Dead Space: Schöpfer des Originals ist auf kommendes Remake gespannt

Kommentare (17)

Electronic Arts bringt sein gefeiertes "Dead Space"-Franchise in Form eines Remakes zurück. Ein Umstand, der auch den Schöpfer des Originals gespannt auf die Neuauflage blicken lässt.

Dead Space: Schöpfer des Originals ist auf kommendes Remake gespannt
Das "Dead Space"-Remake erscheint unter anderem für PS5.

Nachdem zuletzt zahlreiche Gerüchte über ein Comeback des „Dead Space“-Franchise die Runde machten, bestätigte Electronic Arts diesen Donnerstag offiziell ein Remake des ersten Teils der Horrorreihe. Doch nicht nur alte Fans scheinen das Projekt interessiert zu verfolgen, sondern ebenfalls der Schöpfer des Originals.

Dead Space: Macher ist „gespannt“ auf EA Motives Neuauflage

Hierbei handelt es sich um Glen Schofield, der am ersten Teil der hochgelobten Horror-Videospielserie als Executive Producer mitwirkte. In einer kurzen Nachricht auf Twitter (via Video Games Chronicle) sagt Schofield, die Arbeit am ersten „Dead Space“ sei einer der Höhepunkte seiner bisherigen Laufbahn gewesen.

Darüber hinaus sei er bereits „gespannt darauf, was das Team von EA Motive Studio daraus machen wird.“ Wie die Entwickler des Remakes bereits verrieten, würden sie das Original von Grund auf neu erstellen. Sie wollen zwar dem Original treu bleiben, allerdings ebenfalls versuchen, verschiedene Aspekte des Titels zu modernisieren und die Immersion für die Spieler durch den Einsatz aktueller Technologien noch zu steigern.

Schofield selbst arbeitet derzeit mit den Striking Distance Studios an einem eigenen Science-Fiction-Horrorspiel namens „The Callisto Protocol“. Die Macher gaben an, dass „Dead Space“ dabei eine große Inspiration sei. Ähnlich wie damals wollen sie auch mit ihrem neuen Projekt den „gruseligsten Titel“ auf der aktuellen Hardware-Generation erschaffen.

Zum Thema: Dead Space: Dank Next-Gen-SSDs im Remake quasi keine Ladezeiten

Das „Dead Space“-Remake befindet sich bei EA Motive („Star Wars: Squadrons“) in Entwicklung und soll für PlayStation 5, Xbox Series X|S und den PC erscheinen. Ein Veröffentlichungszeitraum ist gegenwärtig noch unbekannt.

Seid ihr ebenfalls gespannt auf das „Dead Space“-Remake von EA Motive?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. malcomx sagt:

    Top

  2. Fatalis sagt:

    Mega mega MEGA *_*

  3. DanteAlexDMC84 sagt:

    Werde beide titel holen. Und schauen welches mich mehr ruselt!!!
    Ausser EA kommt mit irgend einen Online rotz tütü dada kramm, dann hat sich das für mich erledigt.

  4. Chains sagt:

    Bin eigentlich gespannt wie das Schadensmodell ist.
    Ob es gleich bleibt wie im Original, oder ob man wie in RE2 Remake auch andere Körperteile zerstören kann.

    Anbieten würde es sich ja, da man die Necromorphs in Stücke reißen muss.

  5. LDK-Boy sagt:

    Man kann doch alles schon im Orginal in stücke reisen.

  6. Saleen sagt:

    The Callisto Protocol.. .
    Protocol wird mit einem "l" geschrieben ^^

  7. Game-art sagt:

    @Chains
    Das abtrennen von Körperteilen war doch in jeden Teil ein taktischer Aspekt.
    Deshalb war der Plasma Cutter auch um 90° drehbar

  8. Dunderklumpen sagt:

    Genau, das geschnetzel der Viecher, bis sie irgendwann regungslos darnieder lagen, war doch eigentlich das a und o im Spiel 🙂

  9. xjohndoex86 sagt:

    @Game-art
    Im 3. Teil war es leider nur noch Gimmick. Dadurch, dass man sich selber Waffen craften konnte - was ich an sich sehr geil fand, gerade in Hinblick, dass Isaac Ingenieur ist - musste natürlich alle Arten funktionieren. Ob man mit der Pulse oder der Line Gun draufgehalten hat war dann aber völlig egal. Neben der teils aufgesetzten Theatralik in der Story und den fehlenden Killanimationen im Falle eines Todes für mich der Kritikpunkt schlechthin bei Teil 3.

  10. Chains sagt:

    Manchmal frage ich mich was mit euch Leuten los ist?
    Erkennt man nicht aus meinem Text heraus was gemeint ist?

    Hätte nichts schreiben dürfen, war wie erwartet wieder ein Fehler.

  11. acmcsc sagt:

    Warum gibt's das Remake nicht auch für die Ps4? Nur wegen Dead Space hole ich mir bestimmt nicht den Riesenklotz von Ps5. Ich werde mir die Ps5 schon irgendwann kaufen aber erst die überarbeitete Version, die hoffentlich deutlich kleiner sein wird.

  12. f42425 sagt:

    Deas Space war super. Ich bin mal gespannt, ob EA das hinbekommt. Athmosphäre war der Schlüssel zum Erfolg. Nur 1 oder 2 Hordemomente und sonst nur der Verdacht, dass ein Gegner um der Ecke lauert.

    Und das Heilsystem bitte nicht verCODn. Nicht das der Bildschirn anfänt rot zu werden und man sich zur Erholung hinter einer Deckung versteckt. Und auch keine Surprisemechaniken und Boostercards...

  13. Red Hawk sagt:

    Ich hoffe die behalten diese wuchtigen, kranken Tritt von Isaac bei. Das hat sich einfach so geil angefühlt mit den abgetrennten Köpfen dann Fußball zu spielen.

  14. Royavi sagt:

    Das Studio der DS Macher schließen und dann ein DS-Remake bringen?
    Finde ich fast schon lustig. Noch lustiger wie die Leute, die alle Firmen für alles
    verurteilen aber hier nichts sagen, weil es ja ihr geliebtes Dead Space ist.

  15. TheEagle sagt:

    @Royavi nicht das EA keine andere fähige Mitarbeiter hat sondern nur auf das eine Stufio angewiesen ist, die haben ein Studio dicht gemacht weil es Finanziell keinen Sinn gemacht hat, weil die Mehrheit nur noch Fortnite und Minecraft spielt. Die IP haben Sie ja sowieso in Besitz. Solltest dankbar sein das EA immerhin für Solo Spiele jetzt wieder investiert, Dead Space, Mass Effect, Dragon Age, Star Wars Fallen Order. Da sollte man dankbar sein das die monatlichen Goldesel wie Apex, Sims, SWGOH und Fifa einen fetten Überschuss bringen um solche Risiko Projekte zu finanzieren. Aber meckern gehört wohl anscheinend zu deiner Kultur.

  16. feabhra sagt:

    Da darf man wohl gespannt sein, wenn das jetzt angekündigte Remake in ca. 3 Jahren rauskommt....lach

  17. feabhra sagt:

    @acvmcsc...die PS5 wird bestimmt nicht deutlich kleiner. Darin sind Hochleistungsbausteine verbaut, die viel Platz brauchen und gut gekühlt werden müssen. Auch die neue XBox Series X sieht eher wie ein kleiner PC Turm aus. Denke, da kannst Du bis zum Sankt Nimmerleinstag warten, bis da mal eine kleine PS5 rauskommt. Und die PS4 veraltet immer mehr. Dead Space für für die PS5 um Einiges besser aussehen, als für die PS4.