Jump to content
PS4 & PS5 Forum - by PLAY3.DE

Mass Effect 3 - Das beste Ende - Welches ist es für Euch ?


Konsolenheini
 Share

Recommended Posts

Zur Auswahl stehen

1.Kontrolle

2.Vernichtung der Reaper

3.Syntese

4.Nichts tun, Reaper vernichten alles fortschrittliche leben im bisherigen Zyklus

 

Hier nun meine Sichtweise:

Also für mich ist es das "Kontrolle"-Ende,

das beste Ende von Mass Effect 3......

 

Begründung:

 

1.)

Shepard, mein Shepard, so wie ich ihn gespielt habe, war immer Edel und Gut (Paragon), habe also stets die Blauen Antwortmöglichkeiten genutzt, sowie

die Schnellen-Blauen-Quick-Time Entscheidungen die gut waren... Dargestellt wurden wirklich besonders gute Aktionen in allen 3 Mass Effect Teilen immer in BLau...

Die bösen Aktionen hingegen in rot... Wenn man also nun am Ende, vor der Wahl steht, sieht man bei der Kontrolle blau und bei der Zerstötung Rot...

Das untermauert meine Theorie, das die Kontrolle die beste gute-Paragon-Entscheidung ist... Daher glaube ich, das die Macher dachten, das die Kontrolle das beste und Gute Ende ist...

Darum auch "Blau" wie immer bei den Vorbild-Aktionen...

2.)

Einige meinen die Kontrolle sei Fragwürdig, weil Shepard dann ja übermächtig würde, und seine Macht negativ benutzen würde...

Evtl. soagr indoktriniert sei...

Ja, es gäbe Menschen, wie der Unbekannte,

der seine Macht nur Missbrauchen würde für seine

niederen Macht-Ziele, die Menschheit z.b über allen zu stellen, der Unbekannte war quasi eine Art Faschist...

Aber es gibt Menschen (einige wenige) deren Ziele für das Wohl der Allgemeinheit wichtiger ist, als das eigene Wohl...

Mein Shepard ist nun mal so jemand, er würde seine Macht nicht benutzen um Faschismus zu unterstützen usw...

Shepard ist weise genug zur Kontrolle, hat er bewiesen, das er immer Fair handelt, in jeden der Teile, hatte immer Diplomatisches Geschik,

das alle an die Verhandlungstische geführt hatte usw...

3.)

Am Schluss lässt Shepard, (er ist ja nicht wirklich gestorben, nur körperlich aber sein Geist und seine Individualität ist intakt und dazu kommt das er dafüer geistig gewachsen ist, mkt der Verantwortung.. mit Verantwortung wächst man nämlich...)

ja sogar die Massen-Effect-Portale wieder aufbauen, und alle schäden reparieren, auch auf der Erde...

Der Unbekannte hat erkannt das die "Kontrolle" für ihn schon zu spät war, da er schon Kontrolliert war (und hat sich selbst erschossen)

im gegensatz zu Shepard der nicht indoktriniert war. Denn er konnte Frei wählen was er wollte:

Zerstörung, Synteste, Kontrolle, oder sogar die Ausslöschung von Allen, also die fortsetzung des Zyklus bis zu seiner Vernichtung...

Beim Kontroll-Ende ist der Frieden ist gesichert, was die Reaper-Thematik betrifft...

Die Erde wird nicht zestört, Edi und Geth leben, die Reaper-Bedrohung gestoppt, die Portale und alles andere werden reapiert

Frieden zwischen Quarianern und Geth, Salarinnern, Turianern und Kroganern, nebst geheilter Genophage... Rachni gerettet...

 

_-------------------

 

Zerstörung halt ich für mich, für kein so gutes Ende, weil es zwar die reaper besiegt, aber edi, die geth und alle anderen künstlichen lebensformen tötet.. das widerspricht alles wofür ich gekämpft habe, damit es z.b frieden zwischen quarianern und den geth gab. zerstörug würde ihnen nicht gerecht... und wozu habe ich joker mit edi verkuppelt und edi sich wie legion frei Entwickeln lassen... ? um sie dann zu töten ? legion opferte sich fuer die geth damit sie uns helfen im kampf gegen die reaper...

