Filme & Serien: Diese Videospiel-Verfilmungen starten 2022

Auch dieses Jahr werden einige Film- und Serien-Adaptionen bekannter Videospiel-Franchises veröffentlicht. Auf welche Umsetzungen ihr euch 2022 freuen dürft, das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Filme & Serien: Diese Videospiel-Verfilmungen starten 2022

2022 starten mal wieder einige Videospiel-Adaptionen.

Das neue Jahr bringt nicht nur allerlei potentiell spannende neue Videospiele mit sich, sondern ebenfalls einen Haufen neuen Filme sowie Serien. Einige dieser Produktionen basieren auch auch bekannten Gaming-Franchises und welche Videospiel-Adaptionen dieses Jahr genau erscheinen, das verraten wir euch in den nachfolgenden Zeilen.

Angry Birds: Summer Madness

Start: 28. Januar 2022

Nach zuvor zwei „Angry Birds“-Kinofilmen steht nun eine brandneue Animationsserie in den Startlöchern, die Ende des Monats exklusiv bei Netflix starten wird. Im Mittelpunkt der Story stehen erneut Red, Chuck und Bombe, diesmal allerdings in ihren jungen Jahren. Zusammen erleben sie Abenteuer im Sommercamp unter der Aufsicht des mächtigen Adlers.

Natürlich werden auch die unausstehlichen Schweine aus der Spielevorlage einen Auftritt in der Geschichte haben. Die Serie wird insgesamt 40 Episoden umfassen, die allesamt eine Laufzeit von circa elf Minuten haben sollen.

Borderlands

Start: 2022 (To be determined)

Bereits seit geraumer Zeit arbeitet Gearbox Software an einer Verfilmung seiner beliebten „Borderlands“-Loot-Shooter-Reihe. Der erste Leinwand-Ableger des Franchise soll sich recht nahe an der gleichnamigen Vorlage orientieren und einige bekannte Charaktere in den Mittelpunkt rücken. Die Geschichte entführt uns auf den Planeten Pandora, wo wir der Diebin Lilith folgen, die auf der Suche nach einem verschwundenen Mädchen ist.

Inszeniert wird der Actionfilm von Regisseur Eli Roth („Hostel“), der gemeinsam mit Craig Mazin („Chernobyl“) auch das Drehbuch verfasste. In den Hauptrollen sind Jack Black („Jumanji: The Next Level“), Cate Blanchett („Der Hobbit“-Trilogie“), Kevin Hart („Fatherhood“) und Jamie Lee Curtis („Halloween Kills“) zu sehen. Derzeit befindet sich das Werk in der Post-Produktion, weshalb ein Kinostart 2022 durchaus realistisch ist.

The Cuphead Show!

Start: 18. Februar 2022

2019 bestätigte Netflix, dass eine Zeichentrickserie basierend auf dem Plattformer-Hit „Cuphead“ grünes Licht erhalten habe. Hierbei handelt es sich um eine charakterorientierte Comedy-Serie, die den Schurken Cuphead und seinen Gehilfen Mugman in den Mittelpunkt rückt, die stets auf der Suche nach neuen Abenteuern durchs Land streifen.

Der Look von „The Cuphead Show!“ erinnert dabei, wie der der Videospiel-Vorlage, an klassische Cartoons der 1930er. Die Serie wird als Gemeinschaftsprojekt von StudioMDHR und King Features Syndicate sowie Netflix Animation produziert. Regie führen unter anderem Adam Paloian („SpongeBob Schwammkopf“) und Clay Morrow („Micky Maus“). Die beiden „Cuphead“-Schöpfer Chad und Jared Moldenhauer sind als Executive Producer an der Zeichentrickserie beteiligt.

Cyberpunk: Edgerunners

Start: 2022 (TBD)

Bereits 2020 bestätigte CD Projekt RED die Veröffentlichung einer Anime-Serie namens „Cyberpunk: Edgerunners“, die im selben Universum angesiedelt ist wie das Videospiel des Unternehmens. Verantwortlich für die Serie ist das japanische Studio Trigger, die zuletzt an der Disney+-Produktion „Star Wars: Visionen“ mitwirkten.

Im Mittelpunkt der eigenständigen Geschichte steht ein Streetkid, das versucht, in der bedrohlichen Metropole Night City zu überleben. Um sich durchzuschlagen, beschließt er, ein sogenannter Edgerunner zu werden, ein Söldner. Die Serie, die unter der Regie von Hiroyuki Imaishi („Gurren Lagann“) entsteht, soll 2022 bei Netflix starten.

