GTA 6: Franklin-Darsteller äußert sich zur langen Wartezeit

Kommentare (21)

Vor kurzem veranstaltete Shawn Fonteno einen Livestream auf Instagram. Dort ging er auf die Fans ein, die sich über die ausgesprochen lange Wartezeit auf "GTA 6" ärgern. Dabei nimmt er Rockstar Games in Schutz.

GTA 6: Franklin-Darsteller äußert sich zur langen Wartezeit
"GTA 6" wurde noch immer nicht angekündigt.

„GTA 6“ ist wahrscheinlich das am meisten herbeigesehnte Videospiel überhaupt. Und obwohl die Veröffentlichung des letzten Teils bereits sieben Jahre her ist, gibt es nach wie vor keine Spur zu einem neuen Ableger. Stattdessen erwartet euch im kommenden Jahr eine weitere Neuauflage von „GTA 5“. Viele Fans zeigen sich deshalb verärgert und kritisieren Rockstar Games. Sie werfen dem Unternehmen vor, das Top-Spiel „wie eine Kuh zu melken“.

Vor kurzem veranstaltete Shawn Fonteno, der den Protagonisten „Franklin Clinton“ darstellte und ihm seine Stimme verlieh, einen Livestream auf Instagram. Dort wurde er von der Community zur langen Entwicklungszeit von „GTA 6“ konfrontiert und sah sich deshalb gezwungen, sich zu dieser Thematik zu äußern.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„Don’t knock Rockstar down man!“

Fonteno stellt sich auf die Seite von Rockstar und fordert die Fans dazu auf, Rockstar wegen der ausbleibenden Ankündigung nicht niederzumachen. Er weist auf den gegenwärtigen Ausnahmezustand hin, in dem wir uns aufgrund der Corona-Krise befinden.

Darunter leidet nämlich auch die Entwicklung von Videospielen, wie wir es dieses Jahr bereits mehrfach erlebt haben. Sei es das märchenhafte Action-Adventure „Kena: Bridge of Spirits“ oder der Zeitschleifen-Shooter „Deathloop„. Als Grund wurde in den meisten Fällen die Umstellung auf das Home-Office genannt, wodurch sich die Entwicklung verlangsamte.

Ein unvollständiges Spiel auf den Markt zu bringen, während sich die Welt in einer Krise befindet, würde keinen Sinn machen. Die Fans wären damit nicht zufrieden, wenn „GTA 6“ im aktuellen Zustand erscheinen würde.

„Ihr müsst begreifen, dass es ein Prozess ist, um diese Spiele zu veröffentlichen, Mensch“, stellt der US-amerikanische Schauspieler klar. „Sie können nicht einfach irgendetwas veröffentlichen. Ihr würdet es nicht akzeptieren, wenn sie GTA 6 jetzt herausbringen würden und nur noch Bulls**t enthalten wäre. Dann würdet ihr alle Rockstar und die Marke GTA nicht mehr unterstützen.“

Ein weiterer Grund für die lange Entwicklungszeit des neuen „GTA“-Ablegers sind die äußerst hohen Qualitätsansprüche von Rockstar. Fonteno verriet, dass es vier bis viereinhalb Jahre gedauert hat, um „GTA 5“ zu filmen und zu vervollständigen. Schließlich handelt es sich bei Rockstar um ein „erstklassiges Spitzenunternehmen der Extraklasse“.

Zum Thema

Die Ansprüche an „GTA 6“ sind dementsprechend immens hoch. Es stellt für Rockstar Games eine große Herausforderung dar, den Anforderungen eines „GTA 5“-Nachfolgers gerecht zu werden. Der Entwicklungsprozess solch eines umfangreichen Projekts kostet unglaublich viel Zeit.

Nach aktuellem Stand gehen wir frühestens von einem Release im Jahr 2022 aus. Vielen Gerüchten zufolge könnte es euch im neuen Ableger ein weiteres Mal nach Vice City verschlagen. Sobald uns neue Details vorliegen, werden wir umgehend darüber berichten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nevents sagt:

    Man könnte die Zeit schon gut mit GTA IV überbrücken aber dass man das Game gefühlt ein halbes Jahr zocken muss um sich mal ein Apartment oder gutes Auto leisten zu können mach einfach keinen Spaß. Man merkt halt, dass der Verkauf von Shark Cards Priorität hat. Ich war schon immer Fan der Reihe aber hab schon die Lust an GTA verloren. Hoffentlich gibt es mal heftig Konkurrenz für R*

  2. bulku sagt:

    Bis dahin gibt es Atom betriebene Kühe, die man dann endlos melken kann...

  3. Hasenmann sagt:

    Hab Teil 5 auf der PS3 durch gespielt und das war's dann auch, kann mit den Online Ableger nix anfangen. Bin mir aber sicher das der 6te Teil mega wird.