 

Synthese hatte ich damals genommen auf den ersten Blick ein gutes ende, aber irgendwie auch ein gewaltiger Akt, ich verändere einfach mal die DNA allen lebens nebst synthetischen Lebensformen.. auch fragwürdig zumindest.

 

den zyklus von den reapern beenden lassen ? neeee

 

was meint ihr ?

 

me1 Entscheidungen:

rachni gerettet

rat gerettet

anderson zum Botschafter ernannant

liara Romanze

 

me2

heretics umgeschrieben

Menschen reaper zerstört

alle loyal und alle haben

Selbstmordmission überlebt

keine beziehung

 

me3

Frieden geschaffen zwischsen geth und quarianern

Rachni erneut gerettet...

genophage geheilt

die geth individuell gemacht.

EDI sich entwickeln lassen & ihr Beziehung mit Joker ermöglicht

Beziehung zu Kaidan gestartet...

kontroll ende gewählt

Edited by Konsolenheini
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 years later...
  • 3 weeks later...

bestes ende - kontrolle... shepard doch gutes mensch ist... er nie würde machen diktatur im bösen sinne...

er gutes herz hat... unbekannte war böse - er swchon zu sehr indogtrinirt, oder wie das geschrieben wird...

 


oc.jpg.578635e5fff37434f2ea89a4297c1956.jpg

ich nix gut sprechen und schreiben kann deutsch. aber ich lernen gerade...

Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

@Saleen

Hab leider kein PN Button bei dir finden können, bei anderen funzt es... Daher schreibe ich dir hier..

Du hattest in einen anderen Thread geschrieben dass du das kontroll Ende gewählt hast. 

Gab es einen genauen Grund warum du dieses Ende gewählt hast ? 

Bei mir war es wie gesagt die Entscheidung, dass ich Frieden zwischen den quarianern und den geth geschaffen habe, so wie ich die geth sich auch zu K.I's entwickeln dies, genauso wie ich das mit EDI gemacht habe... Zudem habe ich ja sie und Joker zusammen gebracht..

Mit den zerstören Ende hätte ich alle künstliche Intelligenzen ausgelöscht,

Diese Energie wäre für mich ein erzwungener Akt..

Der Unbekannte war zwar richtig indoktriniert, aber aus meiner Sicht war mein guter shepherd eben nicht indoktriniert und war deshalb der fähigste dazu die Reaper zu kontrollieren...

Was dazu führte dass die masseneffekt Portale wieder repariert worden, und derzeit ein echter Frieden zwischen biologischen und künstlichen lebensform entstanden ist.

 

Link to comment
Share on other sites

@Konsolenheini

Keine Ursache, ich finde auch nirgends in den Einstellungen die Option, daß ich es umschalten kann ^^

Mein Shepard war ein Held! Er hat ganze Kolonien gerettet, ein ganzes Sternensystem vernichtet, und die größte Bedrohung der Galaxie bekämpft. Dazu war er absolut Loyal seinen Freunden gegenüber und hätte alles getan, um sie zu beschützen.

Shepard strebte die ganze Trilogie danach, die Reaper zu zerstören während der Unbekannte die Kontrolle für richtig hält. Saren sprach im ersten Teil danach, daß Synthese die einzige Möglichkeit ist, damit das Leben in der Milchstraße gedeihen kann. Ich halte Kontrolle für richtig, weil es die einzige Ordnung in der Galaxie ist, die Chaos beseitigt. Die Leviathan erkannten das Muster vor Milliarden von Jahren und die sind die oberste Spezies. Leider mit dem Denkfehler, daß Niemand die Kontrolle über den Katalysator hatte. Den wir wissen, K.i überflügelt immer ihre Schöpfer sobald ihr freier Wille überwunden ist. 

Mein Shepard starb mit der Überzeugung, daß eine K.i genauso wie Organisches Leben bösartig und Macht besessen sein kann.

Es braucht also jemanden, der Geist und Willen dazu hat, die Galaxie vor dem Untergang zu bewahren. Stets schwerwiegend Entscheidungen trifft und trotzdem Loyal gegenüber sich selbst ist. 

