Fortnite: Performance-Update schaltet den 120FPS-Modus auf der PS5 frei

Kommentare (20)

Ab sofort kann der Battle-Royal-Shooter "Fortnite" auf den Konsolen der neuen Generation in 120 Bildern die Sekunde gespielt werden. Wer den 120FPS-Modus aktiviert, wird allerdings mit kleineren grafischen Abstrichen leben müssen.

Fortnite: Performance-Update schaltet den 120FPS-Modus auf der PS5 frei
"Fortnite" unterstützt ab sofort 120FPS.

Wie die Entwickler von Epic Games bekannt gaben, steht unter der Versionsbezeichnung v15.10 ab sofort ein neues Update zum beliebten Battle-Royal-Shooter „Fortnite“ bereit.

Von dem frisch veröffentlichten Update profitieren vor allem Spieler auf den Next-Generation-Konsolen. So wurde die allgemeine Auflösung auf der Xbox Series S beispielsweise von 1080p auf 1200p angehoben, während die Xbox Series X und die PlayStation 5 einen 120FPS-Modus spendiert bekamen, der eine Darstellung in 120 Bildern die Sekunde ermöglicht. Der 120FPS-Modus muss in den Einstellungen aktiviert werden und steht sowohl im Battle Royale- als auch im Kreativ-Modus zur Verfügung.

120FPS mit grafischen Abstrichen

Wer „Fortnite“ im 120FPS-Modus spielen möchte, wird allerdings mit kleineren technischen beziehungsweise grafischen Abstrichen leben müssen. Beispielsweise sinkt die Auflösung im 120FPS-Modus auf der PlayStation 5 und der Xbox Series X von 4K auf 1440p. Hinzukommen kleinere Anpassungen an der grafischen Darstellung.

Zum Thema: Fortnite: Kratos-Skin steht ab sofort bereit und zeigt sich im Trailer

Die Einstellungen für die Schatten, das Post-Processing und die Level-Streaming-Distanz werden dabei leicht reduziert, jedoch bleiben volumetrische Wolken, physische Randbeleuchtung und hochwertige Shader weiterhin aktiviert, wie Epic Games ausführt.

„Fortnite“ ist für alle gängigen Plattformen erhältlich und kann kostenlos gespielt werden.

Quelle: Fortnite (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Saowart sagt:

    Braucht man wirklich 120 FPS bei Fortnite? ^^;

  2. redeye4 sagt:

    @Saowart
    Ich glaub die sind bei jedem Shooter von Vorteil. Aber ich versteh dich schon. Ist halt Fortnite. 😉

  3. Blacknitro sagt:

    Wer spielt eigentlich noch fortnite 😀

  4. Saowart sagt:

    Kratos und der Masterchief sind grosse Fortnite Fans xDDDDDD

  5. Blacknitro sagt:

    Für beide Plattform verfügbar? Oder kratos nur Sony und chief bei ms?

  6. Aspethera sagt:

    @Saowart im competitive ist 120/144fps der sweet Spot. 240fps ändert kaum was, aber zu 60fps ist der unterschied schon deutlich größer

  7. Saowart sagt:

    Okay, vielleicht muss ich es anders Formulieren.

    Merkt man den Unterschied von 60 auf 120 FPS bei Konsolen? xD

  8. DarkSashMan92 sagt:

    Wer spielt "noch" Fortnite?
    Schande an diejenigen die es überhaupt mal gespielt haben

  9. redeye4 sagt:

    @Saowart
    Man merkt den Unterschied wie beim PC. 😉

  10. Aspethera sagt:

    @Saowart wenn dein tv es unterstützt mehr als wenn er es nicht unterstützt xD

  11. Saowart sagt:

    Oh...........nun gut xD

    Daaaann habe ich nichts gesagt x:

  12. peaceoli sagt:

    Gehen 1440p überhaupt auf der PS5 ?

  13. ABWEHRBOLLWERK sagt:

    @Saowart

    Es kommt drauf an wie deine Wahrnehmung ist. Es ist bei vielen Tests, Leuten nicht aufgefallen und sie dachten es wären 60, statt 120.

