:

    Das wird der beste Controller der Welt sein.

  12. ResidentDiebels sagt:

    Die Lightbar war sowieso das nutzloseste feature aller zeiten.

  13. Lebewesen sagt:

    Die Lightbar war echt die sinnloseste Idee aller Zeiten.

  14. RoterShanks sagt:

    Ich hoffe eit bekommen unten beim controller buttons oder paddels.
    Damit man z.b beim shooter während dem springen aimen kann.
    Wäre echt Spitze

  15. WiNgZz sagt:

    "Aber was soll dieses längliche Rechteck, welches unter dem Controller herläuft, für eine Funktion haben?"

    U.U. ein Anschluss für eine optionale Lightbar, damit die aktuelle VR kompatibel bleibt/ falls ein VR-Nachfolger dieselbe Technik nutzt.

  16. Zockerfreak sagt:

    Das einzige was Sony ändern muss ist der Akku,der müsste wenigstens doppelt so lange halten wie jetzt.

  17. hgwonline sagt:

    Ich sehe auch nicht das der DS4 Veränderungen nötig hätte, gut eine kabellose Lademöglichkeit wäre natürlich etwas feines!

  18. Drache sagt:

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Patent das finale Gamepad zeigt.
    Auf die Rückseite müssten mindestens noch zwei Tasten ( L4 & R4 ) sein und das Touchpad ( unnötig & sinnlos ) müsste durch ein Touchscreen ersetzt werden.
    In der der heutigen Zeit nochmal mit einem Touchpad anzukommen ist so sinnvoll wie ein Sonnendeck auf einem UBoot ........

  19. pasma sagt:

    Wenn es wieder "nur" ein Touchpad wird, dann schnell weg damit!
    Ich fand das schwammig.

  20. Hendl sagt:

    bitte nicht wieder so einen winzigen options button !
    wenn das der finale ds ist, dann bin ich mehr als enttäuscht !!!

  21. big ron sagt:

    Und wieder diese Fehlkonstruktion von Minitablet dabei. Der DS4 ist der schlechteste aller Konsolencontroller. Fühlt sich minderwertig an und das Minitablet stört einfach, wenn man z.B. die daneben liegenden Knöpfe erreichen will. Hässlich sieht es zudem auch aus.

Kommentieren

Reviews