Playstation & PC Gamer 

Setup - X570 Mainboard/AMD Ryzen 7 5800X/Trident Z Neo 32GB/ RTX 3080 Aorus Xtreme/AiO Wasserkühlung Lian Li 240

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb Saleen:

@Konsolenheini

Keine Ursache, ich finde auch nirgends in den Einstellungen die Option, daß ich es umschalten kann ^^

Mein Shepard war ein Held! Er hat ganze Kolonien gerettet, ein ganzes Sternensystem vernichtet, und die größte Bedrohung der Galaxie bekämpft. Dazu war er absolut Loyal seinen Freunden gegenüber und hätte alles getan, um sie zu beschützen.

Shepard strebte die ganze Trilogie danach, die Reaper zu zerstören während der Unbekannte die Kontrolle für richtig hält. Saren sprach im ersten Teil danach, daß Synthese die einzige Möglichkeit ist, damit das Leben in der Milchstraße gedeihen kann. Ich halte Kontrolle für richtig, weil es die einzige Ordnung in der Galaxie ist, die Chaos beseitigt. Die Leviathan erkannten das Muster vor Milliarden von Jahren und die sind die oberste Spezies. Leider mit dem Denkfehler, daß Niemand die Kontrolle über den Katalysator hatte. Den wir wissen, K.i überflügelt immer ihre Schöpfer sobald ihr freier Wille überwunden ist. 

Mein Shepard starb mit der Überzeugung, daß eine K.i genauso wie Organisches Leben bösartig und Macht besessen sein kann.

Es braucht also jemanden, der Geist und Willen dazu hat, die Galaxie vor dem Untergang zu bewahren. Stets schwerwiegend Entscheidungen trifft und trotzdem Loyal gegenüber sich selbst ist. 

WOW - 100% Zustimmung, genau sehe ich meinen Shepard auch :D Du sprichst mir aus der Seele.. Ich denke ja, das du auch mein Eingangspost, gaaaanz oben gelesen hast-Da erkläre ich ja warum ich auch das Kontroll Ende für das beste halte... Viele finden das Zerstörungs-Ende vielleicht deshalb besser, weil ihr Shepard am schluß vielleicht überlebt hat.... Aber der Preis war dann alles zu vernichten, wofür er zuerst gekämpft hatte... K.I's als das zu sehen was sie sind, nämlich neue Lebensformen, die letztlich nicht besser oder schlechter als wir sind, sondern einfach nur eine neue Spezies :) Unser, also deiner und meiner z.b sind defintiv noch klar im Kopf gewesen.... Der Katalysator, ist letztlich Shepard selbst gewesen, seine reine Seele, seine Aufrichtigkeit, seine Loyalität usw, hat deutlich gemacht, das man den ewigen Konflikt zwischen Biologischen Lebensformen vs Künstlichen Lebensformen (Maschinen-Wesen) lösen kann, wenn man denn wirklich die Dinge klar sieht....

du hast recht, Saran war an der Synthese interessiert, genaugenommen alle zwangsmäßig zu Cyborgs zu machen... Der Unbekannte wollte der Kontrolle, aber auf kosten von anderen Lebensformen, da er schon indoktriniert war.. Shepard hatte stets die Zerstörung der Reaper im Sinn, als er aber vor der Wahl stand, erkannte er, das er dann nicht besser wäre... Die Kontrolle sorgte dafür das alle in Frieden leben konnte, dafür musste er das größte Opfer bringen, sein Leben !   

Edited by Konsolenheini
Link to comment
Share on other sites

@Konsolenheini

Ich liebe die Mass Effect Trilogie. Kenne kein Spiel was meine Science Fiction sucht so in Spielerischer Form zur Geltung bringt wie BioWare ihr Liebling. 

In der Tat. Auch hier Zuspruch.....

Besonders im Bezug zu den Geth. Der Unbekannte (glaube Tim ist sein Name - habe aber auch was von Jack Harper gelesen und denke, daß es sein Pseudonym Name als Söldner war) war stark danach bestrebt, die Reaper zu Kontrollieren. Sein Motto "Der Zweck helligt die Mittel" ist leider so, daß egal unter welchen Methoden dies erreicht werden soll. Was passiert ist, wissen wir ja beide. Er hätte niemals die Kontrolle erlangen können. Was natürlich auch daran liegt, daß er selbst schon Indoktriniert war. 

