PS5: Neues Modell schlechter? Youtuber verteidigt seine Einschätzung

Kommentare (132)

PS5 hat eine Revision der PS5 auf den Markt gebracht, die "schlechter" als das Launch-Modell sein soll. Der für diese Aussage verantwortliche Austin Evans verteidigte seine Einschätzung noch einmal.

PS5: Neues Modell schlechter? Youtuber verteidigt seine Einschätzung
Der Kühlkörper der PS5 ist sichtbar kleiner.

Käufer der PS5 erhalten künftig mit einer hohen Wahrscheinlichkeit ein modifiziertes Modell der PS5, das 300 Gramm weniger auf die Waage bringt. Die Gewichtsersparnis basiert auf einer Verkleinerung des Kühlkörpers. Allerdings ist offen, ob sich für Käufer der Revision nennenswerte Nachteile ergeben.

Der Youtuber Austin Evans, der die neue PS5 in einem kürzlich veröffentlichten Video auseinandernahm, glaubt nicht daran, dass die Änderungen am Kühlkörper keine thermischen Auswirkungen haben. In einem Statement verteidigte er die Einschätzung, dass die Hardware „schlechter“ als beim Launch-Modell ist.

„Was ich gesehen habe, ist, dass die neue PS5 heißer läuft“, so Evans. „Und mit den Wärmebildern, die ich machen konnte, und der Tatsache, dass ich die PS5 auseinandergebaut und gesehen habe, dass Sony die Größe des Kühlkörpers deutlich reduziert hat, habe ich zwei und zwei zusammengezählt und festgestellt, dass es ein Downgrade im Vergleich zum ersten Modell ist.“

Einwände nicht mit der Physik vereinbar

Laut Evans gab es zwar Einwände und viele Leute spekulieren, dass die neue PS5 thermisch effizienter laufen könnte. Doch dem Youtuber zufolge seien derartige Aussagen „einfach nicht mit den Gesetzen der Physik“ vereinbar. Nur wenn die PS5 ein völlig anderes Layout oder eine alternative Kühlung wie zusätzliche Luftkanäle oder einen größeren Lüfter gehabt hätte, wäre diese Aussage laut Evans plausibel.

„Die PS5 hat einfach nur einen kleineren Kühlkörper. Es gibt weniger Aluminium, weniger Kupfer, weniger Material, 300 Gramm weniger. Und die Gesetze der Physik besagen ganz einfach, dass es weniger Material und weniger Oberfläche gibt, um die Wärme vom Chip abzuleiten“, so der Youtuber weiter.

Aber läuft der Chip der aktualisierten PS5 wirklich heißer? Darauf möchte sich Evans nicht festnageln lassen: „Kann ich euch nun mit 1000-prozentiger Sicherheit sagen, dass der Chip, der wirklich das Wichtigste im Inneren ist, bzw. dass das eigentliche [System on Chip] heißer läuft als das ursprüngliche Modell? Nein, ohne Sony zu sein, kann ich euch nicht genau sagen, woran das liegt.“

Mit einem „gesunden Menschenverstand“ könne Evans aber behaupten, dass die Kühlvorrichtung viel kleiner ist und daher die Temperaturen deutlich höher ausfallen. „Daher fühle ich mich ziemlich sicher in der Tatsache, dass die neue PS5 einfach nicht so kühl läuft wie das Original“, so die abschließenden Worte von Evans.

Digital Foundry kann keine Hitzeprobleme erkennen

Auch Digital Foundry nahm sich der PS5 in einem Artikel an und kam nach eigenen ersten Tests zu dem Ergebnis, dass sich an der Leistung der Konsole nichts geändert hat. Zugleich betonte die Publikation, das nichts für ein Hitzeproblem spricht.

„Ob das Gerät heißer ist oder nicht, muss noch getestet werden, aber die Logik legt nahe, dass wenn die neue Kühleinheit der Aufgabe nicht gewachsen wäre, der Lüfter seine Geschwindigkeit und Lautstärke erhöhen müsste, um die aufgestaute Wärme abzuführen. Dies scheint nicht der Fall zu sein – und auch nach Stunden ist die Leistungsaufnahme immer noch konstant“, so Digital Foundry.

