The Last of Us: Kommende HBO-Serie mit einem Megabudget?

Kommentare (25)

Erst kürzlich versammelten sich Cast und Crew der Videospiel-Adaption "The Last of Us" in Kanada. Laut einem aktuellen Interview soll der Produktion der TV-Serie wohl ein enormes Budget zur Verfügung gestellt worden sein.

The Last of Us: Kommende HBO-Serie mit einem Megabudget?
Die Dreharbeiten zur "The Last of Us"-TV-Serie laufen bereits.

Mittlerweile haben sich Cast und Crew der Videospiel-Adaption „The Last of Us“ am Drehort eingefunden, wie einige Darsteller selbst mit einem Foto verkündet hatten. Ausgehend von einem aktuellen Interview scheinen die verantwortliche Produktionsfirmen wohl ein echtes Megabudget in das Projekt zu investieren, um das von Naughty Dog erschaffene PlayStation 3-Game ansprechend zu verfilmen.

The Last of Us: Hohes achtstelliges Budget für eine Episode?

Genauer meldete sich kürzlich Damian Petti, President of IATSE 212 Calgary, zu Wort und sprach mit einem Journalisten von CTV (via WiredupReport). Hierbei handelt es sich um eine Vereinigung von Film- und Theaterschaffenden, Künstler sowie Techniker, im kanadischen Alberta.

Laut Petti sei die „The Last of Us“-Produktion ein „gigantisches Projekt“, weshalb sie bereits als „Monster“ bezeichnet worden sei. Wie er weiterhin ausführt, würden beispielsweise unter anderem fünf Art Directors und hunderte Techniker an der Serie arbeiten, deren Dreharbeiten ungefähr ein Jahr dauern sollen. Allein die Vorbereitungen für die jüngst angelaufene Produktion hätten bereits sechs Monate gedauert.

Ein weiteres Thema während es Interviews war ebenfalls das Budget der Serie, die beim Sender HBO laufen wird. Wie Petti erklärt, handle es sich bei der „The Last of Us“-Serie womöglich um „das größte Filmprojekt in Kanada.“ Ein genaues Budget könne er zwar nicht nennen, doch die Kosten für eine einzige der zehn Episoden würden „deutlich eine achtstellige Summe“ übersteigen.

Wie hoch das Produktionsbudget der Videospiel-Verfilmung genau sein wird, lässt sich indes schwer einschätzen. Filmstudios selbst geben nur selten die genauen Budgets ihrer Werke an, weshalb diese oftmals auf Schätzungen von Fachmagazinen oder Brancheninsidern beruhen.

Zum Thema: The Last of Us: Weitere Darsteller bestätigt – Darunter ein alter Bekannter

Denkbar wäre, dass die „The Last of Us“-Adaption pro Episode ein Budget von 15 Millionen bis 25 Millionen US-Dollar verschlingen könnte. In dieser Größenordnung rangieren im Serien-Bereich wohl auch andere Großproduktionen der letzten Jahre wie „Game of Thrones“ (Staffel 8), „The Mandalorian“ oder „Marvel’s WandaVision“.

Für die Produktion der kommenden „The Last of Us“-Serie arbeiten unter anderem PlayStation Productions, Sony Pictures Television und WarnerMedia Entertainment zusammen. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Craig Mazin („Chernobyl“), der die Serie mit Neil Druckmann auch als Executive Producer beaufsichtigt. Die Hauptrollen spielen Pedro Pascal (Joel) und Bella Ramsey (Ellie). Einen Starttermin hat die HBO-Serie derzeit noch nicht.

Was erhofft ihr euch von der „The Last of Us“-TV-Serie?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. clunkymcgee sagt:

    Pflicht!!!

  2. Gurkengamer sagt:

    Das wird bestimmt so brachial gut wie man es sich vorstellt 😀 kann es kaum abwarten.