Eine hüllenlose Puppe die von den Reapern so gelenkt wird, daß er am Ende noch davon überzeugt war, es nicht zu sein. Ein Schläfer Agent... 

Es gibt so unglaublich viele Theorien über die ganze Shepard Geschichte, daß man vieles zu den Akten legen kann ^^

Mein Shepard war auch nie Indoktriniert. Klar gibt es stellenweise Hinweise darauf, daß er es gewesen sein könnte aber nein! Der Katalysator ist eine Extrem hohe Intelligenz die Shepard seit der Sovereign genau beobachtet und dennoch versucht, daß Chaos eine Ordnung zu erzwingen. Es erkennt aber auch, daß andere Wege funktionieren als Zivilisation soweit Entwickeln zu lassen, bis der Höhepunkt für die "Ernte" erreicht ist. 

So viele Zyklen haben an den Bau des "Tiegel" gewirkt, daß man schon gar nicht mehr weiß woher es stammt und wer damit begonnen hat. Der Katalysator ist die K.i, die die Leviathanen erschaffen haben. Es erscheint in Menschlicher Form, um ein passendes Umfeld für Shepard zu generieren. Es sieht in Shepard nicht nur eine Anomalie sondern auch die Zukunft der Galaxie... Oder auch eine Gefahr. All das könnte auch eine Prüfung vom Katalysator gewesen sein? 

Schließlich hat es keine andere Lebensform soweit geschafft, die wahre Natur der Reaper zu erblicken. 

Kein Zyklus zuvor war bereit dafür, eine höhere Form zu erlangen bis auf Shepard. 

Schließlich hat er dafür gesorgt, daß die ganze Galaxie zur einer Streitmacht zusammen kommt. Die Genophage geheilt, die Geth mit den Quarianern vereint, Turianer zu den Kroganern und vieles mehr. 

Wir wissen, daß Zyklen davor nie als Einheit gekämpft haben... Im Gegenteil. Selbst als die Reaper kamen, bekämpfen sich Zivilisation gegeneinander und das bestärkte den Katalysator noch mehr, daß Chaos eine Ordnung braucht. Wie kann etwas lernen, wenn eine Generation zu Generation im ständigen Konflikt mit sich selber ist. Eine K.i ist Lern und Denkfähig... Zum eigenen Handeln veranlasst und selbst zu bestimmen, was richtig und was falsch ist. Es muss aber auch lernen und benötigt Informationen usw. 

Für mich ist die Indoktrinationstheorie auch kein Hinweis darauf, daß alles im Kopf von Shepard abläuft. Es waren einfach nur beschissene Design Entscheidungen die seitens BioWare/EA aufgetreten sind 😅

Dennoch war ursprünglich geplant, daß Shepard Indoktrinert werden sollte. Das hat der frühere Producer, Zeichner what ever bekannt gegeben. 

Aber das war noch vor der Entwicklung von ME 3 

Hier, sogar eine Konzept Zeichnung von Shepard mit Reaper Tech. Rechts daneben die neue Spectre Ashley Williams. 

 

 

mass-effect-artwork_2414035.jpg

Edited by Saleen
  • Like 1

Playstation & PC Gamer 

Setup - X570 Mainboard/AMD Ryzen 7 5800X/Trident Z Neo 32GB/ RTX 3080 Aorus Xtreme/AiO Wasserkühlung Lian Li 240

 

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Saleen:

@Konsolenheini

Ich liebe die Mass Effect Trilogie. Kenne kein Spiel was meine Science Fiction sucht so in Spielerischer Form zur Geltung bringt wie BioWare ihr Liebling. 

In der Tat. Auch hier Zuspruch.....

Besonders im Bezug zu den Geth. Der Unbekannte (glaube Tim ist sein Name - habe aber auch was von Jack Harper gelesen und denke, daß es sein Pseudonym Name als Söldner war) war stark danach bestrebt, die Reaper zu Kontrollieren. Sein Motto "Der Zweck helligt die Mittel" ist leider so, daß egal unter welchen Methoden dies erreicht werden soll. Was passiert ist, wissen wir ja beide. Er hätte niemals die Kontrolle erlangen können. Was natürlich auch daran liegt, daß er selbst schon Indoktriniert war. 