Evans selbst kam in seinem recht rudimentären Test zu dem Ergebnis, dass das neue Modell der PS5 sogar leiser als das Launch-Modell arbeitet, was für eine reduzierte Lüfteraktivität sprechen könnte. Auch Digital Foundry konnte keine erhöhte Geräuschentwicklung feststellen: „Entscheidend ist, dass sich die Akustik der neuen Konsole in den Stunden, in denen die Szene den Prozessor auf Hochtouren laufen ließ, nicht merklich verändert hat.“

Weitere Meldungen zur PS5:

Digital Foundry vermutet, dass der Kühlkörper im Launch-Modell größer als erforderlich war und daher verkleinert werden konnte. In Bezug auf den Produktionsprozess sei es wichtig zu wissen, dass bei der Markteinführung einer Konsole die einzelnen Komponenten des Geräts gleichzeitig hergestellt werden – parallel, nicht in Reihe.

„Während das Silizium vom Fließband läuft, werden auch die Kühlkörper hergestellt. Niemand will einen weiteren roten Ring oder ein gelbes Licht des Todes, also ist es sinnvoll, Redundanz in das Design einzubauen“, so die Einschätzung.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2 3

Kommentare

  1. Saowart-Chan sagt:

    Also mit anderen Worten, schmollt er jetzt rum weil er unrecht hat! xD

  2. Waltero_PES sagt:

    Der Evans muss sich über einen Shitstorm nicht wundern, wenn er so komplizierte Sachverhalte plakativ auf einen Satz herunterbricht: Nämlich dass die neue Version schlechter ist. Und das alles ohne seriöse Messung.

  3. Cult_Society sagt:

    Der hat doch keine Ahnung! Fragt doch lieber die Experten hier die haben von allem immer die meiste Ahnung.

  4. Waltero_PES sagt:

    Im Endeffekt hat DF die Meinung bestätigt, die die „Experten“ hier hatten. Aber Digital Foundry ist ja auch bei Xboxlern nur en vogue, wenn sie die Xbox vorne sieht.

  5. PS-Gamer sagt:

    @Cult_Society
    nein mein Freund, die wahren Experten seid ihr, die einem Milliarden Dollar Konzern wie Sony Dummheit und Designfehler unterstellen. Ihr habt den vollen Durchblick. Bewerbt euch bitte bei Sony oder Microsoft als Hardwareingenieure! Nur mit euch gelingt es diesen Unternehmen eine Konsole herzustellen, welche selbst in einem aktivem Vulkan niemals überhitzen würde.

  6. Scorpionx01 sagt:

    @Cult_Society
    Tatsächlich hat der Typ nur laienhafte Ahnung. Meine Mutter könnte die PS5 ebenfalls aufschrauben und würde zum gleichen Schluss kommen. Jedoch gehört für eine endgültige Aussage noch ein bisschen mehr dazu.

    Ich habe diesen Clip jetzt nicht komplett gesehen, aber Evans zeigte ja leider nur den Hauptkühler. Und es ist richtig, dass der SOC vermutlich wärmer wird. Aber Gamer Nexus hat ja bereits gezeigt, dass dieser bei der alten PS5 nur 72 grad warm wird. Kein Problem also den Kühler zu verkleinern.

    Eher wurde der Ram ziemlich heiß. Der Ram ist jedoch auf der Rückseite des Boards und wird mittels einem Blech gekühlt. Dieses Blech wurde offensichtlich ebenfalls verändert.

    Wird der Hauptchip der neuen PS5 wärmer? Vermutlich.
    Wird der Ram der neuen PS5 jetzt besser gekühlt? Kann sein.

    Genaueres weiß man erst, wenn man Temperatursensoren direkt an die Wärmequelle anschließt. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber die Aussagen des Youtubers wiederholen sich ja ebenfalls.

  7. Scorpionx01 sagt:

    @PS-Gamer
    "Bewerbt euch bitte bei Sony oder Microsoft als Hardwareingenieure!"

    Bloß nicht. Sonst benötige ich für die PS5 vielleicht noch ein Schwerlastregal... 😉

  8. Stuka sagt:

    Vielleicht ist der neue Kühlkörper so gebaut das die Luft besser / schneller durch strömen kann und so die Wärme schneller abgeführt werden kann.
    Bis einer die apu Temperatur misst kann man nichts mit Gewissheit sagen.

  9. Sakai sagt:

    Wen interessiert der Scheiß. Sony hätte die Konsole sicher nicht auf den Markt gebracht, wenn die so überhitzen würde.