DOTA: Dragon’s Blood Buch 2

Start: 18. Januar 2022

Mit „DOTA: Dragon’s Blood“ konnte Netflix seinem Portfolio vergangenes Jahr eine weitere erfolgreiche Videospiel-Adaption hinzufügen. Die düstere Fantasy-Serie rückt den Ritter Davion in den Mittelpunkt, der eine Begegnung mit einem uralten sowie mächtigen Drachen hat und dieses Erlebnis soll sein Leben für immer verändern.

In Form von „Buch 2“ startete erst kürzlich die Fortsetzung zur Geschichte, welche die Abenteuer von Davion und seinen Freunden fortführt. Verantwortlich für die Serie ist das südkoreanische Animationsstudio MIR („Die Legende von Korra“). Das Drehbuch stammt von Ashley Edward Miller („X-Men: Erste Entscheidung“).

Resident Evil

Start: 2022 (TBD)

Und noch einmal Netflix: Nachdem der Video on Demand-Anbieter vergangenes Jahr die Anime-Serie „Resident Evil: Infinite Darkness“ veröffentlichte, folgt 2022 voraussichtlich die nächste Serie basierend auf Capcoms legendärer Survival-Horror-Spielreihe, die wohl schlicht „Resident Evil“ heißen wird.

Bereits seit geraumer Zeit arbeitet der Streaming-Riese an dieser Realserie, deren Story drei Jahre nach der Entdeckung des berüchtigten T-Virus ansetzt. Im Laufe der Handlung kommen die finsteren Machenschaften des bösen Umbrella-Konzerns ans Licht. Weitere Details zur Produktion sind gegenwärtig allerdings noch rar gesät.

Shenmue

Start: 5. Februar 2022

Auch der Videospiel-Klassiker „Shenmue“ erhält eine Serien-Adaption, die weltweit exklusiv beim VoD-Anbieter Crunchyroll zu sehen sein wird. Die Handlung des Anime orientiert sich stark an der Vorlage und rückt Ryo Hazuki in den Fokus. Nachdem dieser den Mord an seinem Vater mitansehen musste, schwört Ryo blutige Rache. Er verfolgt die Spur der Verantwortlichen bis ins entfernte Hong Kong, wo sich die Ereignisse schon bald überschlagen.

Die insgesamt 13 Episoden umfassende Serie entsteht unter der Regie von Chikara Sakurai („One-Punch Man Season 2“) im Studio Telecom Animation Film („Tower of God“). Darüber hinaus ist „Shenmue“-Schöpfer Yu Suzuki an der Anime-Produktion, die bereits am 5. Februar 2022 starten wird, als Executive Producer beteiligt.

Sonic Prime

Start: 2022 (TBD)

Fans von SEGAs ikonischem blauen Igel Sonic haben dieses Jahr gleich doppelten Grund zur Freude: Einmal startet 2022 die Animationsserie „Sonic Prime“ exklusiv bei Netflix. Die Story dreht sich dabei um unseren pfeilschnellen Protagonisten, der von seinen sympathischen Freunden begleitet wird. Im Kern der Serie soll es jedoch nicht in erster Linie um die Rettung des Universums gehen, sondern um Erlösung und Selbstfindung.

Insgesamt wird die Show 24 Episoden umfassen, die WildBrains Studio („Carmen Sandiego“) in Kooperation mit Man of Action Entertainment („Ultimate Spider-Man“) produziert. Einen genauen Starttermin hat die Zeichentrickserie gegenwärtig noch nicht.

Sonic the Hedgehog 2

Start: 31. März 2022

Zudem stürmt SEGAs Maskottchen in „Sonic the Hedgehog 2“ erneut auf die große Leinwand! Der erste Film konnte sich, nach einer ausgiebigen Designüberarbeitung des Hauptcharakters, zu einem durchaus ordentlichen Erfolg an den internationalen Kinokassen mausern, weshalb die Fortsetzung nur eine Frage der Zeit war. Darin bekommt es Sonic mit Knuckles zu tun. Passenderweise lautet der japanische Filmtitel „Sonic VS Knuckles“.

Regie führt, wie bereits beim Vorgänger, Jeff Fowler. Darüber hinaus kehren Jim Carrey („Die Truman-Show“) sowie James Marsden („X-Men“) in den Hauptrollen zurück und auch Tika Sumpter („Gossip Girl“) ist wieder dabei. Im englischen Original ist des Weiteren Ben Schwartz („Space Force“) als Stimme von Sonic zu hören. Idris Elba („The Suicide Squad“) spricht Knuckles, während Colleen O’Shaughnessey, wie in den Spielen, Tails vertont.

