Bethesda: EU-Kartellbehörden entscheiden über 7,5-Milliarden-Dollar-Übernahme durch Microsoft

Kommentare (27)

Der Deal zwischen Microsoft und Zenimax rückt näher. Die EU-Kartellbehörden werden ihre Entscheidung bis Anfang März 2021 fällen. Die Redmonder lassen sich den Kauf des Bethesda-Mutterkonzerns rund 7,5 Milliarden Dollar kosten.

Bethesda: EU-Kartellbehörden entscheiden über 7,5-Milliarden-Dollar-Übernahme durch Microsoft
Xbox und Bethesda beschreiten bald gemeinsame Wege.

Die EU-Kartellbehörden werden bis zum 5. März 2021 entscheiden, ob sie Microsofts 7,5-Milliarden-Dollar-Übernahme von ZeniMax Media genehmigen. Angekündigt wurden die Pläne schon im vergangenen Jahr.

Wie Reuters berichtet, wurde die Genehmigung der Europäischen Kommission für den Deal von Microsoft am 29. Januar 2021 beantragt. Das lässt sich einem Eintrag  auf der Website der EU-Exekutive entnehmen.

Die EU-Wettbewerbshüter können den Deal während ihrer vorläufigen Prüfung mit oder ohne Zugeständnisse genehmigen oder eine umfassende Untersuchung einleiten, sofern es ernsthafte Bedenken gibt.

The Elder Scrolls, Doom und mehr

Zenimax sowie das Tochterunternehmen Bethesda machten sich mit bekannten Marken wie „The Elder Scrolls“, zu denen sowohl „Skyrim“ als auch „Oblivion“ gehören, und „Fallout“ einen Namen. Unter der Federführung der Unternehmen wurden auch Serien wie „Doom“ und „Wolfenstein“ fortgesetzt. Vor einigen Jahren kam „Dishonored“ als neue Marke hinzu.

Die weitere Zukunft sieht für Bethesda recht rosig aus. Neben dem Backkatalog an Spielen wurde bestätigt, dass das Unternehmen mindestens zwei weitere große Titel in Arbeit hat. Dazu zählen eine neue IP mit dem Titel „Starfield“ und das nächste Spiel in der „The Elder Scrolls“-Franchise. Bei beiden Spielen wird allerdings erwartet, dass sie einige Jahre auf sich warten lassen.

Zum Thema

Auch MachineGames, eine weitere Tochtergesellschaft von Zenimax, arbeitet an einem neuen Spiel. Es basiert auf der „Indiana Jones“-Marke. Erzählt werden soll damit eine komplett neue Geschichte. Eine Analyse des Enthüllungstrailers mit tiefergreifenden Details findet ihr in dieser Meldung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Endverbraucher sagt:

    Ich denke nicht das es hier Einsprüche oder Probleme geben wird.

  2. big ed@w sagt:

    Da knallen die Sektkorken bei den Mitgliedern der Kartellbehörde.
    Zahltag.

  3. RoyceRoyal sagt:

    Es ist wie es ist. Macht nichts, dieser Deal wird den Pile of Shame in den nächsten Jahren kleiner machen.
    Doom Eternal hätte ich ja gerne noch gespielt...aber bekommt das Geld halt jemand anders.
    Gibt ja wirklich genug auf dem Markt.

  4. Der Coon sagt:

    @RoyceRoyal: Gib es den Machern von Shadow Warrior. Die haben es sich verdient

  5. Elena sagt:

    Wird abgelehnt!

  6. keepitcool sagt:

    Wird leider druchkommen, würde mich aber freuen wenns da irgendwelche Probleme gibt oder zumindest einige IPs vielleicht nur zeitexkluisv sein dürfen (wenn sowas überhaupt geht;-))..

  7. consoleplayer sagt:

    Glaube auch, dass es durchgehen wird. Microsoft hat sicher fähige Leute, die die Übernahme geprüft haben. Sie hätten es ansonsten nicht vor Abschluss publik gemacht.

  8. SaskiaQuelle sagt:

    @RoyceRoyal - warte? Nur weil Doom dann mehr oder weniger eine Marke von Xbox ist, weigerst du dich den wohl besten Shooter des letzten Jahrzents (mMn) zu spielen? Das ist kein Angriff, ich möchte nur verstehen ob du das wirklich so meinst.

  9. P-Zilling83 sagt:

    Ich würde es so feiern:)

  10. Eloy29 sagt:

    Sollen sie sowas von damit auf die Fre... fallen. Bei der Qualität die Bethesda zuletzt gezeigt hat. Ab mit dem Schrott. Wird sich gut im Game Pass machen.

  11. Darkbeater1122 sagt:

    Bin auch mal gespannt, ob das klappt und das Microsoft dabei bleibt, dass die Spiele nicht exklusiv bleiben und so alle was davon haben

  12. Darkbeater1122 sagt:

    Bin auch mal gespannt, ob das klappt und das Microsoft dabei bleibt, dass die Spiele nicht exklusiv werden und so alle was davon haben

  13. consoleplayer sagt:

    Eloy29
    Metacritic Doom Eternal: 88 😉

    Darkbeater1122:
    Nach Abschluss werden sie wohl mit der Sprache rausrücken, wie es mit den Games weitergehen wird. Bin auch gespannt.