    Das der Lüfter anders ist, wird auch gerne mal übersehen.

  10. Gurgol sagt:

    Jetzt geht es wieder los.
    Naja. Wie durch ein Wunder hat meine Day1 PS5 den Sommer überlebt. Dabei hätte ja diese schon schon "sterben" sollen weil sie viel zu heiss läuft. Aber diese neuen schlechten PS5, die werden nächsten Sommer garantiert explodieren.
    Zum Glück werde ich das nicht mehr erleben. Wegen meiner Covid Impfung werde ich wohl gegen Ende Jahr sterben. Das habe ich auch im Internet gelesen. Das wird so stimmen.

  11. PS-Gamer sagt:

    @Scorpion01
    Einen Tod muss man leider sterben. 😀 Gute Kühlung und kleine Konsole ist nicht möglich...wobei...die Designexperten von Play3 und XD würden auch dafür mit Sicherheit die passende Lösung finden...Nano-Technologie oder so. Dann kosten die nächsten Konsolen halt vier- oder fünfstellig aber hey, eine perfekte Kühlung ist dadurch garantiert. Deswegen BITTE BEWERBT EUCH BEI SONY UND MICROSOFT!!!

  12. trahtibidoh sagt:

    @PS-Gamer

    achso und deine experten bei sony machen natürlich alles richtig... hat man an der turbine bei der PS4 gesehen. ach warte da sind noch die controller, die nur am driften sind und die tasten zum teil nicht gehen...

  13. Scorpionx01 sagt:

    @Stuka
    Ich möchte jetzt doch mal etwas Expertenwissen abgeben:

    1. Du kannst die gleiche Kühlung als erreichen, wenn die Luft langsam durchströmt, dafür also wärmer wird. (Für den Fall ist natürlich eine größere Fläche notwendig, an der die Luft vorbeiströmt, um den Wärmeübergang zu gewährleisten). Oder

    2. schneller durchströmt und dafür nicht so warm wird.

    Die Luft hat eine spezifische Wärmekapazität von 1,005 kJ / (kg K).
    Von 20 zu 50 °C wird ein Kg (etwa ein m³) Luft also etwa 30 KJ aus der Konsole befördern.

    Oder 1,5 m³ befördern 20 KJ aus der Konsole. Im Ausgang wird man dann 40°C messen. Also... bei mehr Luftstrom wird bei gleichem Engietransport die Luft kühler.

  14. bausi 2 sagt:

    Bin trotzdem froh eine Release ps5 zu haben 🙂

  15. xy-maps sagt:

    Noch gibt es ja keine richtigen PS5 Spiele die die Konsole ausreizen und in 3 Jahren rauchen dann die ganzen PS5s mit einen neuen YLOD Fehler ab XD

  16. merjeta77 sagt:

    Ob neues Modell besser oder schlechter ist, Fakt ist PS5 ist die beste Spielkonsole auf der Welt mit Abstand. Danke

  17. Buzz1991 sagt:

    Ist am Ende des Tages egal. Wichtig ist, dass die Konsole weiterhin hält und leise ist.

  18. Lessthan sagt:

    Over engineered lautet meiner Meinung nach das Zauberwort. Lieber erst einmal auf der sicheren Seite stehen als das einem die Konsole beim "dummen" Kunden verreckt. Man weiß ja nie wo der die Konsole hinstellt.

  19. PS-Gamer sagt:

    @xy-maps
    Ein weiterer Experte. Bitte bei Sony bewerben. Sie brauchen deine Expertise!!! Schnell!!!!!!!

  20. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Gurgol Du hattest nur Glück, war ein kühler verregneter Sommer..Sony mischt überall mit selbst beim Wetter..alles zum Wohle unserer PS5;)))

  21. Icebreaker38 sagt:

    Ich denke der letzte Absatz dieses Artikels trifft es.
    Bei meiner PS5 kommt auch nach 6 Std. Dauerzocken, hinter nur kühle Abluft raus.
    Würde die Vermutung somit bestätigen, dass die kühlung überdimensioniert ist
    Und eine kleinere kühlung ausreichend ist.

  22. Butterbrot sagt:

    Es lässt sich doch eh nicht mehr ändern. Die "alten" werden nicht mehr produziert und fertig.

  23. Fortheplayers5 sagt:

    Buzz 1991
    Passender kann man es nicht beschreiben.
    Rieche hier aber wieder 100 Kommentare.

