PS5: Laut Jim Ryan hat man einen besseren Start als mit der PS4 hingelegt

Kommentare (61)

Nach etwas mehr als einem halben Jahr zieht PlayStation-Oberhaupt eine erste Bilanz zum Start der neuen Generation. Seiner Meinung nach habe man im Vergleich zur PlayStation 4 einige Fortschritte bei der Qualität der Spiele gemacht.

PS5: Laut Jim Ryan hat man einen besseren Start als mit der PS4 hingelegt
"Ratchet & Clank: Rift Apart" ist der neueste Blockbuster für die PlayStation 5.

Im vergangenen November brachte Sony Interactive Entertainment die PlayStation 5 auf den Markt. Auch wenn es weiterhin Engpässe gibt und die Konsole meist in wenigen Sekunden vergriffen ist, sobald sie bei den Händlern im Sortiment auftaucht, zeigt sich PlayStation-Oberhaupt Jim Ryan auch von dem bisherigen Line-Up begeistert.

Beeindruckender Start in eine neue Generation

In einem Interview mit Stephen Totilo von Axios sprach Jim Ryan über die bisherige Spieleauswahl, die seiner Meinung nach auch den Start der PlayStation 4-Generation in den Schatten stellt.

„Ja, der Output während des PS4-Zyklus war exzellent, aber der Großteil dieser Spiele kam in der zweiten Hälfte des Zyklus heraus. Wir haben uns bewusst Mühe gegeben, um uns dieses Mal in dieser Hinsicht zu verbessern und was ihr bisher gesehen habt, zeigt, dass wir sicherlich Fortschritte gemacht haben. In nur wenigen Monaten seit der Veröffentlichung der PS5 haben wir unglaubliche Spiele veröffentlicht und haben noch so viel mehr in der Pipeline.

Und die Entwickler beginnen erst die Vorteile aus der Technologie der PS5 zu ziehen. Ich kann es nicht erwarten zu sehen, was die PlayStation Studios und unsere Third-Party-Partner für die PS5 erschaffen. Wenn Spiele wie Spider-Man: Miles Morales, Returnal und Ratchet & Clank: Rift Apart die Beispiele dafür sind, was man in den ersten sechs Monaten der PS5 erreichen kann, dann stellt euch mal vor, was wir in Jahr 2 und 3 sehen werden.“

Mehr zum Thema: PS5 & Xbox Series X/S – Metro-Entwickler loben die CPU-Leistung

Wenn man die beiden Generationen gegenüberstellt, kann man selbst entscheiden, ob die Qualität an Spielen wirklich gestiegen ist. Zum Start der PlayStation 4 erschienen Titel wie „Killzone: Shadow Fall“, „Knack“, „inFamous: Second Son“, „Driveclub“ und „The Last of Us: Remastered“. Und in den vergangenen Monaten konnten wir auf der PlayStation 5 bereits „Demon’s Souls“, „Spider-Man: Miles Morales“, „Sackboy: A Big Adventure“, „Returnal“, „Destruction All-Stars“ und „Ratchet & Clank: Rift Apart“ erleben.

Verratet uns in den Kommentaren, welchen Generationsstart ihr bevorzugt.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Brokenhead sagt:

    Das problem wird wohl sein. Die konsole verkauft sich super, was gut für sony ist. Beim Endverbraucher kommen aber viele nicht an weil sie an reseller und bots gehen. Ebay und co sind voll mir konsole. Im Grunde müsste man eine community aktion machen und konsolen kaufen und zum Normalpreis weiterverkaufen

  2. TemerischerWolf sagt:

    Gemessen an der Produktionsmenge fallen die Scalper jetzt nicht so ins Gewicht.

  3. TheEagle sagt:

    @TemerischerWolf Ich glaube, ich werde die PS5 jetzt kaufen aber über Ebay. Da gibt es manchmal gute und faire Angebote und dann werde ich zuschlagen, klar mit Garantiebeleg usw.

  4. xjohndoex86 sagt:

    @TheEagle
    Würde ich nicht machen. Selbst wenn es nur 50€ mehr sind. Die sollen darauf sitzen bleiben.

  5. Seven Eleven sagt:

    Nur ohne games XD

  6. PS-Gamer sagt:

    Der Anteil der Konsolen die an scalper gehen ist unter 5 %. Das hat somit einen sehr geringen Einfluss auf die Spieleverkäufe. Außerdem bewegen sich die Preise der Ps5 Scalperverkäufe wieder hin zum UVP was die nicht mehr gewinnbringend für die scalper ist.

  7. Saowart-Chan sagt:

    @PS-Gamer

    Würde sogar unter 2% sagen! ;3

  8. Evermore sagt:

    Scalper sind nicht nur ein Bruchteil sondern die Konsolen kommen ja trotzdem beim Endkunden an. Scalper wollen ja Geld verdienen indem Sie die Konsolen teurer weiterverkaufen und es gibt ja die entsprechenden Abnehmer. Ohne die Abnehmer würde es auch keine Scalper geben. Also ob man es möchte oder nicht. Scalper sind erfolgreich weil es genug dumme gibt die das unterstützen. Am Ende bleibt aber das die Konsolen beim entsprechenden Endverbraucher ankommen.

  9. chris-ti-an sagt:

    ein halbes Jahr nach Release der PS4 konnte Ich sie ganz normal bei einem Ebay Händler zusammen mit Watch Dogs kaufen zum OVP Preis. Dies ist momentan mit der PS5 nicht der Fall. Kann nicht bestätigen, dass es besser ist

  10. Crysis sagt:

    Es ist immer Angebot und Nachfrage und so lange die Nachfrage so hoch ist, wollen eben immer mehr Leute Gewinn daraus schlagen, weil sie sehen das es funktioniert. Wenn man bedenkt wie heftig die Masche mit den Abzockerseiten zugenommen hat und den ganzen Betrügern die dir vorgaukeln du hättest etwas bestellt, was gar nicht der Fall war und dann noch mit einem Anwalt um die Ecke kommen und der Schufa Bspw. Bei der PS5 ist es natürlich nicht ganz so kriminell, aber die Gewinnspanne ist halt enorm. Wenn die Nachfrage stimmt und diese wird auch in den nächsten Monaten kaum gedeckt werden. Der Traum vom Ladenverkauf darf man zudem noch einige Monate länger träumen, bis die Pandemie vielleicht irgendwann durch impfen und so weiter langsam unter Kontrolle ist. Leider ist das einzige Mittel das man gegen Scamer und oder Scalper hat die Konsolen nicht zu kaufen. Mir wäre die PS5 auch 1000 Euro Wert gewesen, aber sowas hätte ich nicht unterstützt, da kann man dann nur Geduldig sein und warten, bis Ende 2022, bis die Lage sich vielleicht entspannt hat.

    Denke mal 2% aller Konsolen liegen bei Scamern/ Scalpern Zuhause, der Rest müsste schon in Haushalten sein, nur wie ich hier öfters lese haben ja einige sogar 2 Konsolen zuhause stehen, diese kaufen die Spiele ja auch nur 1x logischerweise. Für Sony natürlich schlecht, wenn man die PS5 mit Verlusten Produziert. Bin gespannt was Sony Gewinn mit jeder verkauften PS5 machen wird und ob man die Menge an Konsolen für die Auslieferung bald erhöhen kann.

  11. hgwonline sagt:

    Nach über einem halben Jahr wird es Zeit das die offiziellen Speichererweiterungen endlich kommen, obwohl ich befürchte das die PS4 danach nicht mehr so schön leise vom Lüfter her sein wird.

1 2