  3. TemerischerWolf sagt:

    Unglaublich, das klingt zu schön um wahr zu sein! 🙂

  4. darkbeater sagt:

    Ich bin der Meinung abwarten und Tee trinken und wen es den da ist, kann man urteilen, ob es gut oder schlecht wird

  5. xjohndoex86 sagt:

    Kann nur gut werden. Es sei denn der "Woke" Faktor nimmt wieder absurde Züge an. Glaube ich aber nicht. Den halben Cast mit PoC zu befeuern dürfte HBO wohl genügen. Wette mal, dass Henry & Sam aber nicht auf einmal Weiß sein werden. 😉

  6. dukatan sagt:

    Bei Craig Mazin ist die Serie gut aufgehoben

  7. MartinDrake sagt:

    Ich freue mich sehr darauf, über Darsteller und Co mach ich mir keine Gedanken, wirds gut, seh ichs mir an, wenn nicht bin ich schnell wieder raus…

  8. DerMongole sagt:

    Gut das sie Teil 1 als Serie bringen und nicht Teil 2 😀

    Ihr wisst schon wieso 😉

  9. Janno sagt:

    Chernobyl von Mazin ist absolut fantastisch, aber dennoch hat der gute Herr auch die Scripts zu Scary Movie 3+4, Superhero Movie, Hangover 2+3 und The Huntsman & the Ice Queen verfasst.
    Freue mich aber trotzdem auf die Serie.

  10. 3DG sagt:

    Der Pedro geht nur Risiken ein wenn etwas Geld stimmt. 90% wird seine Gehalt dein. Schließlich könnte das seine Karriere beenden 😉

  11. 3DG sagt:

    Das Geld stimmt.
    Verdammte autokorrektur.

  12. Baluschke sagt:

    Bin da immer etwas skeptisch. Hohes Budget heißt ja nicht, dass alles gut wird.
    Als damals bekannt wurde, dass es eine Verfilmung zu Resident Evil geben wird, hat auch sicherlich fast jeder damit gerechnet, dass Resident Evil gigantisch gut wird. Schön im Herrenhaus mit im Wald,...

    Aber mal sehen.

  13. TemerischerWolf sagt:

    HBO+fähige Leute+mega Budget=die Chancen stehen verdammt gut, dass es eine echt gute Serie wird 😉

  14. Blackmill_x3 sagt:

    @DerMongole
    Part 2 wird dann in weiteren Staffeln kommen, hoffentlich 😀
    Macht halt mehr sinn, mit dem ersten teil anzufangen. Ist ja nur logisch

  15. Blacknitro sagt:

    @DerMongole macht ja auch Sinn erst Part 2 zu zeigen dann 1 xD

  16. TemerischerWolf sagt:

    XD

  17. peeeeeter sagt:

    HBO mehr gibts da nicht zu sagen

  18. Rahzeal sagt:

    Da gebe ich dir recht peeeeeter, alles von HBO ist gut bzw exzellent produziert. Ob der Inhalt gut ist bleibt im Auge des Betrachters ob er es unterhaltsam findet .

  19. spider2000 sagt:

    ich denke die serie wird mindestens gut werden. HBO steht für hohe qualität und fast jede serie von HBO ist sehr gut.

  20. Mursik sagt:

    Die Schauspielerin von Ellie passt ja mal überhaupt nicht. Das hemmt mir die Vorfreude enorm.

  21. Brzenska sagt:

    Sony wird damit die Film und Serienbrache zerbomben und dominieren. The Mandalorian und der restliche Marvel Serien Mist wird dagegen wie GZSZ erscheinen, wenn HBO nach Sony Vorgaben TloU bringt.

  22. RoyceRoyal sagt:

    Das wird gut!

  23. DerGärtner sagt:

    Ich glaub immernoch das es "woke trash" wird.
    Aber mal abwarten.

  24. VisionarY sagt:

    Hab erst vor ein paar tagen Quiet Place 1 und 2 nacheinander angeschaut... Also da kamen mir so viele "last of us" vibes das ich eigentlich gar keinen last of us film oder serie mehr brauche. xD

  25. Mursik sagt:

    @DerGärtner was bedeutet woke trash

Kommentieren