Eine hüllenlose Puppe die von den Reapern so gelenkt wird, daß er am Ende noch davon überzeugt war, es nicht zu sein. Ein Schläfer Agent... 

Es gibt so unglaublich viele Theorien über die ganze Shepard Geschichte, daß man vieles zu den Akten legen kann ^^

Mein Shepard war auch nie Indoktriniert. Klar gibt es stellenweise Hinweise darauf, daß er es gewesen sein könnte aber nein! Der Katalysator ist eine Extrem hohe Intelligenz die Shepard seit der Sovereign genau beobachtet und dennoch versucht, daß Chaos eine Ordnung zu erzwingen. Es erkennt aber auch, daß andere Wege funktionieren als Zivilisation soweit Entwickeln zu lassen, bis der Höhepunkt für die "Ernte" erreicht ist. 

So viele Zyklen haben an den Bau des "Tiegel" gewirkt, daß man schon gar nicht mehr weiß woher es stammt und wer damit begonnen hat. Der Katalysator ist die K.i, die die Leviathanen erschaffen haben. Es erscheint in Menschlicher Form, um ein passendes Umfeld für Shepard zu generieren. Es sieht in Shepard nicht nur eine Anomalie sondern auch die Zukunft der Galaxie... Oder auch eine Gefahr. All das könnte auch eine Prüfung vom Katalysator gewesen sein? 

Schließlich hat es keine andere Lebensform soweit geschafft, die wahre Natur der Reaper zu erblicken. 

Kein Zyklus zuvor war bereit dafür, eine höhere Form zu erlangen bis auf Shepard. 

Schließlich hat er dafür gesorgt, daß die ganze Galaxie zur einer Streitmacht zusammen kommt. Die Genophage geheilt, die Geth mit den Quarianern vereint, Turianer zu den Kroganern und vieles mehr. 

Wir wissen, daß Zyklen davor nie als Einheit gekämpft haben... Im Gegenteil. Selbst als die Reaper kamen, bekämpfen sich Zivilisation gegeneinander und das bestärkte den Katalysator noch mehr, daß Chaos eine Ordnung braucht. Wie kann etwas lernen, wenn eine Generation zu Generation im ständigen Konflikt mit sich selber ist. Eine K.i ist Lern und Denkfähig... Zum eigenen Handeln veranlasst und selbst zu bestimmen, was richtig und was falsch ist. Es muss aber auch lernen und benötigt Informationen usw. 

Für mich ist die Indoktrinationstheorie auch kein Hinweis darauf, daß alles im Kopf von Shepard abläuft. Es waren einfach nur beschissene Design Entscheidungen die seitens BioWare/EA aufgetreten sind 😅

Dennoch war ursprünglich geplant, daß Shepard Indoktrinert werden sollte. Das hat der frühere Producer, Zeichner what ever bekannt gegeben. 

Aber das war noch vor der Entwicklung von ME 3 

Hier, sogar eine Konzept Zeichnung von Shepard mit Reaper Tech. Rechts daneben die neue Spectre Ashley Williams. 

 

 

mass-effect-artwork_2414035.jpg

WOW, ich antworte dir darauf noch später ausführlich !

Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Saleen:

@Konsolenheini

Ich liebe die Mass Effect Trilogie. Kenne kein Spiel was meine Science Fiction sucht so in Spielerischer Form zur Geltung bringt wie BioWare ihr Liebling. 

In der Tat. Auch hier Zuspruch.....

Besonders im Bezug zu den Geth. Der Unbekannte (glaube Tim ist sein Name - habe aber auch was von Jack Harper gelesen und denke, daß es sein Pseudonym Name als Söldner war) war stark danach bestrebt, die Reaper zu Kontrollieren. Sein Motto "Der Zweck helligt die Mittel" ist leider so, daß egal unter welchen Methoden dies erreicht werden soll. Was passiert ist, wissen wir ja beide. Er hätte niemals die Kontrolle erlangen können. Was natürlich auch daran liegt, daß er selbst schon Indoktriniert war. 

Eine hüllenlose Puppe die von den Reapern so gelenkt wird, daß er am Ende noch davon überzeugt war, es nicht zu sein. Ein Schläfer Agent... 