    Es wird sich zeigen ob sie lauter wird oder nicht.
    Mehr Fälsche und Kupfer ist nunmal besser als weniger, viel mehr sagt sein Video gar nicht aus.

  24. SchwanzusLongus sagt:

    Hahah lauter Kaputte hier!!!

  25. Scorpionx01 sagt:

    Bei 230 Watt müssen also 828 kJ pro Stunde transportiert werden. Bei einer Temperaturänderung von 30 Kelvin (50 °C - 20 °C) müssen also 27,6 m³ pro Stunde durch die PS 5 rasen.
    Unabhängig von der kleineren Kühlfläche müssen bei der neuen PS5 (55 °C - 20 °C = 35 Kelvin) weniger Luft durchfließen. Es müssen etwa 23,6 m³ pro Stunde sein).

    Jetzt müssen wir uns den Wärmeübergang anschauen. Wenn der Kühler heißer wird, als die Umgebungsluft, dann überträgt er die Energie an die Luft. Desto heißer der Kühler, desto mehr Energie pro Fläche wird an die Luft abgegeben. Ergo... Anders herum bedeutet es kleinerer Kühler, heißerer Kühler... heißerer Kühler bei unverändertem Übergang von Chip zum Kühler, dass der Chip heißer wird.

    Jetzt das große Aber. Die Temperatur des Chips der alten PS 5 war sehr niedrig für ein Grafikchip. Also gibt es jetzt keinen Grund auszuflippen.

  26. Icebreaker38 sagt:

    @trahtibidoh
    Keine Ahnung was du da labert. Ich habe hier vier controller. 2 weiße, 1 schwarz und 1 rot.
    Alle vier funktionieren tadellos.
    Immer dieses übertriebene getrolle.

  27. Scorpionx01 sagt:

    @PS-Gamer
    Wie gesagt. Ist überhaupt kein Hate. Ich versuche es jetzt nur mal physikalisch herunter zu brechen. Sony wird wohl wissen, dass der Chip noch ein paar Grad mehr ab kann. Und ja. Definiv könnte ich was bauen, was kühler ist, aber wird dann eben auch teurer, da mehr Material benötigt wird.
    Aber nö. Ich arbeite im öffentlichen Dienst und bin für Anlagenüberwachung tätig. Da fühle ich mich recht wohl. Geschmeidige Gleitzeit, viel Urlaub, Geld passt und ich kann Nachts gut schlafen.

  28. Hendl sagt:

    das war nur die erste revision... viele weitere werden folgen...

  29. Waltero_PES sagt:

    In der Gesamtschau wird die neue Version wahrscheinlich die „bessere“ sein, weil sie leichter und etwas leiser ist und dabei vermutlich die Rams besser kühlt.

  30. AndromedaAnthem sagt:

    Ich benutze die coole Lüftung meiner PS5 als Klimaanlage.
    hihihi 😉

  31. StrawberryRocket sagt:

    Mensch, da pumpt SONY Millionen Dollar in die Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Hardware und ein dem Konkurrenzlager nahestehender Youtuber sowie die Kommentarsektionen der sozialen Medien verlassen sich auf ihren "gesunden Menschenverstand" und wissens natürlich besser. SONY könnte sich so viel Geld sparen, wenn sie einfach mehr auf Laien hören würde.

  32. Scorpionx01 sagt:

    @StrawberryRocket
    @Waltero_PES

    Definitiv... 😉

  33. Scorpionx01 sagt:

    Also ich halte Ausschau nach der aktuellen PS5. Ist mir egal, was so ein Möchtegern Hardwareexperte und dazu noch völlig unsympathischer Youtuber dazu sagt.

  34. ResidentDiebels sagt:

    Wen interessiert der Scheiß. Sony hätte die Konsole sicher nicht auf den Markt gebracht, wenn die so überhitzen würde.
    -------------------------------------------------------

    Jein. Sony und MS haben in der Vergangenheit bereits Schund auf den Markt gebracht.

    Heute mit all der Erfahrung allerdings würde ich auch behaupten das es ausreichend getestet wurde. Und wenn der Kühler etwas Überdimensioniert war, dann war das ausnahmsweise mal eine kluge Entscheidung von Sony.

    Ob die Luft hinten paar Grad wärmer ist, wird keinen Unterschied machen.