  4. keepitcool sagt:

    Welch ein Blödsinn. Das Problem nennt sich GTA Online. Das DIng ist warum auch immer megaerfolgreich und zwar so das man GTA 5 nun über die 3 Gens bringt. Schuld sind eigentlich die Spieler die den Mumpitz weiter und weiter spielen. Da kann man Rockstar ja noch nicht mal einen Vorwurf machen. Ich habe GTA 5 2014 auf der PS4 gespielt und 2015 dann nochmal am PC. Jeweils ganz gemütlich die tolle Kampagne. In GTA Online habe ich bisher keine Sekunde verbracht und werde das auch niemals tun.
    Nun haben wir 2020 und von GTA 6 fehlt weiterhin jede Spur, es ist leider eine Schande....

    Ohne diesen Online-Mumpitz hätten wir ein GTA 6 schon letztes Jahr oder zumindest dieses Jahr gehabt. Nun dürfen wir uns bis mind. Ende 2022 (eher 2023) gedulden. Das heisst zwischen GTA 5 und GTA 6 werden gut 10 Jahre liegen...Einfach nur ohne Worte!!!

    Und dann kommt Shawn Fonteno und faselt was von Home-Office als ob es die Pandemie seit Jahren schon gäbe..

  5. Konsolenheini sagt:

    Fand bisher alle GTA Teile gut die 3D waren, allerdings fand ich es immer schrecklich dass jeder rockstar niemals eine deutsche Synchro erhielt..

    Ich glaube das GTA 6, wenn es denn käme, richtig gut wäre allerdings krankt es für mich immer daran, dass man eben keine deutsche Synchronisation bekommen hat..

    Während einer Mission Aufgaben zu erledigen, zu schießen und dann auch noch Untertitel lesen zu müssen es schlecht einfach zu viel.

    so mache ich es meistens so dass ich erstmal die Dialoge anhöre und dann im Auto einfach warte oder ganz langsam fahre und dann erst die Mission mache

  6. Aspethera sagt:

    Ich kann auch nichtts mit GTA 5 online anfangen, aber habe auch kein Problem mit dem warten auf GTA 6, die sollen sich alle Zeit der Welt nehmen

  7. Eloy29 sagt:

    GTA V hatte bei weiten nicht die besten Missionen mit GTA Online aber die Cashkasse des Jahrhunderts für Rockstar.
    Meine Spielzeit dort beläuft sich auf null Sekunden. Doch Millionen anderer werfen ihr Geld gerne zum Fenster hinaus für virtuellen Schrott. So ist die Zeit eben. RS wird die Kuh noch so lange melken wie es geht. Bei mir bei weiten nicht das Meisterwarteste Game. Finde RS absolut überbewertet.

  8. Christian Cage sagt:

    Es in einer Konsolengeneration nicht zu schaffen ein GTA zu veröffentlichen halte ich für
    zu wenig. Ähnlich verhält sich das mit Gran Turismo...Ich erwarte ja nicht jedes Jahr ein neues Spiel aber alle 4-5 Jahre wäre schon schön. Leider kann ich mit den Online Modus auch so gar nichts anfangen....Vielleicht können Sie ja GTA 1- 4 nochmal neu auflegen so als Überbrückung um sich zusätzlich nochmal die Taschen voll zu machen.

  9. _Hellrider_ sagt:

    September 2023 denke ich.

    Da GTA5/Online nochmal auf den neuen Konsolen kommt und daher locker nochmal 2 Jahre gut Geld in die Kasse spülen wird... wird das vor 2023 eh nichts.

    Die Kuh wird bis zum letzten Cent gemolken

  10. Saleen sagt:

    Mittlerweile find ich das auch ziemlich lästig ständig den Untertitel zu lesen.
    Nicht das ich kein Englisch könnte aber mein Kopf muss das erst verarbeiten und übersetzen... Bin halt nicht mehr der Jüngste 😀
    Die Original Vertonung ist immer noch der Hammer keine Frage aber ich bin mir sicher, dass die Deutsche Vertonung ebenso eine hervorragende Qualität bieten würde wenn man sich genug Zeit gibt bei der Auswahl und Vertonung.

  11. Konsolenheini sagt:

    @saleen

    100% Zustimmung !!! Die englische Synchro war immer gut, aber ne Deutsche wäre sicher auch gut..

    Spiele-Reihen wie Mass effect oder Uncharted, bzw. Last of us zeigen wie gut ne dt. Synchronisation sein kann..

    Schlimm fand ich es mit der Metal Gear Solid Reihe, 1 auf deutsch mit Hammer Synchro (find ich jedenfalls) und ab 2-5 alles nur noch Englisch mit dt. Untertitel...

    Leider bin ich nicht gut genug mit Englisch als das ich das einfach verstehen könnte was die auf Englisch sagen. und die Untertitel sind oft zu klein und zu schnell weg, und das noch mitten in Missionen usw..