  14. Waltero_PES sagt:

    Vielleicht gibt es ja von der Behörde Auflagen, dass Multiplattformtitel Multi bleiben müssen. Ich rechne aber eher nicht damit.

  15. proevoirer sagt:

    Bethesda macht mit die besten Spiele überhaupt.
    Es tut sicherlich weh aber ändert doch nichts an der Tatsache

  16. Eloy29 sagt:

    consoleplayer du kannst die aus deiner Metacritic eine Schwalbe basteln oder anderes damit tun Doom Eternal war der letzte Müll für viele. Nur die Fachpresse war wohl mal wieder gut mit Geld für gute Rezensionen ausgestattet worden.

  17. Eloy29 sagt:

    Bethesda hat mal sehr gute Spiele erstellt , daß letzte war Skyrim danach kam nur noch Mittelklasse von denen und das es mit MS besser wird....naja zu glauben schadet ja nicht.
    Passt zu MS immer mehr Gaas immer mehr DLC Content , viel mehr MP.

  18. Trinity_Orca sagt:

    Ich versteh nicht wieso man da angepisst ist das Microsoft mal zeigt das sie lust haben wieder großartige Spiele zu produzieren... Das geht eben nur durch den Kauf von Entwickler Studio. Das heizt doch nur Sony nur noch mehr an weitere Studios zu kaufen und sich nicht nur auf bestehende Marken zu verlassen.

  19. Trinity_Orca sagt:

    Wie langweilig und vorallem unvorteilhaft für Kunden wäre es wenn es nur ein grossen Spieleproduzenten gebe..

  20. consoleplayer sagt:

    Eloy29
    Metacritic Doom Eternal User Score: 87^^

    Ich werde dann mal basteln anfangen 🙂

  21. keepitcool sagt:

    @Trinity_Orca
    Du verstehst es nicht?. Denk mal scharf nach. Durch den Kauf von MS werden fortan Bethesda-IPs nur noch für MS-Plattformen erscheinen. Finden Bethesda-Games und PS5-Besitzer nicht so unglaublich geil meinst du nicht?...Mich betrifft es zwar kaum da ich nur Wolfenstein vermissen werde, aber grundsätzlich ist das eben ein großer Publisher der Multi bleiben sollte...
    Sony kann diesen finanziellen Schlagabtausch eben nicht mitgehen, da gibt es nichts groß anzuheizen. Wenn MS sich noch den ein oder anderen Big Player schnappt kann für Sony die Luft schon irgendwann etwas dünner werden weil sie eben die 3rds auch brauchen...

    Und sorry, MS hat Lust wieder tolle Spiele zu machen?. Ja ne is klar^^...Die haben halt die Kohle und kaufen sich das Ganze zusammen weil sie einfach kaum eigene hochklassige Exkluisves besitzen. Ihr Ziel ist es die Nr. 1 zu werden und Sony systematisch das Wasser abzugraben, die direkte Konkurrenz zu "zerstören" die sie jahzehntelang dominiert hat...Aber klar, MS will nur tolle Spiele machen weil sie Lust haben...oh man..

  22. keepitcool sagt:

    @consoleplayer
    Doom Eternal ist auch nicht besonders, habs im GP ne Stunde angezockt und dann wieder deinstalliert. Zu schnell, zu viel Action, zu viel lästiges Rumgehüpfe, zudem auch ziemlich schwer..Mir hat Doom aus 2016 deutlich besser gefallen, aber mir fehlt da eh eine richtige Story, Wolfenstein ist eh deutlich mehr nach meinem Geschmack..

  23. SaskiaQuelle sagt:

    @keepitcool Genau das ist, was Doom E. so gut macht. Weil es so schnell ist, weil die Action da ist und weil der Soundtrack, dir um die Ohren brettert. 🙂 Natürlich muss man das mögen. Ich kann dir nur empfehlen das nochmal zu probieren. Ist Anfangs ein wenig fordernd alle Gameplay Elemente zu verinnerlichen aber sobald, spielt man sich in einen Rausch. Doom möchte das du dich wie ein Berserker fühlst. Und wenn du eine Stufe leichter stellen musst - kein Problem. Solange du Spaß hast und der Slayer bist.

    Liest sich echt ein wenig merkwürdig xD haha. Aber wer Eternal gespielt hat, weiß was ich meine. ^^

  24. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Ich habs auch noch nicht gespielt, warte auf das Nextgen-Update. Da ich Egoshooter mag, freue ich mich drauf. Eine großartige Story erwarte ich bei Doom aber nicht. Da stell ich mir Wolfenstein schon besser vor storytechnisch. Habe ich auch noch nicht gespielt.

  25. Blacknitro sagt:

    Das wärs wenn sie ablehnen würde 😀 wie viel fanboys heulen würden 😀

  26. Nero-Exodus88 sagt:

    Da wird nix abgeleht, und falls doch irgendwie rumgeeiert wird, dann gibt es nochmal einen extra Scheck für die verantworlichen der Kartellbehörde

  27. Dado1989 sagt:

    Microsoft ist ein Milliarden Unternehmen