  35. Scorpionx01 sagt:

    @ResidentDiebels
    Meist waren die ersten Konsolen "schund" oder auch die folgenden Revisionen?

  36. PS-Gamer sagt:

    @Scorpionx01
    ja, natürlich ist es so wie du es sagst. Die Ingenieure bei Sony wissen doch absolut wie gut die Kühlung ist und wie viel sie abkann. Auch die Behauptung mit den Langzeitfolgen ist nicht tragbar, da Hardwarehersteller auch dies testen. Da wird z.b ein verstaubter Kühlkörper simuliert und wie lange der Chip dies aushalten kann. Schon jetzt hat die Konsole ein Sicherheitssystem, dass sie vorher ausgeschaltet wird, anstatt einfach zu überhitzen und so einfach kaputt geht. Die Tage von RROD sind endgültig vorbei. Und das bei jeder Hardware. Hier und da werden wir einige Fälle sehen, aber niemals in der Anzahl wie es zu 360 Zeiten der Fall war. Die Hersteller haben von diesen Fällen gelernt. Dementsprechend ist jeder der sowas behauptet einfach nur dumm und will provozieren. Aber diese Dummheit amüsiert mich persönlich sehr 😀

  37. ResidentDiebels sagt:

    In der Gesamtschau wird die neue Version wahrscheinlich die „bessere“ sein, weil sie leichter und etwas leiser ist und dabei vermutlich die Rams besser kühlt.
    -------------------------------------

    @ Waltero

    Seit wann ist das Gewicht einer Konsole ein Kriterium was positiv/negativ ist?

    Das ist so als ob man bei einem Auto die bewertung davon abhängig macht wie gut der Minikühlschrank kühlen kann.

    Es wäre aber in der tat mal interessant zu wissen ob sich was an der RAM temperatur geändert hat. Der wurde ja schon sehr heiß.

  38. Waltero_PES sagt:

    Scorpion:
    Sehe ich das richtig: Gleiche Chips in der alten und neuen Revision bedeuten dieselbe Leistungsaufnahme und somit auch eine vergleichbare Temperaturentwicklung. Der Kühlkörper ist kleiner - er wird somit heißer, weil der Temperaturwiderstand aufgrund der geringeren Oberfläche geringer ist. Im gleichen Zuge neuer Lüfter, der aufgrund der größeren Fläche der Schaufeln mehr Luft bewegt. Lüftergeschwindigkeit ggf. etwas geringer oder gleich, weil Geräuschentwicklung marginal geringer. Also ist die Transportgeschwindigkeit der Luft in der PS5 höher als vorher. Bedeutet: Luft „darf“ wärmer sein, weil mehr transportiert wird. Am Ende des Tages wird eine vergleichbare Energiemenge abgeführt, obgleich Messungen der Abluft eine höhere Temperatur ergeben. Die Temperatur des zu kühlenden Chips bleibt dabei (im besten Fall) unverändert.

  39. Saleen sagt:

    Play3 und die User werden niemals müde die gleiche Predig zu ballern wie ein Tag davor! ^^

  40. Waltero_PES sagt:

    Resident:
    Es gibt viele Menschen heute, denen die Umwelt nicht egal ist. Weniger Gewicht bedeutet in diesem Fall weniger Materialeinsatz in der Produktion und auch weniger Transportkosten. Am Ende des Tages auch weniger CO2-Ausstoß. Und wenn Du das Teil mal zum Kumpel mitnimmst, musst Du auch weniger schleppen 😉

  41. TheEagle sagt:

    Wen interessiert es wenn sich mehr Wärme über den SoC entwickelt, das muss nicht direkt schlecht sein, solange der Chip mit etwas mehr Temperatur innerhalb des Cases zurecht kommt. Der Youtuber sagt ja nicht direkt, das die neue Version schlecht ist oder unbrachbar, sondern durch weniger Kühlkörper sich mehr Hitze entwickelt, das ist bei PC Hardware schon Gesetz, das einzige was er klarstellt ist eben das. Dafür hat Sony ja einen besseren Lüfter eingebaut, solange er die Hitze raushaut und es eben keine Überhitze entsteht ist alles im reinen. Keine Ahnung warum hier immer noch darüber diskutiert wird. Der Youtuber bekommt auch damit schön seine klicks -.-