  14. Saowart sagt:

    @ABWEHRBOLLWERK

    Ja eben, auf PC soll man den Unterschied leicht merken. Aber dachte jetzt schon oft gehört zu haben das man das bei Konsolen nicht spürt, wegen Kontroller halt. ^^;

  15. Frosch1968 sagt:

    @Saowart
    Bevor die neuen Konsolen da waren fand ich 30fps okay. Jetzt hab ich mich an 60 gewöhnt. 120 macht mein TV leider nicht mit. Bezweifel aber ob ich da wirklich einen Unterschied merken würde.

  16. vangus sagt:

    Ich habe das letztens runtergeladen, um Schussmechaniken mit dem Dualsense zu testen.

    Mann oh mann ich wollte einfach nur eine Waffe haben und dann fängt man da mit einer Spitzhacke an. Dann musste ich extra durch die Welt laufen und Waffen einsammeln. Dann, als ich endlich eine Waffe hatte, kam irgendeiner an und hat mich erschossen, dann konnte ich nur noch zugucken. Ja ich weiß, das ist dieser Battle Royal Mist, der schlechteste Multiplayer-Modus, den ich je gezockt habe. Weniger Spielspaß geht nicht, auch schon in BF5 war das miserabel.

    Warum zur Hölle zockt man nicht lieber Team- oder normales Deathmatch? Gameplay nonstop, sofortiger anhaltender Spielspaß, epische Schlachten. Kein Zugucken nach dem Tod, kein Warten und Waffen suchen, einfach das Gameplay starten und immer weiter genießen. Das ist jawohl Fakt, dass einen die klassischen Modi mehr bieten, vor allem mehr "Spiel". Sind irgendwie alle verrückt geworden? Laufen da nur alle sinnlos einen Trend hinterher oder warum zocken alle diesen Mumpitz?

    Naja, soll jeder zocken was er will. Ich wundere mich nur immer wieder, warum Battle Royal so beliebt ist.

  17. 16bitMilchshake sagt:

    @vangus

    Juckt niemanden Dein Herr der Ringe 4

  18. OVERLORD sagt:

    @vangus

    Ich spiele zwar auch schon seit Ewigkeiten kein Fortnite mehr, außer mir mal die PS5 Version anschauen einen zwei Stunden, aber einfach nur lol was du so schreibst.

    Wie wenig du über ein Spiel zu wissen und auch davon zu verstehen scheinst, über das du dich auslassen willst.

    1. Es gibt andere Spielmodi zum Beispiel einen 50 vs 50 Modus, es gibt einen Spielplatz/Baukasten Modus wo du selbst alles regulieren kannst ( auch testen ) und auch einen Coop Modus.

    2. Du kannst direkt ins Getümmel/die Action springen wenn du das magst.

    3. Du kannst das Battle-Royal direkt verlassen wenn du getötet wurdest.

    4. Wo deine Classic Modi mehr bieten ist auch fraglich, den sie sind deutlich einfacher gestrickt und bieten einzeln viel weniger spielerische Möglichkeiten einzeln betrachtet.

    Aber dein Anspruch und Geschmack ist halt anscheinend eher CoD TDM mit Shipment oder Nuketown alles schön und gut aber stell dir vor manch einer sucht halt trotzdem etwas mehr Herausforderung und hat mehr Ehrgeiz und spielt halt ein BR wie Fortnite.

    In CoD TDM hat man halt eher ein Glücksgefühl oder denkt man könnte etwas, weil man selbst mit negativ KD ordentlich Abschüsse sammeln kann und sich gut fühlt weil man ja immer wieder Chancen bekommt. (neu einsteigt in die Party)

    In CoD gibt's Skill based Matchmaking was quasi deinen Skill was natürlich auch für relativ Ausgeglichenheit sorgt und so dir auch alles relativ vereinfacht.

    Bekommst paar mal auf die Mappe bekommst du dann in der Regel Opfer serviert.

    Bei einem BR hat man halt nur eine Chance, Spannung und Druck sind so viel höher wenn man Erster werden will.

  19. BigB_-_BloXBerg sagt:

    also ich finde das fühlt sich nicht nach 120 fps an, eher wie inkonstante 60

  20. OVERLORD sagt:

    BigB_-_BloXBerg was hast du denn für einen TV gibt ja nicht gerade viele die 120 FPS unterstützen