PS5 Pro: Enhanced-Label und exklusiver Grafikmodus

Künftige Spiele sollen von der weiterhin unbestätigten PS5 Pro profitieren. Kenntlich gemacht werden die Verbesserungen anhand eines Labels, wie der Insider Tom Henderson berichtet. Er habe die Anforderungen erfahren.

PS5 Pro: Enhanced-Label und exklusiver Grafikmodus
Angeblich geht es im Herbst 2024 los. Doch wann erfolgt die Ankündigung der PS5 Pro?

Ende des Jahres bringt Sony eine neue Konsole auf den Markt, sofern sich die zunehmenden Gerüchte bewahrheiten. Mit der PS5 Pro möchte das Unternehmen offenbar eine potentere Hardware ins Rennen schicken, nachdem die Xbox Series X bisher zumindest auf dem Papier das leistungsstärkste Current-Gen-System war.

Über technische Details, die ebenso unbestätigt sind wie die Existenz der PS5 Pro, berichteten wir in den vergangenen Wochen mehrfach. Zum Osterwochenende konnte der Insider Tom Henderson weitere Details auftreiben, die sich auf ein besonderes Label beziehen.

PS5 Pro Enhanced als Label für zertifizierte Spiele

In einem neuen Artikel auf Insider Gaming berichtet Tom Henderson über neue Erkenntnisse, die er von nicht näher genannten Quellen erfahren habe.

Die Studios müssen demnach bestimmte Richtlinien erfüllen, damit ihre Spiele nach der Veröffentlichung der potenteren Hardware das Label “PS5 Pro Enhanced” tragen dürfen. Intern werde diese Kennzeichnung als “Trinity Enhanced” bezeichnet.

Neu ist das Enhanced-Label freilich nicht. Es kam bereits nach der Veröffentlichung der PS4 Pro zum Einsatz und gibt Spielern den Hinweis, dass die leistungsstärkere Hardware der Pro-Konsole genutzt wird. Verbesserte Bildraten und Auflösungen sind in der Regel inbegriffen.

Doch welche Richtlinien gelten für PS5-Spiele, die künftig das Pro-Enhanced-Label erhalten sollen?

Laut Henderson möchte Sony einen PS5 Pro-exklusiven Grafikmodus etablieren, der eine Kombination aus folgenden Features bietet:

  • PSSR zur Hochskalierung der Auflösung auf 4K
  • Konstante 60 FPS
  • Hinzufügen oder Verstärken von Raytracing-Effekten

Ebenfalls können Spiele das “PS5 Pro Enhanced”-Label erhalten, wenn sie eine der folgenden Verbesserungen bieten:

  • Erhöhte Zielauflösung für Titel, die auf der Standardkonsole eine feste Auflösung haben.
  • Erhöhte maximale Zielauflösung für Titel, die mit variabler Auflösung auf der Standardkonsole laufen.
  • Erhöhte Zielbildrate für Titel, die auf der Standardkonsole eine feste Bildrate anstreben.
  • Einbindung von PS5 Pro Raytracing-Effekten

PS5 Pro ist 45 Prozent schneller

Die Spezifikationen der PS5 Pro waren in den vergangenen Wochen mehrfach Thema der Berichterstattung. Dazu gehören Angaben zur CPU, zum Arbeisspeicher und zur Disk-Unterstützung. Auch Einzelheiten zu den Vorteilen von PSSR drangen durch.

Die genannten Spezifikationen der PS5 Pro stammen in vielen Fällen von Tom Henderson, der auch zur PS5 Slim und zu weiteren Hardware-Produkten von Sony verlässliche Angaben machte – lange bevor sie angekündigt wurden.

In seinem neuen Bericht verweist der Insider noch einmal allgemein auf die Leistungszuwächse verglichen mit dem Standard-Modell der PS5:

  • Arbeitsspeicher: 28 Prozent schneller
  • Grafikprozessor: 45 Prozent schneller

“Laut PlayStation ist die PS5 Pro 45 Prozent schneller als die Standard-PS5 und kann eine doppelt so hohe Rendering-Geschwindigkeit wie die Standard-Konsole bieten”, so Henderson.

Die CPU erhält offenbar einen kleineren Leistungssprung, der kürzlich mit der PS6 und einer möglichen Abwärtskompatibilität in Zusammenhang gebracht wurde.

„Die Art und Weise, wie Sony die Abwärtskompatibilität handhabt, ist sehr komplex und erfordert, dass die neue Hardware mit der gleichen oder einer höheren Taktfrequenz läuft, selbst wenn die neue Hardware bei niedrigeren Taktfrequenzen schneller ist“, meinte der AMD-Experte Kepler_L2.

Daher könne Sony die Taktung der PS5-Pro-CPU nicht zu sehr in die Höhe treiben. Allerdings sei es nur eine Theorie.

Weitere Berichte zur PS5 Pro:



Auf den Markt kommen soll die PS5 Pro im Herbst 2024. Einen bestätigten Termin gibt es aufgrund der ausstehenden Hardware-Ankündigung nicht. Ebenso ist der Preis offen. Welchen Betrag Spieler für die PS5 Pro bezahlen würden, war jüngst Teil einer PLAY3.DE-Umfrage.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Hotlist

Kommentare

Strohhut Yago

Strohhut Yago

30. März 2024 um 13:55 Uhr
OzeanSunny

OzeanSunny

30. März 2024 um 14:51 Uhr
DerKanzler

DerKanzler

30. März 2024 um 15:12 Uhr
AndromedaAnthem

AndromedaAnthem

30. März 2024 um 16:08 Uhr
MartinDrake

MartinDrake

30. März 2024 um 22:22 Uhr
El Presidente

El Presidente

31. März 2024 um 15:51 Uhr

Kommentieren

Nur eingeloggte User können kommentieren.