Metacritic: Die 10 schlechtesten Spiele des Jahres 2019

Kommentare (10)

Auf Basis des Metascores hat Metacritic eine Übersicht über die schlechtesten Spiele des vergangen Jahres enthüllt. Spitzenreiter im negativen Sinne wurde "Eternity: The Last Unicorn". Doch nicht immer scheinen Tester und Spieler der gleichen Meinung zu sein.

Metacritic: Die 10 schlechtesten Spiele des Jahres 2019

Im vergangenen Jahr kamen unzählige Spiele auf den Markt, von denen einige mit den jährlichen Awards ausgezeichnet wurden. Doch nicht alle Games konnten dermaßen überzeugen. Nachfolgend seht ihr eine Liste mit den am schlechtesten bewerteten Veröffentlichungen des Jahres 2019.

Spitzenreiter im negativen Sinne wurde „Eternity: The Last Unicorn“, das auf Metacritic auf einen Score von 36 kam. Die User waren etwas gnädiger und gaben dem Titel 4,6 von zehn möglichen Punkten.

Auch „Left Alive“ wurde im vergangen Jahr sehr negativ bewertet. Hier zeigt sich allerdings ein deutlicher Unterschied zu den User-Wertungen. Fast 1.600 User sorgten auf Metacritic für einen Score von 8.3.

Zudem schaffte es „WWE 2K20“ wenig überraschend in die Negativ-Top 10. Das Wrestlingspiel kam vor einigen Monaten mit unzähligen Bugs auf den Markt. Nachfolgend seht ihr die komplette Top 10. Nicht berücksichtigt wurden Spiele mit weniger als sieben Reviews.

Die schlechtesten Spiele 2019

  1. Eternity: The Last Unicorn (PS4) – 36
  2. Left Alive (PS4) – 37
  3. Blades of Time (Switch) – 38
  4. Contra: Rogue Corps (Switch) – 40
  5. Dollhouse (PS4) – 41
  6. WWE 2K20 (PS4) – 43
  7. FIFA 20 Legacy Edition (Switch) – 43
  8. Submersed (PS4) – 44
  9. Generation Zero (PS4) – 45
  10. Narcos: Rise of the Cartels (PC) – 46

+++ WWE 2K20: Jahreswechsel sorgt für Abstürze – Patch veröffentlicht +++

Wo viel Schatten ist, muss auch Licht sein. Und somit können wir einen Blick auf die bestbewerteten Spiele des vergangen Jahres werfen. Den Spitzenplatz sicherte sich mit einem Score von 93 der neu aufgelegte Klassiker „Resident Evil 2“, gefolgt von „Sekiro: Shadows Die Twice“ und „Final Fantasy XIV: Shadowbringers“.

Nachfolgend seht ihr die komplette Rangliste, die um simple Ports bereinigt wurde.

Die bestbewerteten Spiele 2019

  1. Resident Evil 2 (Metascore: 93)
  2. Sekiro: Shadows Die Twice (Metascore: 91)
  3. Final Fantasy XIV: Shadowbringers (Metascore: 91)
  4. Monster Hunter: World – Iceborne (Metascore: 90)
  5. Disco Elysium (Metascore: 90)
  6. F1 2019 (Metascore: 89)
  7. Devil May Cry 5 (Metascore: 89)
  8. Fire Emblem: Three Houses (Metascore: 89)
  9. Slay the Spire (Metascore: 89)
  10. Apex Legends (Metascore: 89)

Eine Aufsplittung auf die einzelnen Plattformen findet ihr hier.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zockerfreak sagt:

    Dieses Metacritic kennt sich ja richtig aus.......Nicht !!!

  2. edel sagt:

    Zockerfreak,

    Metacritic stellt lediglich die Wertungen der Fachpresse und Nutzer zusammen da. Es gibt auch noch andere Seiten, welche die Durchschnittswertungen darstellt. Es muss auch nicht zwingend den eigenen Geschmack wiederspiegeln. Ist doch in Ordnung wenn Play3 es für die Community/Gemeinschaft noch einmal mitteilt.

  3. Weichmacher sagt:

    Zockerfreak: Wer ist dieser Metacritic und was bilder sich dieser ein?

  4. AD1 sagt:

    Hahahahahhaha 😀

  5. Cheaterarescrub sagt:

    Alles Geschmackssache.
    Muss aber sagen sind wirklich alle Sche!sse. (meine Meinung)

  6. grayfox sagt:

    Was genau war an re2 so gut? Standard 3rd person shooter mit einem völlig überflüssigen und unlogischen B Szenario.

  7. xjohndoex86 sagt:

    @grayfox
    Überflüssig sind nur deine unkompetenten Kommentare...
    RE2 war ein verdammtes Juwel!

    Apropos Überflüssig, wenn die Userwertung Left Alive wirklich auf 8.3 hievt, hat Square Enix anscheinend viele Userkonten erstellt. Das Teil tut doch schon beim Zuschauen weh. ^^

  8. AlgeraZF sagt:

    Dollhouse ist aber auch ne Gurke!

  9. Schnäbedehämbrä sagt:

    Wenn das kein Verkaufsargument ist... schlechtestes Spiel des Jahres...

  10. Cult_Society sagt:

    F1 2019 ? Trotz dieses Online Modus ? Also Offline ne 85 gutes racing ohne Karriere ! Online ne 0 das ist zu geisteskrank !

Kommentieren

Reviews