Es gibt so unglaublich viele Theorien über die ganze Shepard Geschichte, daß man vieles zu den Akten legen kann ^^

Mein Shepard war auch nie Indoktriniert. Klar gibt es stellenweise Hinweise darauf, daß er es gewesen sein könnte aber nein! Der Katalysator ist eine Extrem hohe Intelligenz die Shepard seit der Sovereign genau beobachtet und dennoch versucht, daß Chaos eine Ordnung zu erzwingen. Es erkennt aber auch, daß andere Wege funktionieren als Zivilisation soweit Entwickeln zu lassen, bis der Höhepunkt für die "Ernte" erreicht ist. 

So viele Zyklen haben an den Bau des "Tiegel" gewirkt, daß man schon gar nicht mehr weiß woher es stammt und wer damit begonnen hat. Der Katalysator ist die K.i, die die Leviathanen erschaffen haben. Es erscheint in Menschlicher Form, um ein passendes Umfeld für Shepard zu generieren. Es sieht in Shepard nicht nur eine Anomalie sondern auch die Zukunft der Galaxie... Oder auch eine Gefahr. All das könnte auch eine Prüfung vom Katalysator gewesen sein? 

Schließlich hat es keine andere Lebensform soweit geschafft, die wahre Natur der Reaper zu erblicken. 

Kein Zyklus zuvor war bereit dafür, eine höhere Form zu erlangen bis auf Shepard. 

Schließlich hat er dafür gesorgt, daß die ganze Galaxie zur einer Streitmacht zusammen kommt. Die Genophage geheilt, die Geth mit den Quarianern vereint, Turianer zu den Kroganern und vieles mehr. 

Wir wissen, daß Zyklen davor nie als Einheit gekämpft haben... Im Gegenteil. Selbst als die Reaper kamen, bekämpfen sich Zivilisation gegeneinander und das bestärkte den Katalysator noch mehr, daß Chaos eine Ordnung braucht. Wie kann etwas lernen, wenn eine Generation zu Generation im ständigen Konflikt mit sich selber ist. Eine K.i ist Lern und Denkfähig... Zum eigenen Handeln veranlasst und selbst zu bestimmen, was richtig und was falsch ist. Es muss aber auch lernen und benötigt Informationen usw. 

Für mich ist die Indoktrinationstheorie auch kein Hinweis darauf, daß alles im Kopf von Shepard abläuft. Es waren einfach nur beschissene Design Entscheidungen die seitens BioWare/EA aufgetreten sind 😅

Dennoch war ursprünglich geplant, daß Shepard Indoktrinert werden sollte. Das hat der frühere Producer, Zeichner what ever bekannt gegeben. 

Aber das war noch vor der Entwicklung von ME 3 

Hier, sogar eine Konzept Zeichnung von Shepard mit Reaper Tech. Rechts daneben die neue Spectre Ashley Williams. 

 

 

mass-effect-artwork_2414035.jpg

Hallo ich sehe das eigentlich genauso wie du. Übrigens glaube ich nicht das shepherd indoktriniert war, auch wenn er den Jungen immer wieder in seinen Träumen gesehen hat. Für mich deutet dass das alles auf seinen posttraumatisches stresssyndrom hin, also dem allseits bekannten PTSS...

 

Ich glaube dir aufs Wort dass man vielleicht was anderes vor hatte mit shephard aber so wie es am Schluss inszeniert wurde war shepherd einfach nur ein edler Kerl der versucht das Beste aus irgendeiner scheiß Situation herauszuholen. 😉

Vielleicht verstehst Du was ich meine. Auf jeden Fall sind wir zwei wohl auf einer Wellenlänge was ich echt angenehm finde :) kleine Frage kannst du der mir eine privatnachricht schicken ? Probier es einfach mal aus vielleicht geht das ja, dann kann ich antworten. :)

gaaaaanz liebe Grüße

 

 

Link to comment
Share on other sites

@Konsolenheini

Funktioniert nicht. Ich kann lediglich auf deinem Status antworten. 

Hat Play3 eigentlich eine PN Funktion für Android? 😅

Playstation & PC Gamer 

Setup - X570 Mainboard/AMD Ryzen 7 5800X/Trident Z Neo 32GB/ RTX 3080 Aorus Xtreme/AiO Wasserkühlung Lian Li 240

 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...