  42. Scorpionx01 sagt:

    @Waltero_PES
    Gleiche Chips und gleiche Leistungsaufnahme bedeuten auch die gleiche Energieabgabe in Form von Wärme. Jedoch kann du einen großen und kleinen Kühler sehen, wie ein kleines und großes Rohr. Wenn du möchtest, dass die selbe Wassermenge (im Kühler Wärmeenergie) durch fließt, dann muss das Wasser im kleinen Rohr schneller fließen. Möchtest du, dass die selbe Menge an Energie durch den kleinen Kühler fließt, muss der Kühler dafür heiß werden. Denn durch einen größeren Unterschied zwischen Temperatur im Kühler und Temperatur der Luft, geht schneller pro Fläche die Energie über.
    Die Luft, die ausgeblasen wird, nimmt bei jeder PS5 die 230 Watt frisst die gleiche Energie auf. Also egal ob alte Revision oder neue Revision. Die herauskommende Luft ist gleich warm. Es sei denn bei der neuen Revision wurde der Luft-Volumenstrom gesenkt. Da der Lüfter leiser ist, ist es gar nicht so unrealistisch.

    Also um es zusammenzufassen. Ja, der Chip der nenen PS5 wird vermutlich wärmer. Die Wärme die die PS5 insgesamt abgibt ist aber gleich. Du kannst also mit der neuen PS5 nicht eher die Wohnung heizen, denn 230 Watt sind 230 Watt.

  43. naughtydog sagt:

    Für eine korrekte Aussage, müssten die Temperaturen aller (hitzeempfindlichen) Komponenten gemessen werden. Wird nichts heisser als vorher, kann die neue Lösung nicht schlechter sein.

  44. Waltero_PES sagt:

    The Eagle: Das erste Video von Evans heißt „The new PS5 is worse“. Er sagt, dass sie schlechter ist - und das sehr direkt. Ganz klar.

  45. Waltero_PES sagt:

    Scorpion:
    OK - wir sollten auf die endgültigen Tests warten 😉

  46. Scorpionx01 sagt:

    @Saleen
    Und die Xboxfanboys und PC Masterracer werden auch nie müde immer wieder die gleichen Kommentare dazu abzugeben.

    @hhamlet90
    Naja, ich versuche es einfach mal zu beleuchten. Am Ende ist es tatsächlich einfach nur Physik. Ehrlich gesagt ist die Kühlung wirklich das Einfachste an einem System. Das ist keine Raketenforschung. Meinen Hut ziehe ich vor den Chipherstellern und den Programmierern, die eine Grafikengine basteln, die gut aussieht und wenig Leistung frisst.
    Das hat übrigens Sony Microsoft voraus, obwohl eigentlich MS der Softwarehersteller ist.

  47. TheEagle sagt:

    hhamlet90
    Was meinst du mit Gewissheit, baust du PCs zusammen, hast du Erfahrung damit ? Ich schon, natürlich können wir auch davon Ahnung haben, ich bin ITler und hatte mit PCs von Kleinauf zutun gehabt. Ist nicht jeder Ahnungslos der sich hier aufhält. Was eine Aussage. Eine Konsole ist nichts weiter als ein kleiner PC, wer sich schon aus Hobby Gründen damit auskennt, kann auch hier davon sprechen. Ist keine Raketenwissenschaft. Wenn ich bei meiner Grafikkarte den Kühlkörper zerlege wird sich über den Chip mehr Wärme entwickeln ist das stinknormales Gesetz. Die PCler steigen nicht aus Spass auf Wasserkühlung um.

  48. Scorpionx01 sagt:

    @naughtydog
    Klar ist das so, aber was ist wenn der SOC heißer wird, aber der Ram kühler? Was ich vermute...

    Aber niemand interessiert sich für Ram. Alle werden schreien... Oh mein Gott der Grafikchip wird heißer, Evakuiert die Erde!

  49. Scorpionx01 sagt:

    @TheEagle
    Wie wir beide Raketen ins Spiel bringen. Zwei Dumme ein Gedanke... aber ja... es ist am Ende ganz einfach.

  50. Scorpionx01 sagt:

    @TheEagle
    "Die PCler steigen nicht aus Spass auf Wasserkühlung um."

    Naja, meist ist es schon nur Spaß und Hobby. Das Übertaktungspotential hält sich mittlerweile auch mit Wasserkühlung in Grenzen.

1 2 3