  12. Bezumcker sagt:

    Das mit den Untertiteln würde ja noch gehen, aber wenn ich wen mit dem Auto verfolgen soll,dabei noch Untertitel lesen muss,wo die Hälfte nur Blabla ist und man es doch macht weil man denkt das man was missionrelevantes verpasst,und man nicht schnell genug peilt das der verfolgte links abgebogen ist,finde ich einfach nur nervig

  13. kitetsufighter sagt:

    Rockstar sieht momentan auch einfach keinen grund darin einen teil 6 rauszubringen. warum auch solange teil 5 für sie weiterhin profitabel ist?

  14. klüngelkönig sagt:

    Also wenn gta online Rdr 2 finanziert hat , immer weiter so!

    Ich finde gta5 war schon beeindruckend damals , allerdings denke ich mit Cyberpunk wird rockstar erstmal vom open world thron geschmissen!

  15. OFWGKTA sagt:

    Es wird niemals ein gta mit deutscher synchro geben. Findet euch damit ab.

  16. branch sagt:

    Der Online Part in GTA 5 war mein erster online Part in einem GTA überhaupt und nach 8 Monaten war dann die Luft raus. Alle großen Missionen gespielt und haufenweise Autos und Appartements gekauft. Ich hab praktisch alles was ich in dem online Modus cool fand gekauft. Alles mit Missionen verdient. Es hatte seinen Reiz, aber die map ist inzwischen so öde. Steuerung so altbacken. Eine PS5 Version ist mMn komplett unnötig. 135 Millionen Leute haben das Spiel bereits. Und trotzdem kriegen die den Hals nicht voll und versuchen noch mehr Geld mit dem Spiel zu erwirtschaften. Die Schuld ganz auf die Spieler abzuwälzen halte ich für falsch. Rockstar spielt hier mit Emotionen und Strategen die genau wissen wie man ein Spiel an den Spieler bringt. Aber wie viele der Spieler sind ausgebildet in den Themen der Manipulation und Marktstrategie... irgendwann sollte genug sein. Eine Firma sollte Grenzen haben. Rockstar hat diese offenbar nicht. Wie viele der GTA Spieler wohl unter 18 ist.. junge Generation anlocken und Geld abnehmen, dass ist aus Rockstar geworden oder wer auch immer für deren Strategie verantwortlich ist

  17. Konsolenheini sagt:

    @Bezumcker, auch dir Stimme ich 100% zu !
    Genauso ist es. darum mache ich es bei solchen Mission immer so dass ich die Figuren einfach ab der Stille labern lasse, und lasse die jenigen entkommen.. dann starte ich die Mission einfach von vorne, weil ich dann weiß was für Dialoge kommen und muss sie nicht lesen.

    Das doofe ist nur dass man eigentlich einfach nur spielen und verstehen will...

    Und weil sie jemand sagte dass man sich damit abfinden soll dass man nie eine Synchro bekommt, kann ja sein, nichtsdestotrotz ist es blöd dass es so ist..

    Schließlich können andere triple a Titel Hersteller sehr wohl eine super gute deutsche Synchro hervorzaubern..

    meiner Ansicht nach würde einfach an der falschen Ecke gespart...

    Bei Indy Herstellern, kann ich das ja verstehen, wie z.b. bei life is strange...
    Ich meine dass sie eine deutsche Synchro weglassen, weil die Studios vielleicht nicht so viel Geld zur Verfügung haben.

    Aber bei großen triple-aaa Herstellern, kann ich das nicht wirklich verstehen, die haben doch wirklich genug Kohle dafür, aber dann würden sie weniger Gewinn machen..

    Nichtsdestotrotz fahre alle rockstar Titel bis jetzt hervorragend von der Qualität her

  18. SchatziSchmatzi sagt:

    Gta Vice City? Dann bitte ein Remake davon. VC ist der beste Teil der Reihe.

  19. Nathan Drake sagt:

    Das Problem ist doch, dass sie bei GTA 5 noch nicht so viel Zeit in den Online Modus investriert haben, bei GTA 6 dieser aber von Anfang an hohe Priorität hat. Und dann noch das Problem mit der neuen Generation. Kein GTA für PS4 aber die PS5 dev Kits gibts erst seit vermutlich ca. 2 Jahren.

  20. BVBCHRIS sagt:

    Hmm ich bin wohl einer der wenigen der mit gta nicht so viel anfangen kann.

  21. Sunwolf sagt:

    Ey Leute wer Rockstar kennt weiß das sie nicht groß über den Verlauf ihrer Spiele erzählen.
    Von Red Dead Redemption wusste auch keiner das ein zweiter Teil kommt.
    Bis Rockstar auf ihrer Homepage ein Datum mit einem Roten Hintergrund veröffentlicht hat und am Ende haben die einen Teaser gezeigt wo das Spiel sich 6 Jahre in Entwicklung befand.

    GTA VI ist mit Sicherheit schon in Entwicklung und Rockstar wird es auch bald mit einem Teaser veröffentlichen. Es dauert halt nur da GTA VI noch besser und schöner als RDR2 und GTA V aussehen muss.

Kommentieren