Super Mario Bros.

Start: Dezember 2022

„Super Mario Bros.“ von 1993 zählt bis heute zu den schlechtesten Videospiel-Adaptionen aller Zeiten, obgleich sich der Film inzwischen durchaus einen gewissen Kultstatus erarbeitet hat. Nintendo möchte dieses Jahr einen neuen Anlauf wagen und den vermutlich berühmtesten Klempner des Planeten erneut ins Kino bringen. Diesmal jedoch nicht mit realen Darstellern vor der Kamera, sondern in Form eines Animationsfilms.

Produziert wird der neueste „Super Mario Bros.“-Kinofilm im Studio Illumination („Ich – Einfach unverbesserlich“) unter der Regie von Aaron James Horvath („Teen Titans Go! To the Movies“) und Michael C. Jelenic („Wonder Woman“). Im englischen Original leiht Chris Pratt („Guardians of the Galaxy“) Klempner Mario seine Stimme. Anya Tailor-Joy („Das Damengambit“) spricht derweil Prinzessin Peach, während Seth Rogen („Bad Neighbors“) Donkey Kong vertont. Bösewicht Bowser wird von Jack Black („School of Rock“) gesprochen. Der Film wird voraussichtlich im Dezember 2022 in den deutschen Kinos starten. Ein genauer Termin steht gegenwärtig noch aus.

The Last of Us

Start: 2022 (TBD)

Eine der meisterwarteten Videospiel-Adaptionen der nächsten Zeit dürfte zweifelsohne „The Last of Us“ sein, das als TV-Serie umgesetzt wird. Wie in der gleichnamigen Videospiel-Vorlage von Naughty Dog („Uncharted“) steht der abgehärtete Überlebenskämpfer Joel im Mittelpunkt, der den Auftrag erhält, ein junges Mädchen namens Ellie aus einer Quarantänezone zu schmuggeln. Doch schon bald soll für beide nichts mehr so sein, wie es bisher war.

Die „The Last of Us“-Serie ist eine Koproduktion von HBO und Sony Pictures Television. PlayStation Productions, Word Games, The Mighty Mint und Naughty Dog produzieren das Projekt. Das Drehbuch der Show schreibt „Chernobyl“-Schöpfer Craig Mazin, der gemeinsam mit Neil Druckman die Serie auch als Executive Producer begleitet. Voraussichtlich wird die Videospiel-Adaption noch im Laufe des Jahres starten.

Uncharted

Start: 17. Februar 2022

Die vermutlich größte Videospiel-Adaption, die 2022 ihren Weg ins Kino findet, ist „Uncharted“. Der Film basiert auf der gleichnamigen Action-Adventure-Spielereihe von Naughty Dog („The Last of Us“), die auf der PlayStation 3 ihren Anfang nahm. Im Mittelpunkt der Games steht Schatzsucher und Abenteurer Nathan Drake, der gemeinsam mit einigen Freunden in jedem Teil einem neuen verschollen geglaubten Schatz hinterherjagt.

Im Kinofilm befindet sich Nathan auf der Suche nach dem seit 500 Jahren verlorenen Schatz von Ferdinand Magellan. Unser Protagonist hat es jedoch nicht alleine darauf abgesehen, denn auch diverse Gauner sind hinter dem Vermögen her. Tom Holland („Spider-Man: No Way Home“) spielt in dem von Regisseur Ruben Fleischer („Venom“) inszenierten Film den Hauptcharakter. In weiteren Rollen sind Mark Wahlberg („Shooter“), Sophia Taylor Ali („Faking It“), Tati Gabrielle („The 100“) und Antonio Banderas („Desperado“) zu sehen.

Auf welche Videospiel-Verfilmung freut ihr euch 2022 besonders?

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Gamescom 2022

Fehlen von Sony und Co. wird nicht weiter auffallen, meint THQ Nordic

PS4 & PS5

Neuerscheinungen der Woche

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Spec Ops The Line

Auch zehn Jahre später noch eine unvergessliche Erfahrung

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

Mehr Top-Artikel

Kommentare

dieselstorm

dieselstorm

30. Januar 2022 um 14:30 Uhr
Gordon_Freeman

Gordon_Freeman

30. Januar 2022 um 14:34 Uhr
Allesfürnix

Allesfürnix

30. Januar 2022 um 16:10 Uhr
Zentrakonn

Zentrakonn

30. Januar 2022 um 16:39 Uhr
Allesfürnix

Allesfürnix

30. Januar 2022 um 17:13 Uhr