Jump to content

DEATH STRANDING [PS5 Director's Cut, PS4]


Buzz1991
 Share

Recommended Posts

vor 49 Minuten schrieb Eloy29:

Nein es ist eine Mission in dieser Fabrik die sich in fünf kleinere aufteilt. Es bleibt aber bei dieser einzigen neuen Location.

Genau das steht eigentlich auch im Beitrag aus meinem Link.
Eine Location mit mehreren Aufträgen.
Ob man das jetzt als eine Mission oder mehrere sieht, ist wohl Auslegungssache. 😉

Zusätzlich soll es ja auch einige neue Aufträge von Die-Hardman geben, wo man die neuen Ausrüstungen des DC bekommt.

Diggler72.png?n=3

PSN-ID Diggler72, Xbox Diggler72#5566, Nintendo Switch: SW-4593-0135-2137

 

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Diggler:

Genau das steht eigentlich auch im Beitrag aus meinem Link.
Eine Location mit mehreren Aufträgen.
Ob man das jetzt als eine Mission oder mehrere sieht, ist wohl Auslegungssache. 😉

Zusätzlich soll es ja auch einige neue Aufträge von Die-Hardman geben, wo man die neuen Ausrüstungen des DC bekommt.

Weiß ich nicht hatte nur noch diese virtuellen Missionen gesehen , das hat aber nichts mit Hartman zu tun.

 

Link to comment
Share on other sites

Ich bin nach knapp 2 Stunden wieder voll im Spiel drin und mitgerissen. Die Präsentation gehört für mich zum Besten, was es bisher gegeben hat. Grafisch sieht es dank nativem 4K, gefühlt durchweg 60fps und weiteren kleinen Verbesserungen aus wie ein aktueller CrossGen-Titel und überzeugt gerade bei den Charakteren mit realistischer Mimik und fantastischen Gesichtern, wie ich sie in Zukunft immer sehen möchte. Was das angeht, war das Spiel vor zwei Jahren ja schon NextGen, allgemein würde ich es nicht als typischen PS4-Titel verorten.

Die Ladezeiten sind extrem kurz, sowohl beim Start eines neuen Kapitels (sofern es überhaupt eine gibt) als auch beim Laden eines Spielstands. Wenn mich nicht alles täuscht, waren es nur 3 Sekunden. Ich hatte in meiner PS4 Pro eine SSD drin, damit war's schon doppelt so schnell wie mit der HDD (30 zu 60 Sekunden). Doch hier voll abgestimmt auf die superschnelle SSD und die Speicheranbindung, das ist nochmal viel schneller.

Den DualSense finde ich ebenfalls gut umgesetzt. Das haptische Feedback kommt mir sehr genau vor. So spürt man Unterschiede von reinen Kontakten auf dem Boden über einem Reißverschluss bis hin zu kleinen Berührungen an Sams Haut in den Zwischensequenzen. Die Schultertasten haben nun Widerstände drin, was beim Austarieren des Gewichts zwar subtil, aber trotzdem rüberkommt. 3D-Audio habe ich mit den Kopfhörern getestet, da sind auch ein paar schöne Effekte dabei, insgesamt eine bessere räumliche Ortung als noch in der PS4-Version, zumindest aus meiner Erinnerung heraus.

Ich glaube auch, dass sie Einsteigern mehr Hilfen geben. Zum Beispiel gibt's ja zu Beginn eine Mission, wo man eine Person zu einem Verbrennungsofen führen muss. Auf der Missionskarte sieht man nun verschiedene Vorschläge für Routen mit Schwierigkeitsbeschreibungen. War das in der PS4-Version drin? Ich brauche sowas nicht, aber ist ja trotzdem ganz nett.

Freue mich schon aufs Weiterspielen. In Gedanken läuft bei mir der fantastische Introfilm ab mit dem genialen Musikstück von Low Roar und den wunderschönen Naturaufnahmen Islands...

  • Like 4
  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb eviltrooper:

Der Schnee ist immer noch nervig.. ich weiß wieder warum ich aufgehört habe … 😄 

egal da muss ich jetzt durch. 

Durchhalten und gut ausrüsten. Ich hatte da ein geniales Erlebnis, wo ich mal ne Viertelstunde oder länger in schwierig passierbarem Gebirge war und meine Vorräte zuneige gingen. Dann fand ich ein Auto von einem anderen Mitspieler und habe mich riesig gefreut.

Momente wie diesen haben das Spiel ganz besonders gemacht und dem "Reconnect Humanity"-Gedanken voll getragen.

Link to comment
Share on other sites

vor 44 Minuten schrieb eviltrooper:

Ich muss mich wohl mit dem Thema seilrutsche vertraut machen.. 

😄

muss sagen ich vermeide immer die Hilfsmittel..

 

Das ist das beste. Gerade im Gebirge. Hatte mir die ganze map damit ausgebaut. So hat das liefern dann Spaß gemacht :D

 

Link to comment
Share on other sites

Schon ein starkes Stück Software ,vor allem jetzt auf der PS5. Man erkennt wieder gut wie Kojima aus den anderen Entwicklern heraus sticht.

Wäre mehr wie schade wenn sich Sony ihm mit seinen weiteren Games verweigert hätte. Denn eigentlich wagt Sony bedeutend mehr wie Microsoft bei Games.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...